Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Chemielaborant Bewerbung als Chemielaborant für Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Rechtspfleger Bewerbung Muster für Ausbildungsstelle okay? << Zurück :: Weiter >> Bewerbungsmuster Ausbildungsplatz als Bürokaufmann  
Autor Nachricht
Baca



Anmeldungsdatum: 15.12.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 11:13    Titel: Chemielaborant Bewerbung als Chemielaborant für Ausbildung

Moin Leute,
ich habe mal anhand einiger Vorlagen und meiner Kenntnisse eine
Bewerbung zum Chemielaborant verfasst.Würde mich um konstruktive
Kritik und Vorschläge freuen.


Sehr geehrte yyyyyyyyy,

über die Homepage der yyyyyy erfuhr ich, dass Sie Ausbildungsplätze für angehende Chemielaboranten vergeben. Daher bewerbe ich mich gern bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz.

Da ich schon immer großes Interesse am Experimentieren und an der Chemie gehabt habe, informierte ich mich genauer auf der Seite der Arbeitsagentur über diesen Beruf, mit dem Ergebnis, das dieser Beruf sehr gut zu meinen Interessen passt. Die Mischung aus Forschung und Technik begeistert mich sehr,was man an Hand meiner Noten entnehmen kann. Ich arbeite gern im Team und denke, das dies eine wichtige Voraussetzung in diesem Beruf ist, um erfolgreich arbeiten zu können.

Schon in den anfangs Jahren der Realschule hat mich das Fach Chemie fasziniert.Ich bin so von Chemie begeistert,das mir die Information in der Schule nicht ausreichten ,sodass ich mir immer über das Internet mein wissen erweiterte. Ein großer Traum wär es wenn ich nach meine voraussichtlichen Realabschluss etwas im Chemischen bereich machen könnte. Demnach sehe ich jetzt eine Chance, meine Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern und zu verbessern. Ich bin sehr ehrgeizig, arbeite gern im Team und versuche stets mir gestellte Aufgaben bestmöglich zu erledigen. Deshalb bin ich mir sicher, das die Entscheidung für diesen Ausbildungsberuf genau die richtige ist.

Ich freue mich auf eine baldige Antwort Ihrerseits und stehe Ihnen für weitere Fragen zu meiner Person in einem persönlichen Gespräch sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
yyyyyyyyy
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10977

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 13:06    Titel: Re: Chemielaborant Bewerbung als Chemielaborant für Ausbildu

Baca hat Folgendes geschrieben:
über die Homepage der yyyyyy erfuhr ich, dass Sie Ausbildungsplätze für angehende Chemielaboranten vergeben. Daher bewerbe ich mich gern bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz.


Das gehört in die Betreffzeile:
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Chemielaborant
Gesehen auf Ihrer Website chemielaborantenausschreibungsbla.org, tt.mm.jjjj


Zitat:
Da ich schon immer großes Interesse am Experimentieren und an der Chemie gehabt habe, informierte ich mich genauer auf der Seite der Arbeitsagentur über diesen Beruf, mit dem Ergebnis, das dieser Beruf sehr gut zu meinen Interessen passt.

Gewissermaßen schwächst du mit dem zweiten Teil deine Aussage ("schon immer interessiert") ab. Lass doch die Website der ARGE aus dem Spiel, die interessiert hier nun wirklich nicht.

Zitat:
Die Mischung aus Forschung und Technik begeistert mich sehr,_was man an Hand meiner Noten entnehmen kann. Ich arbeite gern im Team und denke, das dies eine wichtige Voraussetzung in diesem Beruf ist, um erfolgreich arbeiten zu können.

Fang mal mit den Noten an: "Wie meine Zeugnisse über die Jahre kontinuierlich zeigen, habe ich stets gute Noten in den MINT-Fächern, insbesondere in Chemie erworben, was meinem großen Interesse an chemischen Prozessen geschuldet ist." Im Anschluss hieran redest du dann über die Mischung aus Forschung und Technik die dich begeistert (und warum!). Deinen "Faible" für Teamarbeit kannst du an einem späteren Punkt anbringen, denn er gehört zu den Soft Skills und nicht zu den berufsbezogenen Hard Skills. (BTW, du hast den Bereich der Teamarbeit unten noch mal)


Zitat:
Schon in den anfangs Jahren der _Realschule hat mich das Fach Chemie fasziniert._Ich bin so [+sher] von [+der] Chemie begeistert,_dasS mir die Information in der Schule nicht ausreichten_,_sodass ich mir immer über das Internet mein wissen erweiterte. Ein großer Traum wärE es wenn ich nach meineM voraussichtlichen Realabschluss etwas im Chemischen bereich machen könnte.

- Anfangsjahren
- Wissen
- chemischen Bereich
- Zur Interpunktion: Punkt, Doppelpunkt, Komma, Semikolon, Fragezeichen und Ausrufezeichen folgen immer direkt auf das vorhergehende Wort und nach ihnen setzt man ein Leerzeichen.
Wort._Wort
Wort:_Wort
Wort,_wort
Wort;_wort
Wort?_Wort
Wort!_Wort

Aufgrund des unterschiedlichen Stils, deiner Rechtschreibfehler in einem Teil, und der Wiederholungen wirkt (um es höflich auszudrücken) die Bewerbung etwas zusammenkopiert. Das merkt nicht nur irgendein Nerd in einem Forum, sondern auch (bzw. erst recht!) ein Personaler. Also sorge bitte dafür, dass die Bewerbung aus einem Guss und von dir selbst ist.
Nach oben
Baca



Anmeldungsdatum: 15.12.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 14:15    Titel:

Also erstmal finde ich es Stark , dass so ich so eine ausführliche und gute Antwort bekommen habe.Ich habe total Deutsch Probleme bin sowas von nicht gut in dem Fach , deswegen würde eine selbst erstellte Bewerbung eine völlige Katastrophe sein ich werde mir das ganze mal anschauen und versuchen soviel wie möglich an der Bewerbung zutun.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10977

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 14:26    Titel:

Jeder hat so seine eigenen Qualifikationen.
Was die Kenntnisse in Rechtschreibung etc. angeht, da gibt es ein paar einfache Regeln, wenn man die berücksichtigt hat man schon 90 % der Rechtschreibfehler eliminiert. Und zudem gibt es ja Rechtschreibprogramme in Word bzw. Open Office etc. Selbst Browser sind heute schon mit Rechtschreibprogrammen ausgerüstet und die sind nicht schlecht.
Nach oben
Baca



Anmeldungsdatum: 15.12.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 14:38    Titel:

Ohh habe noch so ein schlimmes Programm wo ich es eingebe.Ich würde gerne nochmal wissen wie Sie das mit den Beispielen für Forschung,Te meinten? Mir fallen gar keine ein.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10977

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 15:44    Titel:

Baca hat Folgendes geschrieben:
Ich würde gerne nochmal wissen wie Sie das mit den Beispielen für Forschung,Te meinten? Mir fallen gar keine ein.


Wo habe ich was von Beispielen geschrieben?
Nach oben
Baca



Anmeldungsdatum: 15.12.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 15:54    Titel:

Im Anschluss hieran redest du dann über die Mischung aus Forschung und Technik die dich begeistert (und warum!).
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10977

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 16:01    Titel:

Du schreibst doch in deinem Erstentwurf (oder ist das geklaut?):

Baca hat Folgendes geschrieben:
Die Mischung aus Forschung und Technik begeistert mich sehr, was man an Hand meiner Noten entnehmen kann.


Das reicht aber nicht. Daher mein Vorschlag den ganzen Absatz umzuformulieren:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Die Mischung aus Forschung und Technik begeistert mich sehr,_was man an Hand meiner Noten entnehmen kann. Ich arbeite gern im Team und denke, das dies eine wichtige Voraussetzung in diesem Beruf ist, um erfolgreich arbeiten zu können.

Fang mal mit den Noten an: "Wie meine Zeugnisse über die Jahre kontinuierlich zeigen, habe ich stets gute Noten in den MINT-Fächern, insbesondere in Chemie erworben, was meinem großen Interesse an chemischen Prozessen geschuldet ist." Im Anschluss hieran redest du dann über die Mischung aus Forschung und Technik die dich begeistert (und warum!). Deinen "Faible" für Teamarbeit kannst du an einem späteren Punkt anbringen, denn er gehört zu den Soft Skills und nicht zu den berufsbezogenen Hard Skills. (BTW, du hast den Bereich der Teamarbeit unten noch mal)


Warum dich Chemie und Technik begeistern, weiß ich ja nicht. Woher auch? Das ist aber etwas, worauf du eine Antwort parat haben solltest. Denn wenn man dich zum Vorstellungsgespräch einladen sollte, dann wird das sicher gefragt - und spätestens dann entlarvt sich die Formulierung als Phrase. Also solltest du besser gleich, schon im Anschreiben schreiben, was dich an dieser Mischung begeistert. Das würde gleichzeitig auch deine Chancen erhöhen, überhaupt eingeladen zu werden.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum