Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 28.07.2019, 17:21

Hallo.

ich möchte mich auf eine Stelle bewerben, welche direkt auf eine Empfehlung eines Mitarbeiters erstellt wurde.
Es wäre für mich ein Quereinstieg, er meinte aber, das könnte trozdem klappen.

Soweit sieht meine Bewerbung aus:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Herr XXXXX XXXXX hat mir ausführlich Ihr Unternehmen vorgestellt, dabei hat er Ihre Innovationskraft, Aufstiegschancen und Mitarbeiterfreundlichkeit besonders hervorgehoben. Da ich meinen beruflichen Fokus gerne auf die IT Branche verlagern möchte, will ich Ihr Team aktiv mit meinem Wissen verstärken und dadurch Ihren bisher beachtlichen Erfolg weiter voranbringen.

Zu meinten täglichen Aufgaben gehört unter anderem das Erstellen von Dokumentationen und Tabellen mit MS-Office. Auch PowerPoint wird von mir für Präsentationen angewendet. Durch Kundenanfragen habe ich sehr viel Erfahrung im direkten Support per Telefon oder E-Mail und auch über Fernwartung.
Aufgrund meiner Tätigkeiten besitze ich Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Windows Systeme und deren Konfiguration, sowie wissen über Datenbanken, Netzwerke und dessen Störungsbeseitigung.
Im privaten Umfeld habe ich bereits erfolgreich NAS-Systeme und Netzwerke installiert, deren Überwachung und Datensicherungen führe ich ebenfalls durch.

Meine Arbeitsweise ist geprägt von Zuverlässigkeit, Serviceorientierung und Anpassungsfähigkeit. Ich habe eine sehr gute Auffassungsgabe und kann mich deshalb schnell in neue Anwendungen und Systeme einarbeiten. Auch unter Belastung wurden von mir erfolgreich Lösungen erarbeitet.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich ein sehr hohes Maß an Lern- und Weiterbildungsbereitschaft.
und ein sehr starkes Interesse am EDV und dessen technischem Fortschritt.


Meine Gehaltsvorstellungen liegen zwischen XX.000 und XX.000 € brutto im Jahr. Weiter Details würde ich gerne in einem persönlichen Gespräch klären. Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.

Aufgrund meiner ungekündigten Arbeitsstelle, wäre mir sehr an einem vertraulichen Bewerbungsverfahren gelegen.


Gerne möchte ich Ihr Team durch meine Mitarbeit mit vollem Engagement unterstützen und freue mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.



Was haltet Ihr von der Einleitung und dem Rest
Vielen Dank für Tipps und anpassungen.
Rechtschreibfehler werde ich nochmals das Dokument ansehen.

Es geht um einen Job in der IT aktuell bin ich im tech. Außendienst.

Danke

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11509
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von TheGuide » 28.07.2019, 23:32

bewi hat geschrieben:
28.07.2019, 17:21
Herr XXXXX XXXXX hat mir ausführlich Ihr Unternehmen vorgestellt, dabei hat er Ihre Innovationskraft, Aufstiegschancen und Mitarbeiterfreundlichkeit besonders hervorgehoben. Da ich meinen beruflichen Fokus gerne auf die ITBINDESTRICHBranche verlagern möchte, will ich Ihr Team aktiv mit meinem Wissen verstärken und dadurch Ihren bisher beachtlichen Erfolg weiter voranbringen.
Mir ist der Einstieg zu schleimig. Und warum willst du zum Erfolg eines Unternehmens, zu dem du noch keinerlei Bezug hast, beitragen?
Zu meinten täglichen Aufgaben gehört unter anderem das Erstellen von Dokumentationen und Tabellen mit MS-Office. Auch PowerPoint wird von mir für Präsentationen angewendet.
Da bisher von Präsentationen nicht die Rede war, ist der auch-Satz unlogisch.
Durch Kundenanfragen habe ich sehr viel Erfahrung im direkten Support per Telefon oder E-Mail und auch über Fernwartung.
Aufgrund meiner Tätigkeiten besitze ich Kenntnisse im Umgang mit Microsoft WindowsBINDESTRICHSystemeN und deren Konfiguration, sowie wissen über Datenbanken, Netzwerke und dessen Störungsbeseitigung.
Auch unter Belastung wurden von mir erfolgreich Lösungen erarbeitet.
Auch unter Belastung erarbeitete ich...
Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich ein sehr hohes Maß an Lern- und Weiterbildungsbereitschaft.
und ein sehr starkes Interesse am EDV und dessen technischem Fortschritt.
EDV = elektronische Datenverarbeitung
Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.
Zahlen bis zwanzig ausschreiben.
Aufgrund meiner ungekündigten Arbeitsstelle, wäre mir sehr an einem vertraulichen Bewerbungsverfahren gelegen.
Okay du bist also illoyal. Könnte der Adressat jedenfalls denken.
Gerne möchte ich Ihr Team durch meine Mitarbeit mit vollem Engagement unterstützen
Warum?

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 29.07.2019, 12:19

Hallo TheGuide.

Vielen Dank für Ihre Ausführungen.

Herr XXXXXXXXXXX, Ihr Abteilungsleiter XXXX hat mir empfohlen mich für diese Stelle zu bewerben,
Da ich meinen beruflichen Fokus gerne auf die IT-Branche verlagern möchte, will ich Ihr Team aktiv mit meinem Wissen verstärken.

Ist dass zu kurz und Belanglos als Einführungssatz?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11509
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von TheGuide » 29.07.2019, 17:45

Du bewirbst ja nicht Herrn X sondern dich. Zudem könnte der Satz signalisieren, dass du keine eigene Meinung hast oder einen Tritt in den Allerwertesten bräuchtest, um aktiv zu werden. Wie wichtig ist Herr X tatsächlich? Kennt der Adressat den? Gut? Vertraut er auf dessen Empfehlungen?
Wenn der Adressat den Herrn X nicht besser kennt als vom Hallo-Sagen auf dem Etagenflur, dann ist die Erwähnung von Herrn X Platzverschwendung. Wenn der Adressat drei Mal am Tag bei Herrn X im Büro steht und fragt, "Herr X, wie ist denn ihre Meinung zum Sachverhalt Y und zum Bewerber Z, sollen wir den einstellen?" - dann ist Herrn X zu erwähnen wichtig.
Zuletzt geändert von TheGuide am 29.07.2019, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 29.07.2019, 17:46

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Abteilungsleiter von der Abteilung XXXXXX Herr XXXXXXXX hat mir empfohlen, mich für diese Stelle zu bewerben, da er meinte, ich hätte dafür die richtigen Vorrausetzungen. Seit meiner Kindheit beschäftige ich mich intensiv mit der EDV und möchte daher mein Wissen und den beruflichen Fokus endgültig auf die IT-Branche verlagern.


Ist das anmaßend, wenn man es so schreibt?

Zu meinten täglichen Aufgaben gehört unter anderem das Erstellen von Dokumentationen und Tabellen mit MS-Office. Durch Kundenanfragen habe ich sehr viel Erfahrung im direkten Support per Telefon oder E-Mail und auch über Fernwartung.
Aufgrund meiner Tätigkeiten besitze ich Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Windows-Systemen und deren Konfiguration, sowie Wissen über Datenbanken, Netzwerke und dessen Störungsbeseitigung.
Im privaten Umfeld habe ich bereits erfolgreich NAS-Systeme und Netzwerke installiert, deren Überwachung und Datensicherungen führe ich ebenfalls durch.

Meine Arbeitsweise ist geprägt von Zuverlässigkeit, Serviceorientierung und Anpassungsfähigkeit. Ich habe eine sehr gute Auffassungsgabe und kann mich deshalb schnell in neue Anwendungen und Systeme einarbeiten. Auch unter Belastung erarbeite ich erfolgreich Lösungen.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich ein sehr hohes Maß an Lern- und Weiterbildungsbereitschaft.
Ein sehr starkes Interesse an Computern und der Datenverarbeitung und dessen technischem Fortschritt.

Meine Gehaltsvorstellungen liegen zwischen xx.000 und xx.000 € brutto im Jahr. Weiter Details würde ich gerne in einem persönlichen Gespräch klären. Die Kündigungsfrist beträgt 28 Tage zum Monatsende.

Das werde ich noch anpassen, ist mir leider noch nicht so richtig etwas eingefallen.
Gerne möchte ich Ihr Team durch meine Mitarbeit mit vollem Engagement unterstützen und freue mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.


Vielen Dank für weitere Konstruktive Vorschläge.

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 29.07.2019, 17:48

TheGuide hat geschrieben:
29.07.2019, 17:45
Du bewirbst ja nicht Herrn X sondern dich. Zudem könnte der Satz signalisieren, dass du keine eigene Meinung hast oder einen Tritt in den Allerwertesten bräuchtest, um aktiv zu werden. Wie wichtg ist Herr X tatsächlich? Kennt der Chef den? Gut? Vertraut er auf dessen Empfehlungen?
Danke dann wird meine aktuelle Anpassung auch eher schlecht sein.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11509
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von TheGuide » 29.07.2019, 17:50

Ich habe meinen letzten Beitrag noch mal editiert. Schau doch noch mal rein.

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 29.07.2019, 18:00

TheGuide hat geschrieben:
29.07.2019, 17:45
Du bewirbst ja nicht Herrn X sondern dich. Zudem könnte der Satz signalisieren, dass du keine eigene Meinung hast oder einen Tritt in den Allerwertesten bräuchtest, um aktiv zu werden. Wie wichtig ist Herr X tatsächlich? Kennt der Adressat den? Gut? Vertraut er auf dessen Empfehlungen?
Wenn der Adressat den Herrn X nicht besser kennt als vom Hallo-Sagen auf dem Etagenflur, dann ist die Erwähnung von Herrn X Platzverschwendung. Wenn der Adressat drei Mal am Tag bei Herrn X im Büro steht und fragt, "Herr X, wie ist denn ihre Meinung zum Sachverhalt Y und zum Bewerber Z, sollen wir den einstellen?" - dann ist Herrn X zu erwähnen wichtig.
Hallo,

in dieser Firma hat Herr XX über ein eigenes System direkt eine Empfehlung für mich ausgesprochen, diese wird mit der Bewerbung (Online) mit abgegeben.
Solche Empfehlungen werden in der Regel extra bearbeitet.

Er kennt den Abteilungsleiter aber alles geht bei dieser Firma erst mal in die Rekruting-Abteilung. Einen direkten Ansprechpartner soll mann auch nicht ausfindig machen, das schreiben Sie extra in die Bewerbungsregeln.

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 29.07.2019, 18:09

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Suche nach einer neunen Herausforderung und meinem festen Wunsch endgültig in der IT-Branche Fuß zu fassen, bin ich durch Ihren Mitarbeiter Herr XXXX XXXXX auf die Stelle aufmerksam gemacht worden. Seit meiner frühen Jungend habe ich mich intensiv mit der EDV beschäftigt und mein Wissen seither immer auf dem aktuellen Stand gehalten, dieses will nun aktiv in Ihr Team einbringen.

Ist evtl. besser oder genauso belanglos?
Danke

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11509
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von TheGuide » 29.07.2019, 20:19

bewi hat geschrieben:
29.07.2019, 18:09
auf der Suche nach einer neunen Herausforderung und meinem festen Wunsch endgültig in der IT-Branche Fuß zu fassen, bin ich durch Ihren Mitarbeiter Herr XXXX XXXXX auf die Stelle aufmerksam gemacht worden.
Wie ist Herr X auf dich gekommen? Wieso hat er dich angesprochen?

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 29.07.2019, 20:42

TheGuide hat geschrieben:
29.07.2019, 20:19
bewi hat geschrieben:
29.07.2019, 18:09
auf der Suche nach einer neunen Herausforderung und meinem festen Wunsch endgültig in der IT-Branche Fuß zu fassen, bin ich durch Ihren Mitarbeiter Herr XXXX XXXXX auf die Stelle aufmerksam gemacht worden.
Wie ist Herr X auf dich gekommen? Wieso hat er dich angesprochen?

Wie sind ehemalige Arbeitskollegen, er war dort schon in der IT und ich in einer anderen Abteilung. Wir haben seither regelmäßigen Kontakt und ich habe Ihn am Firmenstandort mal besucht und wir haben uns dann in der Firmenkantine ausgetauscht, da hat er mich auf die Stelle gebracht und mir soweit möglich die Firma gezeigt.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11509
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von TheGuide » 29.07.2019, 22:51

Okay, das kommt so gar nicht rüber. Das müsstest du schon igendwie unterbringen, dass Herr X dich von früher als Arbeitskollegen kennt (und daher so sehr schätzt, dass er dich überzeugt, dich zu bewerben - das muss aber der Adressat schussfolgern).

bewi
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2010, 07:37

Re: Bewerbung auf Empfehlung eines Mitarbeiter

Beitrag von bewi » 30.07.2019, 17:04

ich habe es nochmals überarbeitet, für Versserungen oder Anregungen bin ich weiterhin sehr gerne offen.

Vielen Dank an die hervorrange Hilfe.



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Abteilungsleiter Herr XXXXXXXX hat mich aufgrund meines guten Wissenstands in der EDV darin bestärkt, mich bei Ihnen zu vorzustellen. Wir waren Kollegen bei der Firma XXXXXXXXXXXXXXX und er hat mir sehr viel Positives über Ihr Unternehmen berichtet. Ich will schon länger meinen beruflichen Fokus endgültig auf die IT-Branche verlagern und dabei gerne ein Teil Ihres Teams werden.

Zu meinten täglichen Aufgaben gehört unter anderem das Erstellen von Dokumentationen und Tabellen mit MS-Office. Durch Kundenanfragen habe ich sehr viel Erfahrung im direkten Support per Telefon oder E-Mail und auch über Fernwartung.
Aufgrund meiner Tätigkeiten besitze ich Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Windows-Systemen und deren Konfiguration, sowie Wissen über Datenbanken, Netzwerke und dessen Störungsbeseitigung.
Im privaten Umfeld habe ich bereits erfolgreich NAS-Systeme und Netzwerke installiert, deren Überwachung und Datensicherungen führe ich ebenfalls durch.

Meine Arbeitsweise ist geprägt von Zuverlässigkeit, Serviceorientierung und Anpassungsfähigkeit. Ich habe eine sehr gute Auffassungsgabe und kann mich deshalb schnell in neue Anwendungen und Systeme einarbeiten. Auch unter Belastung erarbeite ich erfolgreich Lösungen.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich ein sehr hohes Maß an Lern- und Weiterbildungsbereitschaft.
und ein sehr starkes Interesse an EDV und dessen technischem Fortschritt.

Mein Ziel ist es, meine Fähigkeiten gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einzubringen und mich selbst kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Meine Gehaltsvorstellungen liegen zwischen xx.000 und xx.000 € brutto im Jahr. Weiter Details würde ich gerne in einem persönlichen Gespräch klären. Die Kündigungsfrist beträgt 28 Tage zum Monatsende.


Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Antworten