Controller Bewerbung für Jobwechsel nach 10 Jahren

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Cowi245
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2019, 16:49

Controller Bewerbung für Jobwechsel nach 10 Jahren

Beitrag von Cowi245 » 06.10.2019, 22:10

Guten Abend liebes Forum,

da ich die letzten 10 Jahre im Berufsleben aktiv war und nichts mit Bewerbungen zu tun hatte, bin ich bei diesem Thema ein wenig eingerostet.
Ich finde es toll, dass es solch ein Forum gibt wo sich Leute die Mühe machen und anderen helfen.
Auch ich könnte ein wenig Hilfe bzw. ein Feedback bezüglich meiner Bewerbung gebrauchen.

Kurz zu meiner Person:

Ich bin 30 Jahre alt und arbeite seit 10 Jahren als Privatkundenberater bei der Sparkasse.
Meine Berufliche Zukunft habe ich aber nie wirklich in der Kundenberatung gesehen, auch wenn ich es kann.
Ja ich weiß, dafür sind 10 Jahre eine lange Zeit.

Irgendwann habe ich mich zu einem nebenberuflichem Studium entschieden um meine Chancen bei einem Jobwechsel zu erhöhen.
Ich habe einen Bachelor in Business Administration / BWL. Vertiefungsrichtung Management. Note 2,3
Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag und kann mich daher aus einer komfortablen Position heraus bewerben.
Mir ist aber bewusst, dass ein Jobwechsel in nächster Zeit erfolgen sollte, nicht zuletzt wegen meines Alters.

Ich möchte mich auf eine Stelle als Controller bewerben, was ohne Berufserfahrung wahrscheinlich schwer genug ist.
Ein überzeugendes Anschreiben kann mir aber durchaus helfen in die nächste Runde zu kommen. (Zumindest glaube ich das)

Das sind Aufgaben der zu besetzenden Stelle:

- In dieser vielseitigen Position sind Sie vor allem für die Schwachstellenanalyse der speditionellen Prozesse sowie die Erarbeitung und Begleitung von Maßnahmen zur Gegensteuerung verantwortlich.

- Neben Kundenkalkulationen und Ausschreibungsbearbeitung umfasst Ihr Aufgabengebiet auch die monatliche Ergebnisermittlung, die Erstellung von Jahresplanungen und Forecasts.

- Nach einer intensiven Einarbeitungsphase fungieren Sie als Berater und Ideengeber für alle Hierarchieebenen im Unternehmen und unterstützen auf Basis von Leistungsauswertungen, Benchmarks und Kennzahlen das Management in der Niederlassung bei der operativen und strategischen Entscheidungsfindung.

- Sie arbeiten zukünftig in einem internationalen, dynamischen Team, das an 69 nationalen Standorten und in 22 europäischen Ländern als kompetenter Ansprechpartner auftritt.


Das ist mein Anschreiben:

Sehr geehrte Frau xxxx,

gerne bewerbe ich mich auf die Stelle als Controller, auf die ich über das Stellenportal Indeed aufmerksam geworden bin.

Nach 10 Jahren als Kundenberater bei der Sparkasse xxxx möchte ich mich beruflich verändern. Um dies zu verwirklichen, habe ich nebenberuflich ab Oktober 2014 an der FOM Aachen den Studiengang Business Administration besucht. Diesen konnte ich mit guten Leistungen und dem Erlangen des Titels „Bachelor of Arts“ abschließen. Ihre Stellenausschreibung deckt sich mit meinen persönlichen Ansprüchen und Zielen, eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem international agierenden Unternehmen auszuführen.

Der Bereich Controlling mit seinen unterschiedlichen Zusammenhängen und Auswirkungen sowie die Nähe zum Management und die damit verbundene Möglichkeit an der Steuerung und Kontrolle eines Unternehmens mitzuwirken, begeistert mich. In der Vertiefungsrichtung „Management“ habe ich mein Basiswissen im Controlling ausgebaut und in meiner Bachelor-Thesis angewandt. In einer Notwendigkeitsanalyse habe ich die Schwachstellen der aktuellen Geschäftsausrichtung von Sparkassen, primär im Bezug auf das Geschäftsstellennetz, analysiert und mit Kennzahlen unterlegt sowie adäquate Maßnahmen zum Gegensteuern herausgearbeitet.

Mit mir profitieren Sie von einem motivierten Mitarbeiter, der gerne im Team arbeitet und sich flexibel auf Änderungen im Arbeitsalltag einstellen kann. Während meiner Zeit als Kundenberater habe ich mir strukturiertes und kundenorientiertes Arbeiten sowie ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein bei der Aufgabenausführung angeeignet. Sehr gute Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen runden mein Profil ab. Eine Mehrbelastung, die durch eine notwendige Einarbeitung in das neue Tätigkeitsfeld entsteht, scheue ich nicht.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen



Folgende Fragen habe ich:

1. In der Einleitung beziehe ich mich nur auf das "international tätige Unternehmen". Sollte bzw. muss ich mehr dazu schreiben WIESO es dieses Unternehmen ist? Ich bewerbe mich bei Dachser SE.

2. Im Studium habe ich gemerkt das mir Controlling liegt und Spaß macht. Ist der Mittelteil zu allgemein? Mehr berufliche Erfahrung gibt es leider nicht. Und ich möchte nicht unbedingt auf die Standardsätze wie: Aufgrund meines ausgeprägtes Zahlenverständnis oder Mit meiner Affinität zu Zahlen, Daten und Fakten zurückgreifen. Das ist meiner Meinung noch mehr blabla als das was ich geschrieben habe.

3. Seht ihr die Wiederholungen im Mittelteil als sehr dramatisch an? Speziell das habe ich. Alternativ könnte ich den 3. Satz im Mittelteil mit: In einer Notwendigkeitsanalyse analysierte ich.....beginnen und ausformulieren. Gefällt mir aber irgendwie nicht so. Wie seht ihr das?


Das soll es erstmal von mir sein. Ich werde mir natürlich auch nochmal Gedanken zu der Bewerbung machen.

Vielen Dank vorab schonmal für die Mühe eurerseits.

Cowi245

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Controller Bewerbung für Jobwechsel nach 10 Jahren

Beitrag von Romanum » 07.10.2019, 14:57

Ich möchte mich auf eine Stelle als Controller bewerben, was ohne Berufserfahrung wahrscheinlich schwer genug ist.

Bewirbst du dich denn ausschließlich auf Controller-Stellen bzw. wonach suchst du deine potentiellen Stellen aus?

gerne bewerbe ich mich auf die Stelle als Controller, auf die ich über das Stellenportal Indeed aufmerksam geworden bin.

Der Stellenfundort kommt aber in den Betreff. Und dass du dich bewirbst, musst du nicht noch einmal in der Einleitung erwähnen.

Nach 10 Jahren als Kundenberater bei der Sparkasse xxxx möchte ich mich beruflich verändern. Um dies zu verwirklichen, habe ich nebenberuflich ab Oktober 2014 an der FOM Aachen den Studiengang Business Administration besucht. Diesen konnte ich mit guten Leistungen und dem Erlangen des Titels „Bachelor of Arts“ abschließen. Ihre Stellenausschreibung deckt sich mit meinen persönlichen Ansprüchen und Zielen, eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem international agierenden Unternehmen auszuführen.

Alles zu langatmig und auch zu zaghaft ("Studiengang besucht") formuliert. Wichtig sind die Erfahrungen als Kundenberater und dass du eben BA-Bachelorand bist.

1. In der Einleitung beziehe ich mich nur auf das "international tätige Unternehmen". Sollte bzw. muss ich mehr dazu schreiben WIESO es dieses Unternehmen ist? Ich bewerbe mich bei Dachser SE.

Genau. Wenn du gar nicht auf die Internationalität im Anschreiben eingehst und du diesbzgl. auch überhaupt keinen Bezug hast, dann ist dieser Aufhänger nicht sinnvoll.

2. Im Studium habe ich gemerkt das mir Controlling liegt und Spaß macht. Ist der Mittelteil zu allgemein?

Im Anschreiben wird jetzt nicht so deutlich, wie weitgehend deine Controlling-Kenntnisse sind. Es liest sich eher, als wenn du "hineingeschnuppert" hast. Es gibt ja auch Unterthemen vom Controlling. Unter Vertiefung "Management" kann man sich jetzt als Leser auch nicht viel vorstellen. Der Teil mit der Thesis ist da schon erheblich besser.

Mehr berufliche Erfahrung gibt es leider nicht. Und ich möchte nicht unbedingt auf die Standardsätze wie: Aufgrund meines ausgeprägtes Zahlenverständnis oder Mit meiner Affinität zu Zahlen, Daten und Fakten zurückgreifen. Das ist meiner Meinung noch mehr blabla als das was ich geschrieben habe.

Es gibt ja auch vielleicht noch andere Formulierungen, die dann auch mehr auf das "Jonglieren mit Zahlen" in deiner zehnjährigen Tätigkeit als Kundenberater abzielen.

3. Seht ihr die Wiederholungen im Mittelteil als sehr dramatisch an? Speziell das habe ich.

Nö, dramatisch ist das nicht unbedingt.

Cowi245
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2019, 16:49

Re: Controller Bewerbung für Jobwechsel nach 10 Jahren

Beitrag von Cowi245 » 08.10.2019, 00:41

Danke für deine schnelle Antwort und Hinweise Romanum.

Ich habe den ersten Absatz nochmal umformuliert um mehr Infos über meinen beruflichen Alltag und meine Erfahrung als Berater mit einzubinden.
Jetzt ist er zwar informativer und aussagekräftiger aber immer noch ein wenig "langatmig". Machen das die gegebenen Infos wieder wett?

Beim zweiten Absatz habe ich die Vertiefungsrichtung komplett weggelassen. Aus meinem ersten Absatz ergibt sich ja, dass ich Berührungspunkte mit diesem Bereich habe und diese im Studium ausbauen konnte?
Außerdem befürchte ich, dass bei noch mehr Text der Personaler schon aufgrund der schieren länge des Anschreibens abgeschreckt wird.

Irgendwie bin ich dann doch bei der Formulierung mit der "Zahlenaffinität" gelandet. Meiner Meinung nach passt es aber ganz gut in diesen Absatz.


Hier nochmal mein geändertes Anschreiben:

Bewerbung um eine Stelle als Controller – Ihre Ausschreibung auf indeed.com


Sehr geehrte Frau xxxx,


Nach 10 Jahren als Kundenberater bei der Sparkasse xxxx suche ich nach einer beruflichen Veränderung. Dieser Wunsch ist zunehmend gereift, da mein beruflicher Alltag neben der Privatkundenberatung auch die Betreuung von Geschäftskunden beinhaltet. Entscheidungen aufgrund von Betriebswirtschaftlichen Auswertungen sowie Kennzahlen zu treffen sind mir daher nicht fremd. Meine Affinität zu Zahlen sowie mein analytisches Denkvermögen möchte ich gerne abseits der Kundenberatung, in einer verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Aufgabe, einbringen und anwenden. Um dies zu verwirklichen, habe ich nebenberuflich an der FOM Aachen den Studiengang Business Administration besucht und diesen mit guten Leistungen sowie dem Erlangen des Titels „Bachelor of Arts“ abgeschlossen.

Der Bereich Controlling mit seinen unterschiedlichen Zusammenhängen und Auswirkungen sowie die Nähe zum Management und die damit verbundene Möglichkeit an der Steuerung und Kontrolle eines Unternehmens mitzuwirken, begeistert mich. Mein Basiswissen im Controlling konnte ich während meines Studiums ausbauen und in meiner Bachelor-Thesis anwenden. In einer Notwendigkeitsanalyse habe ich die Schwachstellen der aktuellen Geschäftsausrichtung von Sparkassen, primär im Bezug auf das Geschäftsstellennetz, analysiert und mit Kennzahlen unterlegt sowie adäquate Maßnahmen zum Gegensteuern herausgearbeitet.

Mit mir profitieren Sie von einem motivierten Mitarbeiter, der gerne im Team arbeitet und sich flexibel auf Änderungen im Arbeitsalltag einstellen kann. Während meiner Zeit als Kundenberater habe ich mir strukturiertes und kundenorientiertes Arbeiten sowie ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein bei der Aufgabenausführung angeeignet. Sehr gute Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen runden mein Profil ab. Eine Mehrbelastung, die durch eine notwendige Einarbeitung in das neue Tätigkeitsfeld entsteht, scheue ich nicht.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch.



Ich hoffe es nicht schlechter als vorher.... :lol:

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Controller Bewerbung für Jobwechsel nach 10 Jahren

Beitrag von TheGuide » 14.10.2019, 01:27

Cowi245 hat geschrieben:
08.10.2019, 00:41
Sehr geehrte Frau xxxx,

Nach 10 Jahren als Kundenberater bei der Sparkasse xxxx suche ich nach einer beruflichen Veränderung.
Das ist nicht zwingend für eine klare Berufsentscheidung.
Nach der Anrede - korrekt mit dem Komma beendet - geht es klein weiter; Zahlen ausschreiben.
Dieser Wunsch ist zunehmend gereift, da mein beruflicher Alltag neben der Privatkundenberatung auch die Betreuung von Geschäftskunden beinhaltet.

Das erschließt sich mir nicht ganz. Wiederholungen vermeiden.
Entscheidungen aufgrund von Betriebswirtschaftlichen Auswertungen sowie Kennzahlen zu treffen sind mir daher nicht fremd.
Positiv ausdrücken.
Der Bereich Controlling mit seinen unterschiedlichen Zusammenhängen und Auswirkungen sowie die Nähe zum Management und die damit verbundene Möglichkeit an der Steuerung und Kontrolle eines Unternehmens mitzuwirken, begeistert mich. Mein Basiswissen im Controlling konnte ich während meines Studiums ausbauen und in meiner Bachelor-Thesis anwenden.

Sehr gute Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen runden mein Profil ab.
MS Office = amerikanischer Eigename: also ohne Bindestrich.
Anwendungen = deutsches Wort: also mit Bindestrich.
MS Office-Anwendungen
Eine Mehrbelastung, die durch eine notwendige Einarbeitung in das neue Tätigkeitsfeld entsteht, scheue ich nicht.
Positiv ausdrücken.

Antworten