Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbungsanschreiben für Zweitausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten << Zurück :: Weiter >> Motivationsschreiben für Studium in Deutschland aus Ausland  
Autor Nachricht
ninnchen



Anmeldungsdatum: 14.08.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 19:12    Titel: Bewerbungsanschreiben für Zweitausbildung

Hallo, ich brauche ganz dringend Hilfe. Verlegen Mir liegt so viel daran, eine zweite Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu machen und ich habe große Angst davor, mir die Chancen darauf durch eine "schlechte" Bewerbung zu verbauen. Bitte schaut Euch mein Anschreiben an und sagt ganz ehrlich Eure Meinung:



Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin


Sehr geehrte Frau XXX,
durch Recherchen im Internet bin ich auf die von Ihnen ausgeschriebene Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin aufmerksam geworden und möchte mich hiermit gerne auf diese bewerben.
Schon in der Schulzeit hegte ich den Wunsch eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu absolvieren. Da ich jedoch nach meinem Schulabschluss nicht das bis dahin vorgeschriebene Mindestalter hatte, entschied ich mich zunächst für die mir angebotene Lehrstelle zur Friseurin. Diese Ausbildung werde ich im Juli 2014 erfolgreich abschließen.

In jeweils dreiwöchigen Praktika im Kindergarten und den Osnabrücker Werkstätten (HHO in Melle) habe ich festgestellt, dass mir der Umgang mit Menschen sehr viel Freude bereitet und auch die Pflege im medizinischen Bereich sehr zusagt. Auch durch Gespräche mit mehreren Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, die in verschiedenen Krankenhäusern arbeiten, wurde mein Interesse an diesem Beruf geweckt.

Es erfüllt mich, Menschen zu helfen, und sie in schwierigen Stunden zu begleiten. Zudem bringe ich Geduld, Einfühlungsvermögen und Verständnis für Menschen mit psychischen Erkrankungen mit. Ich bin physisch wie auch psychisch belastbar und außerdem sind Zuverlässigkeit, Diskretion und Loyalität für mich selbstverständlich.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken
überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 02.08.2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 11:12    Titel:

Zitat:
durch Recherchen im Internet bin ich auf die von Ihnen ausgeschriebene Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin aufmerksam geworden und möchte mich hiermit gerne auf diese bewerben.


Nicht individuell genug.

Zitat:
Schon in der Schulzeit hegte ich den Wunsch eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu absolvieren. Da ich jedoch nach meinem Schulabschluss nicht das bis dahin vorgeschriebene Mindestalter hatte, entschied ich mich zunächst für die mir angebotene Lehrstelle zur Friseurin. Diese Ausbildung werde ich im Juli 2014 erfolgreich abschließen.


Puh, würde nicht schreiben, dass du deswegen die Ausbildung zur Friseurin gemacht hast. Schreibe lieber, da es dir schon immer der Umgang mit Menschen/Kunden wichtig war + das man auf die Kunden individuell eingeht

Zitat:
Es erfüllt mich, Menschen zu helfen, und sie in schwierigen Stunden zu begleiten.


Puh, ich weiß wie du das meinst, aber ich möchte nicht, dass das nach Helfer-Syndrom klingt.

Zitat:
Zudem bringe ich Geduld, Einfühlungsvermögen und Verständnis für Menschen mit psychischen Erkrankungen mit. Ich bin physisch wie auch psychisch belastbar und außerdem sind Zuverlässigkeit, Diskretion und Loyalität für mich selbstverständlich.


Wahnsinn, wie viele Superhelden hier rumturnen Winken
Lieber auf 2-3 Stärken konzentrieren und diese belegen.

Ansonsten genauer werden, warum du diese Ausbildung machen willst (vlt. erst in Stichworten?)
Nach oben
ninnchen



Anmeldungsdatum: 14.08.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 19:42    Titel:

Zunächst erst einmal vielen Dank für Deine Tipps Smilie Smilie
Nachdem ich mich ein wenig gesammelt habe, habe ich meine Bewerbung nochmals überarbeitet. Ich muss sagen, es war gar nicht so einfach. Hier nun meine neue "Kreation".

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin

Sehr geehrte Frau XXX,

da Sie kontinuierlich Krankenschwestern ausbilden und Ihr Krankenhaus für die vorbildliche und qualitativ hervorragende Ausbildung bekannt ist, bewerbe ich mich bei Ihnen zum 01. Oktober 2014.

Den Umgang mit Menschen und die Tatsache, dass man sich auf jede Person individuell einstellen muss, finde ich spannend. Aus diesem Grund begann ich eine Ausbildung zur Friseurin, die ich im Juli 2014 erfolgreich abschließen werde. Viele Erfahrungen im Umgang mit Menschen, Sorgfältigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein habe ich schon während der letzten zwei Jahre lernen dürfen.

In jeweils dreiwöchigen Praktika im Kindergarten und den Osnabrücker Werkstätten (HHO in Melle) habe ich festgestellt, dass mir der Umgang mit Menschen viel Freude bereitet und auch die Pflege im medizinischen Bereich sehr zusagt. Ich habe keinerlei Berührungsängste gegenüber kranken und pflegebedürftigen Menschen. Auch die Gespräche mit mehreren Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, die in verschiedenen Krankenhäusern arbeiten, haben mich bei meinem Wunsch Gesundheits- und Krankenpflegerin zu werden, bestärkt.

Ich bin flexibel, dass heißt ich kann mein gewohntes Denken und Handeln an neue veränderte Situationen anpassen. Ebenso kann ich neue Aufgaben, Herausforderungen annehmen und mich ohne Angst mit ihnen auseinandersetzen. Neuem gegenüber bin ich aufgeschlossen und lerne aus meinen Erfolgen und Misserfolgen. Großes Interesse habe ich an neuen Entwicklungen und Informationen, dazu kann ich mir innerhalb eines angemessenen Zeitraumes neues Wissen und Fähigkeiten aneignen.

Wie Sie sehen, bin ich für eine Ausbildung in Ihrem Krankenhaus hochmotiviert und freue mich Ihnen dies im Vorstellungsgespräch persönlich zu beweisen.


Mit freundlichen Grüßen


Na, was hältst Du davon?? Verbesserungsvorschläge gerne Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen
Nach oben
Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 02.08.2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 19:50    Titel:

Ist schon besser. Ich kann leider nur nicht objektiv bleiben. Du übernimmst einfach meine Wörter, deshalb kann ich dir das nicht so abkaufen.

Ich würde andere Stärken nennen (falls du diese natürlich hast Winken)

z. B.
Einfühlungsvermögen
Kommunikationsfähigkeit

Die solltest du dann belegen können. Beispielsweise durch deine Ausbildung zum Friseur, Praktika oder Verein.
Nach oben
ninnchen



Anmeldungsdatum: 14.08.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 22:15    Titel:

Idee Idee Verlegen Verlegen Verlegen Auf ein neues......

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin

Sehr geehrte Frau XXX,

da Sie kontinuierlich Krankenschwestern ausbilden und Ihr Krankenhaus für die vorbildliche und qualitativ hervorragende Ausbildung bekannt ist, bewerbe ich mich bei Ihnen zum 01. Oktober 2014.

Den Umgang mit Menschen und die Tatsache, dass man sich auf jede Person individuell einstellen muss, finde ich spannend. Aus diesem Grund begann ich eine Ausbildung zur Friseurin, die ich im Juli 2014 erfolgreich abschließen werde. Sorgfältigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein habe ich schon während der letzten zwei Jahre lernen dürfen. Einfühlungsvermögen, das bedeutet für mich anderen das Gefühl zu geben verstanden zu werden, gehört für mich ganz klar zu diesem Berufsfeld dazu. Entschlossenheit, bzw. Durchhaltevermögen zeichnen mich aus, aus diesem Grund möchte ich auch meine derzeitige Ausbildung zu Ende bringen.

In jeweils dreiwöchigen Praktika im Kindergarten und den Osnabrücker Werkstätten (HHO in Melle) habe ich festgestellt, dass mir der Umgang mit Menschen viel Freude bereitet und auch die Pflege im medizinischen Bereich sehr zusagt. Ich habe keinerlei Berührungsängste gegenüber kranken und pflegebedürftigen Menschen. Auch die Gespräche mit mehreren Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, die in verschiedenen Krankenhäusern arbeiten, haben mich bei meinem Wunsch Gesundheits- und Krankenpflegerin zu werden, bestärkt.

Ich bin flexibel, dass heißt ich kann mein gewohntes Denken und Handeln an neue veränderte Situationen anpassen. Ebenso kann ich neue Aufgaben, Herausforderungen annehmen und mich ohne Angst mit ihnen auseinandersetzen. Neuem gegenüber bin ich aufgeschlossen und lerne aus meinen Erfolgen und Misserfolgen. Großes Interesse habe ich an neuen Entwicklungen und Informationen, dazu kann ich mir innerhalb eines angemessenen Zeitraumes neues Wissen und Fähigkeiten aneignen.

Wie Sie sehen, bin ich für eine Ausbildung in Ihrem Krankenhaus hochmotiviert und freue mich Ihnen dies im Vorstellungsgespräch persönlich zu beweisen.


Mit freundlichen Grüßen
Verlegen
Nach oben
ninnchen



Anmeldungsdatum: 14.08.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 11:21    Titel:

Was meinst Du Sonnenschein1990, kann ich das Anschreiben so übernehmen? Ich bin Kritikfähig Mr. Green - also bitte klein Blatt vor den Mund nehmen!!!
Lachen Lachen
Nach oben
Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 02.08.2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 18.08.2013, 10:48    Titel:

Nee, die Einleitung ist nach wie vor nicht individuell genug.

Schreibe mal in Stichworten 5 Punkte auf, warum du diese Ausbildung machen willst. Daraus kann man dann was basteln.
Nach oben
ninnchen



Anmeldungsdatum: 14.08.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20.08.2013, 18:53    Titel:

Also gut Idee ich habe mir folgende Gründe überlegt:

- ich möchte für und mit anderen Menschen arbeiten

- ich erlebe Freude, aber auch Stress und Trauer hautnah mit (Emotionen)

- Vielseitigkeit und abwechslungsreich (jeden Tag passiert etwas anderes)

- flexible Arbeitszeiten, daher später auch gut mit der Familie vereinbar

und natürlich auch

- Sicherer Job, Pflegebedarf nimmt immer mehr zu

Aber ich kann dieses einfach nicht vernünftig in Worte fassen Traurig Traurig
Nach oben
Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 02.08.2012
Beiträge: 206

BeitragVerfasst am: 23.08.2013, 21:23    Titel:

Zitat:
Pflegebedarf nimmt immer mehr zu


Ehrlich gesagt daraus würde ich was basteln. Ich fänd es mal was ganz erfrischendes, wenn man sich mit diesem Thema auseinandersetzt.

Zitat:
- flexible Arbeitszeiten, daher später auch gut mit der Familie vereinbar


Schön wärs Winken Da wirst du dich leider noch umgucken .. Schichtarbeiten ist nicht so dolle

warum möchtest du mit menschen arbeiten?

es gibt auch andere soziale berufe, wo das auch zutrifft.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum