Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbungsschreiben | Fachinformatiker-Anwendungsentwicklung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
<< Zurück :: Weiter >> Bitte bitte bitte... bitte meine bewerbung kurz durchlesen  
Autor Nachricht
Test9001



Anmeldungsdatum: 23.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24.10.2018, 01:15    Titel: Bewerbungsschreiben | Fachinformatiker-Anwendungsentwicklung

Hallo ich würde gerne Verbesserungsvorschläge für mein Anschreiben haben.

_____________________________________________________________________________________________________________________



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ab (Datum)



Sehr geehrte Damen und Herren,

die von Ihnen im Internet veröffentlichte Ausbildungsstelle als Anwendungsentwickler in (Ort), sprach mich persönlich an.

Schon im Kindesalter interessierte ich mich für Technik, denn ich lernte, dass man durch einen verantwortungsvollen Umgang, enorm Zeit und Aufwand sparen kann.
Als ich mir meinen ersten Computer leisten konnte, war meine Neugier nicht mehr zu stoppen. Ich beging Fehler, lernte eigenständig diese zu beheben und war stets bemüht mein PC auf Schnelligkeit und Sicherheit zu optimieren. Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie, Freunde und Bekannte, wenn sie Schwierigkeiten mit ihren Rechnern hatten.
Dadurch machte ich Erfahrungen mit zahlreichen Programmen, die mein Interesse für das Programmieren förderten.
Ich kaufte mir Bücher für die Programmiersprachen Java und C und versuchte es mir eigenständig beizubringen. Jedoch unterschätzte ich es, wie Umfangreich eine Programmiersprache ist und hatte auch keinen Ansprechpartner, wenn ich Fragen offen hatte.
Im Gymnasium lernten wir die Grundbausteine im IT Bereich, darunter grob Datenbanken und die Programmiersprachen Java und Visual Basic. Mir persönlich fehlte es an Intensität und zu diesen Themen, denn der Unterricht war auf zwei Unterrichtsstunden pro Woche beschränkt.

Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte, habe ich mir Zeit für persönliche Angelegenheiten genommen und einen Minijob ausgeübt. Nun wird es Zeit für neue Herausforderungen und mein Fachwissen zu erweitern. Ich hoffe diese Erfahrungen bei der [Firma] machen zu dürfen und freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

mit freundlichen Grüßen,
[Vorname, Nachname]
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10973

BeitragVerfasst am: 29.10.2018, 00:27    Titel: Re: Bewerbungsschreiben | Fachinformatiker-Anwendungsentwick

Test9001 hat Folgendes geschrieben:

die von Ihnen im Internet veröffentlichte Ausbildungsstelle als Anwendungsentwickler in (Ort), sprach mich persönlich an.

Na und?

Zitat:
Schon im Kindesalter interessierte ich mich für Technik, denn ich lernte, dass man durch einen verantwortungsvollen Umgang, enorm Zeit und Aufwand sparen kann.
Der Zusammenhang zwischen Satzteil 1 und 2 erschließt sich mir nicht. Zudem ist "Kindesalter" schwammig, das reicht von 0 - 14.

Zitat:

Als ich mir meinen ersten Computer leisten konnte, war meine Neugier nicht mehr zu stoppen. Ich beging Fehler, lernte eigenständig diese zu beheben und war stets bemüht mein PC auf Schnelligkeit und Sicherheit zu optimieren. Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie, Freunde und Bekannte, wenn sie Schwierigkeiten mit ihren Rechnern hatten.

Das mit Familie, Freunden und Bekannten ist das Standardargument (auch wenn es wohl meistens stimmt) und hilft dir nicht, dich von Mitbewerbern zu unterscheiden. Ich beging Fehler, ist zwar ehrlich, aber zumindest als Satzeinstieg psychologisch eher ungünstig.
Er/sie war stets bemüht ist in der Arbeitszeugnissprache ein sehr durchsichtiger negativer Code. Dementsprechend würde ich diese Formulierung nicht verwenden.

Zitat:
Ich kaufte mir Bücher für die Programmiersprachen Java und C und versuchte es mir eigenständig beizubringen. Jedoch unterschätzte ich es, wie Umfangreich eine Programmiersprache ist und hatte auch keinen Ansprechpartner, wenn ich Fragen offen hatte.

Du rechtfertigst dich hier gerade dafür, dass du nicht Steve Jobs oder Bill Gates bist. Musst du nicht. Argumentiere positiv!

Zitat:
Im Gymnasium lernten wir die Grundbausteine im IT Bereich, darunter grob Datenbanken und die Programmiersprachen Java und Visual Basic. Mir persönlich fehlte es an Intensität und zu diesen Themen, denn der Unterricht war auf zwei Unterrichtsstunden pro Woche beschränkt.

Werbepsychologisch weiterhin sehr ungünstig.

Zitat:
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte, habe ich mir Zeit für persönliche Angelegenheiten genommen und einen Minijob ausgeübt.

Das mit den persönlichen Angelegenheiten geht keinen etwas an, das mit dem Minijob steht im Lebenslauf. Jedenfalls ist das kein Argument für deine Einstellung.

Zitat:
Ich hoffe diese Erfahrungen bei der [Firma] machen zu dürfen und freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Kleine Kinder und Hunde, die dürfen Dinge. Du trittst bitte selbstbewusst auf.
Zitat:

mit freundlichen Grüßen,

Komma streichen.
Nach oben
Test9001



Anmeldungsdatum: 23.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 31.10.2018, 04:18    Titel:

Vielen Dank für die Tipps.
Ich habe mein Anschreiben nun überarbeitet.
Manche Sachen habe ich gelassen, weil mir keine bessere Formulierung eingefallen ist. Verlegen

________________________________________________________________

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ab 2018


Sehr geehrte Damen und Herren,

die von Ihnen im Internet veröffentlichte Ausbildungsstelle als Anwendungsentwickler in (Ort), sprach mich sehr an.

Schon im Kindesalter begeisterte ich mich für Technik, denn ich lernte, dass man durch einen verantwortungsvollen Umgang, enorm Zeit und Aufwand sparen kann. Als ich mir meinen ersten Computer leisten konnte, war meine Neugier nicht mehr zu stoppen. Ich war fixiert mein PC auf Schnelligkeit und Sicherheit zu optimieren, beging Fehler und lernte eigenständig diese zu beheben. Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie, Freunde und Bekannte, wenn sie Schwierigkeiten mit ihren Rechner hatten. Dadurch machte ich Erfahrungen mit zahlreichen Programmen, die mein Interesse zum Programmieren anregten.
Ich kaufte mir Bücher für die Programmiersprachen Java und C und versuchte es mir eigenständig beizubringen. Umso weiter ich mit den Büchern vorankam, umso mehr wurde mir bewusst, wie Umfangreich eine Programmiersprache ist und wie viel Potenzial darin steckt. Leider hatte ich keinen Ansprechpartner, wenn Fragen auftraten und würde auch nicht behaupten können, eine Programmiersprache zu beherrschen.

Im Gymnasium lernten wir die Grundbausteine im IT Bereich, darunter den Umgang mit Datenbanken und die Programmiersprachen Java und Visual Basic. Mir persönlich fehlte es an Intensität und zu diesen Themen, denn der Unterricht war auf zwei Unterrichtsstunden pro Woche beschränkt.
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte habe, bin ich seither auf geringfügiger Basis beschäftigt. Nun wird es Zeit für neue Herausforderungen und mein Fachwissen zu erweitern. Ich hoffe diese Erfahrungen bei der [Firma] zu machen und freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

mit freundlichen Grüßen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10973

BeitragVerfasst am: 31.10.2018, 11:41    Titel:

Test9001 hat Folgendes geschrieben:
die von Ihnen im Internet veröffentlichte Ausbildungsstelle als Anwendungsentwickler in (Ort), sprach mich sehr an.

Ja, schon klar, sonst würdest du dich ja nicht bewerben. Das ist Platzverschwendung!

Zitat:
Schon im Kindesalter

Das schreiben 3/4 aller Bewerber! Darunter vorstellen kann man sich NICHTS!

Zitat:
begeisterte ich mich für Technik, denn ich lernte, dass man durch einen verantwortungsvollen Umgang, enorm Zeit und Aufwand sparen kann.

Ich verstehe nach wie vor den Zusammenhang zwischen Satzteil 1 und 2 nicht.

Zitat:
Als ich mir meinen ersten Computer leisten konnte, war meine Neugier nicht mehr zu stoppen. Ich war fixiert mein PC auf Schnelligkeit und Sicherheit zu optimieren, beging Fehler und lernte eigenständig diese zu beheben.

Statt Fehler schreib lieber trial and error, zwar ist error auch 'Fehler', aber in der Kombination mit trial wesentlich weniger negativ konnotiert. Fixierung klingt nach psychischem Problem.

Zitat:
Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie, Freunde und Bekannte, wenn sie Schwierigkeiten mit ihren Rechner hatten.

Das schreibt fast ausnahmslos jeder angehende Informatiker. Das hängt jedem Personaler der Informatikauszubildende einstellen muss zum Hals heraus.

Zitat:
Dadurch machte ich Erfahrungen mit zahlreichen Programmen, die mein Interesse zum Programmieren anregten.
Ich kaufte mir Bücher für die Programmiersprachen Java und C und versuchte es mir eigenständig beizubringen. Umso weiter ich mit den Büchern vorankam, umso mehr wurde mir bewusst, wie Umfangreich eine Programmiersprache ist und wie viel Potenzial darin steckt.
Könntest du bitte Wiederholungen vermeiden?

Zitat:
Leider hatte ich keinen Ansprechpartner, wenn Fragen auftraten und würde auch nicht behaupten können, eine Programmiersprache zu beherrschen.

Das ist KEIN Argument für deine Einstellung.

Zitat:
Im Gymnasium lernten wir die Grundbausteine im _ITBINDESTRICHBereich, darunter den Umgang mit _Datenbanken und die _Programmiersprachen Java und Visual Basic.


Zitat:
Mir persönlich fehlte es an Intensität und zu diesen Themen, denn der Unterricht war auf zwei Unterrichtsstunden pro Woche beschränkt.

Das hat hier nichts zu suchen! Deine Bewerbung dient dazu, für deine Einstellung zu argumentieren, nicht über den Sinn und Unsinn der Stundenverteilung in der Schule zu räsonnieren. Nörgler will niemand in der Firma haben!

Zitat:
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte habe, _bin ich seither auf geringfügiger Basis beschäftigt.

Steht im Lebenslauf und ist auch kein Argument.

Deine bisherigen Verbesserungen waren sehr geringfügig und allenfalls kosmetischer Natur. Argumentativ hast du nichts verbessert. Kleb nicht so an einem Erstversuch sondern schmeiß den Text in die Tonne!

1.) Warum willst du Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung werden? Wie begründest du das gegenüber deiner Oma?
2.) Was kannnst du bereits? (NICHT: Was kann ich noch nicht? AUF GAR KEINEN FALL!!!) Wann/wo/wie erworben?
3.) Welche Stärken (= positive Charaktereigenschaften) setzt du bei der Arbeit ein? Wann/wo/wie belegt?
Nach oben
Test9001



Anmeldungsdatum: 23.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 02:03    Titel:

Ich bin nicht sonderlich Sprachlich begabt und würde wenn es geht den Text verbessern statt ihn in die Tonne zu klopfen.
Ich habe keine passende Synonyme gefunden um "Programmiersprache" zu ersetzen. Hat jemand dafür Verbesserungsvorschläge?

Zitat:
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte habe, bin ich seither auf geringfügiger Basis beschäftigt.

Nach meinem Abitur wollte ich etwas Auszeit für mich haben, um mich für persönlich Angelegenheiten zu kümmen (Umzug, Familie, AOK). Ich wollte das drin stehen haben damit man nicht denkt ich hätte nur rumgegammelt.
Ich weiß aber nicht wie das formulieren kann bzw ob ich das überhaupt erwähnen sollte.

Zitat:
Es machte mir sehr Spaß neues Wissen am Rechner anzueignen

Oder "Es machte mir sehr Spaß neues Wissen anzueignen" ?
_____________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Recherche habe ich, die von Ihnen im Internet veröffentlichte Ausbildungsstelle, als Anwendungsentwickler in (Ort) gefunden.

Schon seit der Grundschule interessierte ich mich für technische Geräte und sammelte seitdem Erfahrungen mit Soft- und Hardware. Als ich mir mit 13 Jahren meinen ersten Computer leisten konnte, war meine Neugier nicht mehr zu stoppen. Ich fokussierte mich darauf, mein PC auf Schnelligkeit und Sicherheit zu optimieren, beging Fehler und lernte eigenständig diese zu beheben. Es machte mir sehr Spaß neues Wissen am Rechner anzueignen und mit der Zeit erkannte ich, dass man durch einen verantwortungsvollen Umgang viele Prozesse automatisieren kann, um Zeit und Aufwand einzusparen.
Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie, Freunde und Bekannte, wenn sie Schwierigkeiten mit ihren Geräten hatten. Dadurch kam ich zahlreicher Soft- und Hardware in Kontakt, die mein Interesse zum Programmieren anregten.
Ich kaufte mir Lehrbücher für die Programmiersprachen Java und C und versuchte es mir eigenständig beizubringen. Umso weiter ich mit den Büchern vorankam, umso mehr wurde mir bewusst, wie Umfangreich eine Programmiersprache ist und wie viel ich noch dazulernen kann um meine Ideen als Programme umsetzen zu können.
Auf dem Gymnasium lernten wir die Grundbausteine im IT-Bereich, darunter den Umgang mit Datenbanken und die Programmiersprachen Java und Visual Basic.
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte habe, bin ich seither auf geringfügiger Basis beschäftigt. Nun wird es Zeit für neue Herausforderungen und mein Fachwissen zu erweitern. Ich hoffe diese Erfahrungen bei der [Firma] zu machen und freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

mit freundlichen Grüßen

[Vorname Nachname]
[/quote]
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10973

BeitragVerfasst am: 02.11.2018, 10:28    Titel:

Test9001 hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte habe, bin ich seither auf geringfügiger Basis beschäftigt.

Nach meinem Abitur wollte ich etwas Auszeit für mich haben, um mich für persönlich Angelegenheiten zu kümmen (Umzug, Familie, AOK). Ich wollte das drin stehen haben damit man nicht denkt ich hätte nur rumgegammelt.
Ich weiß aber nicht wie das formulieren kann bzw ob ich das überhaupt erwähnen sollte.

Das gehört nicht ins Anschreiben. Das gehört in den Lebenslauf!

Das Anschreiben sollte drei Fragen beantworten:
1.) Warum will ich eigentlich Fachinformatiker werden?
2.) Was bringe ich dafür an Vorkenntnissen mit? Wann/wo/wie erworben?
3.) Welches sind meine persönlichen Stärken (=positive Charaktereigenschaften), die ich bei der Arbeit einsetze? Wann/wo/wie belegt?

Dabei sollten die Fragen 2 und 3 tunlichst mit den Anforderungen der Ausschreibung korrespondieren.



Zitat:
Zitat:
Es machte mir sehr Spaß neues Wissen am Rechner anzueignen

Oder "Es machte mir sehr Spaß neues Wissen anzueignen" ?

viel Spaß oder sehr viel Spaß aber NIEMALS sehr Spaß. Das ist einfach kein korrektes Deutsch.

Zitat:
durch Recherche habe ich, die von Ihnen im Internet veröffentlichte Ausbildungsstelle, als Anwendungsentwickler in (Ort) gefunden.

Wenn du sie nicht gefunden hättest, könntest du dich nicht darauf bewerben! Fundort in den Betreff. Satz streichen! Ab sofort bitte keine Dinge mehr in den Einleitungssatz, die auf der Hand liegen.

Im Einleitungsatz solltest du beantworten, warum du Fachinformatiker werden willst, am besten kombiniert mit dem besten Argument für deine Einstellung. Lass das mit der Platzverschwendung! Der Einleitungssatz ist der wichtigste Satz des ganzen Anschreibens!

Zitat:
Schon seit der Grundschule interessierte ich mich für technische Geräte und sammelte seitdem Erfahrungen mit Soft- und Hardware. _Als ich mir mit 13 Jahren meinen ersten Computer leisten konnte, war meine Neugier nicht mehr zu stoppen.

...mit dreizehn Jahren...


Zitat:
Ich fokussierte mich darauf, meinEN PC auf Schnelligkeit und Sicherheit zu optimieren, beging Fehler und lernte eigenständig diese zu beheben.

Das mit den Fehlern willst du wirklich drinlassen? Es ist jetzt das dritte und letzte Mal, dass ich dich darauf aufmerksam mache, dass das werbepsychologisch ungeschickt ist.

Zitat:
Es machte mir sehr Spaß neues Wissen am Rechner anzueignen und mit der Zeit erkannte ich, dass man durch einen verantwortungsvollen Umgang viele Prozesse automatisieren kann, um Zeit und Aufwand einzusparen.

Zitat:

Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie, Freunde und Bekannte, wenn sie Schwierigkeiten mit ihren Geräten hatten. Dadurch kam ich zahlreicher Soft- und Hardware in Kontakt, die mein Interesse zum _Programmieren anregten.

Das Standardargument jeglicher Programmierer. Was fällt auf, ein weiterer gelber Löwenzahn auf einem Feld voller Löwenzahn oder ein roter Klatschmohn?
Sind dir eigentlich die roten Unterstriche aufgefallen? Könnte es einen Grund geben, warum ich rote Unterstrich in deinen Text zaubere?

Zitat:
Ich kaufte mir Lehrbücher für die Programmiersprachen Java und C und versuchte es mir eigenständig beizubringen. Umso weiter ich mit den Büchern vorankam, umso mehr wurde mir bewusst, wie Umfangreich eine Programmiersprache ist und wie viel ich noch dazulernen kann um meine Ideen als Programme umsetzen zu können.

Es ist kein adäuates Pronnomen für Java und C. Es sind zwei Sprachen, also sie! Umfangreich hatte ich dir auch schon mal angemarkert.

Zitat:
Auf dem Gymnasium lernten wir die Grundbausteine im IT-Bereich, darunter den Umgang mit _Datenbanken und die _Programmiersprachen Java und Visual Basic.


Zitat:
Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolvierte habe, bin ich seither auf geringfügiger Basis beschäftigt.

IN DEN LEBENSLAUF!!!
Nach oben
Test9001



Anmeldungsdatum: 23.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07.11.2018, 04:45    Titel:

Ich habe nun mithilfe eines Freundes mein Text überarbeitet, da zu viel persönliches drin stand als notwendig.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung 2019


Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung, da ich der Herausforderung gewachsen bin und ich in ihrem modernen und innovativem Unternehmen sehr gute Chancen für meine berufliche Zukunft sehe.

Durch meine Begeisterung für technische Geräte sammelte ich schon früh erste Erfahrungen im Bereich Soft- und Hardware. Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie und Freunde, denen ich bei Schwierigkeiten mit der Handhabung, sowie bei der Fehlerbehebung ihrer technischen Geräte aushalf.

Mein Abitur schloss ich am (Datum) auf der ( Schule ) erfolgreich ab.
Auf dem Gymnasium lernte ich bereits die Grundbausteine im IT-Bereich, darunter den Umgang mit Datenbanken und die Programmiersprachen: „Java“ und „Visual Basic“. Aus Eigeninteresse heraus erlernte ich zudem die Grundlagen der Programmiersprache: „C“.

Durch mein großes Interesse im IT- Bereich bin ich motiviert, mein Wissen weiter auszubauen und meine Kenntnisse und Fähigkeiten in Ihr Unternehmen miteinzubringen. Zu meinen Stärken zähle ich eine gute analytische Denkfähigkeit, eine eigenständige Arbeitsweise sowie gutes Durchhaltevermögen.
Für den nächsten Schritt in Ihrem Bewerbungsprozess bin ich bereit.
Ich hoffe meine Ausbildung bei der [Firma] zu machen und freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.



Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10973

BeitragVerfasst am: 07.11.2018, 09:33    Titel:

Test9001 hat Folgendes geschrieben:

hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Dass du dich bewirbst, steht im Betreff. Ich hatte dir oben einen "Fahrplan" für deine Bewerbung hingeschrieben aus drei Fragen. Warum folgst du diesem Fahrplan nicht?!?

Zitat:

da ich der Herausforderung gewachsen bin

Das ist nicht logisch. Man bewirbt sich nicht, weil man den Herausforderungen gewachsen. Du bist sicherlich bei vielen unterschiedlichen Berufen den Herausforderungen gewachsen, aber sie interessieren dich einfach nicht. Die Frage ist doch, WARUM dich DIESER Beruf anfixt.

Zitat:
und ich in ihrem modernen und innovativem Unternehmen sehr gute Chancen für meine berufliche Zukunft sehe.

Spare dir Attribute für dich und deine Leistungen auf. Das mit dem modernen und innovativen Unternehmen ist erstens Schleimerei, keine Ausage über dich (zur Erinnerung: Du bewirbst DICH!) und drittens schreiben das viele Bewerber in ihre Bewerbung, das heißt, Personaler kennen diese Formulierung und wissen, dass sie nichts bedeutet, also ein reiner Lückenfüller ist.

Die Frage die du dir stellen solltest ist, warum das Unternehmen DICH einstellen soll und es stellt dich nicht deswegen ein, weil ES SELBST "innovativ" ist. Es stellt DICH ein, weil DU etwas hast. Und dieses etwas, das gilt es in der Bewerbung herauszuarbeiten.

Zitat:

Durch meine Begeisterung für technische Geräte sammelte ich schon früh erste Erfahrungen im Bereich Soft- und Hardware.
Zitat:
Schnell wurde ich zum Ansprechpartner für Familie und Freunde, denen ich bei Schwierigkeiten mit der Handhabung, sowie bei der Fehlerbehebung ihrer technischen Geräte aushalf.

Wie gesagt, das schreibt fast jeder Bewerber auf informatische Ausbildungsplätze. Stell dir eine Wiese voller gelbem Löwenzahn vor. Fällt da ein weiterer Löwenzahn auf oder nicht doch eher der rote Klatschmohn? Sei kein weiterer Löwenzahn, sei der Klatschmohn.
Zitat:

Mein Abitur schloss ich am (Datum) auf der ( Schule ) erfolgreich ab.

Das steht im Lebenslauf! Das Anschreiben dient ganz ausdrücklich NICHT dazu, den Lebenslauf noch mal zu wiederholen!

Zitat:

Auf dem Gymnasium lernte ich bereits die Grundbausteine im IT-Bereich, darunter den Umgang mit Datenbanken und die Programmiersprachen: „Java“ und „Visual Basic“. Aus Eigeninteresse heraus erlernte ich zudem die Grundlagen der Programmiersprache: „C“.

Die Doppelpunkte sind überflüssig.

Zitat:
Durch mein großes Interesse im IT- Bereich bin ich motiviert, mein Wissen weiter auszubauen und meine Kenntnisse und Fähigkeiten in Ihr Unternehmen miteinzubringen.


Durch verwende in Zukunft am besten Verben mit Bewegung.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10973

BeitragVerfasst am: 07.11.2018, 11:10    Titel:

Vergiss mal den Personaler als Adressaten und stell dir deinen Opa vor. Dein Opa ist aufgewachsen, da wollten Jungs noch Lokomotivführer werden und Männer hatten Schwielen an den Händen. Auch wenn dein Opa ein Smartphone hat, WhatsApp und einen FB-Account, seine Vorstellung von Informatikern ist in den 1980ern stecken geblieben: Ungepflegte, chipsfressende, langhaarige* Nerds mit zu großen Brillen, die keine Frauen abbgekommen.
Dieses Bild also hat dein Opa von Informatikern.** Überzeuge ihn, dass das der richtige Beruf für dich ist.


*Nein, keine Surfer, keine Hippster mit modischen Männnerdutts oder Metalheads, sondern einfach langhaarig, weil sie nicht vom Rechner wegkamen.
**Ich hoffe natürlich, dass dein Opa tatsächlich nicht so ein eindimensionales Bild hat. Aber vielleicht hilft dir ja die Vorstellung, mal deine Argumentation zu vertiefen. Beachte dabei aber, was relevant und was irrelevant ist.
Nach oben
Test9001



Anmeldungsdatum: 23.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08.11.2018, 13:12    Titel:

@TheGuide
Vielen Dank für den Aufwand und die konstante Unterstützung!

Habe ein Einladungsgespräch bekommen (dank deiner Hilfe!)
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10973

BeitragVerfasst am: 08.11.2018, 13:25    Titel:

Dann verhaspele dich nicht im Vorstellungsgespräch, argumentiere positiv und lies dich vorher durch die Webdarstellung der Firma, dass du ggf. auf Fragen zur Firma antworten kannst. Und wisse, warum du Fachinformatiker werden willst. Und geh davon aus, dass die Einstellungskommission Schleimer ungefähr genauso mag, wie deine Mitschüler.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum