Bewerbung um Hiwi Stelle

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Bewerbung um Hiwi Stelle

Beitrag von sisko » 19.09.2006, 17:14

Ist zwar sehr kurzfristig, aber vielleicht liest das heute noch jemand:

ich müsste bis morgen meine Bewerbung für eine HiWi stelle erstellen. Leider geht für mich aus der Ausschreibung nicht so klar hervor, wen ich im Anschreiben ansprechen sollte, da steht: bewerben Sie sich bitte mit den üblichen, vollständigen Unterlagen bei unserem Lehrstuhl (Frau X).

Wie sollte der Anschreibekopf eurer Meinung nach aussehen. Direkt den Prof. ansprechen? Oder die Sekretärin Frau X?
Wie sollte die Firmenaddresse am besten aussehen? ich gebe die Bewerbung persönlich ab

So hatte ich mir das gedacht:

Code: Alles auswählen

Universität
Lehrstuhl XXX (Prof. hier erwähnen?)
Sekretärin
Str.

Ort


Sehr geehrte Sekretärin (oder doch anders? Anonym?)
Wäre super, wenn mir bis Morgen früh noch jemand helfen könnte.

Gruß
Sisko

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 19:36

Hallo sisko!

Kein Problem!

Universität
Lehrstuhl XXX (Prof. hier erwähnen?) auf jeden Fall
Sekretärin würde ich streichen, da Du Dich ja beim Prof. Dr. ... bewirbst
die Sekretärin entscheidet ja nichts
Str.

Ort


Sehr geehrte Sekretärin (oder doch anders? Anonym?)
Sehr geehrter Prof. Dr.

Stell Deine Bewerbung doch mal in Forum!

Lies dich zudem in die Thematik Bewerbungsschreiben ein. Diese Links sind sehr hilfreich:

http://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html

http://www.bewerbung-forum.de/bewerbung ... eiben.html

Gruß Lemon

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 19.09.2006, 20:12

Das war mein bisheriger Entwurf
----


Albert-Ludwig-Universität Freiburg
Lehrstuhl für Personal- und Organisationsökonomie
Prof. Dr. Schauenberg
Frau Margit Kaiser
Platz an der alten Synagoge

79085 Freiburg



Bewerbung um eine Stelle als studentische Hilfskraft zum 01.10.2006


Sehr geehrte Frau Kaiser,

Ihren Internetseiten und Ihrer Email habe ich interessiert entnommen, dass Sie an Ihrem Lehrstuhl eine Stelle für eine studentische Hilfskraft anbieten.

Seit dem Wintersemester 1999 studiere ich Informatik mit Nebenfach BWL an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg. Das Vordiplom habe ich im Dezember 2002 bestanden. Das Nebenfachdiplom in BWL folgte im Wintersemester 2005/2006.

Leider bin ich nach einer nicht bestandenen Abschlußprüfung in eine neue Prüfungsordnung hineingerutscht. Dies hat zur Folge, daß ich zusätzlich zur Diplomarbeit noch mindestens zwei Semester anhängen muß, um fehlende Leistungsnachweise zu erbringen.

Schon seit meiner Kindheit begeistere ich mich für den Umgang mit Computer und Technik. Ich konnte schon viele Erfahrungen mit Programmiersprachen, Netzwerktechnik, Anwenderberatung und auch im Web-Design sammeln. Mit gängiger Standardsoftware kenne ich mich gut aus.

Das in der Ausschreibung verlangte Anforderungsprofil spricht mich sehr an, da es Tätigkeiten sind, die ich in den vergangenen Jahren immer wieder ausüben durfte. Aufgrund dessen liegt es nahe, mich gerade bei Ihnen als studentische Hilfskraft zu bewerben.

Gern vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 20:35

sisko hat geschrieben:Das war mein bisheriger Entwurf
----


Albert-Ludwig-Universität Freiburg
Lehrstuhl für Personal- und Organisationsökonomie
Prof. Dr. Schauenberg
Frau Margit Kaiser= bitte entfernen!Platz an der alten Synagoge

79085 Freiburg



Bewerbung um eine Stelle als studentische Hilfskraft zum 01.10.2006
Bewerbung als studentische Hilfskraft

Sehr geehrte Frau Kaiser,

Ihren Internetseiten und Ihrer Email habe ich interessiert entnommen, dass Sie an Ihrem Lehrstuhl eine Stelle für eine studentische Hilfskraft anbieten.

durch Ihre Homepage habe ich erfahren, dass Sie eine studentische Hilfskraft suchen Entweder auf Internet oder E-Mail beziehen.[/color]

Seit dem Wintersemester 1999 studiere ich Informatik mit Nebenfach BWL an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg. Das Vordiplom habe ich im Dezember 2002 bestanden. Das Nebenfachdiplom in BWL folgte im Wintersemester 2005/2006.

Leider bin ich nach einer nicht bestandenen Abschlußprüfung in eine neue Prüfungsordnung hineingerutscht. Dies hat zur Folge, daß ich zusätzlich zur Diplomarbeit noch mindestens zwei Semester anhängen muß, um fehlende Leistungsnachweise zu erbringen.
Versteh ich nicht ganz. Möchtest Du damit ausdrücken, dass Du noch länger an der Uni bist und als Hilfskraft zur Verfügung stehst. Ist sehr ungeschickt ausgedrückt.

Schon seit meiner Kindheit begeistere ich mich für den Umgang mit Computer und Technik. Ich konnte schon viele Erfahrungen mit Programmiersprachen, Netzwerktechnik, Anwenderberatung und auch im Web-Design sammeln. Mit der gängigen Standardsoftware kenne ich mich gut aus.

Kindheit ist sehr unpassend. Vielleicht Oberstufe Schulzeit. Du könntest vielleicht Links mit selbsterstellten Arbeiten o. ne CD beifügen.
Ferner verfüge ich über umfangreiche Kenntnisse in Word, Excel.....

Das in der Ausschreibung verlangte Anforderungsprofil spricht mich sehr an, da es Tätigkeiten sind, die ich in den vergangenen Jahren immer wieder ausüben durfte.
Wo hast Du diese Tätigekeiten ausgeübt?
Definiere noch Deine Stärken.

Aufgrund dessen liegt es nahe, mich gerade bei Ihnen als studentische Hilfskraft zu bewerben.
Würde ich ersatzlos streichen!

Gern vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen


Gruß Lemon

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 19.09.2006, 20:38

sisko hat geschrieben:
Hier muss deine Adresse hin! Recht muss das Datum hin!

Albert-Ludwig-Universität Freiburg
Lehrstuhl für Personal- und Organisationsökonomie
Prof. Dr. Schauenberg
Frau Margit Kaiser
Platz an der alten Synagoge

79085 Freiburg



Bewerbung um eine Stelle als studentische Hilfskraft zum 01.10.2006


Sehr geehrte Frau Kaiser,

Ihren InternetseitenDer Internetseite der Uni? und Ihrer Email habe ich interessiert entnommen, dass Sie an Ihrem Lehrstuhl eine Stelle für eine studentische Hilfskraft anbieten.

Seit dem Wintersemester 1999 studiere ich Informatik mit Nebenfach BWL an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg. Das Vordiplom habe ich im Dezember 2002 bestanden. Das Nebenfachdiplom in BWL folgte im Wintersemester 2005/2006.

Leider bin ich nach einer nicht bestandenen Abschlussprüfung in eine neue Prüfungsordnung hineingerutscht.umgangssprachlich! Anders formulieren. Dies hat zur Folge, daß ich zusätzlich zur Diplomarbeit noch mindestens zwei Semester anhängen mußauch nicht so gut formuliert , um fehlende Leistungsnachweise zu erbringen.

Schon seit meiner Kindheit begeistere ich mich für den Umgang mit Computer und Technik. Ich konnte schon viele Erfahrungen mit Programmiersprachen, Netzwerktechnik, Anwenderberatung und auch im Web-Design sammeln. Mit gängiger Standardsoftware kenne ich mich gut aus. Erfahrungen durch Praktika etc?

Das in der Ausschreibung verlangte Anforderungsprofil spricht mich sehr an, da es Tätigkeiten sind, die ich in den vergangenen Jahren immer wieder ausüben durfte. Aufgrund dessen liegt es nahe, mich gerade bei Ihnen als studentische Hilfskraft zu bewerben.

Gern vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 20:41

Upps...

noch etwas wichtiges vergessen. In Briefen immer Mon. ausschreiben.

durch Ihre Homepage habe ich erfahren, dass Sie zum 01. Oktober 2006 eine studentische Hilfskraft suchen .

Gruß Lemon

:idea:

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 20:48

Hi Verena,

ich habe übrigens ab 01.10.06 ne neue Stelle als Sachbearbeiterin in einem Elektrofachmarkt (auf ein Jahr befristeter Arbeitsvertrag).

Gruß Lemon

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 19.09.2006, 20:50

Danke euch beiden. Ich werde da auf jeden Fall noch einiges von euch einfließen lassen.
Sieht man vielleicht, daß ich die Bewerbung recht schnell hingeschustert habe.
Habe erst heute Morgen von dieser Möglichkeit erfahren und nach langer Zeit mich mal wieder an ne Bewerbung gemacht. Und der 1. Oktober ist ja schon bald.

Gruß
Sisko

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 21:02

Kein Problem!
:wink:
Du kannst gerne nochmals Deine überarbeitete Version senden.

Gruß Lemon

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 19.09.2006, 21:12

@ Lemon
super!!! Glückwunsch! Das freut mich!!

@sisko
nimm dir lieber etwas mehr Zeit. Es wäre ja schade, wenn du die Chance auf die Stelle schon durch eine schnell hingeschriebene Bewerbung verbaust, oder :wink:

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 19.09.2006, 21:19

Leider ist die Ansprechperson nur noch Morgen erreichbar, dann erst wieder nächsten Montag, das ist mir zu knapp.

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 21:33

Ich schau nochmals Morgenfrüh.

Gute Nacht!

Gruß Lemon

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 19.09.2006, 21:36

@ Verena

Ich muss mich wahrscheinlich trotzdem in den nächsten Mon. wieder bewerben, da ich nur befristet angestellt bin.

Gruß Lemon

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 19.09.2006, 21:37

Naja, trotzdem, immerhin! :D

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 19.09.2006, 22:52

Was mich immer noch ein wenig irritiert, ist die Anrede an den Prof. Da es sich um eine Stelle zur Betreuung der IT Infrastruktur handelt, kann ich mir nicht vorstellen, daß der Prof. als BWLler da die "Hauptentscheideinstanz" ist. Naja, wird aber sicherlich geschickter sein, als das Sekretariat zu addressieren.

Gruß
Sisko

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 20.09.2006, 01:16

Ja, also ich denke mal, daß es nicht schlecht wäre das mit der nichtbestandenen Prüfung zu erwähnen, außerdem will ich schon irgendwie sagen, daß ich nicht nur noch 1 Semester an der Uni bin, aber mir ist noch keine so geschickte Formulierung eingefallen, das, was ich geschrieben habe, gefällt mir auch nicht so sehr.

Hab einen Teil mal etwas umformuliert:
Während meiner Schul- und Studienzeit konnte ich viele Erfahrungen mit Netzwerktechnik, Integration von Hardware- und Softwarekomponenten sowie auch Anwenderberatung sammeln. Ferner verfüge ich über umfangreiche Kenntnisse in Word, Excel,...(wo die Aufzählung beenden? Oder gleich Office hinschreiben?)
Aktuell betreue ich die IT-Infrastruktur einer Zimmerei (vielleicht eher Kleinbetrieb oder kleines Unternehmen? habe da aber jetzt keinen richtigen Nachweis, zumindest noch nicht) und beschäftige ich mich schon seit einiger Zeit mit Techniken wie HTML, XML, CSS und JSP.
(leider habe ich kaum Nachweise für meine bisherigen Tätigkeiten)

Zu meinen Stärken gehören selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft Neues zu lernen.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 20.09.2006, 08:39

Guten Morgen!

Ich würde den Prof. anschreiben und die Bewerbung bei der Sekretärin persönlich abgeben.

Gibt es schon ne neue Version?

Gruß Lemon

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 20.09.2006, 08:55

Sehr geehrter Prof. Dr.,

den Internetseiten Ihres Lehrstuhls habe ich entnommen, dass Sie zum 01. Oktober 2006 eine studentische Hilfskraft suchen.

Seit dem Wintersemester 1999 studiere ich Informatik mit Nebenfach BWL an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg. Das Vordiplom habe ich im Dezember 2002 bestanden. Das Nebenfachdiplom in BWL folgte im Wintersemester 2005/2006.

Hier will mir nichts gescheites einfallen, ich sollte denke ich schon formulieren, daß ich eine Prüfung nicht bestanden habe und diese Aufgrund dieses Prüfungsordnungswechsels nicht mehr ablegen kann?

Während meiner Schul- und Studienzeit konnte ich viele Erfahrungen mit Netzwerktechnik, Integration von Hardware- und Softwarekomponenten sowie auch Anwenderberatung sammeln. Ferner verfüge ich über umfangreiche Kenntnisse in Word, Excel und Powerpoint.
Aktuell betreue ich die IT-Infrastruktur einer Zimmerei. Zudem beschäftige ich mich schon seit einiger Zeit mit Techniken wie HTML, XML, CSS und JSP. Irgendwie auch noch nicht so gelungen

Zu meinen Stärken gehören selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft(,?) Neues zu lernen.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 20.09.2006, 09:00

Hallo sisko,

Umfangreiche Office Kenntnisse nur wenn Du Word, Excel, Power Point aufzählst im Lebenslauf aufzählst.

Von der Zimmerei bitte ein qualifiziertes Zeugnis ausstellen lassen und nachreichen. Kleinbetrieb kannst Du dazu schreiben.

Hast Du irgendwelche Web-Seiten erstellt? Dann würde ich die Web-adresse nennen oder Du legst eine CD mit Deinen arbeiten bei.

Die Uni werde ich Ende des bla bla bla Semesters verlassen.

Belege Deine Fähigkeiten noch besser. Wo unter Beweis stellen können?

Es hört sich aber schon viel besser an.

Gruß Lemon

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 20.09.2006, 09:30

Könnte ich auch folgendes schreiben, und die nichtbestandene Prüfung und den Prüfungsordnungswechsel nicht hineinbringen?

Meinen Abschluß im Hauptfach werde ich vorraussichtlich (e/E?)nde des Wintersemesters 2007/2008 machen.

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 20.09.2006, 09:52

Klar!

Die nichtbestandene Prüfung würde ich evtl. im V-Gespräch erwähnen.

Gruß Lemon

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 20.09.2006, 10:03

Das Wort "voraussichtlich" würde ich weglassen.

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 20.09.2006, 10:19

Meinen Abschluß im Hauptfach (in welchen Fach einfügen, falls es nicht schon irgendwo erwähnt hast)werde ich Ende des Wintersemesters 2007/2008 machen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Gruß Lemon

sisko
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2006, 16:58

Beitrag von sisko » 20.09.2006, 12:51

Vielen Dank für eure Hilfe. Ihr habt mir sehr weitergeholfen. Ich habe es jetzt mal abgegeben und ich bekam den Eindruck, daß es nicht so viele Bewerber gibt und es wohl hauptsächlich auf das Gespräch ankommen wird.

Gruß
Sisko

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 20.09.2006, 12:54

Na dann mal viel Erfolg!! :D

Antworten