Bürokaufmann Ausbildungsplatz Anschreiben

Hier kann über aktuelle Probleme diskutiert werden.
Gesperrt
Arman
Beiträge: 10
Registriert: 29.09.2008, 12:53

Bürokaufmann Ausbildungsplatz Anschreiben

Beitrag von Arman » 29.09.2008, 13:17

Hallöchen freunde!!!

Also ich möchte mich als Bürokaufmman bewerben für nächstes Jahr, bin mir aber überhaupt nicht sicher ob ich mein bewerbung so abschicken kann???? wäre sehr nett wenn sich einer finden würde der über um mir ein paar tipps zu gben. also ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung als Hotelfachmann möchte nun in die Branche des Bürokaufmannes.


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann


Sehr geehrter Herr ...,

auf der Suche nach einem neuen beruflichen Umfeld, das meinen Interessen entspricht, bin ich auf Ihre Anzeige im Berufsnet gestoßen.

Von einer Ihrer Mitarbeiterinnen erfuhr ich, dass Sie eine Lehrstelle als Bürokaufmann anbieten.

Ich bewerbe mich um diesen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann für das Jahr 2009 in Ihrem Betrieb.

Zum Jahr 2005 habe ich bereits eine Ausbildung als Hotelfachmann erfolgreich abgeschlossen und bin seither drei Jahre als solcher tätig, demzufolge habe ich die Möglichkeit bekommen als Chef de Rang (Restaurantleiter/ Oberkellner) im Restaurant Hollmann zu arbeiten.

Meine bisherige Arbeit bereitet mir immer noch sehr viel Spass, da Sie sehr Abwechslungsreich ist.
Ich möchte nun in die Branche des Bürokaufmannes wechseln, da dies genau meinen Vorstellungen und Wünschen über meine berufliche Zukunft entspricht.

Ich habe mir durch meinen täglichen Arbeitsablauf und durch zahlreiche internen Seminare auf der Hotelfachschule bereits sehr viele Kenntnisse sowohl im Umgang und der Beratung von Kunden als auch im Bereich der Bürowirtschaft, Finanzierung, Service- und Marketingleistungen angeeignet.

Deshalb denke ich, dass ich Vorkenntnisse mitbringe, die bei der Ausbildung zum Bürokaufmann nützlich sind.

Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich sehr darauf, wenn ich bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch weitere Einzelheiten mit Ihnen besprechen darf.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen:
1 Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
3 Zeugniskopien
1 Kopie des Prüfungszeugnisses
1 Kopie des Arbeitszeugnisses


bitte euch um eine erlich meinung danke schon mal im voraus

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13530
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 29.09.2008, 16:59

Die Gründe für den Berufswechsel werden nicht deutlich. Außerdem gibt es "die Branche des Bürokaufmannes" nicht. Es muss doch andere Möglichkeiten als eine zweite Ausbildung geben, die dich total unterfordern würde.

Arman
Beiträge: 10
Registriert: 29.09.2008, 12:53

Beitrag von Arman » 29.09.2008, 17:42

danke für die antwort...

könntest du mir denn ein paar tipps geben wie ich mein Bewerbung jetzt anschreiben soll??? denn ich weiss echt nicht ich ich sowas bedrunden soll wie z.B.

warum ich mein berum wachsel möche da ich schon soweit gekommen bin --> also ich möchte einfach nur 2 Ausbildung machen , weil ich auf 2 beien stehen möchte und wie manns kennt hat man in der Gastronomie Branche sehr schlechte Arbeitszeiten obwohl es mir sehr viel spaß macht mdenke ich das wenn man jung ist kann mann es machen nur wenn man ältergeworden und Familie gegründet hat wird es sehr schwierig wegen den Arbeitszeiten .....

Deshalb die 2 Ausbildung ich meine es ist ja noch nicht zuspät bin gerad 24 Jahre geworden noch habe ich die Interessen und Lust auch power ne 2 Ausbildung zu machen... lol

ich Wäre sehr dankbar für jeden Tipp von euch

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Re: Bürokaufmann Ausbildungsplatz Anschreiben

Beitrag von KillrAngel » 29.09.2008, 18:42

Erstmal: Mit diesem Schreibstil hast du keine Chance Bürokaufmann zu werden. Gute Rechtschreibung ist das A & O einer guten kaufmännischen Ausbildung. Für jeden Rechtschreibfehler in der Prüfung gibt es Punktabzug. So kannst du unmöglich korrespondieren. Wenigstens sollte deine Mathekenntnisse, dank deines jetzigen Berufes gut sein. Geh darauf mal ein!
Arman hat geschrieben:Ausbildung zum Bürokaufmann
Ihre Anzeige auf Arbeitsagentur.de

Sehr geehrter Herr ...,

den Anfang kannst du streichen, was du hier tust, ist denen mehr als bewusst!


zum Jahr 2005 habe ich bereits eine Ausbildung als Hotelfachmann erfolgreich abgeschlossen und bin seither drei Jahre als solcher tätig. Dabei habe ich die Möglichkeit bekommen als Chef de Rang (Restaurantleiter/ Oberkellner) im Restaurant Hollmann zu arbeiten.

Meine bisherige Arbeit bereitet mir immer noch sehr viel Freude, da Sie sehr abwechslungsreich ist. (Da ist kein Grund für einen Wechsel! Konkrete Argumente für diesen Sinneswandel nennen! Was kannst du? Was interessiert dich genau daran?)

Ich habe mir durch meinen täglichen Arbeitsablauf und durch zahlreiche interne Seminare auf der Hotelfachschule bereits sehr viele Kenntnisse sowohl im Umgang und der Beratung von Kunden als auch im Bereich der Bürowirtschaft, Finanzierung, Service- und Marketingleistungen angeeignet.

Ich hoffe,
Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich sehr darauf, wenn ich bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch weitere Einzelheiten mit Ihnen besprechen darf.

Mit freundlichen Grüßen




Anlagen

Arman
Beiträge: 10
Registriert: 29.09.2008, 12:53

Beitrag von Arman » 30.09.2008, 01:40

da steckt mein problem ich weiss nicht wie ich es in einer Bewerbung sowas formulieren soll???? warum die sinneswandel??

der Grund ist eigentlich weil ich die Ausbildung schon bevor ich mein beruf ausgelernt haben schon immer machen wollte und die schlechten arbeitszeitenhalt und ja ich denke halt auch etwas für die Zukunft wenn man familie gegründet und kinder hat ist es fürn a.... kann man sagen kommt man ja garnicht weg wegen den Arbeitszeiten....

deswegen fällt es mir schwer iergend was Kompetentes rein zuschreiben das es nicht negativ auf mich fällt könnt Ihr mir dabei vieleicht helfen das wäre echt sehr sehr Nett von euch


Arman

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 30.09.2008, 08:09

Das mit den Arbeitszeiten kann ich nachvollziehen. Habe ein soziales Jahr im Altenheim gemacht und wollte eigentlich Krankenschwester lernen, aber die Arbeitszeiten, auf die Zukunft gesehen, waren unmöglich. Habe aber diesen Grund erst im Gespräch erklärt, weil ich genügend andere Gründe hatte, warum ich Bürokauffrau/Kauffrau für Bürokommunikation lernen wollte.

Du solltest einfach mal auf das was für den Beruf verlangt wird eingehen. Interessieren dich Bürotätigkeiten? Arbeitest du gern mit dem PC, was genau kannst du da schon? Wie sind deine Mathe und Wirtschaftskenntnisse / Interessen?

Vielleicht solltest du auch einfach nur auf deine Aufgaben im jetzigen Job eingehen, solange sie etwas mit Bürokaufmann zu tun haben und den Satz mit dem Spaß streichen, dann kommen auch keine Fragen.

Arman
Beiträge: 10
Registriert: 29.09.2008, 12:53

Beitrag von Arman » 30.09.2008, 09:17

also ich behersche sehr gute Kenntnisse im Excel bereich, MS Word, Powerpoint..

Achso ja im Mathe habe ich ne 2 dafür English u Deutsch ne drei.(Fachoberschulreife)

In meinem Jetztigem Beruf arbeitet man sehr oft mit Gescheftsbrifen ( Angebot, Tagung, Bestätigungs schreben uvm. )

iergendwie klappt das bei mir nicht sitze schon seit 1 woche an meinem Bewerbung dran ich krieg das nicht hin weiss auch nicht mehr weiter. Glaub hab zuviel angst wenn ich zu viel reinschreibe oder erlich bin, dass das Negativ auf mich fällt...

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4191
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 01.10.2008, 01:15

Dann formuliere deine Kenntnisse aus. Hier im Forum stehen doch viele Beispiele.

Arman
Beiträge: 10
Registriert: 29.09.2008, 12:53

Beitrag von Arman » 01.10.2008, 01:24

danke für den tipp.... hast mir sehr viel geholfen

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4191
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 01.10.2008, 01:32

Bitte, nichts zu danken. :)

Gesperrt