Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die "schönsten" Bewerbungsabsagen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Absagen und Bewerbungserfahrungen
Nach Absage für Praktikum nachfragen? << Zurück :: Weiter >> Absagen während Urlaubszeit - Arbeitgeber schwer erreichbar  
Autor Nachricht
Holger
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 358

BeitragVerfasst am: 23.07.2015, 00:38    Titel:

Zitat:
dass die Ausschreibung erst gelöscht wird, wenn der Vertrag unterschrieben ist (oder sogar noch später)


na weil der neue AN ja innerhalb der Probezeit nach kurzer Zeit wieder weg sein kann oder eben der AG sich vom AN trennt.

Zitat:
Für ne personalisierte Anrede hats wohl nicht gereicht.

nur ein kleines Detail in einer Absage, aber trotzdem nicht schön. Wenn es dann noch eine größere Firma ist, sollte man schon erwarten können, dass diese des Serienbriefes mächtig sind Mit den Augen rollen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Zerschmetterling
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 14.01.2015
Beiträge: 333
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.07.2015, 09:06    Titel:

@ TheGuide

Naja, es bleibt einem halt im Gedächtnis, wenn sich das Unternehmen offensichtlich keine große Mühe bei den Absagen gibt (oder sich gar nicht mehr meldet). Klar, Absage ist Absage, aber der Ton macht die Musik Smilie

@ Holger
Das war die Deutsche Bank Sehr glücklich Ich habe früher auch mit Mailer-Programmen gearbeitet und es ist wahrlich kein Hexenwerk, eine personalisierte Anrede einzufügen, auch wenn der restliche Text immer der gleiche ist.
Nach oben
schattenmann
~


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 654
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 23.07.2015, 14:08    Titel:

@TheGuide

Vergiss nicht, Unternehmen verlangen bei Anschreiben, CV, Zeugnissen, Auftreten absolute Perfektion. EIN Tipfehler kann schon zur Absage führen.

... und dann kommen Absagen, die im Fall Zerschmetterling noch nicht einmal die Anrede personalisiert haben. Oder das Selbe mit "gemeinter" und "gemachter" Aussage: nett gemeint ist das Gegenteil von gut geschrieben...

Da kommt die alte Diskussion bez. "Anstand ggü Bewerbern" wieder hoch.

Denn es gibt KEINE plausible Begründung für solch ein Verhalten; "zu viel zu tun" - dann stellt Leute ein. "Mitarbeiter wissens nicht besser" - dann ändert die Selektionskriterien und schult gefälligst die Mitarbeiter... etc...

Und dann addier, das Zerschmetterling wohl auch aus einem kaufmännischen Beruf kommt, also sehr wohl weis wie man solche Schreiben erstellt, und auf was geachtet werden müsste.

Und schon kann man den Frust nachvollziehen, oder?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10310

BeitragVerfasst am: 23.07.2015, 19:29    Titel:

Ich war bei meinen ersten Absagen auch frustriert. Irgendwann habe ich sie nur noch zur Kenntnis genommen und abgeheftet um ggf. mal irgendwann nachweisen zu können, dass ich mich beworben habe... Der Text und Formfehler waren mir dabei sowas von egal. Sich über die Selbstgerechtigkeit von Unternehmen zu ärgern bringt doch nichts, bindet nur Energien an der falschen Stelle. Idee
Nach oben
Zerschmetterling
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 14.01.2015
Beiträge: 333
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.07.2015, 19:47    Titel:

Möglicherweise bin ich da sehr pingelig Smilie Ich denke mir z. B. bei einer Mail mit vielen Tippfehlern oder wenn mein Name falsch geschrieben wurde, dass der Absender dieser Mail trotzdem einen Job hat und ich nicht. DAS frustriert mich schon irgendwie... Wobei ich jede Absage einem Nicht-Melden vorziehe. Aber es gibt ja bei Kununu auch die Möglichkeit, Bewerbungsprozesse zu bewerten Cool
Nach oben
schattenmann
~


Anmeldungsdatum: 02.06.2008
Beiträge: 654
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 01:51    Titel:

Danke Zerschmetterling!!
Genau so gehts mir - naja gings mir - bei jeder Absage die mir bescheinigte das ich nicht als "für eine Anstellung würdig" befunden wurde...

Man passe nicht, hier fehlts, da zu viel, nichts korrekt (und natürlich immer auf die Person gezielt), und EIN Fehler in der Bewerbung wird einem vorgehalten... Und dann unzählige Tipp- und Grammatikfehler in der Absage, sodas man sich fragt "hallo ist das versteckte Kamera oder was?"...

Aber ja, lieber eine Absage als nie etwas...
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10310

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 11:11    Titel:

Ihr verschenkt eure Energien, wenn ihr solche Selbstgerechtigkeiten damit würdigt, dass ihr euch noch über sie ärgert. Abheften und fertig.
Nach oben
Zerschmetterling
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 14.01.2015
Beiträge: 333
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 18:13    Titel:

Eine Absage, ohne dass erwähnt wird, dass man die Stelle nicht bekommen hat. Das VG hätte man ruhig auch mal erwähnen können. Wenn man schon nicht per Telefon absagt.

"Sehr geehrte Frau X,

wir bedanken uns für die Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Ihrem Interesse an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen.

Es ist uns nicht leicht gefallen, jedoch lag die Entscheidung leider nur zu 50% in unseren Händen.

Bitte sehen Sie unsere Entscheidung nicht als Bewertung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten an.

Für Ihren weiteren Berufsweg wünschen wir Ihnen viel Erfolg sowie alles Gute für Ihre persönliche Zukunft.

Mit nochmaligem Dank und freundlichen Grüßen"
Nach oben
Zeroq51



Anmeldungsdatum: 20.05.2015
Beiträge: 62
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 20:34    Titel:

Kann beide Ansichten nachvollziehen.
Auf der einen Seite ist es einfach unverschämt und alles andere als schön keine Absage, Absage mit Fehlern oder eine Absage, die im Grunde genommen überhaupt nicht passt zu erhalten.
Mir drängt sich dann auch die Frage auf, wieso diese Person bei dieser Kompetenz einen Job hat.
Trotzdem hat TheGiude recht. Aufregen bringt nichts.Es ändert ja nichts an der Situation. Leider. Abheften und gut ist. Ich denke mir dann in solchen Fällen nur gut dass ich nicht dort gelandet bin, denn dort würde ich nicht gerne arbeiten wollen. Vielleicht hilft Euch dieser Gedanke weiter.
Nach oben
Tamesis



Anmeldungsdatum: 17.10.2007
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29.07.2015, 16:38    Titel:

Wow, das ist mal eine sehr ehrliche Absage. Geschockt


Zitat:
Liebe Tamesis,

ganz herzlichen Dank für deine Bewerbung und deinem Interesse an xxx. Ich möchte dich kurz darüber informieren, dass unsere offene Stelle zwischenzeitlich abgeändert wurde, da wir doch eher einen/eine Büroassistent/in suchen. Sprich, es werden rein administrative Aufgaben anfallen.

Aus deinen Unterlagen geht hervor, dass du über sehr gute Qualifikationen verfügst, welche allerdings die Anforderungen für die ausgeschriebene Stelle übertreffen. Bei uns könntest du leider nicht deinen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden und wir müssten damit rechnen, dass du uns wieder verlässt, sobald dir eine adäquate Stelle angeboten wird. Daher muss ich dir leider absagen.

Ich wünsche dir vom Herzen alles, alles Gute!
Beste Grüße,
xxx


Die Absage gehört zu einer Position als Teamassistenz in Teilzeit (die dann nochmal geändert wurde).

Nun ja, ich habe mittlerweile eine neue Stelle gefunden, die aber genau dieselben Aufgaben beinhaltet. Ebenfalls in Teilzeit. Lachen Und ich wollte eine Teilzeitstelle, da ich diese mit meinen freiberuflichen Sachen kombinieren möchte.
Nach oben
user9187



Anmeldungsdatum: 21.11.2014
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 18.08.2015, 13:24    Titel:

Meine "schönste" Absage (natürlich ironisch gemeint) ist gar keine.

Ich hatte ein schräges VG. Mir wurden keine Fragen gestellt, die Frau hat meine Unterlagen gelesen und laut darüber nachgedacht. Dann wurde mir gesagt, man brauche 2-3 Wochen bis man erfährt, ob man 2 neue Aufträge bekommt. Dann melde man sich. Ich solle mich melden falls ich von ihnen nicht höre.

Habe ich gemacht. Antwort: leider immer noch keine Entscheidung, ob wir die Aufträge übernehmen oder nicht. Man wird sich melden.

Knapp 2 Monate später finde ich in meinem Postkasten meine Bewerbung. Man wisse noch nicht, ob man die Aufträge übernehme, ich habe aber bestimmt schon eine andere Stelle gefunden. Man bedanke sich für das Interesse.

Eine klare Absage nach dem VG wäre mir viel lieber gewesen.
Nach oben
Zerschmetterling
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 14.01.2015
Beiträge: 333
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19.08.2015, 18:27    Titel:

"Sehr geehrte Frau XXX,

nach unserem angenehmen Gespräch hatten wir Sie in die engere Auswahl mit einbezogen. Aufgrund der Vielzahl an Bewerbungen ist uns die endgültige Entscheidung danach nicht leicht gefallen.

Wir haben uns jetzt für eine/n andere/n Bewerber/in entschieden, auf den/die das Anforderungsprofil unserer Ansicht nach noch etwas besser passt. Sicherlich finden auch Sie bald die Position, die Ihren beruflichen Erwartungen und Ihren guten Qualifikationen entspricht.

Freundliche Grüße"

Und wieder mal der Fall, dass ich dort niemals ein Gespräch hatte! Krass, wie schlampig häufig gearbeitet wird. Mal davon abgesehen, dass diese Absage vorgestern kam, ich mich da aber schon im März beworben habe...
Nach oben
Miss_Tina



Anmeldungsdatum: 11.01.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 11.01.2016, 11:18    Titel:

"Leider haben wir zurzeit keine passende Stelle, die weder Ihren Fähigkeiten noch Qualifikationen entspricht."

Heißt im Klartext ich bin als strohdumm und nicht geeignet?? Verrückt

Tina
Nach oben
Laptoptasche



Anmeldungsdatum: 26.01.2016
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 26.01.2016, 20:11    Titel:

Meine Lieblingsabsage:

Zitat:
Sehr geehrte Laptoptasche,
danke für Ihr Interesse an der angebotenen Stelle. […] Nach einer Bestenauslese wurde die Stelle Herrn Markus Mustermann angeboten, der diese zum 1.1.201X annehmen wird. […]
Da kann man wenigstens googeln und weiß dann auch sofort warum.

Generell bin ich ein wenig überrascht, dass Leute solch ein Problem mit aussagelosen Einheitsabsagen haben. Zum einen muss man ja wegen des AGG vorsichtig sein, und zum anderen weiß doch derjenige, der die zahllosen Absagen raus schickt gar nicht über die Bewerbungen im Detail bescheid. Und selbst wenn, dann können die doch nicht bei hunderten Absagen jedem eine maßgeschneiderte Begründung mitliefern.

Zum Thema "Stelle erneut ausgeschrieben": Mein derzeitiger Chef und dessen Kollegen schreiben Stellen auch oft mehrmals aus, wenn wenige qualifizierte Bewerbungen eingegangen sind oder sie das Gefühl haben, dass es irgendwo noch jemanden geben muss der besser qualifiziert wäre (Meist aber dann auch mit dem Verweis, dass sich Leute die sich auf die vorherige Stelle beworben haben, nicht mehr melden/bewerben brauchen/sollen.)

Lustiger Weise sagen ja die Bewerber den Arbeitgebern auch nicht wortreich und mit wahren Gründen ab. Zumindest ich schreibe eher "Vielen Dank für das interessante Gespräch, es ist wirklich eine tolle Stelle, aber leider muss ich nun doch ablehnen/meine Bewerbung zurückziehen" als dass ich schreibe "Sie waren mir ein wenig zu langweilig/ mir gefällt das Team nicht o.ä.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10310

BeitragVerfasst am: 26.01.2016, 20:50    Titel:

Laptoptasche hat Folgendes geschrieben:
Meine Lieblingsabsage:

Zitat:
Sehr geehrte Laptoptasche,
danke für Ihr Interesse an der angebotenen Stelle. […] Nach einer Bestenauslese wurde die Stelle Herrn Markus Mustermann angeboten, der diese zum 1.1.201X annehmen wird. […]
Da kann man wenigstens googeln und weiß dann auch sofort warum.


Man hat dir tatsächlich den Namen des Kandidaten genannt, der die Stelle erhalten hat?!?!?! Unglaublich!!!
Zitat:

Und selbst wenn, dann können die doch nicht bei hunderten Absagen jedem eine maßgeschneiderte Begründung mitliefern.

Das begreifen manche leider nicht.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Absagen und Bewerbungserfahrungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 31 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum