Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

duales Pflegestudium Bewerbungsschreiben Muster gut so?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Kaufmann Audiovisuelle Medien Ausbildung Bewerbung << Zurück :: Weiter >> Bankkaufmann Bewerbungsschreiben 2017 Ausbildung  
Autor Nachricht
rabibi



Anmeldungsdatum: 03.03.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03.03.2017, 16:29    Titel: duales Pflegestudium Bewerbungsschreiben Muster gut so?

Hallo Leute,
ich brauch ein bisschen Hilfe. Ich habe noch nie Bewerbungen schreiben müssen, weil ich nach dem Abi sofort auf die FH bin. Jetzt hab ich aber mein Studium (naturwissenschaftliche Fachrichtung) abgebrochen und will mich für ein duales Pflegestudium bewerben. Nur bin ich mir leider recht unsicher, wie ein gutes Anschreiben für die Bewerbung aussieht. Hier mal was ich bis jetzt habe:

Bewerbung für Ausbildungsplatz im Rahmen eines Dualen Pflegestudiums

Guten Tag, sehr geehrte…

Ich arbeite gern mit und für Menschen. Mir ist wichtig, für die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Mitmenschen zu sorgen. Deshalb interessiere ich mich für einen Ausbildungsplatz im Rahmen eines dualen Pflegestudiums in Ihrem Haus.
Durch mein zehnwöchiges Praktikum auf der Station Unfallchirurgie in der (örtliche Klinik) habe ich bereits wertvolle Erfahrungen in der Pflege gemacht. Dort hatte ich sehr viel persönlichen Kontakt zu den Patienten, zum Beispiel bei der täglichen Kontrolle der Vitalwerte, habe aber auch erste Eindrücke sowohl über die Organisation einer einzelnen Station, als auch über die Zusammenarbeit in der gesamten Klinik erhalten.

Nach Erhalt meines Abiturs habe ich mich entsprechend meine damaligen Interessen für ein Studium im naturwissenschaftlichen Bereich entschieden. Im Laufe meines Studiums habe ich aber feststellen müssen, dass mir in der von mir angestrebten beruflichen Zukunft der tägliche Umgang mit und Arbeit am Menschen fehlt. Auch ist mir in eben dieser Zeit klar geworden, dass ich persönlich am besten profitiere, wenn Lerninhalte nicht nur theoretisch vermittelt werden.
Was mich an einem dualen Pflegestudium deshalb ganz besonders reizt, ist einerseits die ausgiebige theoretische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit pflegerischen Problemen und andererseits die praktische Durchführung.


Gerne stelle ich mich Ihnen in einem persönlichen Gespräch vor.



Ich hab jetzt ein paar Fragen:
- wie schlecht ist das Anschreiben? meine Talente liegen ja leider wo anders Mit den Augen rollen

- Ich hab auf so Aussagen wie "arbeite gern und gut im Team" oder ähnlich schwammiges verzichtet. Sollte ich sowas doch noch reinpacken?

- ist der Abschnitt über mein Studium zu ungenau oder zu negativ? Leider hab ich in der Zeit fachlich nichts gelernt, dass mir beim Pflegestudium hilfreich wäre, deswegen kann ich da auch auf nichts verweisen.

im Voraus schon mal vielen lieben Dank!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9739

BeitragVerfasst am: 04.03.2017, 13:39    Titel: Re: duales Pflegestudium Bewerbungsschreiben Muster gut so?

rabibi hat Folgendes geschrieben:
Guten Tag, sehr geehrte…KOMMA

Ich arbeite gern mit und für Menschen.


Ungeschriebenes Gesetz: Man fängt keine Bewerbung mit ich an! Am besten möglichst wenig Sätze.
Die Anrede wird mit dem Komma beendet, danach geht es, trotz Zeilensprungs, klein weiter.

Zitat:
Durch mein zehnwöchiges Praktikum auf der Station Unfallchirurgie in der (örtliche Klinik) habe ich bereits wertvolle Erfahrungen in der Pflege gemacht.


In meinem ... Praktikum ... erwarb ich bereits....


tun, sein, machen und haben sind langweilige Verben, die zudem in der Richtung gedeutet werden, dass der Verfasser einen geringeren Wortschatz hat. Bei sein und haben kommt noch ihr Charakter als Hilfsverben hinzu, weswegen sie eh schon überproportional in Texten auftauchen.

Zitat:
Dort hatte ich sehr viel persönlichen Kontakt zu den Patienten, zum Beispiel bei der täglichen Kontrolle der Vitalwerte, habe aber auch erste Eindrücke sowohl über die Organisation einer einzelnen Station, als auch über die Zusammenarbeit in der gesamten Klinik erhalten.

...gesammelt.

Man erhält Dinge auch ohne eigenes Zutun. Benutze Verben, die Aktivität deinerseits voraussetzen.

Zitat:
Nach Erhalt meines Abiturs habe ich mich entsprechend meine damaligen Interessen für ein Studium im naturwissenschaftlichen Bereich entschieden. Im Laufe meines Studiums habe ich aber feststellen müssen, dass mir in der von mir angestrebten beruflichen Zukunft der tägliche Umgang mit und Arbeit am Menschen fehlt. Auch ist mir in eben dieser Zeit klar geworden, dass ich persönlich am besten profitiere, wenn Lerninhalte nicht nur theoretisch vermittelt werden.

Streichen! Das ist hier alles nicht das Thema, zumal du gerade deinem Adressaten aufs Butterbrot schmierst, dass er nicht erste sondern bestenfalls zweite Wahl ist!
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8860

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 17:31    Titel:

Zitat:
Dort hatte ich sehr viel persönlichen Kontakt zu den Patienten

Das ist ja eigentlich normal bei einem Pflegepraktikum. Aber hast du nichts anderes gemacht als Vitalwerte kontrollieren?

habe aber auch erste Eindrücke sowohl über die Organisation einer einzelnen Station, als auch über die Zusammenarbeit in der gesamten Klinik erhalten.

"Eindrücke" ist zu allgemein gehalten. Genau die "Eindrücke" und die daraus abgeleiteten Konsequenzen interessieren doch den Leser.


Auch ist mir in eben dieser Zeit klar geworden, dass ich persönlich am besten profitiere, wenn Lerninhalte nicht nur theoretisch vermittelt werden.
Was mich an einem dualen Pflegestudium deshalb ganz besonders reizt, ist einerseits die ausgiebige theoretische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit pflegerischen Problemen und andererseits die praktische Durchführung.

Das ist aber keine spezifische Begründung für die Pflege, sondern für jedes x-beliebige duale Studium, wenn man "pflege" einfach durch jedes x-beliebige Wort ersetzt.

Leider hab ich in der Zeit fachlich nichts gelernt, dass mir beim Pflegestudium hilfreich wäre, deswegen kann ich da auch auf nichts verweisen.

Aber vielleicht hast du gute Biologie-Kenntnisse aus der Schule vorzuweisen? Chemie-Kenntnisse braucht man u.U. auch für die Einschätzung von Auswirkungen von Medikamenten.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 18:05    Titel:

Was machst Du denn sonst so? Hast Du einen Nebenjob oder ein Ehrenamt, wo Du viel organisieren oder planen musst? Oder Kontakt zu anderen Menschen hast?
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8860

BeitragVerfasst am: 15.03.2017, 12:46    Titel:

@rabibi Hast du denn schon was verbessert an deinem Anschreiben?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum