Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbungsanschreiben - Filmproduktion und Fotostudio

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Mediengestalterin Digital & Print Gestaltung und Technik << Zurück :: Weiter >> Schülerpraktikum Bewerbung Muster nach Girls Day in Ordnung?  
Autor Nachricht
eveningserenade



Anmeldungsdatum: 11.04.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 12.04.2013, 13:15    Titel: Bewerbungsanschreiben - Filmproduktion und Fotostudio

Hallo,
Ich wuerde euch bitten, einmal ueber meine zwei Bewerbungsschreiben drueber zu lesen und ggf. Verbesserungsvorschlaege und Kritik dazu zu schreiben. Mein Deutsch ist leider sehr eingerostet und das Formulieren faellt mir unglaublich schwer, deshalb wuerde ich mich sehr ueber Hilfe freuen.
Die Umlaute werde ich selbstverstaendlich noch aendern, ich bin nur gerade nicht an einer deutschen Tastatur und habe leider keine Moeglichkeit dazu, wird aber nachgeholt, daher braucht ihr diese nicht zu korrigieren!

Das ersten Anschreiben geht an ein Fotostudio, bei dem ich mich schon im vergangenen Jahr beworben habe (und angenommen wurde, allerdings absagen musste). Die Fotografin kennt meinen Vater und mich, weshalb es nicht zu 100% foermlich sein muss, wie sie meinte. Ich moechte im Studio gerne ein Sommerpraktikum machen, zeitlich wuerde ich mich an sie anpassen.

Zitat:
Bewerbung als Betriebspraktikantin

Sehr geehrte Frau XY,

auf der Suche nach einem möglichen Praktikum im Bereich der Medienberufe bin ich auf ihre Homepage gestoßen, die ich sehr ansprechend finde. Deshalb möchte ich mich hiermit um einen Praktikumsplatz für den Monat Juli bewerben.

Schon seit vielen Jahren interessiere ich mich für Fotografie und Bildbearbeitung und da diese Faszination stetig wächst, möchte ich nun die Gelegenheit ergreifen und einen Blick hinter die Kamera werfen, um zu erfahren, wie sich der Berufsalltag eines Fotografen gestaltet.

Ich bin pflichtbewusst und lerne sehr schnell. In einem kreativen Umfeld mit einem netten Team bin ich sehr ideenreich und wäre erfreut, Sie damit unterstützen zu können. In der Schule, die ich 2016 mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen werde, hege ich schon immer eine große Begeisterung für Fächer, in denen ich meine Kreativität voll ausleben kann.

Sie erscheinen mir als interessanter Arbeitgeber, besonders da ein Besuch Ihrer Website mir zeigte, dass ich bei Ihnen sehr viel über die verschiedensten Bereiche der Fotografie lernen kann. Außerdem bin ich sehr gespannt darauf, zu erfahren, wie die verschiedenen Schritte von der Idee bis zum fertigen Foto ablaufen, was in einer so persönlichen Atmosphäre sicher sehr gut gelingt.
Ich hatte mich im vergangenen Jahr schon einmal für ein Schulpraktikum beworben, musste dieses jedoch aufgrund meines zehnmonatigen Auslandsaufenthaltes 2012/13 absagen. Da ich die Erfahrung aber auf keinen Fall verpassen möchte, würde ich dieses Praktikum gerne in eigener Hand nachholen.

Mit freundlichen Grüßen,



Anlagen
- Zeugniskopien
- Lebenslauf


Das zweite Anschreiben geht an den Norddeutschen Rundfunk, bei dem ich gerne mein zweiwoechiges Schulpraktikum fuer die zehnte Klasse absolvieren moechte. Ich moechte ein wenig herausstechen, weil es sicher sehr, sehr viele Bewerbungen gibt, weiss aber nicht, ob es reicht, wenn ich das Design etwas ansprechender gestalte oder textlich etwas aendern sollte.

Zitat:
Bewerbung als Betriebspraktikantin im Bereich „Aufzeichnung und Bearbeitung Fernsehen/Ton und Schnitt“ vom 3. bis zum 14. Februar 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihrer Homepage bieten Sie kreativen Menschen die Möglichkeit zu einem Praktikum beim Norddeutschen Rundfunk, deshalb bewerbe ich mich hiermit fuer ein Betriebspraktikum im Bereich „Aufzeichnung und Bearbeitung Fernsehen/Ton und Schnitt“ vom 3. bis zum 14. Februar 2014 bewerben.

Ich bin pflichtbewusst und lerne sehr schnell. In einem kreativen Umfeld mit einem netten Team bin ich sehr ideenreich und wäre erfreut, Sie damit unterstützen zu können. In der Schule, die ich 2016 mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen werde, hege ich schon immer eine große Begeisterung für Fächer, in denen ich meine Kreativität voll ausleben kann.

Die neuen Medien faszinieren mich sehr. Waehrend meines Auslandsjahrs hatte ich die Chance, fuer 10 Monate mit dem selbststaendigen Fernsehsender CavanTV, bei dem ich groesstenteils fuer den Schnitt waehrend der Livesendungen zustaendig war. Auf Wunsch kann ich gerne eine Referenz nachschicken.
Ausserdem habe ich ein viertaegiges Schulpraktikum in einem Fotoladen in Irland absolviert, welches meine Teamfaehigkeit und meine Sprachfertigkeiten verbessert hat. Im Sommer 2013 werde ich voraussichtlich ein freiwilliges Praktikum bei Bilderprofi – Fotostudio XY ausueben, um weitere Erfahrungen zu sammeln, obwohl meine Interessen sich in den letzten Jahren mehr in Richtung des animierten Bildes bewegt haben.

Fuer ein persönliches Gespraech bin ich ab dem 1. Juni 2013 verfuegbar. Ich wuerde mich sehr darueber freuen, von Ihnen zu hoeren.

Mit freundlichen Grüßen,



Anlagen
- Lebenslauf
- Kopien vegangener Zeugnisse


Was haltet ihr davon? Fehlt was, ist was überflüssig?

Liebe Grüße,
eveningserenade
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 12.04.2013, 19:43    Titel:

Zitat:
auf der Suche nach einem möglichen Praktikum im Bereich der Medienberufe bin ich auf ihre Homepage gestoßen, die ich sehr ansprechend finde. Wenn du dort schon eine Zusage hattest und man sich kennt, dann passt dieser Satz gar nicht, denn du bist ja nicht erst jetzt auf dieses Studio aufmerksam geworden.


Zitat:
Schon seit vielen Jahren interessiere ich mich für Fotografie und Bildbearbeitung und da diese Faszination stetig wächst, möchte ich nun die Gelegenheit ergreifen und einen Blick hinter die Kamera werfen, um zu erfahren, wie sich der Berufsalltag eines Fotografen gestaltet.

Der Satz ist zu lang.

Gucke auch mal hier: http://www.bewerbung-forum.de/muster/bewerbungsschreiben-muster.jpg


Zitat:
hege ich schon immer eine große Begeisterung für Fächer, in denen ich meine Kreativität voll ausleben kann.

Dann könntest du dazu mehr schreiben.


Zitat:
deshalb bewerbe ich mich hiermit fuer ein Betriebspraktikum im Bereich „Aufzeichnung und Bearbeitung Fernsehen/Ton und Schnitt“ vom 3. bis zum 14. Februar 2014 bewerben.


Zitat:
Waehrend meines Auslandsjahrs hatte ich die Chance, fuer 10 Monate mit dem selbststaendigen Fernsehsender CavanTV, bei dem ich groesstenteils fuer den Schnitt waehrend der Livesendungen zustaendig war.

Zu was hattest du die Chance? Da fehlt ein Teil.
Nach oben
eveningserenade



Anmeldungsdatum: 11.04.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13.04.2013, 00:43    Titel:

Vielen Dank für die schnelle Antwort, da konnte ich mir nur noch die Hände über den Kopf schlagen, was ich da teils für einen Mist zusammengeschrieben habe. Dennoch habe ich soweit alles korrigiert, nur eines würde ich gerne hinterfragen - wie ist das Ausbauen im Bezug auf die kreativen Schulfächer gemeint? Soll ich Beispiele nennen oder einen kreativen Satz bringen oder wie ist das zu verstehen?
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 15.04.2013, 14:58    Titel:

eveningserenade hat Folgendes geschrieben:
wie ist das Ausbauen im Bezug auf die kreativen Schulfächer gemeint? Soll ich Beispiele nennen oder einen kreativen Satz bringen oder wie ist das zu verstehen?

Du könntest näher darauf eingehen, was du (Besonderes) kreativ gemacht hast und wie du bspw. dabei vorgehst, um deine Kreativität umzusetzen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum