Einstellungstest Kauffrau für Bürokommunikation

Fragen zum Einstellungstest: Welche Art von Tests können gestellt werden? Welche Rückschlüsse bieten solche Einstellungstests?
Antworten
acelya
Beiträge: 2
Registriert: 14.02.2007, 15:38

Einstellungstest Kauffrau für Bürokommunikation

Beitrag von acelya » 14.02.2007, 15:44

hey Leute!!

habe in 2 Wochen einen Einstellungstest bei der kfw Bankengruppe als fachangestellte für Bürokommunikation...und wollte euch fragen ob ihr mir weiterhelfen könnt, weil ich überhaupt keine Ahnung habe was dran kommen könnte...

würde mich auf eine antowrt freuen!!

MfG aCeLya

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 14.02.2007, 18:33

Hier steht schon etwas:
Ich wurde zu einem Einstellungstest eingeladen, die Prüfungsthemen waren wirtschaftliche Allgemeinbildung und Englisch. Dann folgte ein persönliches Vorstellungsgespräch mit der Personalabteilung – und die erfolgreiche Vertragsunterzeichnung.
http://www.kfw.de/DE_Home/Karriere/Ausb ... hrungs.jsp

Hier steht auch noch was: http://www.bankkaufmann.com/ftopicp-2592-KfW.html

acelya
Beiträge: 2
Registriert: 14.02.2007, 15:38

Beitrag von acelya » 15.02.2007, 14:09

Danke echt lieb von dir...wusste gar nicht weiter...

MfG aCeLya

Cary
Beiträge: 11
Registriert: 13.09.2007, 17:30

Kauffrau für Bürokommunikation IKEA

Beitrag von Cary » 19.09.2007, 15:39

ich wollte euch einfach mal meinen Erlebnisbericht von nem Auswahlverfahren bei IKEA hier hinterlassen^^

also und zwar war ich am Montag bei IKEA zu einem AUswahlverfahren,
wir haben im vorraus schon eine Aufgabe gestellt bekommen und zwar ne präsentation (kein pc) über unsere person mit allen eigenarten, dann warum der beruf und dann warum Ikea.
konnten basteln, auschnitte, bilder und alles mögliche verwenden, sollte halt persönlich sein.

dann wurde halt noch etwas über ikea erzählt, dann gab es ein diktat, dann matheaufgaben, waren aber nicht sonderlich schwierig.
im anschluss gab es noch eine gruppenaufgabe und dann eine gruppendiskussion, im anschluss gab es noch eine fragerunde zur ausbildung.

ich fand sehr gut das zu hause etwas vorbereitet werden konnte und auch diktat und mathe war nicht zu schwierig, in der gruppenaufgabe und diskussion konnte man sich gut hervortun, haben die gruppen unterschiedlich gemischt bei den beiden aufgaben...

und im endeffekt hat sich heraus gestellt das ich eine runde weiter gekommen bin, jippiii, hab nen anruf erhalten und bald ein vorstellungsgespräch, hoffe die hürde schaffe ich auch noch...

also wer an sowas teilnehmen muss? ist nicht schwer, seit aufmerksam, vorbereitet und fallt in den gruppen durch gute argumente und teamengagement auf, ihr solltet nur nicht zu ruhig sein, denke ich

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 20.09.2007, 01:10

Interessant, und für welchen beruf war das? :)

Cary
Beiträge: 11
Registriert: 13.09.2007, 17:30

Beitrag von Cary » 21.09.2007, 00:38

das war für kauffra für bürokommunikation, ist aber wohl auch bei anderen berufen ähnlich soviel ich gehört und drüber gelesen habe...

Puma81
Beiträge: 1
Registriert: 01.12.2007, 23:23

Einstellungstest Kauffrau für Bürokommunikation (Stadt)

Beitrag von Puma81 » 01.12.2007, 23:44

Hallo zusammen..!!

Könnt ihr mir bitte helfen?
Es geht darum, dass ich am 11. Dez. (schon) einen Einstellungstest bei der Stadt Solingen habe und ein paar Infos wichtig für mich sind. Nun ja, vor kurzem hatte ich bereits einen, bei der Stadt Remscheid, den hab ich aber leider versemmelt. Nicht, dass ich nicht geübt hätte (diverse onlinetests), hat einfach nicht geklappt. Ich bin mir sicher, dass an an der Mathematik lag. In diesem Gebiet ist es bei mir so, dass ich nicht völlig unfähig bin, aber ich muss mir schon mal irgendwelche Aufgaben genauer angucken, um sie richtig zu lösen, doch ich stand halt unter Zeitdruck, da gabs viele Stress-Fehler, hat eben nicht sollen sein, wirklich schade drum.

Jetzt möchte ich gerne von euch wissen, vielleicht von jemand, der auch schon mal erfolgreich, oder auch nicht, so einen Einstellungstest zum/zur Kaufmann/-frau f. Bürokommunikation gemacht hat, worauf ich am meisten eingehen muss.
Gibts irgendwelche Besonderheiten, berufsspezifische Aufgaben usw., naja, ich glaube ihr wisst worauf ich hinaus will. Dieses Mal möchte ich nicht schon wieder scheitern, ich weiß, es liegt an einem selber, schon klar!

Also BITTE, pumpt mich mit Infos voll, mit allem, was ihr glaubt, dass zu diesem Thema wichtig ist. Please ...

Danke euch im Voraus

Puma :roll:

susanne0603
Beiträge: 7
Registriert: 24.09.2007, 11:05

Beitrag von susanne0603 » 03.12.2007, 13:58

Hallo Puma,

mein Einstellungstest und somit auch meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation sind zwar schon ne Weile her, trotzdem möchte ich dir antworten:

Also hier (Landkreis) war es so, dass für ALLE Ausbildungsberufe (Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Bürokommunikation, Fachangestellte für Bürokommunikation, etc.) EIN Test gemacht wurde. Sprich, die Leute wurden alle zusammen eingeladen.
Bei uns war es so, dass man einen Text bekam den man sich innerhalb von 10 Minuten durchlesen musste. Nach den 10 Minuten wurden die Texte eingesammelt und man bekam einen anderen Zettel mit Fragen dazu, die musste man dann beantworten.
Außerdem noch ein Lückentext (schließlich ist in unserem Beruf die Rechtschreibung sehr wichtig) und auch noch ein paar Matheaufgaben. Soweit ich mich erinnern kann war es nicht mehr. Also keine Panik!

Ich denke das wichtigste sind Rechtschreibung, gute Deutschkenntnisse und relativ gute Mathekenntnisse, wobei da nichts unmögliches abgefragt wird. Eher plus, minus, mal, geteilt, evtl. Bruch- und Prozentrechnen, das dürfte es dann aber sein.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

Susanne

Sabriina
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2007, 14:31

Beitrag von Sabriina » 07.12.2007, 15:19

hey puma

wie war denn dein test? ich habe einen am 10.12. gleiches arbeitsgebiet. das ist mein erster einstellungstest und bin auch dementsprechend aufgeregt weil es auch meine erste zusage nach gut 30 bewerbungen ist.

was kam bei dir dran?
kannst du mir tips geben evtl :oops: ?

lg sabrina

sayuri
Beiträge: 1
Registriert: 04.11.2008, 23:40

Einstellungstest Kauffrau für Bürokommunikation

Beitrag von sayuri » 04.11.2008, 23:48

Hallo!

Ich habe mich bei der FH Krefeld als Kauffrau für Bürokommunikation beworben. Bis jetzt habe ich nur die Bestätigung, dass ich eine Runde weiter bin und das vorraussichtlich im Januar der Test stattfinden wird.

Ich habe mich hier umgeschaut und nur einen relativ alten Eintrag gefunden, aus diesem Grund hier noch einmal meine Frage an alle, die ihn vielleicht schon hinter sich gebracht haben:

Wie wird dieser Test aussehen?

Ich kann mir schon denken, das Deutschkenntnisse/Logik/Mathe abgefragt werden. Aber ich habe auch über "Bürotests" gelesen, die speziell für diese Berufe abgehalten werden.

Hat einer von Euch schon mal so einen speziellen Test machen müssen? Wenn ja, wie muss ich mir das im konkreten vorstellen.


Für jegliche Informationen, auch was etwaige Fragen im Vorstellungsgespräch betrifft (Fragen zum Beruf an sich etc.) bin ich sehr dankbar!

Cleopatra1488
Beiträge: 9
Registriert: 24.07.2010, 14:20

Bewerber- und Informationstag | Kauffrau - Bürokommunikation

Beitrag von Cleopatra1488 » 04.10.2010, 18:21

Hallo Leute =)

Bin sehr aufgeregt, habe endlich einmal eine halbwegs positive Rückmeldung bekommen.

Ich habe demnächst ein 'Bewerber- und Informationstag', bei dem wir Vielleicht-Azubis einen Rundgang durch das Unternehmen machen, dann zehn Minuten Zeit für eine Selbstpräsentation bekommen und anschließend zweimal jeweils eine halbe Stunde Zeit für schriftliche Einzeltests bekommen.

Ich möchte es, wie denk ich mal, jeder, bestimmt nicht vergeigen, vorallem, weil das eine riesen Chance für mich ist.

Selbstpräsentation
Eine PowerPoint-Präsentation über mein Leben? So würde ich das verstehen... oder was meint ihr? Am Schluss noch Bezug auf die Stelle nehmen, warum man sich bei der Firma bewirbt, warum der Beruf, Stärken, Schwächen, etc...


Einzelteste
Deutsch, Mathe, Englisch ... oder? Und warum zwei Tests?
Kennt das jemand? Ich hatte schonmal einen Einstellungstest, aber der war über 110 Minuten und für den Beruf zur Reiseverkehrskauffrau, also ... eine etwas andere Sparte.

Ich hoffe doch, ihr könnt mir helfen...

Grüße

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 07.10.2010, 21:29

Zu Selbstpräsentation bzw. Präsentation gibt es hier in der Rubrik schon einige Tipps.

Wenn du daran arbeitest und so machst wie du geschrieben hast, dann solltest du auf den Roten Faden zu achten, also nicht erst am Schluss den Bezug zum Beruf suchen, sondern durchgehend.

datsinchen
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2011, 21:31

Eignungstest Kauffrau für Bürokommunikation bei DFG

Beitrag von datsinchen » 21.03.2011, 21:55

Hallo, bin neu hier im Forum!

Vorweg wollte ich ein großes Lob aussprechen, ein wirklich tolles Forum!

Ich habe ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir helfen...

1. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Fachangestellte für Bürokommunikation und Kauffrau für Bürokommunikation? (ich dachte beides beinhaltet fast keine Unterschiede, und das Bürokauffrau mit den beiden Berufen vergleichbar ist ???)

2. Was sollte man bei einem Eignungstest anziehen? Blazer , also eher schick und elegant oder einfach eine gute Jeans mit Bluse oder einen schlichten Pullover?

3. Also das Wichtigste: Ich habe am Donnerstag(diesen!!!!!!) ein Eignungstest bei der DGF Bonn....und ich habe keine Ahnung was auf mich zukommt....-_-
ich mache mich echt verrückt. Nach so vielen Absagen, endlich ein Hoffnungsschimmer und ich will es nicht vergeigen!

Seit 2006 bewerbe ich mich, wurde immer abgelehnt und oft kam es nicht mal zu einem Vorstellungsgespräch oder Eignungstest, deswegen bin ich von SH (Kiel) nach NRW (Bonn) umgezogen....

Hier , also in Bonn hatte ich 2 Vorstellungsgespräche , mehr nicht! Und das von 25 Bewerbungen...ansonsten nur Absagen. Aber besser als in Kiel. Da hatte ich in den ganzen Jahren nur ein Eignungstest und ein Gespräch!

