Dritte Seite / Motivationsschreiben - bitte um kurze Prüfung

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
Antworten
Isabel85
Beiträge: 5
Registriert: 08.11.2011, 10:27

Dritte Seite / Motivationsschreiben - bitte um kurze Prüfung

Beitrag von Isabel85 » 19.11.2016, 17:55

Kann ich das so lassen oder gibt es Verbesserungsvorschläge?

Danke :-)

Das zeichnet mich aus


Sehr geehrte Damen und Herren,


während der letzten vier Jahre als Sachbearbeiterin konnte ich bereits mein Wissen und Können stets anwenden und erweitern. Mit diesem Portfolio möchte ich mich nun bei Ihnen einbringen.


Meine Stärken:

- Belastbarkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufwand ruhig und besonnen zu sein
- zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise
- Konflikt- und Kritikfähig


Meine Erfahrungen:

- administrative Tätigkeiten
- Terminmanagement und Fristenkontrolle
- Überwachung des Zahlungs- und Forderungsmanagements


Meine Ziele:

- persönliche und permanente Weiterentwicklung
- keine schnelle Aufgabe, auch bei Rückschlägen


Es wird nunmehr Zeit einen Neuanfang, um neue Erfahrungen zu sammeln. Die von Ihnen ausgeschriebene Stelle passt aus meiner Sicht sehr gut zu meinem bisherigen Profil. Gerne möchte ich Ihnen persönlich vorstellen, wie ich mich damit in Ihrer Behörde gewinnbringend engagieren kann. Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung und eine Einladung zum persönlichen Kennenlernen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11264
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 19.11.2016, 18:31

Nein, Stichpunkte geht gar nicht. Arbeite mit Fließtexten. Und verzichte auf Modalverben! (können, dürfen, sollen, müssen)

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 662
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Re: Dritte Seite / Motivationsschreiben - bitte um kurze Prü

Beitrag von BlackDiamond » 19.11.2016, 19:27

Eine dritte Seite macht keinen Sinn, wenn, dann ist das ein Anschreiben. Warum hast du dritte Seite/ Anschreiben geschrieben? Und wie TheGuide schon sagte, formuliere die Sätze aus.
Isabel85 hat geschrieben:Kann ich das so lassen oder gibt es Verbesserungsvorschläge?

Danke :-)

Das zeichnet mich aus
Soll das der Betreff sein?

Sehr geehrte Damen und Herren,


während der letzten vier Jahre als Sachbearbeiterin konnte ich bereits mein Wissen und Können stets anwenden und erweitern. Mit diesem Portfolio möchte ich mich nun bei Ihnen einbringen.
Welches Portfolio denn? Und was verstehst du in diesem Zusammenhang unter Portfolio genau?
Meine Stärken:

- Belastbarkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufwand ruhig und besonnen zu sein
- zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise
- Konflikt- und Kritikfähig


Meine Erfahrungen:

- administrative Tätigkeiten
- Terminmanagement und Fristenkontrolle
- Überwachung des Zahlungs- und Forderungsmanagements
Formuliere ganze Sätze und beweise deine Stärken, anstatt sie nur zu behaupten. Wie das geht, steht schon in ganz vielen Threads.
Meine Ziele:

- persönliche und permanente Weiterentwicklung
- keine schnelle Aufgabe, auch bei Rückschlägen
Möchtest du ausdrücken, dass du nicht schnell aufgibst? Dann formuliere das positiv: mit Durchhaltevermögen etc. Aber das ist dann eine deiner Stärken und kein Ziel. Ein Ziel ist doch etwas, was man erst noch erreichen will. Oder willst du aussagen, dass du Durchhaltevermögen lernen willst?
Es wird nunmehr Zeit einen Neuanfang, um neue Erfahrungen zu sammeln. [/
Die von Ihnen ausgeschriebene Stelle passt aus meiner Sicht sehr gut zu meinem bisherigen Profil. Gerne möchte ich Ihnen persönlich vorstellen, wie ich mich damit in Ihrer Behörde gewinnbringend engagieren kann. Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung und eine Einladung zum persönlichen Kennenlernen.

Mit freundlichen Grüßen
Damit? Womit? Verstehe ich nicht. Ich kann dir auch nur empfehlen, dich hier mal ein wenig umzuschauen. Dein Anschreiben enthält noch viel zu viel blabla. Wie sieht denn die Stellenanzeige aus, auf die du dich bewirbst? Welche Fähigkeiten und Kenntnisse sind da gefragt?

Isabel85
Beiträge: 5
Registriert: 08.11.2011, 10:27

Beitrag von Isabel85 » 19.11.2016, 20:20

Es ist in der Stellenbeschreibung nunmal gewünscht.

Beim Suchen im Netz, habe ich sowohl, die Form im Fließtext sowie die Form in Stichpunkten gefunden. Beides scheint in Ordnung zu sein, vor allem dann, wenn Fließtext keine Stärke von einem ist.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 662
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 19.11.2016, 21:10

Was ist in der Stellenbeschreibung nunmal gewünscht? Ich verstehe die Aussage nicht.

Und was ist mit meinen anderen Fragen?

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1988
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 20.11.2016, 03:02

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Dein Text ist in der Forum leserunfreundlich.
Und es wäre einfach höflicher, auf die Fragen und Anregungen derjenigen, die einem helfen wollen, nachdem man sie darum gebeten hat, zu antworten.

Antworten