Bewerbungsfoto optimal befestigen

Hier wird über die Größe, die Farbe, die Anzahl, die ausgewählte Kleidung, die Mimik, die Befestigung und die richtige Platzwahl für Bewerbungsfotos und Passbilder bei einer Bewerbung diskutiert.
Antworten
Löwegirl
Beiträge: 29
Registriert: 09.04.2007, 17:54

Bewerbungsfoto optimal befestigen

Beitrag von Löwegirl » 10.04.2007, 11:47

Also irgendwie bin ich jetzt total verwirrt. Was denn nun das Beste? Bewerbungsfoto aufdrucken, aufkleben oder wie macht man das fest? Büroklammer auf jeden Fall nicht das habe ich schon gelesen! Kann man auch Fotoecken zum Festmachen verwenden?

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 10.04.2007, 14:59

Fotoecken könnte man im Prinzip auch nehmen. Dann sollte der Lebenslauf aber auch so designtechnisch herausstechen.

Am besten sind aber immer noch Klebestifte.

KEINE Flüssigklebe!

Löwegirl
Beiträge: 29
Registriert: 09.04.2007, 17:54

Beitrag von Löwegirl » 10.04.2007, 16:25

Also ist es egal was ich nehme, das macht keinen schlechteren eindruck wenn ich da fotoecken für verwende? Ich mache ja so Deckblatt wo das Foto drauf kommt!

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 10.04.2007, 16:40

Der Vorteil bei Fotoecken ist natürlich, dass du die Bewerbungsfotos besser wiederverwenden kannst. Der Nachteil ist eben, dass man die Fotoecken sieht.

Die Meinungen sind aber recht unterschiedlich - wie so oft. Bei monster.de heißt es:
Aber selbst bei einer konventionellen Bewerbung kann viel schiefgehen: So haben Fotoecken in einer Bewerbung nichts verloren - es geht um einen Job, nicht um ein Urlaubsalbum.
http://inhalt.monster.de/2565_de-DE_p1.asp

Es gibt auch noch diese Klebepunkte.

Löwegirl
Beiträge: 29
Registriert: 09.04.2007, 17:54

Beitrag von Löwegirl » 10.04.2007, 17:05

Klebepunkte?

Wie funktioniert das und wo bekomme ich sowas?

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 10.04.2007, 17:08

Guck mal hier: http://images.google.de/images?sourceid ... a=N&tab=wi

Die beidseitigen Klebepunkte scheinen gut geeignet zu sein. Im Fachhandel für Bürobedarf solltest die geben.

Löwegirl
Beiträge: 29
Registriert: 09.04.2007, 17:54

Beitrag von Löwegirl » 10.04.2007, 17:24

Ja die hab ich schonmal gesehen, aber wusste nicht das die beidseitig kleben, dachte immer die eine seite ist zum beschriften

Kathrin
Bewerbungshelfer
Beiträge: 472
Registriert: 09.03.2007, 11:58

Beitrag von Kathrin » 11.04.2007, 22:27

Also ich nehme das Doppelband von Tesa, gibts in jeden SChreibwarenhandel. Ist schön sauber und man kann die Fotos wieder verwenden..

Löwegirl
Beiträge: 29
Registriert: 09.04.2007, 17:54

Beitrag von Löwegirl » 12.04.2007, 06:08

alles klar, danke

Benutzeravatar
Teufel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 201
Registriert: 04.03.2007, 19:41

Beitrag von Teufel » 17.04.2007, 01:06

Photo-Leim...gibt es beim Fotografen....angeklebte Fotos können ohne Beschädigungen wieder entfernt und wieder verwendet werden. Funktioniert wie ein normaler Kleber, ist tropffrei und trocknet sehr schnell.Überflüssiger Leim kann ohne Flecken abgerieben werden.

dookie
Beiträge: 49
Registriert: 28.12.2006, 18:28

Beitrag von dookie » 17.04.2007, 13:56

Also ich hab bisher immer Fotoecken verwendet und bisher war dasscheinbar noch kein KO-Kriterium, daher müsste das eigentlich auch gehen. Aber naja vielleicht werd ich die Bilder doch besser aufkleben...

silkeanja
Beiträge: 107
Registriert: 02.02.2007, 10:52

Beitrag von silkeanja » 17.04.2007, 14:38

Ich habe auch mal eine Frage dazu.
Ein Foto landet bei mir immer auf dem Deckplatt mit Klebepunkten, ein Passbild mit Klebepunkt auf dem LL.
Wie soll ich die Fotos befestigen, wenn mehr gewünscht werden? (Anm. eine Schule will 4! Passbilder haben, mit Name u Adresse auf der Rückseite)
LG Silke Anja

Benutzeravatar
TanteEmma
Beiträge: 92
Registriert: 26.06.2006, 21:34

Beitrag von TanteEmma » 12.05.2007, 19:08

Hallöchen,
am besten Fotoecken oder einen kleine Klecks Klebe auf die Rückseite. Bloss keine Büroklammer oder dergleichen. Darüber hinaus gehört dein Name auf die Rückseite des Fotos. Falls du einen guten Drucker hast, kannst du es auch einfach drauf drucken, aber die Qualität muss dann stimmen.
Gruß Emma

ChristianHH
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2007, 11:04

Beitrag von ChristianHH » 27.05.2007, 15:11

Das Beste ist ein Roller, der eine wiederablösbare Klebeschicht auf das Papier bringt. So wie bei Kreditkarten, die bei der Postzustellung auf den Brief geklebt sind. Im Prinzip sieht das Ding so aus wie die neuen Tipp-Ex-Roller.

Gibt's bei Staples.

Gruß
Christian

Hexe1
Beiträge: 6
Registriert: 27.04.2010, 14:29

Bewerbunsfoto richtig befestigen.

Beitrag von Hexe1 » 21.05.2010, 14:48

Hallo,
ich möchte jetzt meine Bewerbung losschicken (ja etwas sehr spät :x ) allerdings weiß ich nicht wie ich das Foto fest machen soll. Könnt ihr mir da vielleicht helfen? Gehen auch normale Passbilder? Oder sind Bewerbunsfoto wieder etwas sehr anderes? :x

Hexe1
Beiträge: 6
Registriert: 27.04.2010, 14:29

Bewerbunsfoto richtig befestigen.

Beitrag von Hexe1 » 21.05.2010, 14:51

Hallo,
ich möchte jetzt meine Bewerbung losschicken (ja etwas sehr spät) allerdings weiß ich nicht wie ich das Foto fest machen soll. Könnt ihr mir da vielleicht helfen? Gehen auch normale Passbilder? Oder sind Bewerbunsfoto wieder etwas sehr anderes?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 21.05.2010, 18:30

Bewerbungsfotos kann man recht gut mit einem Klebestift befestigen.

Passbilder für Ausweisdokumente müssen hinsichtlich der Biometrik neuerdings bestimmte Anforderungen erfüllen. Daher gibt es schon Unterschiede, aber nicht jeder Fotograf weiß das oder setzt das um, für einige Fotografen sind Portraitaufnahmen für alles geeignet - Ausweise, Bewerbungen, Hochzeit... Da musst du dich in den Schaufenstern oder auf den Websites der Fotografen umgucken, was dir gefällt.

Hexe1
Beiträge: 6
Registriert: 27.04.2010, 14:29

Beitrag von Hexe1 » 25.05.2010, 12:38

Hm, okay. Danke :)

Benutzeravatar
seven
Bewerbungshelfer
Beiträge: 329
Registriert: 02.03.2009, 00:42

Beitrag von seven » 01.06.2010, 00:33

Es sollten professionelle, aktuelle Fotos sein, die nicht zu klein sind. Zum befestigen einen Klebestift nehmen.

Chancen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 680
Registriert: 16.04.2010, 21:00

Beitrag von Chancen » 01.06.2010, 01:53

Und den Namen auf die Rückseite, wenns verloren geht.

Li-Ci
Beiträge: 27
Registriert: 21.05.2007, 19:54

Beitrag von Li-Ci » 08.06.2010, 14:27

Genau, Namen und Adresse - so habe ich das immer gemacht.
Befestigt hatte ich meine Fotos mit diesen Fotoecken, mit denen man Fotos im Album befestigen kann, die sind sehr praktisch, da man die Fotos auch leichter wieder heraus- bzw. abbekommt. Da sie tranzparent sind, fallen sie auch nicht auf ;)

dumdidum123
Beiträge: 86
Registriert: 29.07.2009, 20:11

Beitrag von dumdidum123 » 13.06.2010, 23:51

Statt den Namen auf das Foto zu schreiben kleb' es lieber so an, dass es nicht abfallen kann. Dass heißt: Keine Büroklammern, keine Fotoecken und keine wiederablösbaren Klebelpöppel.

Der Prittstift ist Dein Freund. "Wiederverwendbarkeit" ist kein Kriterium.

Und ja, ein Bewerbungsfoto ist kein Passfoto. Es sollte beim professionellen Fotografen gemacht werden. Du trägst darauf etwas, dass Du auch beim Bewerbungsgespräch tragen könntest.

Üblicherweise klebt man das Foto oben rechts auf dem Lebenslauf.

Viel Erfolg,

D.

Ruffian
Beiträge: 10
Registriert: 25.08.2010, 08:39

Beitrag von Ruffian » 03.09.2010, 02:19

Klebestift? Vergiss nicht das Name hinten drauf soll... Kauf dir Fotoecken, die eignen sich am besten für diesen Zweck.

Antworten