Bewerbungsabsagen verfassen

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
fienchen
Beiträge: 1
Registriert: 08.03.2007, 09:59

Bewerbungsabsagen verfassen

Beitrag von fienchen » 08.03.2007, 10:17

Hallo,
ich bin Ausbilderin und bearbeite unter anderem Bewerbungen. Nun hatten wir einige Bewerber zum Einstellungstest eingeladen. Leider muß ich einigen nun eine Absage schrieben. Früher haben wir geschrieben: "Nach Auswertung der Testdaten können wir Ihnen leider keinen adäquaten Ausbildungsplatz anbieten". Nun ist meinem Chef der Satz nicht mehr schön formuliert (er stammt von ihm) und möchte eine Neue Formulierung haben. Schließlich könnten die Bewerber die Kunden von morgen sein, und diese Formulierung ist wie ein Hammer und sagt aus, das der Bewerber "zu blöd" sei.
Nun ist meine Frage, ob ihr eine paar Bespiele für schön verpackte Absagen habt, ohne das man sauer oder böse ist.

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 08.03.2007, 10:36

http://www.bewerbung-forum.de/forum/die ... n-t17.html

schau doch mal dort. da wird gesagt wie viele absagen und was bewerber gerne hätten.

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 08.03.2007, 13:20

Man könnte neben der schriftlichen Absage die Bewerber auch noch telefonisch kontaktieren, um ihnen Mut zuzusprechen oder Tipps zu geben. :) Aber dafür reicht die Zeit dann nicht...

Antworten