Bewerbungsfotos selber machen oder beim Fotograf machen lassen?

Hier wird über die Größe, die Farbe, die Anzahl, die ausgewählte Kleidung, die Mimik, die Befestigung und die richtige Platzwahl für Bewerbungsfotos und Passbilder bei einer Bewerbung diskutiert.
Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.05.2011, 22:59

Hmmmmm... ich glaube nicht, dass solche spezialisierten Experten (die es todsicher gibt!) Bock auf die Arbeit mit Laienfotos haben... und schon gar nicht zu Preisen, die solch ein Laie zu zahlen gewillt ist. Ich glaube, ich an Deiner Stelle würde es mit diesem Ansinnen in einem semiprofessionellen Bereich versuchen. Hast Du die Frage schon einmal in einem Fotographie- oder Mediengestalter-Forum gestellt? Da gibt es ganz bestimmt ein paar coole Trickser aus der Berufsschule, die für ein überschaubares Honorar ganz geschickt an der ein oder anderen Einstellung drehen... ;-)

Zyro
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2010, 15:58

Beitrag von Zyro » 20.05.2011, 12:26

Meiner Erfahrung nach (und ich bin so ein Semi-Professioneller Bildtrickser ;)) sind solche Privatbilder einfach nicht zu gebrauchen. So ein Fotostudio hat nicht umsonst eine Ausrüstung, die soviel kostet wie ein Mittelklassefahrzeug.

Wenn du also experimentieren willst und das Risiko eingehen willst, dass du aufgrund eines eher schlechten Fotos nicht eingeladen wirst, kannst du das gerne so machen. Ansonsten empfehle ich dir zu mehreren (!) Fotografen zu gehen. Wenn der Fotograf gut ist, kriegt er aus dir auch einen lockeren Gesichtsausdruck. Technisch kommst du auch mit dem besten Bildtrickser nicht an die Qualität von richtigen Bewerbungsfotos heran!

Nadschi
Beiträge: 9
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Fragen zu den Fotos

Beitrag von Nadschi » 26.11.2011, 10:36

Ich halte mich selbst für unfotogen. Das ist einfach so.

Ich war schon bei vielen Fotographen (naja die Spezialisieren sich mehr auf Passbilder....) und hab auch einige Freunde, deren Fotos mir gut gefallen.. aber wenn ich auf einem Foto bin?

Selten ist eins dabei was mir gefällt und wenn dann passt der Hintergrund nie. Schnappschüsse werden meistens gut.. draussen, oder bei mir zuhause.. aber naja, wen interessiert ein Foto mit meinem Bett im Hintergrund. das kann man ja nicht bringen. Aber sobald es darum geht, ein richtiges Bewerbungsfoto aufzunehmen, verkrampfe ich ein bisschen.. weil ich mich extra bemühe, ein schönes Foto zu haben.

Im Spiegel üb ich das X mal und was ich sehe gefällt mir. Aber dann beim Foto gelingt es mir nicht.

Wie auch immer. Ich werd mir einfach einen Fotographen suchen müssen, der wirklich Bewerbungsfotos macht und sich auch zeit für mich nimmt. Ich weiss aber nicht wie viel das kosten wird.

Und besteht die Möglichkeit diese Bilder auch in Digitaler Form zu erhalten, dass er mir sie mailt, auf CD mitgibt oder so irgendwas? Oder geht das nicht?

Was zieht man an, bei einem solchen Fotos, also obenrum. Kommt bestimmt auch auf die Stelle drauf an,.. aber ich bewerbe mich nicht immer im selben Bereich. Teils weils vom Jobcenter einfach vorgeschrieben ist, zum anderen Teil wenn mich eine Stelle auch wirklich interessieren würde. Ist auch nicht immer in so einem Bereich wo man direkt mit Kunden zu tun hat,...

Bin da ein bisschen skeptisch ob es nicht überheblich wirkt wenn ich , überspitzt gesagt, für eine Supermarkt stelle ein Foto mit ner schönen Bluse, dezent geschminkt und so weiter auf den Lebenslauf mache. Die merken doch sofort, dass das Foto nicht "für sie bestimmt" ist. Blöd zu sagen.

Wie schlimm ist es eigentlich, wenn die Fotos sichtlich nicht Professionell gemacht wurden? Wenn man offensichtlich die weissen Tapeten/Wandfarbe im Hintergrund hat, okay dass man nicht grad sein Haustier mit auf dem Foto hat usw seh ich ein, aber den blanken hintergrund mein ich xD

Bisher hab ich mich immer damit durchgeschlagen, dass ich bei den Firmen angerufen hab, und dann wenn ich zum Gespräch eingeladen wurde, ohne Foto am Lebenslauf erschienen bin. Oder ein älteres Bild, aber das geht gar nicht.. Da wog ich ja auch weniger und soo das sieht man im Gesicht. Das wirkt noch eher Jugendlich auf dem Bild und das passt nicht mehr so ganz *hüstel*.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 01.12.2011, 11:51

Hallo Nadschi,

ich denke, du solltest Dich da ganz entspannen. Durch das Anti-Diskriminierungs-Gesetz hat sich der Stellenwert der Fotos raüide verringert. Und selbst in den Berufen mit Kundenkontakt haben sich auch schon in der Vergangenheit Menschen erfolgreich ohne jegliches Foto beworben. Das wichtigste ist und bleibt eine aussagekräftige Bewerbung.

Wenn Du für Dich gleichwohl das Gefühl hast, Dich mit einem Foto bewerben zu wollen, dann sollte der Fotograf einen möglichst neutralen Hintergrund wählen, weil Du dann mehr Möglichkeiten bei der optischen Gestaltung Deiner Bewerbung hast. Definitiv darf das Bild nicht den Eindruck machen, es handele sich um eine Freizeitaufnahme. Das geht gar nicht. Also kein bett, keine Haustiere, ....

Die Kleidung ist definitiv berufsabhängig. Ein Handwerker im Anzug kommt definitiv nicht gut rüber, weil der Eindruck entsteht, der Bewerber möchte sich nicht die Finger schmutzig machen. Der Handwerker gehört in einen Blaumann oder ein Sweat-Shirt. Definitiv ist es bei einem Job im Supermarkt nicht zwingend, eine Bluse zu tragen. Denkbar ist die Garderobe, die Du auch auf die Arbeit anziehst.

Auf Nachfrage bekommst du von den meisten Fotografen auch gegen einen kleinen Aufpreis die fotos in digitaler Form. In diesem zusammenhang solltest Du nur erwähnen, dass Du diese Form der Fotos für Online-Bewerbungen benötigst. Dann bekommst Du diese Fotos unproblematischer. Eine preiswerte Alternative kann es auch sein, die Fotos zuhause einzuscannen.

Viele Grüße aus Duisburg

Tomm1000
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2015, 21:45

für Bewerbungsfoto extra zum Fotografen?

Beitrag von Tomm1000 » 04.02.2015, 21:46

Hallo,


ich bin derzeit am bewerben und muss dazu aber noch ein foto machen lassen. Wurde aber jetzt vor kurzem dummerweise beim zu schnell fahren mit dem auto geblitzt. Kann ich auch das Blitzerfoto als bewerbungsfoto nehmen?? (würde mir eben das geld beim fotografen sparen).

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8944
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 05.02.2015, 10:42

Ja, gehe extra zum Fotografen.

Tomm1000
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2015, 21:45

Beitrag von Tomm1000 » 05.02.2015, 14:37

würde eben das geld sparen, fotograf ist ja auch nicht ganz günstig. einziges problem ist eben das ich bei nacht geblitzt wurde und es eben recht dunkel ist und die qualität ist natürlich nicht so toll. meinst du das ist ein problem?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 05.02.2015, 15:51

Romanum hat geschrieben:Ja, gehe extra zum Fotografen.
Du hast diese Anfrage ernst genommen?

Zerschmetterling
Bewerbungshelfer
Beiträge: 353
Registriert: 14.01.2015, 13:40

Beitrag von Zerschmetterling » 05.02.2015, 20:43

Du kannst auch einfach anstelle eines Fotos hinschreiben: "Kein Bild. Aber ich schwör ich bin geil."


8)

Franziskus
Beiträge: 17
Registriert: 05.02.2015, 09:58

Natürlich zum Fotofrafen

Beitrag von Franziskus » 10.02.2015, 10:32

Zu dem Thema gibts wohl in endlosen Diskussionen schon Tonnenweise Meinungen.
Um es mal festzuhalten: Der erste Eindruck zählt! An der Redewendung ist durchaus etwas dran. Personaler schauen sich als erstes das Bild an. Ist dieses von schlechter Qualität, ist es unprofessionell gemacht oder hat sonst irgendwelche Mängel, so lässt dies auf einen Bewerber schließen, der sich nicht recht nformiert, der keinen Wert auf seine Bewerbung legt, der nicht in der Lage ist abzuschätzen, dass eben diese Kleinigkeit doch wichtig ist.

Je nach Berufsfeld muss die Kleidung angepasst werden, aber die Qualität sollte immer stimmen. Habt ihr also keinen Bekannten mit ner guten Kmaera und ein bisschen Ahnung vom Fotografieren dann solltet ihr wirklich zum Fachmann. Die Bilder lasst ihr euch auf eine CD Brennen und dann könnt ihr sie auch daheim ausdrucken

Antworten