Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Handelsfachwirt

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
kaimanik
Beiträge: 1
Registriert: 15.03.2020, 15:27

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Handelsfachwirt

Beitrag von kaimanik » 26.03.2020, 18:34

Ein großes Hallo an alle lieben User. Könnten ihr bitte mal über mein Anschrieben drüberschauen und mir Tipps geben ob soweit alles in Ordnung ist. Ich habe selber das Gefühl, dass alles zu allgemein ist und ich als Person nicht gut genug vorgestellt werde.

Zu mir: Ich habe nach einem überzogenen Studium (BWL)die Entscheidung getroffen abzubrechen um eine Ausbildung (Versuche es überall im Handel) zu beginnen. Ich habe viel neben dem Studium im Einzelhandel gearbeitet und ich liebe den Kundenkontakt in Verbindung mit betriebswirtschaftlichen Themen

____________________________________________________________________________________________________

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Handelsfachwirt



Sehr geehrte Frau xxxxxxxx,

ich bin auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle auf ihre Anzeige bei Ausbildung.de gestoßen. Da ich mich durch die Beschreibung sofort angesprochen gefühlt habe, möchte ich die Chance ergreifen, Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Aktuell bin ich noch an der ************ eingeschrieben und suche eine Alternative zum Studium da ich zwar ein hohes Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen habe, dieses aber praktisch anwenden und die Ergebnisse in einem Unternehmen direkt miterleben möchte. Das konnte ich bereits im Handel als Teamleiter bei ************* erfolgreich beweisen. Der serviceorientierte Umgang mit dem Kunden, eine durchdachte Personalplanung, zugleich ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Zielorientierung, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen, war mir dabei immer besonders wichtig.

In eine neue Aufgabe bei Ihnen kann ich verschiedene Stärken einbringen. Ich bin ein sehr disziplinierter und ehrgeiziger Mensch, der neue Herausforderungen sucht, und diese nicht als Pflicht sieht, sondern versucht sie mit Bravour zu bestehen. Durch die Freude am aktiven und kreativen Verkauf, verbunden mit meinen umfangreichen Sortimentskenntnissen im Lebensmittelbereich, sehe ich die benötigten Grundlagen um erfolgreich zu sein.

Ihr Unternehmensleitbild mit dem besonderen Servicekonzept hat mich schon immer fasziniert und als Kunden angesprochen. Da Sie darüberhinaus Ihren Mitarbeitern diverse Entwicklungsmöglichkeiten bieten, sehe ich die Chance, meine Ziele im Sinne des Unternehmens, zu verwirklichen.

Ich freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von kaimanik am 26.03.2020, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11699
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Handelsfachwirt

Beitrag von TheGuide » 26.03.2020, 20:47

kaimanik hat geschrieben:
26.03.2020, 18:34
Sehr geehrte Frau XXX,
Bitte anonymisieren. Frau X hat ein Recht darauf die Kontrolle zu behalten wann und wo sie im Internet erwähnt wird.

ich bin auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle auf ihre Anzeige bei Ausbildung.de gestoßen.
Fehler 1: Man fängt Bewerbungen nicht mit ich an. Überhaupt sollte man ich als Satzanfang zu vermeiden suchen. Trotzdem solltest du in jedem Satz aktives Subjekt sein.
Fehler 2: Fundort in den Betreff. Das offensichtliche (Du hast die Stellenausschriebung gefunden) musst du nicht thematisieren.
Da ich mich durch die Beschreibung sofort angesprochen gefühlt habe, möchte ich die Chance ergreifen, Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen.
Du musst auch nicht thematisieren, wozu ein Bewerbungsschreiben dient. Also bis hierher alles streichen.
Aktuell bin ich noch an der ************ eingeschrieben und suche eine Alternative zum Studium da ich zwar ein hohes Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen habe, dieses aber praktisch anwenden und die Ergebnisse in einem Unternehmen direkt miterleben möchte. Das konnte ich bereits im Handel als Teamleiter bei ************* erfolgreich beweisen. Der serviceorientierte Umgang mit dem Kunden, eine durchdachte Personalplanung, zugleich ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Zielorientierung, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen, war mir dabei immer besonders wichtig.
Hier ist z.T. noch Lebenslaufnacherzählung. Ein Lebenslauf liegt ja bei. Andere Sätze dagegen sind gut.
In eine neue Aufgabe bei Ihnen kann ich verschiedene Stärken einbringen. Ich bin ein sehr disziplinierter und ehrgeiziger Mensch, der neue Herausforderungen sucht, und diese nicht als Pflicht sieht, sondern versucht sie mit Bravour zu bestehen. Durch die Freude am aktiven und kreativen Verkauf, verbunden mit meinen umfangreichen Sortimentskenntnissen im Lebensmittelbereich, sehe ich die benötigten Grundlagen um erfolgreich zu sein.
Okay, dass (und woher) du bereits umfangreiche Sortimentskenntnisse im Lebensmittelbereich hast, sollte - zusammen mit deiner Motivation Handelsfachwirt zu werden - in den ersten Satz einfließen!
Bitte verwende keine Modalverben, keine Negationen (nicht) und Negativa (Pflicht, versuchen), keine Subjektivitätsmarker (sehe ich); durch nur mit Verben der Bewegung.
Ihr Unternehmensleitbild mit dem besonderen Servicekonzept hat mich schon immer fasziniert und als Kunden angesprochen.

Nicht belegbare Schleimerei. Lass das! Niemand mag Schleimer. Bzw. magst du Leute, die Speichellecker mögen?
Da Sie darüberhinaus Ihren Mitarbeitern diverse Entwicklungsmöglichkeiten bieten, sehe ich die Chance, meine Ziele im Sinne des Unternehmens, zu verwirklichen.
Abgesehe vom Kommafehler: Was sind deine Ziele im Unternehmen?


1.) Warum willst du Handelsfachwirt werden? Warum in diesem Unternehmen? (bitte nur ehrliche Antworten, keine Schleimerei!)
2.) Was bringst du an Vorkenntnissen für die Ausbildung mit? Wann/wo/wie erworben? (Das hast du z.T. schon.)
3.) Welche Stärken (positive Charaktereigenschaften) setzt du bei der Arbeit ein? Wann/wo/wie belegt?

Antworten