Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Einstellungstest Bosch "technisch"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Einstellungstest
<< Zurück :: Weiter >> Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.  
Autor Nachricht
Addur



Anmeldungsdatum: 11.08.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 29.08.2009, 21:58    Titel: Einstellungstest Bosch "technisch"

Guten Abend,

folgendes: ich hatte am Freitag einen Einstellungstest bei der Firma Bosch für die technischen dualen Ausbildungsplätze Informationstechnik, Elektrotechnik und Mechatronik (alle Bewerber die Interesse an diesen Plätzen hatten, wurden zusammen "geprüft"). Leider habe ich vorher nix zu den Tests gefunden und bin mehr oder weniger unvorbereit reingegangen.

Falls sonst noch jemand einen Termin bei der Firma Bosch in Stuttgart hat, möchte ich ihm/ihr bisschen weiterhelfen, da der Test schon lange der selbe zu sein scheint, denn ein Gespräch während der Mittagspause mit aktuellen Studenten ergab, dass alles größtenteils gleich blieb.

Also:

Der Tag began recht früh morgens schon um 7:30 Uhr. Als erstes folgt ein relativ allgemeiner Test. Man muss Analogien bilden, Gedächtnisaufgaben werden gestellt, logisches Denken. D.h. der erste Teil ist doch recht einfach und übersichtlich, wenn man nicht ganz "blöd" ist. Vorbereiten kann man sich darauf nicht. Der Test ging insgesamt 1 1/2 Stunden hatte zwischen den Teilaufgaben jedoch Pausen und Beispielaufgaben zur nächsten Sparte an Aufgaben.

Dann wurden wir vom Ausbildungsleiter durch die Lehrlingsabteilung geführt und die aktuellen BA-Projekte wurden uns gezeigt. Danach durften wir uns kurz mit Studenten unterhalten. Alles recht locker und angenehm.

Danach folgte der Mathe Test. Ich habe im Mathe Grundkurs nun mitlerweile 4 Halbjahre hintereinander eine glatte 1, also 14 Punkte aber muss sagen, dass ich sowas heftiges nicht erwartet habe. Eigentlich dachte ich, dass es dabei bleibt, dass Kopfrechnen gefragt ist und längere Konzentrationsaufgaben oder auch Textaufgaben. Nun kam es aber, dass wir 1 Stunde Zeit hatten 3 Doppelbögen an Aufgaben zu lösen.
-> 1. Doppelbogen: Algebra -> relativ einfach, Teilen von Brüchen usw. auch dabei
-> 2. Doppelbogen: Geometrie -> schwer, vor allem wenn man sich an Formeln nicht mehr erinner konnte. Großer Teil einfach nur rumgerate, vorallem weil ich teilweise von manchen Sachen noch nie was gehört habe. Die anderen Testteilnehmer empfanden ebenso.
-> 3. Doppelbogen: Analysis -> Funktionen, Ableiten, Nullstellen usw.

Alles waren Ankreuzaufgaben und man hatte 3 Schmierzettel.

Danach folgte die Mittagspause. Essen gabs in der Kantine auf Kosten von Bosch. Nach dem Mittagsessen wurden 7 von 15 Bewerbern nach Hause geschickt, weil diese den Test nicht bestanden haben.

Nun kamen die Selbstpräsentationen an die Reihe. Man hatte 15 Minuten Zeit um den Vortrag vorzubereiten. Vorgaben:
2 Minuten Zeit um sich vorzustellen und zu erklären, warum Ingenieur und wieso Bosch.
3 Minuten Zeit ein technisches Thema nach Wahl zu präsentieren. Dabei sollte man eben technisches Wissen zeigen. War von Navigationssystem bis schiefe Ebene alles dabei.
Man konnte eine Tafel zur Veranschaulichung benutzen. Problem war bei der Aufgabe man musste die Zeit selbst einschätzen, d.h. man sollte die ersten 2 Minuten möglichst gut treffen und am Ende auf insgesamt 5 Minuten kommen.

Letzte Aufgabe war dann eine Gruppenarbeit. Dabei sollten wir zu 8. dann das Einstein-Rätsel lösen, hatten 20 Minuten Zeit und wurden uns dann selbst überlassen. Im Hintergrund wurden wir vom Ausbildungsleiter und von einer Personalfrau beobachtet.

Im Anschluss darauf folgte dann zunächst ein Einzelgespräch mit dem Ausbildungsleiter und dann ein Einzelgespräch mit der Personalfrau.

Mit einem Ergebnis soll ich schon nächste Woche rechnen.

Ich muss sagen, dass die Menschen mit den ich dort zusammenarbeiten durfte sehr nett waren und ich mich zu keinster Zeit fehl am Platz fühlte. Auch der Ausbildungsleiter, die Personalfrau und die Frau die uns durch die Tests führte sehr sehr nett waren.

Wenn ich den Test nochmal machen würde, mit den Informationen hier, würde ich mich nochmal in den Mathe-Sachen schlau machen, ansonsten ist eigentlich keinerlei Vorbereitung nötig. Einfach du selbst sein.

Ich hoffe einigen Leuten hier geholfen zu haben. Winken

Mit freundlichen Grüßen
Ich

PS: Wenn wirklich viele Rechtschreibefehler dabei sind, bitte melden, dann tu ich nochmal überarbeiten, ansonsten viel Spaß damit Winken
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
JohnXn



Anmeldungsdatum: 19.10.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19.10.2009, 15:17    Titel:

Huhu Addur,

ich bin Morgen auch zu dem Einstellungstest bei Bosch eingeladen!

Es soll ca. 3.5 Std dauern. Aber wenn mich nicht alles täuscht dann ging deins doch viel länger (inkls. Mittagspause) oder irre ich mich da?

mfg

johnxn
Nach oben
USMC14Chris



Anmeldungsdatum: 20.10.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 20.10.2009, 13:52    Titel:

DANKE Ausrufezeichen Ausrufezeichen Ausrufezeichen

Dann werd ich mal die Formeln für Matemathik rausgrusteln Überrascht
Nur noch ein Tag zeit...
Nach oben
Holger189



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.07.2012, 16:02    Titel:

Hallo,

Es handelt sich aber um ein duales Studium bei dir oder ? Nicht um einen Ausbildungsplatz..

Gruß Holger
Nach oben
Jann97



Anmeldungsdatum: 30.07.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 30.07.2016, 22:39    Titel:

Hallo,
habe auch bald den Einstellungstest bei Bosch. Kannst du nochmal genaueres über die Präsentation eines technischen Themas sagen ? Hatte man bestimmte Themen zur Auswahl und musste man aus seinem eigenen Wissen detailliert sagen wie dieses Ding funktioniert etc. ?
Gruß Jann
Nach oben
Weizengries



Anmeldungsdatum: 30.01.2019
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02.02.2019, 12:07    Titel:

Hallo zusammen,

ich war gestern für den Auswahltag bei Bosch in Stuttgart.
Der Ablauf ist 10 Jahre später noch immer derselbe wie ihn Addur beschrieben hat.

Der Test am Computer war ein reiner IQ-Test.
Die Inhalte waren:
- Die Rechtschreibung in einem vorgegebenen Text korrigieren
- Räumliches Vorstellungsvermögen: Es waren mehrere ähnlich aussehende Bauteile vorgegeben von denen ein einziges sich besipielsweise durch eine falsch sitzende Schraube unterschied, welches man dann anklicken musste. Die Bauteile wurden in verschiedenen Perspektiven dargestellt, sodass man sie in Gedanken drehen musste, um den Fehler zu finden.
- Kopfrechnen: Es waren mehrere kleine (und relativ einfache) Textaufgaben gegegeben, wo man Flächen, Volumina, Umfänge etc. berechnen sollte.
- Hand-Auge-Koordination: Es waren eine große Menge von Symbolen gegeben, wobei man ein bestimmtes Symbol in der Menge erkennen und anklicken musste.
- Mathematik-Test: Analysis, Algebra, Geometrie, relativ einfache Aufgaben, jedoch musste man z.B. sehr schnell Ableiten können und sollte dann eines der vorgegebenen Ergebnisse anklicken.
- technisches/physikalisches Verständnis: Beispiele: Ein Zahnrad dreht in Richtung A, in welche Richtung dreht sich das andere? Ein x m langes Regal ist an der Wand befestigt; an welcher Stelle kann man eine Last y anbringen, sodass das Regal am wenigsten belastet ist? etc.

Generell waren die Aufgaben einfach, nur die Zeit war sehr knapp bemessen, sodass man meist nicht alle Aufgaben lösen könnte, vorallem bei dem Mathematik-Test.
Man hat Stift und Papier für Notizen und Nebenrechnungen zur Verfügung.

Der schriftliche Mathematik-Test ist relativ gut machbar (Multiple Choice, nur eine Lösung ist richtig). Wer sich gut vorbereiten möchte, sollte sich noch einmal besonders Kreis-Funktionen, Funktionsbezeichnungen (z.B. f(x)=sqrt(x-1)): Ist diese Funktion eine a) hyperbel, b) Parabel, c) nichts davon), Wurzelfunktionen, Logarithmusfunktionen (die Funktion f(x)=log10(29) ist gleich a)...) angucken. Ansonsten viel Ableiten, integrieren oder kürzen [z.B. (a^3+b^7*c^9)^6/(a^8+d^5-e^4)^2 : (c^0 + e^3)^2/(a^3+b^4+c^Cool^5 ]

Auch die Selbstpräsentation, das Vorstellen eines technischen Themas (am besten eines, das auch zum Studiengang passt, völlig frei wählbar) und das Einstein-Rätsel sind noch immer Bestandteil des Auswahltags.

Im persönlichen Gespräch wird dann noch einmal nach der Motivation, dem Berufswunsch, wie man sich den Arbeitsalltag vorstellt, wieso man Bosch gewählt hat, was man über Bosch weiß und in welcher Bosch-Abteilung oder an welchem Bosch-Produkt man am liebsten Arbeiten möchte. Zudem soll man seine Leistung bei der Präsentation und der Gruppen-Arbeit bewerten.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Einstellungstest Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum