Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Einleitungssatz Anschreiben Servicemitarbeiter Nahverkehr

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Bewerbung als gewerblicher Mitarbeiter << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Junior Consultant Internationaler Einkauf  
Autor Nachricht
Thirtysixer



Anmeldungsdatum: 15.09.2015
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.09.2015, 21:10    Titel: Einleitungssatz Anschreiben Servicemitarbeiter Nahverkehr

Hallo ich brauche dringend Hilfe bzw. ein paar Fantasie Anregungen.
Vor allem weil ich vorher eine Kaufmännische Ausbildung absolviert habe und jetzt im Kundendienst arbeite waren meine Bewerbungen immer in der gleichen Richtung .
Jetzt will ich als Servicemitarbeiter im Nahverkehr bewerben und da fällt mir irgendwie keine Einleitung ein ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen früher war ich da irgendwie fitter.

Also mein Einleitungssatz speziell für den Verkauf war damals so :

Sie suchen zur Verstärkung Ihres Teams eine kaufmännische Nachwuchskraft, die aktuellen Trends vorausschauend erkennt und aktiv verkauft?
Dann haben Sie mit Mir einen kompetenten Mitarbeiter gefunden!


Ich weiß jetzt nicht wie Ihr den findet ich fand den immer ganz okay und sowas in der Art und Weise suche ich jetzt für diesen Beruf aber leider wie gesagt ist bei mir Null Fantasie gerade obwohl ich das schon mit der Brechstange versuche.
Traurig
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 16.09.2015, 13:07    Titel:

Hier findest du viele Tipps zum Einleitungssatz: http://www.bewerbung-forum.de/einleitungssaetze.html

Und den Rest des Anschreibens hast du schon fertig?
Nach oben
Thirtysixer



Anmeldungsdatum: 15.09.2015
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.09.2015, 20:53    Titel:

Den Rest des Anschreibens kriege ich schon hin.
Ich werde das hier dann nochmal komplett veröffentlichen
für Kritik und Anregungen bin ich immer offen es ist bloß so
das mir da irgendwie die Idee für die Einleitung fehlt. (damit ich in fahrt komme aber das Problem ist das die Gedanken die ich hatte sich nicht gut lesen oder einfach die üblichen 0815 Fehler sind)
Ich weiß nicht wie ich das mit meiner Erfahrung in den Bereich sinnvoll bei der Einleitung wiedergeben kann von den ich ja in den Beruf stark profitieren würde.
für Tipps wäre ich dankbar ich brauche nur eine kleine Inspiration danach komme ich sicher auf eigne Ideen weil sich dann mein Horizont erweitert und ja ich möchte ja das die Bewerbung ja auch meine eigene Handschrift trägt.
Wenn nicht mal schauen vllt schaffe ich am Wochenende was auf die Beine zu stellen.
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 19.09.2015, 14:36    Titel: Re: Einleitungssatz Anschreiben Servicemitarbeiter Nahverkeh

Thirtysixer hat Folgendes geschrieben:
leider wie gesagt ist bei mir Null Fantasie gerade obwohl ich das schon mit der Brechstange versuche.


Phantasie und Brechstange haben sich ja noch nie besonders gut vertragen. Die Brechstange hat nämlich die unangenehme Eigenschaft, die Phantasie zu vertreiben. Was der Phantasie hingegen gut auf die Sprünge helfen kann, ist die gute, alte, unscheinbare Logik.

Beginnen täte die m. E. mit dem Zieljob: Was genau sind eigentlich die Aufgaben eines Servicemitarbeiters im Nahverkehr? Was trennt in diesem Metier die Spreu vom Weizen... und vor allem: Warum gehöre ich zum Nahverkehrs-Weizen? Was habe ich, was die anderen nicht haben?

Nebenfrage: Was hat der JOB, was andere Jobs nicht haben? Bzw. warum will ich nicht einen meiner bisherigen Jobs weiter verfolgen, sondern komplett das Pferd wechseln? Das kann doch kein reiner Zufall sein, oder?

Wenn die Bewerbung von vorne bis hinten logisch funkioniert, ist die "Phantasie" plötzlich gar nicht mehr so wichtig... und genau dann kommt sie gern mit leichtem Flügelschlag durch's offene Fenster... Winken
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum