Bewerbung um Ausbildungsplatz nach Studienabbruch - Immatrikulationsbescheinigung oder Leitsungsnachweis?

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
Laura24253
Beiträge: 1
Registriert: 05.11.2019, 09:09

Bewerbung um Ausbildungsplatz nach Studienabbruch - Immatrikulationsbescheinigung oder Leitsungsnachweis?

Beitrag von Laura24253 » 05.11.2019, 09:41

Hallo zusammen,

ich befinde mich derzeit im 5. Semester und würde mein Studium gern abbrechen, um eine Ausbildung zu beginnen.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz eine Im- bzw Exmatrikulationsbescheinigung, einen Leistungsnachweis über meine bisherigen Leistungen oder gar nichts von beiden benötige?
Da ich das Studium abbreche, habe ich ja keinen Uniabschluss und weiß daher nicht, ob diese Dokumente relevant sind.

Potreus
Beiträge: 15
Registriert: 08.10.2019, 11:07

Re: Bewerbung um Ausbildungsplatz nach Studienabbruch - Immatrikulationsbescheinigung oder Leitsungsnachweis?

Beitrag von Potreus » 05.11.2019, 14:20

Eine Im- bzw Exmatrikulationsbescheinigung sagt über deine Leistungsfähigkeit nichts aus, sondern ist eine organisatorische Sache.

Einen (nicht allzu schlechten) Leistungsnachweis solltest du schon beilegen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11767
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung um Ausbildungsplatz nach Studienabbruch - Immatrikulationsbescheinigung oder Leitsungsnachweis?

Beitrag von TheGuide » 05.11.2019, 23:21

Ist der Studienabbruch gut durchdacht? Wenn die Uni dich quält oder du in absehbarer Zeit den BA nicht erreichen kannst, dann ist das wohl sinnvoll, wenn du aber kurz vorm BA stehst und gerade nur einen Hänger hast, dann solltest du vielleicht mal Urlaub machen.

Bescheinigungen von der Uni sind nur dann in irgendeiner Form sinnvoll, wenn sich damit ein roter Faden durch dein Leben ergibt.

Antworten