Bewerbungsschreiben Muster Fachinformatiker Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Investorkopie
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2014, 14:59

Bewerbungsschreiben Muster Fachinformatiker Ausbildung

Beitrag von Investorkopie » 05.06.2014, 15:12

Ich habe mal zwei Bewerbungsschreiben geschrieben und würde mich freuen, wenn ihr mal euren Senf dazugeben könntet bzw. welche besser klingt.


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker – Systemintegration

Sehr geehrte …,

in Bezug auf Ihre Stellenausschreibung auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration.


Nach umfangreicher Information über die Tätigkeit eines Fachinformatikers der Fachrichtung Systemintegration stellte ich fest, dass diese meinem Interesse an Datenverarbeitung und Technik sowie meiner Neigung zu exaktem, analysierendem, aber auch wirtschaftlichem Denken entspricht.

Im Rahmen meiner schulischen Ausbildung des Fachgymnasiums Informatik der LGS Hanau, habe ich mir bereits das grundlegende Wissen für den Beruf als Fachinformatiker angeeignet. So besitze ich fortgeschrittene Anwenderkenntnisse in Microsoft Windows XP, Windows 2000, Microsoft Office (Word, Excel, Access, Power Point), sowie in der Programmiersprache HTML. Außerdem bekam ich Einblicke in C++. Auch die Administration, Technik, Einrichtung und Wartung von Netzwerken und Servern ist für mich durch praxisnahen Unterricht bekannt. Mein privates Interesse für PCs, Macs, Smartphones und Tabletts, sowie meine stetige Neugierde über die aktuelle Lage im EDV-Bereich, erkenne ich in mir die persönliche Zufriedenheit diese Arbeit mit Erfolg zu absolvieren.

Ebenfalls verfüge ich über Wissen in Betriebswirtschaftslehre, beherrsche Englisch in Wort und Schrift.

Meine Stärken in diesem Beruf sehe ich an meinem Interesse in der Datenverarbeitung, betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und organisatorischen Problemstellungen sowie der eigenständigen und teamfähigen Problemlösung. Zudem verfüge ich über eine hohe Lernbereitschaft und die Motivation, mich in neue Fachgebiete einzuarbeiten. Ich bin flexibel, zuverlässig und überzeugt, dass ich mich für den Beruf des Fachinformatikers eigne und Ihnen in kürzester Zeit ein wertvoller Mitarbeiter sein werde.

Über Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Und:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker – Systemintegration

Sehr geehrter …,


durch eine persönliche Recherche habe ich von einer fundierten Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration in Ihrem Unternehmen erfahren.

Aus finanziellen Schwierigkeiten ist es mir nicht mehr möglich, mein Studium mit einem Abschluss zu beenden. Da ich allerdings unbedingt einen weiteren Bildungsabschluss anstrebe, schon über viel Fachwissen aus meinem Schulischen Werdegang, meiner Praktika und meinem Hobby verfüge, und sehr motiviert bin, möchte ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration absolvieren.

Warum ich Fachinformatiker Systemintegration werden möchte? Das Interesse an Computer und ein schon früh autodidaktisch angeeignetes Verständnis für Elektronik jeder Art, qualifiziert mich für EDV-Arbeiten.
Da ich selber sehr gerne an PCs, Macs und Smartphones sowie Tablets arbeite und mich stätig über die Neusten und letzen Informationen in der EDV-Branche bemühe, erkenne ich in mir die persönliche Zufriedenheit diese Arbeit mit Erfolg anzugehen.
Unermüdlich und voller Elan verfolge ich die aktuelle Situation auf dem internationalen IT.

Gute Voraussetzungen für diesen Beruf sind meine Vorlieben für Technik und das datentechnische Wissen, dass ich mir mit dem datentechnischen allgemeinen Abitur angeeignet habe. Zudem habe ich während meines Studiums gelernt, selbstständig und effektiv zu arbeiten oder habe in Gruppen, Teamgeist und Teamfähigkeit zeigen können.
In meinen Praktika bei VIAG Interkom und im besonderen bei TV Touring habe ich zudem gelernt mit Leistungs- und Erfolgsdruck umzugehen.

Dieser Abschluss deckt viele Bereiche ab darunter Programmierung, Datenbanken, Elektrotechnik, Automatisierung sowie angewandter, theoretischer, und technischer Informatik und wollte mich mit der Ausbildung zum Fachinformatiker auf einen Tätigkeitsbereich Spezialisieren bzw. meine Kenntnisse erweitern und vertiefen.

Eine Ausbildung zum Fachinformatiker interessiert mich sehr, da ich mich mit der Konfiguration und Installation von Soft- und Hardware sowie dem Betreiben von Computernetzwerken und Servern beschäftige und dies gerne auch in dieser Ausbildung umsetzen will. Deshalb passt das Berufsbild des Fachinformatikers ideal zu meinen Fähigkeiten und Interessen.


Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11311
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungsschreiben Muster Fachinformatiker Ausbildung

Beitrag von TheGuide » 05.06.2014, 19:09

Investorkopie hat geschrieben:in Bezug auf Ihre Stellenausschreibung auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration.
Steht schon im Betreff bzw. den Fundort übernimmst du dorthin. Dann kannst du diesen Satz streichen.
Nach umfangreicher Information über die Tätigkeit eines Fachinformatikers der Fachrichtung Systemintegration stellte ich fest, dass diese meinem Interesse an Datenverarbeitung und Technik sowie meiner Neigung zu exaktem, analysierendem, aber auch wirtschaftlichem Denken entspricht.
Wirklich? *Gähn* Hey man, die Ausbildung schließt doch so gut wie nahtlos an deine Schulbildung an und du kommst mit einem müden "ich habe mich informiert und festgestellt *uppsala*, das ist ja interessant". Überraschung!
Im Rahmen meiner schulischen Ausbildung des Fachgymnasiums Informatik der LGS Hanau, habe ich mir bereits das grundlegende Wissen für den Beruf als Fachinformatiker angeeignet. So besitze ich fortgeschrittene Anwenderkenntnisse in Microsoft Windows XP, Windows 2000, Microsoft Office (Word, Excel, Access, Power Point), sowie in der Programmiersprache HTML. Außerdem bekam ich Einblicke in C++. Auch die Administration, Technik, Einrichtung und Wartung von Netzwerken und Servern ist für mich durch praxisnahen Unterricht bekannt. Mein privates Interesse für PCs, Macs, Smartphones und Tabletts, sowie meine stetige Neugierde über die aktuelle Lage im EDV-Bereich, erkenne ich in mir die persönliche Zufriedenheit diese Arbeit mit Erfolg zu absolvieren.

Ebenfalls verfüge ich über Wissen in Betriebswirtschaftslehre, beherrsche Englisch in Wort und Schrift.

Meine Stärken in diesem Beruf sehe ich an meinem Interesse in der Datenverarbeitung, betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und organisatorischen Problemstellungen sowie der eigenständigen und teamfähigen Problemlösung. Zudem verfüge ich über eine hohe Lernbereitschaft und die Motivation, mich in neue Fachgebiete einzuarbeiten. Ich bin flexibel, zuverlässig und überzeugt, dass ich mich für den Beruf des Fachinformatikers eigne und Ihnen in kürzester Zeit ein wertvoller Mitarbeiter sein werde.

Über Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.
Der Rest ist in Ordnung, wenn man auch die Lippenbekenntnisse am Schluss besser entfernen würde. Motivation schreibt man nicht, dass man sie hat sondern man zeigt sie, indem man motiviert klingt. Hier besteht noch Nachholbedarf.

durch eine persönliche Recherche habe ich von einer fundierten Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration in Ihrem Unternehmen erfahren.
Wie sonst, wenn nicht persönlich? Der Satz hat keinerlei Informationsgehalt, löschen.
Aus finanziellen Schwierigkeiten ist es mir nicht mehr möglich, mein Studium mit einem Abschluss zu beenden. Da ich allerdings unbedingt einen weiteren Bildungsabschluss anstrebe, schon über viel Fachwissen aus meinem Schulischen Werdegang, meiner Praktika und meinem Hobby verfüge, und sehr motiviert bin, möchte ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration absolvieren.
Motivation sehe oben.

Gute Voraussetzungen für diesen Beruf sind meine Vorlieben für Technik und das datentechnische Wissen, dass ich mir mit dem datentechnischen allgemeinen Abitur angeeignet habe.

Ersetze einmal datentechnisch.
Zudem solltest du dir überlegen, ob du nicht ein paar Informationen streichst: Du hast einmal autodidaktisch dann schulisch die Kenntnisse erworben. Das kann man beides in einem (Ab)Satz unterbringen.

Zudem habe ich während meines Studiums gelernt, selbstständig und effektiv zu arbeiten oder habe in Gruppen, Teamgeist und Teamfähigkeit zeigen können.
In meinen Praktika bei VIAG Interkom und im besonderen bei TV Touring habe ich zudem gelernt mit Leistungs- und Erfolgsdruck umzugehen.
Weitere Wiederholungen.
Dieser Abschluss deckt viele Bereiche ab darunter Programmierung, Datenbanken, Elektrotechnik, Automatisierung sowie angewandter, theoretischer, und technischer Informatik und wollte mich mit der Ausbildung zum Fachinformatiker auf einen Tätigkeitsbereich Spezialisieren bzw. meine Kenntnisse erweitern und vertiefen.
Dieser Abschluss - bezieht der sich auf das Abitur im vorletzten Absatz? Der Teil ab und wollte mich schließt nicht logisch an den Restsatz an.
Eine Ausbildung zum Fachinformatiker interessiert mich sehr,
Wer's bis dahin nicht begriffen hat, der begreift es auch jetzt nicht mehr :wink:

Du kannst in beiden Anschreiben noch kürzen, deine Motivation solltest du besser herausstellen, bei deinen Kenntnissen wähle die überzeugendsten Argumente.

Antworten