Deswegen 4: Da mein Eignungstest solange zurückliegt, bitte ich euch mir zu verraten, was ungefähr auf mich zukommt. Achso...wichtig: Die Ausbildung , für die ich mich beworben habe, ist wie gesagt bei der DGF Bonn , als FACHANGESTELLTE FÜR BÜROKOMMUNIKATION.

Was sind eure Erfahrungen???

Habe hier im Forum mich umgeschaut und es steht hier so viel zu diesem Thema!

reicht wirklich nur der Focus-Online-Test???
ich fande den nämlich so schwer! Bin so schlecht im logischem Denken und in Mathe!!! Habe auch ein Buch über Bundeswehr/Polizei/Feuerwehr Eignungstest von meinen Freund ausgeliehen, dass ist allerdings von 2007, also veraltet!

Kommt hier jemand noch aus NRW oder sogar Bonn?


Bitte beantwortet meine Fragen, denn die Zeit brennt....bis Donnerstag ist leider nicht mehr lang! bin am Verzweifeln!!!!!!!
Zuletzt geändert von datsinchen am 23.03.2011, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

datsinchen
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2011, 21:31

Beitrag von datsinchen » 21.03.2011, 22:02

ich muss noch ergänzen: bei der Einladung steht keine Dauer des Test!!!! Nur der Test kann den ganzen Nachmittag gehen...ahhhh...ich habe so Angst zu versagen! :cry:

youknowyouloveme
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2013, 12:33

Gleich 2 Einstellungstests Kauffrau für Bürokommunikation

Beitrag von youknowyouloveme » 23.02.2013, 22:48

Hallo,
ich brauch hilfe; ich hab in denn nächsten 2 wochen gleich 2 einstellungstest für eine ausbildung als kauffrau für bürokommunikation..
nur hab ich gaanz schön probleme in mathe und hab angst bei denn tests zu verkacken auf gut deutsch gesagt.
ich hab schon bei einem einstellungstest für die verwaltung verhauen, und bin nicht weiter gekommen..
weiß da jemand rat wie man sich vorbereiten kann?
ich möchte unbedingt die ausbildung haben..

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 23.02.2013, 22:53

Wenn nur Mathe das Problem ist, dann üben, üben, üben.
Mathe ist eigentlich ganz einfach. Man muss nur das System finden, was für einen passt.

Der eine nimmt lieber Dreisatz mit 1%, der andere mit 10%.
Der eine Stellt sich alles als Äpfel vor, der nächste Jongliert die Zahlen im Kopf.
Der eine denkt an die Geschwindigkeit im Auto, der nächste als sonst etwas.

Mathematik kann jeder, man darf sich nur nicht abschrecken lassen, weil man in der Schule keinen Zugang gefunden hat. Den muss man sich häufig selber erarbeiten.

youknowyouloveme
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2013, 12:33

Beitrag von youknowyouloveme » 23.02.2013, 23:05

naja da kommen noch andere sachen wie freies übersetzten auf englisch und all das..
ich weiß ja noch nicht mal genau was vorkommt..
o.O
ich möchte nicht schon wieder verkacken..:(

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 24.02.2013, 10:01

Naja so schwer ist das jetzt ja nicht.
Von allem was du weißt, was drankommen könnte, kannst du dich vorbereiten, indem du dich hinsetzt und lernst. Bei allem was du nicht weißt, was dran kommt, kannst du dich nicht vorbereiten. Also kannst du da nichts dran ändern. Womit du dir dadrüber auch keine sorgen machen solltest. Dafür solltest du halt die anderen Sachen um so besser lernen, denn wenn du die Parts gut kannst, die du kennst, dann hast du mehr Zeit dir Gedanken in einem Test über die anderen Sachen zu machen.

Minda die
Beiträge: 1
Registriert: 28.10.2015, 23:00

Beitrag von Minda die » 28.10.2015, 23:06

Hi, ich habe auch eine Einladung für einen Auswahltest bei der dfg erhalten. Kannst du mir Tipps geben? :roll:

Antworten