Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbungsanschreiben Jobwechsel / Jobeinsteiger

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Anschreiben Bewerbung Personalwesen/Assistenz << Zurück :: Weiter >> Anschreiben Hochschulabsolventin BWL  
Autor Nachricht
insxicht



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 04.12.2017, 13:15    Titel: Bewerbungsanschreiben Jobwechsel / Jobeinsteiger

Hallo zusammen,

schon mal vorab als Hintergrundinfo:
Ich habe letztes Jahr meine Ausbildung als Industriekauffrau abgeschlossen und habe dann nach einer 4-monatigen befristeten Übernahme 3 Monate in England als Au-Pair verbracht. Von Januar bis Mai war ich dann arbeitssuchend und seit Mai bin ich kaufmännisch bei einer Firma angestellt. Leider gefällt mir das Arbeitsklima dort überhaupt nicht und daher möchte ich mir weiterhin bewerben.
Hier habe ich mal ein Anschreiben formuliert für eine Stelle als Bürokauffrau bei mir in der Nähe. Ich bitte um Tipps, wie ich es verbessern könnte, da ich mich Anfang des Jahres schon mal auf diese Stelle beworben hatte und nie eine Antwort bekommen habe. Das folgende habe ich noch einmal etwas überarbeitet. Habe etwas Schwierigkeiten eine geeignete Einleitung zu finden, weiß nicht ob die so in Ordnung ist.

Für jede Hilfe schon mal vielen Dank im Voraus!

Zitat:
Sehr geehrter Herr xxx,

Ihr Unternehmen ist mir wegen Ihres familiären Arbeitsklimas und der vielseitigen Ausbildungs- und Studiumsmöglichkeiten aufgefallen. Zudem befindet es sich in meiner Nähe und ermöglicht mir somit mehr Flexibilität.

Während meiner Ausbildung habe ich die kaufmännischen Tätigkeiten stets gewissenhaft und zuverlässig ausgeführt. Dies habe ich des Öfteren bei Urlaubsvertretungen von Angestellten unter Beweis gestellt.

Nach Beendigung meiner befristeten Übernahme habe ich mich dazu entschlossen mich erneut der Herausforderung eines Auslandsaufenthaltes zu stellen. Als Au-Pair habe ich mich an das Leben in einer Gastfamilie in England angepasst und habe dabei außerdem meine Organisationsfähigkeit gezeigt. Da ich auf mich allein gestellt war, habe ich Unabhängigkeit und Selbstvertrauen gewonnen.

Auch bei meiner derzeitigen Arbeitsstelle habe ich schnell gelernt und somit bereits früh eine Urlaubsvertretung übernommen.
Außerdem spiele ich seit mehr als 10 Jahren aktiv Volleyball, habe somit Teamfähigkeit erlernt und auch in mein Berufsleben eingebracht.

Ich hoffe durch diese Stelle meine persönlichen und fachlichen Entwicklungsmöglichkeiten erweitern zu können und im Berufsleben Fuß zu fassen.

Meine Gehaltsvorstellung liegt im Bereich von xxx€ brutto jährlich.
Ich bin für einen Einstieg ab dem 02.01.2018 verfügbar.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.


mit freundlichen Grüßen

xxx xxx
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
insxicht



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 20:52    Titel:

Hab ich was falsch gemacht? Verlegen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 21:02    Titel: Re: Bewerbungsanschreiben Jobwechsel / Jobeinsteiger

insxicht hat Folgendes geschrieben:
Ihr Unternehmen ist mir wegen Ihres familiären Arbeitsklimas und der vielseitigen Ausbildungs- und Studiumsmöglichkeiten aufgefallen. Zudem befindet es sich in meiner Nähe und ermöglicht mir somit mehr Flexibilität.

Welche Rückschlüsse auf deine Arebitsmoral könnte ein Leser hieraus ziehen?

Zitat:
Nach Beendigung meiner befristeten Übernahme habe ich mich dazu entschlossen mich erneut der Herausforderung eines Auslandsaufenthaltes zu stellen.

Da vorher von keinem Auslandsaufenthalt die Rede wahr, irritiert das erneut.

Zitat:
Außerdem spiele ich seit mehr als 10 Jahren aktiv Volleyball, habe somit Teamfähigkeit erlernt und auch in mein Berufsleben eingebracht.

Zahlen ausschreiben.
Nach oben
insxicht



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 14.12.2017, 17:32    Titel:

Erst einmal vielen Dank für die Rückmeldung!

Zitat:

Zitat:
insxicht hat Folgendes geschrieben:
Ihr Unternehmen ist mir wegen Ihres familiären Arbeitsklimas und der vielseitigen Ausbildungs- und Studiumsmöglichkeiten aufgefallen. Zudem befindet es sich in meiner Nähe und ermöglicht mir somit mehr Flexibilität.


Welche Rückschlüsse auf deine Arebitsmoral könnte ein Leser hieraus ziehen?

Ich weiß nicht, ich meine das mit der Flexibilität eigentlich eher zu Gunsten des Unternehmens, da ich keine lange Anfahrt habe (kein Stau o.Ä. möglich), nicht früh Feierabend machen muss, da ich keine lange Rückfahrt habe und somit dann auch nicht so erschöpft bin wie jemand der vielleicht 9 Stunden arbeitet und dann noch zusätzlich 3 Stunden hin und zurück fahren muss. Zudem wäre ich flexiblen Arbeitszeiten eben nicht abgeneigt. Wobei das eigentlich nicht in den Anforderungen genannt wurde. Soll ich dann den letzten Satz lieber komplett rausnehmen? Dann ist die Einleitung allerdings so kurz...

Zitat:


Zitat:
Zitat:
Nach Beendigung meiner befristeten Übernahme habe ich mich dazu entschlossen mich erneut der Herausforderung eines Auslandsaufenthaltes zu stellen.


Da vorher von keinem Auslandsaufenthalt die Rede wahr, irritiert das erneut.

Ich habe vor meiner Ausbildung bereits 6 Monate in England als Au-Pair gearbeitet. Das steht natürlich im Lebenslauf, ich dachte das würde vielleicht reichen. Soll ich dann den ersten Auslandsaufenthalt auch noch erwähnen? z.B.: Nach Beendigung meiner befristeten Übernahme habe ich mich dazu entschlossen mich nach meinem ersten Auslandsaufenthalt vor meiner Ausbildung erneut dieser Herausforderung zu stellen.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 14.12.2017, 19:28    Titel:

Ich meinte mit meiner Nachfrage eigentlich die Einleitung als Ganzes. Mir sagst du: "Ich will mich ins gemachte Nest setzen."

Das erneut muss einfach weg. Dass Lebenslaufnacherzählung nicht der Sinn eines Bewerbngsschreibens ist, hast du ja offenbar richtig erkannt.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum