Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Binnenschiffer Bewerbungsschreiben Ausbildung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung Pflichtpraktikum, Ingenieurwesen Verfahrenstechnik << Zurück :: Weiter >> Handelsfachwirt Bewerbungsschreiben Muster bei Douglas  
Autor Nachricht
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 21.02.2017, 18:15    Titel: Binnenschiffer Bewerbungsschreiben Ausbildung

Hallo liebe Com,

ich würde gerne wissen ob das Anschreiben so okay ist?!


Für den Beruf für den ich mich bewerbe (Binnenschiffer) liegt eine Familientradition zu Grunde. Mein Vater (der leider auch in diesem Beruf verstorben ist), mein Bruder (der den Beruf gerade als Schiffsführer einer Luxemburger Firma ausführt) und mein Onkel führen/haben diesen Beruf ausgeführt. Wie kann ich das am Besten im Anschreiben schreiben?

Durch einige Mitfahrten bei meinem Bruder habe ich außerdem schon einige Erfahrung sammeln können und für mich festgestellt, dass ich diesen Beruf einfach liebe. Smilie

Ich hänge mein aktuelles Anschreiben mal als Anhang dieses Beitrages bei Winken

Danke schonmal!

MfG

Anhang:


Textform:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Binnenschiffer

Sehr geehrter Herr (Name),

durch eine Internetrecherche bin ich auf Ihr Ausbildungsangebot auf Ihrer Homepage aufmerksam geworden. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz als Binnenschiffer für das Jahr 2017.

Momentan besuche ich das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg in Lüdinghausen mit dem Bildungsgang Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, welchen ich diesen Sommer abschließen werde.

Da mein Vater, mein Bruder und mein Onkel in der Binnenschifffahrt tätig sind, beziehungsweise waren, verbindet mich eine lange Familientradition mit diesem interessanten Beruf.

Ich konnte schon einige Erfahrungen durch meinen Bruder, der als Schiffsführer tätig ist, sammeln. Durch diese Erfahrungen habe ich bemerkt, dass der Beruf des Binnenschiffers der richtige für mich ist.

Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, Geduld und Ehrgeiz.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich jetzt schon.


Mit freundlichen Grüßen
(Name)

Anlage
Lebenslauf
Zeugnisse


Zuletzt bearbeitet von Seemann am 22.02.2017, 15:31, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 21.02.2017, 22:00    Titel:

Es ist sinnvoll, den Menschen, die Dir helfen sollen, diese Hilfe möglichst einfach zu machen. Ich werde keinem link folgen. Vielleicht magst Du Dein Anschreiben ja direkt ins Forum einstellen? Dann können wir darüber diskutieren. Smilie
Nach oben
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 12:53    Titel:

Tut mir leid. Habe das Anschrieben jetzt mal als Bild eingestellt. Smilie
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 15:21    Titel:

Ein Bild kann man nicht bearbeiten. Bitte als Text!
Nach oben
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 15:32    Titel:

Hab es in Textform beigefügt!
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 15:40    Titel:

Zitat:
Ich konnte schon einige Erfahrungen durch meinen Bruder, der als Schiffsführer tätig ist, sammeln. Durch diese Erfahrungen habe ich bemerkt, dass der Beruf des Binnenschiffers der richtige für mich ist.

Du solltest nicht einfach von Erfahrungen schreiben, sondern konkreter nennen, was dich an diesem Beruf anzieht und was du dafür mitbringst. Deine Erfahrungen bestehen worin genau?

Du müsstest aufgrund dieser Familientradition doch auch wissen, worauf es als Binnenschiffer ankommt? Nenne hier mal drei oder vier Punkte! Denn darüber liest man überhaupt nichts im Anschreiben. Zum Beispiel technisches Wissen und technisches Verständnis???

Lies auch noch hier http://www.bewerbung-forum.de/ausbildungsberufe/binnenschiffer.html
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 16:12    Titel: Re: Binnenschiffer Bewerbungsschreiben Ausbildung

Seemann hat Folgendes geschrieben:
durch eine Internetrecherche bin ich auf Ihr Ausbildungsangebot auf Ihrer Homepage aufmerksam geworden. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz als Binnenschiffer für das Jahr 2017.

Dass du dich bewirbst, steht bereits im Betreff, Fundort dorthin.

Zitat:
Momentan besuche ich das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg in Lüdinghausen mit dem Bildungsgang Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, welchen ich diesen Sommer abschließen werde.

Steht im Lebenslauf und ist kein Grund, dich einzustellen.


Zitat:
Ich konnte schon einige Erfahrungen durch meinen Bruder, der als Schiffsführer tätig ist, sammeln. Durch diese Erfahrungen habe ich bemerkt, dass der Beruf des Binnenschiffers der richtige für mich ist.


Fang doch mal in etwa so an:

Sehr geehrter Herr X,

erste Erfahrungen in der Binnenschifffahrt sammelte ich als ich zunächst meinen Vater und Onkel, später meinen Bruder auf Ihren Frachtfahrten begleitete.


Der Satz muss freilich stimmen!
Nach oben
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 16:28    Titel:

Danke für eure Antworten!

Meinen Vater konnte ich nicht auf seinen Schifffahrten begleiten, da ich noch zu jung war.

Meinen Onkel habe ich einmal einen kompletten Arbeitstag begleitet, was allerdings auch schon sehr lange her ist, da ich ihn eigentlich nie sehe, da die Entfernung sehr sehr groß ist.

Meinen Bruder habe ich bisher 3x für jeweils ein Wochenende begleitet als es die Reiseroute erlaubte.
Bei meinem Bruder auf dem Schiff konnte ich mir natürlich kein großes technisches Verständis/wissen aneignen, aufgrund der kurzen Zeit. Ich habe den Arbeitsablauf kennengerlernt, durfte mit im Führerhaus sitzen, war beim verladen und löschen dabei, durfte das Schiff festmachen und konnte die Kameradschaft der Mannschaft, mit der ich mich gut verstand, bezeugen.
Diese Zeit hat einfach ausgereicht um für mich festzustellen, dass mir der Job einfach Spaß macht, ich keine Probleme mit längerer Abwesenheit habe und mir das Unterwegs sein sehr Spaß macht -> das wollte ich im Anschreiben zum ausdruck bringen.

Mit technischem Wissen kann ich im Anschreiben nicht prahlen da mir keine fundierte Ausbildung zugrunde liegt
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 16:37    Titel:

Dann schreib das, aber lass die Worte können und dürfen weg.
Nach oben
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 17:15    Titel:

Wie kann ich es denn besser formulieren ohne diese Worte zu nutzen?

Ich kann außerdem schlecht schreiben, "dass es zu meinen Tätigkeiten gehört hat...", da es ja keine offiziellen Praktika waren.
In meinem Lebenslauf finden sich auch keine Nachweise über diese Mitfahrten.
Nach oben
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 18:29    Titel:

Habe ein neues Anschreiben geschrieben, was haltet ihr davon?

Sollte die aktuelle Schule, Zeitpunkt des Abgangs und Bildungsgang echt nicht im Anschreiben auftauchen? Kenne ich bisher nur so.

--------
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Binnenschiffer

Sehr geehrter Herr (Name),

Sie suchen laut Stellenanzeige Auszubildende, die sowohl „kontaktfreudig“, als auch „kommunikativ“ und „selbstbewusst“ sind. Die von Ihnen beschriebenen Eigenschaften treffen auf mich zu und da ich sehr an einer praxisorientierten Ausbildung in der Binnenschifffahrt interessiert bin, bewerbe ich mich gerne um einen Ausbildungsplatz als Binnenschiffer in Ihrem Unternehmen.

Momentan besuche ich das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg in Lüdinghausen, welches ich im Sommer mit dem Abschluss „Fachhochschulreife" im Bereich Wirtschaft und Verwaltung verlassen werde.

Mit dem Beruf des Binnenschiffers verbindet mich eine lange Familientradition. Mein Vater und mein Onkel haben jahrelang als Schiffsführer gearbeitet. Momentan ist auch mein Bruder als Schiffsführer tätig.

Ich habe mehrmals die Gelegenheit genutzt, um bei ihm auf dem Frachtschiff Erfahrungen zu sammeln. Diese Zeit hat mir gezeigt, dass die Binnenschifffahrt das richtige für mich ist.
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Schiff festmachen zu dürfen, beim verladen und löschen zu helfen und im Führerhaus Eindrücke über die Arbeit des Schiffsführers beim Navigieren zu gewinnen. Am meisten hat mich die Präzision, die nötig ist, um in eine Schleuse zu fahren, begeistert.

Ich habe bei verschiedenen Arbeiten, wie gemeinsames Kochen oder Deckarbeiten, die ich selbstbewusst zusammen mit den Schiffsjungen erledigt habe, meine Teamfähigkeit und meinen Ehrgeiz bewiesen.
Die Abwesenheit von Zuhause machte mir nichts aus und hat eine schöne Abwechslung dargestellt.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich jetzt schon.


Mit freundlichen Grüßen
-----------


Ist das nicht viel zu viel von meinen Tätigkeiten und Eindrücken auf dem Schiff meines Bruders geschrieben, wenn ich diese gar nicht schriftlich nachweisen kann?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 19:10    Titel:

Seemann hat Folgendes geschrieben:
Sie suchen laut Stellenanzeige Auszubildende, die sowohl „kontaktfreudig“, als auch „kommunikativ“ und „selbstbewusst“ sind.

Herr X weiß, wen er sucht, das musst du ihm nicht erklären. Und ich schätze auch mal, dass Kontaktfreude, Selbstbewusstsein etc. die wichtigsten Eigenschaften sind, die ganz oben in der Stellenanzeige stehen. Warum steigst du nicht, wie vorgeschlagen, mit deinem wichtigsten Argument ein? Du hast bereits erste Erfahrungen gesammelt und weißt aufgrund deiner Biographie sehr genau, worauf du dich mit dem Beruf einlässt.


Zitat:
Die von Ihnen beschriebenen Eigenschaften treffen auf mich zu und da ich sehr an einer praxisorientierten Ausbildung in der Binnenschifffahrt interessiert bin, bewerbe ich mich gerne um einen Ausbildungsplatz als Binnenschiffer in Ihrem Unternehmen.

Dass du dich bewirbst, steht im Betreff! Das reicht. Hingegen reicht nicht zu schreiben, dass geforderte Eigenschaften auf dich zutreffen. Hier will der Adressat etwas handfesteres lesen.

Zitat:

Momentan besuche ich das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg in Lüdinghausen, welches ich im Sommer mit dem Abschluss „Fachhochschulreife" im Bereich Wirtschaft und Verwaltung verlassen werde.

Irrelevant (bis auf die FHSR).

Zitat:
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Schiff festmachen zu dürfen,


Zitat:
beim verladen und löschen zu helfen


Zitat:
beim Navigieren zu gewinnen.

bei der Navigation

Zitat:

Am meisten hat mich die Präzision, die nötig ist, um in eine Schleuse zu fahren, begeistert.

Kein Grund, dich einzustellen.

Zitat:

Ich habe bei verschiedenen Arbeiten, wie gemeinsamesN Kochen oder Deckarbeiten, die ich selbstbewusst zusammen mit den Schiffsjungen erledigt habe, meine Teamfähigkeit und meinen Ehrgeiz bewiesen.

Wie erledigt man Aufgaben "selbstbewusst"? Falsch gewähltes Wort?

Zitat:

Die Abwesenheit von Zuhause machte mir nichts aus und hat eine schöne Abwechslung dargestellt.

Streich den Satz, er ist bewerbungsstrategisch unklug.

Zitat:

Über AUF ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich jetzt schon.


Zitat:
Ist das nicht viel zu viel von meinen Tätigkeiten und Eindrücken auf dem Schiff meines Bruders geschrieben, wenn ich diese gar nicht schriftlich nachweisen kann?

Nein, das ist der beste Teil deines Anschreibens. Absolut glaubwürdig.
Nach oben
Seemann



Anmeldungsdatum: 03.02.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 19:57    Titel:

Zitat:
Herr X weiß, wen er sucht, das musst du ihm nicht erklären. Und ich schätze auch mal, dass Kontaktfreude, Selbstbewusstsein etc. die wichtigsten Eigenschaften sind, die ganz oben in der Stellenanzeige stehen. Warum steigst du nicht, wie vorgeschlagen, mit deinem wichtigsten Argument ein? Du hast bereits erste Erfahrungen gesammelt und weißt aufgrund deiner Biographie sehr genau, worauf du dich mit dem Beruf einlässt.


Ist es nicht gut, dass man zeigt, dass man vernünftigt recherchiert hat und nicht nur sieht "oh cool das ist ne anzeige, da bewerbe ich mich"?
Ich weiß nicht wie ich den Einleitungssatz nach deinem Vorschlag sonst kurz halten kann.

Zitat:
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff! Das reicht. Hingegen reicht nicht zu schreiben, dass geforderte Eigenschaften auf dich zutreffen. Hier will der Adressat etwas handfesteres lesen.


Die Eigenschaften habe ich ja am Ende meiner Bewerbung noch näher erläutert, und wobei ich die Eigenschaften festgestellt habe. (?)


Zitat:
Irrelevant (bis auf die FHSR).


Wie kann ich es besser schreiben? "Ich werde die FHSR erlangen" hört sich komisch an.


Zitat:
Zitat:
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Schiff festmachen zu dürfen,


Zitat:
beim verladen und löschen zu helfen


Zitat:
beim Navigieren zu gewinnen.


Zitat:
bei der Navigation


Die ersten beiden Zitatformatierungen verstehe ich nicht.
"bei der Navigation" habe ich direkt übernommen, danke!

Zitat:
Zitat:

Am meisten hat mich die Präzision, die nötig ist, um in eine Schleuse zu fahren, begeistert.

Zitat:
Kein Grund, dich einzustellen.


Habe den Satz mal gestrichen, hat sich bei näherer Betrachtung doch komisch angehört. (wollte begeisterung zeigen)

Zitat:
Wie erledigt man Aufgaben "selbstbewusst"? Falsch gewähltes Wort?


Na die einen erledigen ihre Arbeit selbstbewusst und andere gehen an die Sache ängstlich oder verunsichert ran.. "könnte ich etwas falsch machen, was könnte passieren wenn ja?"
Ist das Wort in diesem Kontext trotzdem schlecht gewählt? Ich finde es passt

Zitat:
Zitat:

Die Abwesenheit von Zuhause machte mir nichts aus und hat eine schöne Abwechslung dargestellt.

Zitat:
Streich den Satz, er ist bewerbungsstrategisch unklug
.

In der Stellenbeschreibung steht "Ihnen sollte längere Abwesenheit von Zuhause nicht ausmachen", und das macht sie mir auch nicht, wohingegen es anderen leuten wichtig ist, jeden tag nach hause zu ihrer familie zu gehen.
Ist das nicht also eine positive Aussage?

Zitat:
Zitat:

Über AUF ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich jetzt schon.

Danke, habe ich schon geändert! Winken



Zitat:
Zitat:
Ist das nicht viel zu viel von meinen Tätigkeiten und Eindrücken auf dem Schiff meines Bruders geschrieben, wenn ich diese gar nicht schriftlich nachweisen kann?

Zitat:
Nein, das ist der beste Teil deines Anschreibens. Absolut glaubwürdig.


Ist das Ironie?


Danke jedenfalls für deine Mühe!

Und entschuldigung für eine gegenfalls komisch/falsch ausgeführte zitate und formatierungen... steige da noch nicht so ganz durch Smilie
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 21:41    Titel:

Seemann hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Herr X weiß, wen er sucht, das musst du ihm nicht erklären. Und ich schätze auch mal, dass Kontaktfreude, Selbstbewusstsein etc. die wichtigsten Eigenschaften sind, die ganz oben in der Stellenanzeige stehen. Warum steigst du nicht, wie vorgeschlagen, mit deinem wichtigsten Argument ein? Du hast bereits erste Erfahrungen gesammelt und weißt aufgrund deiner Biographie sehr genau, worauf du dich mit dem Beruf einlässt.


Ist es nicht gut, dass man zeigt, dass man vernünftigt recherchiert hat und nicht nur sieht "oh cool das ist ne anzeige, da bewerbe ich mich"?
Ich weiß nicht wie ich den Einleitungssatz nach deinem Vorschlag sonst kurz halten kann.

Aber du zeigst doch nicht, dass du recherchiert hast, indem du den Anzeigentext wiederholst.

Zitat:

Zitat:
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff! Das reicht. Hingegen reicht nicht zu schreiben, dass geforderte Eigenschaften auf dich zutreffen. Hier will der Adressat etwas handfesteres lesen.


Die Eigenschaften habe ich ja am Ende meiner Bewerbung noch näher erläutert, und wobei ich die Eigenschaften festgestellt habe. (?)

Ja, deshalb ist der Satz überflüssig.


Zitat:

Die ersten beiden Zitatformatierungen verstehe ich nicht.
"bei der Navigation" habe ich direkt übernommen, danke!

Nun, ich habe das beim unterstrichen und bei verladen und löschen jeweils den Anfangsbuchstaben rot markiert, also ist dort wohl ein Fehler. Beim ist eine Zusammenziehung von bei + dem . Verben können keine Artikel haben, nur Substantive haben einen Artikel. Daher muss beim Verladen und Löschen mit Großbuchstaben geschrieben werden.

Zitat:
Ist das Wort in diesem Kontext trotzdem schlecht gewählt? Ich finde es passt

Gut, dann verwende es.

Zitat:
Ist das Ironie?

Nein.

Wenn du direkt vom ersten Satz an klar machst, dass du weißt, worauf du dich bei dem Beruf einlässt (und das machst du dann, wenn du, wenn du die Berufstätigkeit deines Vaters und Bruders in diesem Metier erwähnst und dass du mit deinem Bruder unterwegs warst), dann weiß dein Adressat auch, dass dir die längeren Abwesenheiten von zuhause bewusst sind und zwar bewusster als bei Mitbewerbern, die das nicht aus eigener Erfahrung kennen.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 27.02.2017, 16:08    Titel:

Eine Möglichkeit für eine Einleitung wäre:

„Sehr geehrter Herr X,

als Sohn und Bruder von Binnenschiffern...“
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum