Bewerbung zur Speditionskauffrau

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
CBR
Beiträge: 17
Registriert: 19.07.2016, 17:51

Bewerbung zur Speditionskauffrau

Beitrag von CBR » 12.06.2019, 21:01

Hallo liebe Community,

hoffe mein Thread wird nicht umgehend gelöscht :?
Ich habe am 08. Juli 2019 meine mündliche Prüfung, wovon ich ausgehe, das ich diese bestehen werde.

Möchte trotz Übernahme nicht in meiner Lehrlingsfirma bleiben, da ich dort keine Zukunftsperspektive für mich sehe.

Leider bin ich mit den Stellenanzeigen ziemlich "überfordert" und weis gar nicht so wirklich, wie ich anfangen soll.

Habe einige freie Stellen über Stepstone gefunden, jedoch muss man da leider auch immer seine Gehaltsvorstellung angeben...und ja..irgendwie alles Neuland. Ich meine klar, ich habe schon einige Anschreiben in meinem Leben verfasst, aber eben noch keines, wo es um die Wurst ging :D
Habe jetzt schon ein paar Informationen im Internet quer gelesen, um mal auf den neusten Stand zu kommen, wie man Bewerbungen verfasst.

Sollte meine Frage hier an falscher Stelle sein, bitte ich vielmals um Entschuldigung, hoffe auf Ihr/Euer Verständnis und bitte um Verschiebung des Threads in die korrekte Katgeorie.

Habt Ihr eine Idee, wie ich am Besten vorgehen kann, sodass auch "rüber kommt" das ich gehe, eben aus o.g. Grund mit der persönlichen Entwicklung.

Schon mal vorab vielen Dank und einen schönen Abend.

Anbei mein 1. Bewerbungsmuster, natürlich ohne Formatierung ;-)

Bewerbung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen
Sehr geehrter Herr XXX,
da ich den schriftlichen Teil der Ausbildung erfolgreich bestanden habe und am 08. Juli 2019 meine mündliche Prüfung habe, die ich ebenfalls erfolgreich bestehen werde, bin ich auf der Suche nach einer betrieblichen Veränderung um mich persönlich festigen zu können. In Ihrer Stellenanzeige suchen Sie einen teamfähigen und belastbaren Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen, da ich über diese Eigenschaften verfüge und darüber hinaus kommunikative Stärke und Freude am Umgang mit Kunden besitze, stelle ich mich Ihnen vor. In meiner Ausbildung eignete ich mir hauptsächlich fachliche Fertigkeiten im Bereich der Auftragserfassung ein, sowie in der zolltechnischen Abwicklung der Importe und Exporte aus und in die Türkei. Untere anderem auch Kundenbetreuung sowie die Durchführung von After-Sales-Maßnahmen. Lademittelverwaltung zählt ebenso zu meinen Aufgaben. Um mich weiter entwickeln zu können und neue Aufgabenbereiche kennen lernen zu können, interessiert mich der Bereich der Disposition im Eisenbahnverkehr sehr. Ich verfüge über gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Produkten, sowie dem Speditionsprogramm WINSPED. Über die Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

XXX XXX


Anlagen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11373
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung zur Speditionskauffrau

Beitrag von TheGuide » 12.06.2019, 23:20

CBR hat geschrieben:
12.06.2019, 21:01
da ich den schriftlichen Teil der Ausbildung erfolgreich bestanden habe und am 08. Juli 2019 meine mündliche Prüfung habe, die ich ebenfalls erfolgreich bestehen werde,
Wie viel Geld ist denn da an den Prüfer geflossen? Oder hast du das aus deinem Kaffeesatz gelesen, dass du bestehen wirst?
In Ihrer Stellenanzeige suchen Sie einen teamfähigen und belastbaren Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen,
Die haben ausgeschrieben, die müssen von dir nicht erklärt bekommen, was sie suchen!
stelle ich mich Ihnen vor.
Du musst auch nicht die Funktion einer Bewerbung erläutern.

Deine Bewerbung sollte aus den Antworten auf drei (stumm gestellte) Fragen bestehen:
1.) Warum will ich den Job? (Außer um Geld zu verdienen)
2.) Was bringe ich dafür an Fertigkeiten/Kenntnissen mit? Wann/wo/wie erworben?
3.) Was sind meine positiven Charaktereigenschaften, die ich in der Arbeit einsetzen werde? Wann/wo/wie belegt?

Alles andere ist aller Wahrscheinlichkeit nach irrelevant.
In meiner Ausbildung eignete ich mir hauptsächlich fachliche Fertigkeiten im Bereich der Auftragserfassung ein, sowie in der zolltechnischen Abwicklung der Importe und Exporte aus und in die Türkei.

Im- und Exporte
Untere anderem auch Kundenbetreuung sowie die Durchführung von After-Sales-Maßnahmen.
Unvollständig?
Lademittelverwaltung zählt ebenso zu meinen Aufgaben.

Ja?
Um mich weiter entwickeln zu können und neue Aufgabenbereiche kennen lernen zu können,
Ich verfüge über gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Produkten, sowie dem Speditionsprogramm WINSPED.
MS Office = amerikanischer Eigenname = amerikanische Rechtschreibung = ohne Bindestrich
Produkte = deutsches Wort = deutsche Rechtschreibung = mit Bindestrich
MS Office-Produkte

Kommata vor sowie sind i.d.R. falsch, so auch hier.

CBR
Beiträge: 17
Registriert: 19.07.2016, 17:51

Re: Bewerbung zur Speditionskauffrau

Beitrag von CBR » 13.06.2019, 21:13

Bei der Lademittelverwaltung verstehe ich nicht was das "ja?" von Ihnen bedeutet, wie kann man denn bestenfalls formulieren, das man die mündliche hat und hofft, das man besteht?

Ich versuche mir diese drei Fragen zu Herzen zu nehmen, tue mich aber schwer damit...

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11373
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung zur Speditionskauffrau

Beitrag von TheGuide » 14.06.2019, 01:36

CBR hat geschrieben:
13.06.2019, 21:13
Bei der Lademittelverwaltung verstehe ich nicht was das "ja?" von Ihnen bedeutet,
Ich verstehe nicht, was du mit dem Satz sagen willst. Das fragende "ja?" ist die Aufforderung, zu konkretisieren.
wie kann man denn bestenfalls formulieren, das man die mündliche hat und hofft, das man besteht?
Z.B.:
Entsprechend meines bisherigen Notenspiegels werde ich auch die mündliche Prüfung voraussichtlich erfolgreich bestehen. (Muss natürlich stimmen der Satz, sonst machst du dich lächerlich.

Antworten