Bewerbungsanschreiben Handwerk

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 08.06.2019, 23:01

Hallo,
ich habe jetzt folgenden Inhalt erarbeitet:

Max Mustermann
Am Popo der Erde 00
12345 Germania Magna
Telefon: 0123456789
Email: dummkopp@quatsch.net
Firma xy
hipsihopsi123
12345 Dummenhausen hinterm Bahnhof
tt.mm.jjjj
Bewerbung um eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme zum Jahr 2020
Sehr geehrte Damen und Herren,
Mein langjähriges Interesse möchte ich gerne erweitern und zum Beruf machen. Ich interessiere
mich schon lange für Elektrotechnik. Fasziniert haben mich schon früh physikalische Phänomene
und Zusammenhänge und ich habe mir die Theorie aus Büchern, Lehrfilmen und Gesprächen mit
Experten auf dem Gebiet angeeignet. Für mich besonders interessant ist die Wirkung von
Elektrizität und Hochfrequenz auf den menschlichen Körper.
Ich besitze handwerkliches Geschick im Umgang mit Werkzeugen da ich viele Praktika in diesem
Bereich gemacht habe und zu Hause den Umgang mit neuen Werkzeugen selbständig erlerne.
Seit letztem Jahr wird von mir an einem Multifrequenz-Generator gearbeitet, um mit der Wirkung
von Niederspannung, Hochspannung bei verschiedenen Frequenzen und deren Wirkung zu besser
experimentieren zu können.
Ich freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch!
Zögern Sie nicht mich bei Rückfragen jederzeit unter meiner Rufnummer zu kontaktieren.
Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann

Dazu möchte ich sagen dass ich einen ziemlich kaputten Lebenslauf mit vielen Lücken habe! Vielen Dank für eure Hilfe!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 09.06.2019, 01:39

Dummkopp hat geschrieben:
08.06.2019, 23:01
Sehr geehrte Damen und Herren,
Mein langjähriges Interesse möchte
Du kannst gerne eine Leerzeile zwischen der Anrede und dem ersten Satz lassen. Nach dem Komma geht es klein weiter!

Fasziniert haben mich schon früh physikalische Phänomene
und Zusammenhänge und ich habe mir die Theorie aus Büchern, Lehrfilmen und Gesprächen mit
Experten auf dem Gebiet angeeignet.
Schon früh... weswegen ... aneignete.
Ich besitze handwerkliches Geschick
i
Besitzen kann man m.E. nur Dinge, die man auch anfassen kann, verfügen wäre hier das passende Verb.
Im übirgen solltest du dich entweder für handwerkliches Geschick oder für Geschick im Umgang mit Werkzeugen entscheiden.
m Umgang mit Werkzeugen da ich viele Praktika in diesem
Bereich gemacht habe und zu Hause den Umgang mit neuen Werkzeugen selbständig erlerne.
Wiederholungen vermeiden.
Seit letztem Jahr wird von mir an einem Multifrequenz-Generator gearbeitet,
...arbeite ich...
um mit der Wirkung
von Niederspannung, Hochspannung bei verschiedenen Frequenzen und deren Wirkung zu besser
experimentieren zu können.
Zögern Sie nicht mich bei Rückfragen jederzeit unter meiner Rufnummer zu kontaktieren.
Überflüssig.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 09.06.2019, 09:41

Ok, danke. Werde ich noch einmal überarbeiten! Das am Ende ist wirklich überflüssig klingt aber halt freundlich und da, sich viele Betriebe sowieso scheuen sich zu melden, dachte ich wäre das ganz gut.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 09.06.2019, 09:50

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein langjähriges Interesse möchte ich gerne erweitern und zum Beruf machen. Ich interessiere
mich schon lange für Elektrotechnik. Fasziniert haben mich schon früh physikalische Phänomene
und Zusammenhänge und ich habe mir die Theorie aus Büchern, Lehrfilmen und Gesprächen mit
Experten auf dem Gebiet angeeignet.
Für mich besonders interessant ist die Wirkung von
Elektrizität und Hochfrequenz auf den menschlichen Körper.
Ich verfüge über handwerkliches Geschick im Umgang mit Werkzeugen da ich viele Praktika in
diesem Bereich gemacht habe und zu Hause den Umgang damit selbständig erlerne.

Seit letztem Jahr arbeite ich daran einen Multi-Frequenzgenerator zu bauen.
Ich freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch!
...

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 09.06.2019, 15:45

Dummkopp hat geschrieben:
09.06.2019, 09:50
mein langjähriges Interesse möchte ich gerne erweitern und zum Beruf machen. Ich interessiere
mich schon lange für Elektrotechnik.
...mein langjähriges Interesse an Elektrotechnik möchte ich ... erweitern, indem ich....
Ich verfüge über handwerkliches Geschick im Umgang mit Werkzeugen
Entweder oder! Handwerkliches Geschick ODER Geschick im Umgang mit Werkzeugen

Seit letztem Jahr arbeite ich daran einen Multi-Frequenzgenerator zu bauen.
Wozu?

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 09.06.2019, 18:58

Wieso meinst du wozu? Wozu das schreiben oder erklären wofür?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 10.06.2019, 00:47

Du solltest schon erklären, weshalb du das machst.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 10.06.2019, 18:34

Ja, aber das habe ich ja und da meintest du irgendwie das wäre zu viel! Oder wie meintest du das? Und was mache ich wenn man Arbeitszeugnisse verlangt.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 10.06.2019, 18:56

Überflüssig war der Satz mit dem Kontaktieren. Anasonsten sollst du darauf achten, deine Adressaten nit mit Wiederholungen und Redundanzen zu langweilen.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 10.06.2019, 19:24

Achso, also kann ich alles so lassen quasi?

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 10.06.2019, 19:26

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein langjähriges Interesse möchte ich gerne erweitern indem ich es zum Beruf mache. Ich interessiere mich schon lange für Elektrotechnik. Fasziniert haben mich schon früh physikalische Phänomene und Zusammenhänge und ich habe mir die Theorie aus Büchern, Lehrfilmen und Gesprächen mit Experten auf dem Gebiet angeeignet. Für mich besonders interessant ist die Wirkung von Elektrizität auf den menschlichen Körper.

Ich verfüge über Geschick im Umgang mit Werkzeugen da ich schon einige Praktika im Handwerklichen Bereich gemacht habe und auch zu Hause den Umgang damit selbständig erlerne.

Seit letztem Jahr arbeite ich an Multi-Frequenzgeneratoren für Experimente.

Ich freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 10.06.2019, 23:12

Dummkopp hat geschrieben:
10.06.2019, 19:24
Achso, also kann ich alles so lassen quasi?
Schau doch mal, was ich dir markiert habe. Z.B. die Wiederholungen:
Dummkopp hat geschrieben:
10.06.2019, 19:26
mein langjähriges Interesse möchte ich gerne erweiternKOMMA indem ich es zum Beruf mache. Ich interessiere mich schon lange für Elektrotechnik.
Ich markiere die Wiederholungen doch gerade, damit du nicht wiederholst. Und deine Bewerbung wird immer kürzer. Stattdessen musst du besser argumentieren.
Ich verfüge über Geschick im Umgang mit Werkzeugen da ich schon einige Praktika im Handwerklichen Bereich gemacht habe und auch zu Hause den Umgang damit selbständig erlerne.
Falsche Schlussfolgerung. Das Geschick hast du allenfalls im Praktikum bewiesen aber nicht dort erworben. Wenn du es nicht hast, dann helfen dir 1000 Praktika nichts.

Wozu du einen Multifrequenzgenerator baust, erklärst du immer noch nicht. Was hast du damit vor?

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 11.06.2019, 10:18

Der Multifrequenzgenerator ist für Experimente. Geschick kann man auch erlernen. Ich lasse es besser denn wenn ich zu dumm bin eine Bewerbung zu schreiben dann werde ich auch für die Arbeit nicht geeignet sein. IQ Test nicht bestanden. :evil:

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 11.06.2019, 14:21

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein langjähriges Interesse würde ich gerne zum Beruf machen.
Fasziniert haben mich schon immer physikalische Phänomene und Zusammenhänge und ich habe
mir daher auch Theorie aus Büchern, Lehrfilmen und Gesprächen mit Experten auf dem Gebiet
beigebracht. Für mich besonders interessant ist die Wirkung von Elektrizität auf den menschlichen
Körper. Fehlt nur noch die Praxis
Ich verfüge über einige Kenntnis im Umgang mit Werkzeugen da ich schon einige Praktika im
Handwerklichen Bereich gemacht habe und auch zu Hause damit arbeite. Natürlich kann ich auch
hier noch vieles lernen.
Ich freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch!

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 11.06.2019, 14:22

Oder einfach nur "ich besitze einiges Geschick im Umgang mit Werkzeug"?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 11.06.2019, 20:20

Ich kann dir nicht helfen, wenn du meine Hinweise nicht beherzigst.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 11.06.2019, 22:07

Ich lasse es bleiben! Ich bin dafür einfach zu dumm.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 12.06.2019, 08:14

Das glaube ich nicht. Aber womöglich ist deine Baustelle eine andere. Ich bin kein Psychologe, aber mir erscheint es so, als habest du so etwas wie eine Depression. Das solltest du psychologisch abklären lassen. Depressionen sind heilbar!

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 12.06.2019, 08:55

Wieso das? Man sieht doch dass ich es anscheinend mit der Bewerbung nicht hinbekomme! Das nennt man Unfähigkeit und nicht Depression.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 12.06.2019, 09:29

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein langjähriges Interesse würde ich gerne zum Beruf machen.
Fasziniert haben mich schon immer physikalische Phänomene und Zusammenhänge und ich habe
mir daher auch Theorie aus Büchern, Lehrfilmen und Gesprächen mit Experten auf dem Gebiet
beigebracht. Für mich besonders interessant ist die Wirkung von Elektrizität auf den menschlichen Körper.
Ich verfüge über einige Kenntnis im Umgang mit Werkzeugen die ich in Praktika im
Handwerklichen Bereich erworben habe.

Ich freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch!

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 12.06.2019, 09:58

Mehr kann ich auch nicht mehr leisten! Egal wie man es macht ist es doch sowieso immer falsch oder schlecht wenn man es mit dem entsprechenden Personaler zu tun hat!
Manche Leute kriegen auf 1000 perfekte Bewerbungen nur Absagen bei der ersten verkackten Bewerbung haben sie einen Job.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 12.06.2019, 23:04

Dummkopp hat geschrieben:
12.06.2019, 08:55
Wieso das? Man sieht doch dass ich es anscheinend mit der Bewerbung nicht hinbekomme! Das nennt man Unfähigkeit und nicht Depression.
So wie du über dich selbst redest, dich selber fertigmachst ("Dummkopp", "ein Lebenslauf für den man sich schämen muss", "Unfähigkeit", "ich bin einfach zu dumm") und wie du den Kopf in den Sand steckst ("Ich lasse es bleiben"), das sind recht heftige depressive Momente. Man kann kein positives Selbstbild haben, wenn man so über sich redet. Du musst lernen, dich selbst zu lieben (ohne dabei egoistisch oder egomanisch zu werden) und dich positiv zu betrachten.

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 12.06.2019, 23:32

Nein, das ist einfach die Wahrheit! Das ist das Feedback welches ich jeden Tag bekomme. Wenn es nicht so wäre hätte ich schon längst einen Job!

Mich selbst irgendwie zu betrachten ändert garnichts es muss sich etwas ändern und dafür muss ich wissen wie ich verfahre! Nabelschau ist hier fehl am Platz!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von TheGuide » 13.06.2019, 20:22

Es geht nicht um Nabelschau, sondern um ein positives Selbstbild.

Warum willst du Elektrotechniker werden?
Was bringst du dafür mit? Kenntnisse/Fertigkeiten/Erfahrungen? Wann/wo/wie erworben?
Welches sind deine Stärken? Wann/wie/wo belegt? (Feldhockey, Synchronschwimmen....)

Wie willst du denn andere von dir überzeugen, wenn du selber nicht von dir überzeugt bist?

Dummkopp
Beiträge: 35
Registriert: 19.05.2019, 22:32

Re: Bewerbungsanschreiben Handwerk

Beitrag von Dummkopp » 14.06.2019, 10:51

Wie soll ich denn den Grund warum ich das werden will noch positiver darstellen? Wie soll ich Kenntnisse besitzen ohne jemals diesen Beruf erlernt zu haben?

Antworten