Bitte Anschreiben für Steuerfachangestellte beurteilen

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Sandra
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2005, 16:07

Bitte Anschreiben für Steuerfachangestellte beurteilen

Beitrag von Sandra » 28.06.2005, 16:51

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Steuerfachangestellte

Sehr geehrter Herr XYZ,

durch meine Recherchen auf der Internetseite der Agentur für Arbeit, habe ich von der Möglichkeit erfahren, bei ihnen eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten zu absolvieren.

Da ich für mich auf dem Gebiet Finanzen, Buchhaltung und Unternehmensservice eine berufliche Zukunft sehe, schloss ich im Jahr 2004 eine wirtschaftliche Profilausbildung mit dem Abitur ab.
Aus privaten und finanziellen Gründen ist es mir unmöglich ein im letzten Jahr begonnenes Hochschulstudium zu Ende zu führen. Nun habe ich den Entschluss gefasst meine Grundkenntnisse zu nutzen, mir steuerliches Wissen von Grund auf anzueignen und an die stetigen Veränderungen unterlegene Situation anzupassen. Ich glaube, dass gerade diese Veränderungen dem Beruf die Perspektive geben.
Ich wäre sehr glücklich, wenn ich in ihrem Unternehmen Gelegenheit hierfür fände.


Hochachtungsvoll


Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Fotokopie der letzten Zeugnisse
Praktikumsbeurteilung
Teilnahmezertifikat Computerlehrgang


Vielen Dank im Vorraus,Sandra!!!!!!

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Re: Bitte um Beurteilung d. Anschreibens

Beitrag von Caroline » 30.06.2005, 19:24

Hallo,

hört sich doch schon gut an.
Sandra hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr XYZ,

durch meine Recherchen auf der Internetseite der Agentur für Arbeit, (KEIN KOMMA) habe ich von der Möglichkeit erfahren, bei ihnen eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten zu absolvieren.

Sandra hat geschrieben:Da ich für mich auf dem Gebiet Finanzen, Buchhaltung und Unternehmensservice eine berufliche Zukunft sehe, schloss ich im Jahr 2004 eine wirtschaftliche Profilausbildung mit dem Abitur ab.
Da der Abschluss noch nicht so lange her ist, kannst du hier ruhig auf Leiblingsfächer und/oder besondere Leistungen eingehen.
Sandra hat geschrieben:Aus privaten und finanziellen Gründen ist es mir unmöglich ein im letzten Jahr begonnenes Hochschulstudium zu Ende zu führen. Nun habe ich den Entschluss gefasst meine Grundkenntnisse zu nutzen, mir steuerliches Wissen von Grund auf anzueignen und an die stetigen Veränderungen unterlegene Situation anzupassen. Ich glaube, dass gerade diese Veränderungen dem Beruf die Perspektive geben.
Das ist eine sehr gute Begründung und Überleitung.
Sandra hat geschrieben:Ich wäre sehr glücklich, wenn ich in ihrem Unternehmen Gelegenheit hierfür fände.


Es ist gut, wenn du im Anschreiben - falls noch Platz ist - deine Motivation erwähnst, dich gerade bei diesem Unternehmen zu bewerben.

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Re: Bitte um Beurteilung d. Anschreibens

Beitrag von Marlenchen » 01.07.2005, 00:20

Ich habe auch mal ein paar Verbesserungsvorschläge gemacht.
Sandra hat geschrieben:Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Steuerfachangestellte

Sehr geehrter Herr XYZ,

durch meine Recherchen auf der Internetseite der Agentur für Arbeit, habe ich von der Möglichkeit erfahren, bei ihnen eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten zu absolvieren.

Da ich für mich auf dem Gebiet Finanzen, Buchhaltung und Unternehmensservice eine berufliche Zukunft sehe, schloss ich im Jahr 2004 zunächst eine wirtschaftliche Profilausbildung mit dem Abitur ab und begann ein Studium an der Universität ... Aus privaten und finanziellen Gründen ist es mir unmöglich, dieses zu Ende zu führen.

Nun habe ich den Entschluss gefasst, meine Grundkenntnisse aus Schule und Studium zu nutzen, mir steuerliches Wissen von Grund auf anzueignen und dieses Wissen an die stetigen Veränderungen in der Unternehmenswirklichkeit anzupassen. Ich glaube, dass gerade diese Veränderungen dem Beruf eine interessante und dauerhafte Perspektive geben. (Ich wäre sehr glücklich, wenn ich in ihrem Unternehmen Gelegenheit hierfür fände.)


Hochachtungsvoll


Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Fotokopie der letzten Zeugnisse
Praktikumsbeurteilung
Teilnahmezertifikat Computerlehrgang


Vielen Dank im Vorraus,Sandra!!!!!!
Insgesamt scheint das Anschreiben noch ein wenig kurz zu sein; ein weiterer Absatz passt da bestimmt noch.

Sandra
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2005, 16:07

Beitrag von Sandra » 03.07.2005, 23:31

Vielen Dank euch Beiden für die Mühe,die ihr euch bereitet habt, um mir behilflich sein zu können. Ich mache mich umgehend ans Werk, mein anschreiben zu überarbeiten und eure Vorschläge dabei einzubeziehen!
Gerade ich habe arge Probleme mit dem Verfassen von Bewerbungsanschreiben, da mir nicht immer gleich etwas zu den einzelnen Berufsbildern einfällt.
Deshalb, gilt dir Caroline ein besonderes Lob dafür, ein solches Forum ins Leben zu rufen. Ich hätte nie angenommen, auf diesem Wege Ünterstüzung zu erlangen. Ich war angenehm überrascht, als ich auf diese Seite stieß!
Alle Hochachtung und liebe Grüße,Sandra!

Gesperrt