Bewerbungsanschreiben duales Studium Elektrotechnik

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
roadtrippp
Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2019, 21:30

Bewerbungsanschreiben duales Studium Elektrotechnik

Beitrag von roadtrippp » 20.03.2019, 21:41

Hi Leute,
möchte mich für ein duales Studium in der Richtung industrielle Elektrotechnik bewerben und habe dafür bereits eine vollständige Bewerbung verfasst. Nun seid ihr gefragt. Könnt Ihr euch bitte das Bewerbungsanschreiben anschauen und Tipps zur Verbesserung geben?
Danke schon mal im voraus und ich freue mich auf eure Antworten

Bewerbung für ein duales Studium zum Bachelor of Engineering „Industrielle Elektrotechnik“

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf das duale Studium zum Bachelor of Engineering bei ..... wurde ich bei meiner intensiven Recherche im Internet aufmerksam. Meine Zukunft sehe ich in einem Beruf, bei dem ich mit anspruchsvollen und spannenden Aufgaben konfrontiert werde. Diese große Chance kann mir der Studiengang in Kombination mit der Firma ..... bieten. Mich reizt die Vorstellung, das im Studium erlangte theoretische Wissen in einem innovativen Unternehmen praktisch anzuwenden. Das Unternehmen ....., welche sich durch seine weltweite Tätigkeiten sowohl zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt, als auch ein klares Zeichen in forschungsintensiven Bereichen setzt, bietet für mich eine bestmögliche Zukunftsperspektive.

Derzeit besuche ich die 12. Klasse des ..... Gymnasiums mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung in ..... und strebe noch in diesem Halbjahr die allgemeine Hochschulreife an.

Meine Stärken liegen im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich, welches in meiner Leistungskurswahl Mathematik und Chemie zu erkennen ist. Meine sehr guten mathematischen Fähigkeiten konnte ich mehrmals bei der jährlichen nationalen Mathematikolympiade beweisen. Abstrakt-logisches Denken und strukturiertes Handeln zeichnen mich ebenfalls aus. Mit diesen Eigenschaften konnte ich mich für diverse Landeswettbewerbe in den Bereichen Chemie und Physik qualifizieren. Ebenfalls war ich maßgeblich daran beteiligt, die AG „Jugend forscht“ an unserer Schule aufzubauen, da es mir großen Spaß macht mich mit technisch, mathematischen Problemstellungen auseinanderzusetzten und mögliche Lösungswege zu entwickeln. Ich zeige immer Einsatz- und Lernbereitschaft, arbeite effektiv und zielstrebig. Meine Teamfähigkeit konnte ich in zahlreichen Schulprojekten und als jahrelanges Mitglied im Fußballverein und Basketballverein unter Beweis stellen. Ich bin sehr zuverlässig, pflichtbewusst und flexibel, zudem erledige ich meine Aufgaben mit größter Sorgfalt.

Das Optimieren technischer Prozesse, das Finden genialer Lösungswege, das Ausprobieren und Umsetzen von eigenen Ideen sind tägliche Inhalte im Berufsleben eines Ingenieurs für Elektrotechnik. Deshalb entspricht der Beruf des Ingenieurs für Elektrotechnik exakt meinen beruflichen Vorstellungen.

Über eine positive Rückmeldung und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
.....

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11264
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben duales Studium Elektrotechnik

Beitrag von TheGuide » 21.03.2019, 03:43

roadtrippp hat geschrieben:auf das duale Studium zum Bachelor of Engineering bei ..... wurde ich bei meiner intensiven Recherche im Internet aufmerksam.
Irrelevant. Die Frage ist doch, warum du dich bewirbst. Du bewirbst dich ja nicht auf jede Stelle, nur weil du auf sie aufmerksam wurdest.
Meine Zukunft sehe ich in einem Beruf, bei dem ich mit anspruchsvollen und spannenden Aufgaben konfrontiert werde.
Viel zu unspezifisch. Zudem passiv.
Diese große Chance kann mir der Studiengang in Kombination mit der Firma ..... bieten.
Laberpalaver.
Mich reizt die Vorstellung, das im Studium erlangte theoretische Wissen in einem innovativen Unternehmen praktisch anzuwenden. Das Unternehmen ....., welche sich durch seine weltweite Tätigkeiten sowohl zur Verbesserung der Lebensqualität beiträgt, als auch ein klares Zeichen in forschungsintensiven Bereichen setzt, bietet für mich eine bestmögliche Zukunftsperspektive.
Schleimerei, Egoismus und Wiederholungen. Attribute spare dir für dich auf.
Derzeit besuche ich die 12. Klasse des ..... Gymnasiums mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung in ..... und strebe noch in diesem Halbjahr die allgemeine Hochschulreife an.
Steht im Lebenslauf.
Meine Stärken liegen im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich, welches in meiner Leistungskurswahl Mathematik und Chemie zu erkennen ist.
Pseudologik. Du kannst auch Leistungsfächer wählen, für die du völlig ungeeignet bist.
Meine sehr guten mathematischen Fähigkeiten konnte ich mehrmals bei der jährlichen nationalen Mathematikolympiade beweisen.
Meine mathematischen Fähigkeiten bewies ich mit sehr guten Ergebnissen...
Mit diesen Eigenschaften konnte ich mich für diverse Landeswettbewerbe in den Bereichen Chemie und Physik qualifizieren.

Meine Teamfähigkeit konnte ich in zahlreichen Schulprojekten und als jahrelanges Mitglied im Fußballverein und Basketballverein unter Beweis stellen.
Ich bin sehr zuverlässig, pflichtbewusst und flexibel, zudem erledige ich meine Aufgaben mit größter Sorgfalt.
Belege?

Bauvdoxh mal dein Anschreiben von den Mathematikolympiaden, den Jugend forscht-Teilnahmen und den Landesolympiaden auf und entwickle daraus deine Motivation.

Antworten