E-Mail Bewerbung

Welches sind die besten Online-Jobbörsen? Was muss beachtet werden? Lohnen sich kostenpflichtige Einträge? Fragen zur staatlichen (Bundesagentur für Arbeit) und privaten Jobvermittlung.
Antworten
pixar
Beiträge: 9
Registriert: 04.03.2007, 18:21

E-Mail Bewerbung

Beitrag von pixar » 05.03.2007, 00:36

Hallo,

gehört das Anschreiben in die Anlage oder in die "eigentliche" E-Mail selber? Gibt es eine Norm, wie eine E-Mail Bewerbung aufgebaut werden muss? Für Tipps bin ich dankbar!

Gruß Pixar

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 05.03.2007, 01:00

Das Anschreiben am besten als Anlage-Dokument.

Trallala
Beiträge: 62
Registriert: 25.09.2006, 21:23

Beitrag von Trallala » 05.03.2007, 01:07

Das eigentliche Anschreiben kommt bei mir in den Anhang. Im Text der E-Mail erkläre ich, wofür ich mich bewerbe und weise auf die Unterlagen hin, die ich eben als Attachment mitsende.

Markus83
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2007, 01:33

Beitrag von Markus83 » 05.03.2007, 12:00

hallo,

wenn eine Bewerbung per Post oder per E-Mail möglich ist, welche Variante sollte man dann wählen?
Per Post ist für mich vielleicht etwas aufwändiger, aber dafür hat der Empfänger dann auch eine ordentliche Bewerbungsmappe. Per Mail kommt es halt digital an, ein eventueller Ausdruck wird ja vermutlich nicht in einer Bewerbungsmappe landen, sondern eher mit nem "Klammeraffen" gebündelt.
Welcher Weg der Bewerbung macht einen besseren Eindruck? Per Post oder per Mail?

mfg. Markus

Benutzeravatar
Teufel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 201
Registriert: 04.03.2007, 19:41

Beitrag von Teufel » 05.03.2007, 15:01

Wenn die Möglichkeit besteht sich per Mail zu bewerben, würde ich das tun. Bei einer Mailbewerbung hat man den Vorteil, dass man seinen Unterlagen nicht hinterlaufen muss und die Firma hat nicht soviel Aufwand.
Ein guter Personaler läßt sich von einer teuren Bewerbungsmappe nicht beeinflussen.

Das Anschreiben kann man in die Email schreiben oder wie Trallala als Dateianhang, was ich persönlich besser finde.Man verweist im Mailtext auf den Anhang und gut ist.

Per Mail verschickt man Dokumente in einem gängigen Format, MS-Office hat fast jede Personalabteilung, also ist Word ok, ein PDF Format ist auch eine gute Möglichkeit.Man sollte beachten, dass der Anhang bei vielen Firmen nicht größer als 1 Mb sein darf.

ublindert
Bewerbungshelfer
Beiträge: 316
Registriert: 26.09.2006, 09:09

Beitrag von ublindert » 05.03.2007, 15:15

Hallo,

pauschal kann man das mal wieder nicht sagen. Es kommt schon darauf an, wie der Personaler gestrickt ist. Natürlich wird vor allem zuerst der lebenslauf und dann das Anschreiben gelesen und die Profis achten auf bestimmte Schlüsselreize, die - falls nciht vorhanden - auch nicht durch eine Mappe herbeigezaubert werden.
ABER: ich bin zB ein haptischer Mensch, dh ich stehe auf Papier, ich mag es, wenn Leute gutes Papier (mit Wasserzeichen) verwenden, ich mag gerne Dinge anfassen (Haptik, sorry fürs Fremdwort). Andere mögen es eher unkompliziert...
Du siehtst, es gibt keine Lösung. Also nimm die Variante, die dir besser gefällt. Punkt.

LG ublindert

Antworten