Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

BWL-Bank Duales Studium Bewerbung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Fachkraft für Schutz und Sicherheit Anschreiben Muster << Zurück :: Weiter >> Orthopädietechniker Bewerbung auf eine Umschulung  
Autor Nachricht
ADIDIKE



Anmeldungsdatum: 12.03.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.03.2013, 10:43    Titel: BWL-Bank Duales Studium Bewerbung

Hallo liebe Community. Ist mein erster Beitrag hier. Wär klasse, wenn ich etwas Feedback zu meiner Bewerbung bekommenn könnte Smilie.

Ich bewerbe mich online bei der Sparkasse und die haben ne Menge vorgefertigte Formulare. Im Anschreiben soll Folgendes auftauchen:

"Bitte stellen Sie sich kurz vor und beschreiben Sie, warum Sie für den gewünschten Beruf geeignet sind. Warum wollen Sie gerade bei uns eine Ausbildung machen? Was gefällt Ihnen an dem gewünschten Beruf besonders gut?"


Sehr geehrte Frau...

mein Name ist ... , ich bin 20 Jahre alt, komme aus... und studiere derzeit Wirtschaftswissenschaften an der Universität ... .

Auch wenn ich noch im ersten Semester bin, beziehungsweise ab April in das zweite Semester vorrücke, habe ich ein starkes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen, vor allem an der Finanzbranche, entwickelt. Das Zusammenspiel der einzelnen Märkte der Wirtschaft und die damit verbundene Rolle der Banken ist sowohl faszinierend, als auch aufregend. Zu Beginn des Studium wurde mir rasch bewusst, dass Ehrgeiz, Disziplin und Leistungsbereitschaft unabdingbar sind, um das Ziel eines guten Studienabschlusses zu erreichen.

Nichtsdestotrotz bin ich den fehlenden Praxisbezug eines reinen Studiums leid. Sehr schnell kam in mir der Gedanke auf, wie viel lehrreicher und effektiver es wäre, das erworbene theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen zu können und sofort in Projekte eingebunden zu werden. Ein Duales Studium verbindet das optimal. Letzten Endes war es ein Mitarbeiter ihres Hauses, der mich darauf aufmerksam machte, dass Sie im Rahmen eines Dualen Studiums noch Plätze für den Studiengang „ BWL-Bank“ vergeben.

Für diesen Tipp bin ich sehr dankbar, denn nach meinen Recherchen handelt es sich bei der Sparkasse um den größten gewerblichen Arbeitgeber und Ausbilder des Landes, was eine hohe Jobsicherheit verspricht. Auch die Tatsache, dass Sie in der Liste der besten einhundert Arbeitgeber Deutschlands vertreten sind, lässt auf ein durch kompetente Fachkräfte vermitteltes Wissen schließen. Außerdem berichtete mir einer Ihrer Mitarbeiter von dem angenehmen Arbeitsklima, das in Ihrem Haus herrscht, sowie von den exzellenten Aufstiegsmöglichkeiten, die er selber gerade wahrnehmen darf.

Der direkte Kontakt zu den Menschen, sowie das Arbeiten im Team, als auch das gemeinsame Suchen nach Lösungen mit Kollegen würde mir am Beruf am besten gefallen. Während meiner Zeit als Patientenbeförderer beim Roten Kreuz und als Assistenztrainer beim TC... durfte ich bereits meine Sozialkompetenz und Team- sowie Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
ADIDIKE



Anmeldungsdatum: 12.03.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.03.2013, 19:05    Titel:

So kacke, dass schon alles zu spät ist, oder was Sehr glücklich ?
Nach oben
Esprit
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 25.09.2009
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 13.03.2013, 19:40    Titel:

Nicht so ungeduldig... Winken

Sehr geehrte Frau...

mein Name ist ... , ich bin 20 Jahre alt, komme aus... und studiere derzeit Wirtschaftswissenschaften an der Universität ... . Eventuelle Schwerpunkte oder Nebenfächer?

Auch wenn ich noch im ersten Semester bin Nicht so bescheiden, beziehungsweise ab April in das zweite Semester vorrücke Das ist logisch und braucht nicht extra erwähnt werden., habe ich ein starkes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen, vor allem an der Finanzbranche, entwickelt. Das Zusammenspiel der einzelnen Märkte der Wirtschaft und die damit verbundene Rolle der Banken ist sowohl faszinierend, als auch aufregend. Wenn Du das schon aufregend findest... Zu Beginn des Studium wurde mir rasch bewusst, dass Ehrgeiz, Disziplin und Leistungsbereitschaft unabdingbar sind, um das Ziel eines guten Studienabschlusses zu erreichen.

Nichtsdestotrotz bin ich den fehlenden Praxisbezug eines reinen Studiums leid. So etwas Negatives wie "etwas leid sein" würde ich nie in eine Bewerbung schreiben. Versuche grundsätzlich Deine Aussagen positiv zu formulieren. Sehr schnell kam in mir der Gedanke auf, wie viel lehrreicher und effektiver es wäre, das erworbene theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen zu können und sofort in Projekte eingebunden zu werden. Zu umgangssprachlich. Ein Duales Studium verbindet das optimal. Wer hätte das gedacht... Letzten Endes war es ein Mitarbeiter ihres Hauses, der mich darauf aufmerksam machte, dass Sie im Rahmen eines Dualen Studiums noch Plätze für den Studiengang „ BWL-Bank“ vergeben. Das mit dem Mitarbeiter klingt mysteriös.

Für diesen Tipp bin ich sehr dankbar, denn nach meinen Recherchen handelt es sich bei der Sparkasse um den größten gewerblichen Arbeitgeber und Ausbilder des Landes, was eine hohe Jobsicherheit verspricht. Auch die Tatsache, dass Sie in der Liste der besten einhundert Arbeitgeber Deutschlands vertreten sind, lässt auf ein durch kompetente Fachkräfte vermitteltes Wissen schließen. Außerdem berichtete mir einer Ihrer Mitarbeiter von dem angenehmen Arbeitsklima, das in Ihrem Haus herrscht, sowie von den exzellenten Aufstiegsmöglichkeiten, die er selber gerade wahrnehmen darf. Was willst Du dem AG denn mit diesem Absatz vermitteln?

Der direkte Kontakt zu den Menschen, sowie das Arbeiten im Team, als auch das gemeinsame Suchen nach Lösungen mit Kollegen würde mir am Beruf am besten gefallen. Klingt nicht sehr selbstbewußt. Während meiner Zeit als Patientenbeförderer beim Roten Kreuz und als Assistenztrainer beim TC... durfte ich bereits meine Sozialkompetenz und Team- sowie Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen. Der beste Satz in Deinem Schreiben.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr. Okay.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
ADIDIKE



Anmeldungsdatum: 12.03.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.03.2013, 16:04    Titel:

Hey, dankeschön für deine Antwort Smilie.

Wie würdest du es formulieren, wenn du von einem Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht wurdest? Mir ist da nichts besseres eingefallen. Aber es stimmt zumindest ;D.


Das mit den Fakten über die Sparkasse soll verdeutlichen, wieso ich zur Sparkasse möchte. Sollte ich das in einem Satz explizit erwähnen? Wirkt das dann nicht zu abgehackt?[/quote]
Nach oben
Esprit
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 25.09.2009
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 15.03.2013, 17:40    Titel:

Wie würdest du es formulieren, wenn du von einem Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht wurdest? Mir ist da nichts besseres eingefallen. Aber es stimmt zumindest ;D.

Ich würde das gar nicht rein schreiben, denn was willst Du dem Personaler damit sagen? Dass Du nicht gründlich recherchiert hast und erst von einem Mitarbeiter darauf hingewiesen werden musstest, dass die Sparkasse solche Studienplätze anbietet (oder war das nicht öffentlich ausgeschrieben)? Wenn Du den Mitarbeiter nicht persönlich nennen und als Referenz angeben kannst, hat das den Wert wie: "meine Oma hat gesagt, dass ich es mal bei der Sparkasse versuchen soll...". Verstehst Du was ich meine? Versuche einfach mal, Dich in die Lage des Personales rein zu versetzen, der das liest ohne Dich zu kennen.

Selbiges gilt für den Absatz mit den Fakten über die Sparkasse: Wenn Du Pech hast, denkt der Personaler: "Das hat der/ die aber schön von unserer Firmenhomepage abgeschrieben."
Bei Stichworten wie hohe Jobsicherheit und angenehmes Arbeitsklima könnte man auch rein interpretieren, dass Du Dir da einen Bunten machen möchtest. Muss nicht so sein, kann aber, je nach dem, wie der Personaler tickt. Deshalb solltest Du Deine Worte mit Bedacht wählen.
Nach oben
ADIDIKE



Anmeldungsdatum: 12.03.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.03.2013, 21:45    Titel:

Ok, vielen Dank schon mal Smilie. Ich tüftel noch ein wenig.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum