Deckblatt Beispiel - Kommt das gut an?

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
mokaka111
Beiträge: 72
Registriert: 21.06.2009, 12:08

Beitrag von mokaka111 » 28.01.2013, 21:16

Danke schön auch Dir. :-) Das Bürokauffrau war mit einem Tab eingerückt. Aber ich habe es auch selber nicht so schön gefunden und wieder rausgenommen.

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 28.01.2013, 21:53

Mit einem Textfeld und rechtsbündigkeit kriegst du es gerade und schön hin

mokaka111
Beiträge: 72
Registriert: 21.06.2009, 12:08

Beitrag von mokaka111 » 28.01.2013, 22:08

Danke, aber ich habe es wieder linksbündig. Rechtsbündig hatte ich da nicht vor, weil schon die Kontaktdaten in der Kopfzeile und die Inhaltsangaben in der Fußzeile rechtsbündig sind.

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 28.01.2013, 22:10

Rechtsbündig parallel zum Bild, halte ich aber für sinnvoller oder hast du auch die Seite des Bildes getauscht?

mokaka111
Beiträge: 72
Registriert: 21.06.2009, 12:08

Beitrag von mokaka111 » 28.01.2013, 22:13

Nein, das Bild ist immer noch rechts.

Ich werde es mal ausprobieren, wie es auf mich wirkt. Danke.

Jonny_Boy
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013, 00:54

Deckblatt in Ordnung?

Beitrag von Jonny_Boy » 05.02.2013, 10:31

Hab hier schon hier im Forum gründlich rumgeschnüffelt und ein schönes Deckblatt gefunden. Hab es leicht verändert und möchte noch fragen ob ich welche Fehler eingebaut habe.

Würde mich um euer Feedback freuen.
Aber umso mehr würde ich mich freuen, wenn alles in Ordnung wäre :D

http://www.bilder-hochladen.net/files/k ... 9-png.html

Schriftart ist Arial 18 pt. und 12 pt. bei der Anschrift oder solllte es auf dem Deckblatt größer sein?
Kann man zwischen der Firma und der Abteilung ein Leerzeichen lassen?

ps. Linie ganz recht nicht beachten

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 05.02.2013, 15:24

Hallo Jonny_Boy,

also das Deckblatt habe ich so schon wiederholt hier im Forum gesehen.

Ich finde, die blauen Balken erschlagen einen Betrachter und "zerquetschen" regelrecht Dein Foto. Das wirkt so, als könntest du dich nicht wirklich entfalten.

Auf jeden fall solltest Du eine andere Schriftart nehmen. SDenn gut 90 % aller Bewerbungen werden etweder in Arial oder in Times New Roman geschrieben. Mit einer anderen Schriftart kann man deshalb vor diesem Hintergrund deutlich leichter die Aufmerksamkeit wecken.

Wäre natürlich interessant, zu erfahren, was Du eigentlich beruflich machst.

Viele Grüße aus Duisburg

Jonny_Boy
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013, 00:54

Beitrag von Jonny_Boy » 05.02.2013, 15:49

Hallo Andreas und danke für deine Antwort.

Ich möchte mich für einen Bürojob bewerben, möchte dass das Deckblatt gut aussieht aber dennoch nicht übertrieben, weil es ja kein Job ist wo viel Kreativität gefragt ist.

Ich benutze gerne die Schriftart "Calibri". Sieht ganz schön aus, jedoch geht mein Bewerbungsschreiben in die 2te Seite über und aus diesen Grund habe ich Arial 11 pt. verwendet.
Und da alles einheitlich sein muss auch hier im Deckblatt.

Was könntest du mir denn vorschlagen, damit ich einen sogenannten "Eye Catcher" erziele und es gleichzeitig nicht übertreibe.

Lg

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 05.02.2013, 16:52

Hallo Jonny_Boy,

ein zweiseitiges Anschreiben ist schon stark grenzwertig. Da muss das anschreiben aber schon überragend sein.

Nun, was hälst du davon, einfach einen etwa gräulich gefärbten randstreifen links oder rechts einzufügen; maximal 1 cm breit; das wirkt ziemlich edel.

Viele Grüße aus Duisburg

Jonny_Boy
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013, 00:54

Beitrag von Jonny_Boy » 05.02.2013, 17:34

Ich bin deinen Ratschlag gefolgt und ich muss sagen, dass mir das neue Deckblatt um einiges mehr gefällt als das vorige.

Problem hierbei nur, die Bezeichnung "Initiativbewerbung um eine Stelle als xxx" zu lang ist und 3 Zeilen benötigt. Was kann man machen?

Und wie viel cm. darf der Streifen minimal vom Rand entfernt sein?

http://www.bilder-hochladen.net/files/k ... a-png.html

Alchimistin
Beiträge: 27
Registriert: 21.01.2013, 11:41

Beitrag von Alchimistin » 06.02.2013, 11:32

Ich finde, die Striche, die Kopf- und Fußzeile abgrenzen passen jetzt optisch nicht mehr. Der graue Rahmen setzt die Kanten ja ganz woanders.

Wenn Dir die Bezeichnung zu lang ist, warum streichst Du nicht einfach das "um eine Stelle" raus und schreibst nur "Initiativbewerbung als xxx".

Selbst wenn das "als" dann nicht vor die Stellenbezeichnung passt, sondern alleine eine zweite Zeile bestreiten müsste, fände ich das nicht schlimm. Das kleine Wörtchen "als" tritt optisch ein wenig zwischen den beiden längeren Wörtern in den Hintergrund und ins Auge springt dann direkt "Initiativbewerung" und die Berufsbezeichnung.

Jonny_Boy
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013, 00:54

Beitrag von Jonny_Boy » 06.02.2013, 21:57


Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 07.02.2013, 16:17

Warum qutscht Du das Bild wieder so an den Rand.

Mein Tipp:
Nach der Kopfzeile
"Initiativbewerbung als Position"
darunter dann das Bild
darunter dann die Firmenanschrift.

Und das Ganze nicht steif mittig, sondern locker verteilt; zB Kopfzeile rechtsbündig; Firmenanschrift linksbündig, ....

vYnc
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2013, 18:36

Deckblatt Mediengestalter

Beitrag von vYnc » 27.02.2013, 18:41

Hey zusammen,

ich habe vor mich um die Ausbildungsstelle eines Mediendesigners zu bewerben.
Was haltet ihr von diesem Deckblatt?
Das Foto ist nur Platzhalter, ein professionelles bzw. angebrachtes werde ich noch machen lassen.

Zu schlicht bzw. langweilig? Oder gerade eben nicht too much?
Für die restlichen Seiten wie den Lebenslauf wollte ich denselben Hintergrund mit einer höheren Transparenz benutzen um ein einheitliches Layout zu schaffen.

VIelen Dank schonmal für Kritiken und Anmerkungen! :)

http://s14.directupload.net/file/d/3179 ... zt_jpg.htm


Grüße
Vincent

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 27.02.2013, 20:07

Hallo vYnc,

die Idee ist vom Grundsatz her gut.

A B E R

Zunächst ist es eine "Bewerbung um eine Ausbildungsplatz zum ...."

Und das Foto geht so gar nicht. Denn es ist ein offensichtliches privates Foto von einer Familienfeier oder einer ähnlichen Veranstaltung und damit unprofessionell. Natürlich könnte man es mit Fotoshop so bearbeiten, dass die Blondine nicht mehr zu sehen ist; gleichwohl würde man im Hintergrund immer noch den Türrahmen erkennen.

Im Übrigen sollte auf dem Deckblatt im unteren Teil auch die Adresse des Arbeitgebers angegeben werden, um diesen das Gefühl eines exklsuiven Deckblattes zu geben.

Viele Grüße aus Duisburg

vYnc
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2013, 18:36

Beitrag von vYnc » 27.02.2013, 20:25

Hallo,

also das Foto ist wie gesagt nur Platzhalter, damit der Aufbau zu erkennen ist und man sieht wo später ein Foto sein soll und es im Moment nicht so leer aussieht. :)

Das mit dem Arbeitgeber und der richtigen Formulierung werde ich noch ändern, danke!

Gibt es sonst noch was? Zu wenig? Zu unkreativ? Wollte nicht zu viel da rein machen, weil ich in vielen Foren gelesen habe, dass zu viel dann auch wieder schlecht ist, vorallem zu "flippiges".

Grüße
Vincent

littlebluerose
Beiträge: 4
Registriert: 22.04.2013, 20:03

Bin mit meinem Deckblatt überfordert

Beitrag von littlebluerose » 23.04.2013, 15:24

Hallo,

ich habe einen sehr langen Lebenslauf und damit der immerhin auf zwei Seiten passt, möchte ich ein Deckblatt anlegen, wo auch mein Foto darauf ist.

Nun habe ich lange gebastelt und weiß trotzdem nicht, ob es überhaupt so richtig ist.

http://s7.directupload.net/file/d/3234/r8sd5nbe_pdf.htm

Über Kritik und Hinweise bin ich sehr dankbar. Als ich mich vor Jahren beworben habe, war das mit digitalen Bewerbungen noch nicht so gegeben, daher fehlt mir hier einfach die Erfahrung.

Ein Bewerbertraining habe ich erst im Mai aber bis dahin möchte ich die Zeit nicht ungenutzt verstreichen lassen.

Vielen Dank


[/img]

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 26.04.2013, 20:29

So ist es schon nicht verkehrt.

Die Bezeichnung "Bewerbung als Verwaltungskraft" würde ich in einer einheitlichen Schriftgröße schreiben.

littlebluerose
Beiträge: 4
Registriert: 22.04.2013, 20:03

Beitrag von littlebluerose » 27.04.2013, 00:12

Hallo Romanum, vielen Dank für die Hilfe.

Ich habe nun unten noch die Adresse des evtl. Arbeitgebers geschrieben. Somit sieht jeder, es wurde individuell gemacht, ist keine Massenware.

NielsR
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2014, 13:19

Bewertung Deckblatt

Beitrag von NielsR » 07.02.2014, 13:36

Hallo,

zurzeit bin ich leider wieder arbeitsuchend und überarbeite gerade meine Bewerbungsunterlagen. Wollte mal eure Meinung über's Deckblatt einholen. Hoffe der Link funktioniert.

Gruß

http://www.directupload.net/file/d/3526 ... io_pdf.htm

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11465
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 07.02.2014, 14:14

Ich würde ein anderes Foto machen lassen, auf mich wirkst du etwas in dich zusammengesackt. Außerdem ist dein Blick recht skeptisch (was natürlich einfach daran liegen kann, dass dein Blick eben so ist).

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 07.02.2014, 19:12

jo sehe ich auch so

was ist das denn für ein Job auf den du dich bewirbst ?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12161
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 08.02.2014, 15:55

Man ist übrigens nicht verpflichtet, ein Deckblatt zu machen. Das ist nicht und nicht weniger als eine Möglichkeit, zu der derjenige greifen kann, dem sie Vorteile bringt. Der klassische Weg (und für manche Menschen objektiv der Beste) ist nach wie vor ein kleines Passbild oben rechts im Lebenslauf...

Antworten