Duales Studium als Rechtspflegerin Anschreiben

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
angielein
Beiträge: 8
Registriert: 03.08.2019, 22:12

Duales Studium als Rechtspflegerin Anschreiben

Beitrag von angielein » 09.11.2019, 21:40

Hey :) Ich hab den ganzen Nachmittag an der Bewerbung für ein duales Studium zur Rechtspflegerin gesessen und hätte gern Eure Meinung dazu, weil ich mir noch ein wenig unschlüssig bin...

Sehr geehrte Frau xxx,

mein Interesse für die Gesetze und Rechte eines Menschen entdeckte ich bei einer öffentlichen Gerichtverhandlung, welche wir in der 7. Klasse im Rahmen des Ethikunterrichtes besuchten. Aufgrund meiner geweckten Begeisterung erkundigte ich mich nach Berufsfeldern im Justizwesen und konnte mich mit dem, der Rechtspflegerin gut identifizieren. Gerade der vielfältige Aufgabenbereich des Rechtspflegers, welcher sich von der Zivil- über die Familien- bis zu der Strafgerichtsbarkeit bewegt, begeistert mich für diesen Beruf.

Meine persönlichen Interessen, die in der Juristik und Geschichte liegen, lassen mich die vorausgesetzten Anforderungen erfüllen. So bereitete mir besonders das Erfassen und Zusammenfassen von historischen Texten im Geschichtsunterricht, sowie die Anwendung und Auslegung diverser Paragraphen im Ethikunterricht Freude. Auch die im Unterricht gelernten Methoden zum Thema Recherchen werden mir z.B. bei der der Erbenfindung
sehr hilfreich sein.

Zu meinen größten Stärken zählt, dass ich neuen Aufgaben stets offen, interessiert und motiviert gegenüberstehe. Aufgrund meiner raschen Auffassungsgabe gelingt es mir auch komplexere Zusammenhänge zu verstehen und mich so schnell wie möglich in mir unbekannte Themenbereiche einzuarbeiten. Während der Zeit des Freiwilligen Sozialen Jahres befähigt mich dies dazu für mir übertragene Aufgaben sowohl Verantwortung zu übernehmen als auch diese im nächsten Schritt zuverlässig und eigenständig zu bewältigen. All diese Qualifikationen habe ich bereits nachweislich in einer vorangegangenen Teilzeitanstellung unter Beweis gestellt, sodass ich binnen dieser Tätigkeit die Position der Teamleitung einnahm. Gerne überzeuge ich Sie in einem Praktikum davon, dass Sie mit mir eine engagierte und verantwortungsbewusste Auszubildende gewinnen.

Mit freundlichen Grüßen
xxx

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Duales Studium als Rechtspflegerin Anschreiben

Beitrag von TheGuide » 10.11.2019, 19:58

angielein hat geschrieben:
09.11.2019, 21:40
mein Interesse für die Gesetze und Rechte eines Menschen entdeckte ich bei einer öffentlichen Gerichtverhandlung, welche wir in der 7. Klasse im Rahmen des Ethikunterrichtes besuchten. Aufgrund meiner geweckten Begeisterung erkundigte ich mich nach Berufsfeldern im Justizwesen und konnte mich mit dem, der Rechtspflegerin gut identifizieren. Gerade der vielfältige Aufgabenbereich des Rechtspflegers, welcher sich von der Zivil- über die Familien- bis zu der Strafgerichtsbarkeit bewegt, begeistert mich für diesen Beruf.
Meine persönlichen Interessen, die in der Juristik und Geschichte liegen, lassen mich die vorausgesetzten Anforderungen erfüllen. So bereitete mir besonders das Erfassen und Zusammenfassen von historischen Texten im Geschichtsunterricht, sowie die Anwendung und Auslegung diverser Paragraphen im Ethikunterricht Freude. Auch die im Unterricht gelernten Methoden zum Thema Recherchen werden mir z.B. bei der der Erbenfindung
sehr hilfreich sein.

Antworten