Bewerbungszwang und unpassende Stellen

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
OnkelMae
Beiträge: 2
Registriert: 19.05.2020, 17:09

Bewerbungszwang und unpassende Stellen

Beitrag von OnkelMae » 19.05.2020, 18:35

Hallo,
ich bin eigentlich Fachinformatiker für Systemintegration, aber sowohl Ausbildung, als auch meine bisher spärliche Berufspraxis (3 Jahre) waren eher auf "0815"-Kenntnisse im Windows-Bereich begrenzt. Sprich: Linuxadministration, SAP, Clouds etc...das sind weitestgehend böhmische Dörfer für mich, weil ich diese Sachen höchstens aus Sicht eines Anwenders kenne, was nunmal nicht für administrative Zwecke recht. Ähnlich ist es mit dem Bereich Netzwerkplanung: ich könnte zwar sagen, was man beispielsweise an Hardware braucht,wenn 2-3 neue Büros eingerichtet werden sollen, aber ich bin keinesfalls in der Lage, beratend tätig zu sein, wenn komplette Firmen IT-mäßig aufgebaut werden sollen (das ist nämlich eher die Ausgabe eines IT-Kaufmanns). Wer sich ein bißchen in dem Bereich auskennt, wird wissen, dass das alle keine Themenbereiche sind, die man sich mal eben in 2h aneignen kann, in privatem Rahmen schon gar nicht.

Wenn ich mir die Jobbörse der Arbeitsagentur anschaue, finde ich jede Menge Angebote als Fachinformatiker, wo sie sprichwörtliche eierlegende Wollmilchsau gesucht wird...oft ist die Berufsbezeichnung das Einzige, was tatsächlich an einen Fachinformatiker erinnert. Da ich dummerweise momentan im ALG1-Bezug bin, kriege ich genau solche Stellen ab und an mal als Vermittlungsvorschlag. Aber wie bitte macht man es einem Arbeitgeber in der Bewerbung begreiflich, dass man seinen gestellten Anforderungen nichtmal ansatzweise entsprechen kann ? Ich fände es ziemlich unfair, wenn ich da auf "Ich bin der perfekte Bewerber für euch!" machen soll, obwohl es für beide Seiten nur vertane Zeit wäre.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11767
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbungszwang und unpassende Stellen

Beitrag von TheGuide » 19.05.2020, 23:10

Bewirb dich und nenne dabei die Sachen, die du kannst. Die Sachen, die du nicht kannst, lass erstmal weg. Und dann schau doch noch mal, ob es nicht einen Unterschied von Muss- und Soll-Kriterien gibt.

Antworten