Elektroniker Bewerbungsschreiben nach Ausbildung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
petrickxxx
Beiträge: 4
Registriert: 29.12.2017, 18:30

Elektroniker Bewerbungsschreiben nach Ausbildung

Beitrag von petrickxxx » 02.01.2018, 16:59

Ein wenig Kritik wäre hilfreich! Vielen dank!




Sehr geehrte Herr/Frau,

hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für eine Stelle als Elektroniker für Geräte und Systeme in der XXX. Meine Ausbildung werde ich bei der Firma XXX GmbH in Kooperation der XXX AG am 30. Januar beenden.

Als neu Ausgebildete Fachkraft suche ich eine neue berufliche Herausforderung, die mir Ihr Unternehmen als Marktführer für XXX auf jeden Fall bieten kann. Ich möchte mein Wissen dies bezüglich erweitern und sehe viel Potential in der Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen.

Zu meinen Aufgabenbereichen gehörten, die selbstständige Instandsetzung und Reparatur elektronischer Geräte im Umfeld der Temperaturreglung und elektrischen Beheizungen, sowie die Wartung und Installation elektrischer Systeme. Die Arbeit ist vielseitig, jedoch bietet mir mein derzeitiger Arbeitgeber wenig Raum für berufliche Entfaltung. Mit großem Interesse habe ich mich auf Ihrer Internetseite über die Karrieremöglichkeiten in Ihrem Unternehmen informiert und würde gerne meine erworbenen Qualifikationen in Ihrem Unternehmen einbringen.

Zu meinen beruflichen und persönlichen Stärken gehören Belastbarkeit und Fleiß, sowie Flexibilität und Zuverlässigkeit am Arbeitsplatz.


Ich freue mich, wenn Sie mir Gelegenheit geben, mich in einem Gespräch persönlich vorzustellen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11311
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Elektroniker Bewerbungsschreiben nach Ausbildung

Beitrag von TheGuide » 02.01.2018, 20:24

petrickxxx hat geschrieben:hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für eine Stelle als Elektroniker für Geräte und Systeme in der XXX.
Steht im Betreff.
Meine Ausbildung werde ich bei der Firma XXX GmbH in Kooperation der XXX AG am 30. Januar beenden.
Ist kein Einstellungsargument.
Als neu Ausgebildete Fachkraft suche ich eine neue berufliche Herausforderung, die mir Ihr Unternehmen als Marktführer für XXX auf jeden Fall bieten kann.
Weiderholt tw. Satz 1 (und damit auch den Betreff), hat aber des Weiteren keinen Informationswert. Warum sollen die dich einstellen, was haben die davon?
Ich möchte mein Wissen dies_bezüglich erweitern und sehe viel Potential in der Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen.
Worauf bezieht sich diesbezüglich? Was soll das heißen, dass du da viel Potential siehst? Was hat das Unternehmen davon dich einzustellen? Werd mal konkreter!
Zu meinen Aufgabenbereichen gehörten, die selbstständige Instandsetzung und Reparatur elektronischer Geräte im Umfeld der Temperaturreglung und elektrischen Beheizungen, sowie die Wartung und Installation elektrischer Systeme.

Falsche Kommata. Warum die Verhangsnheitsform?
Die Arbeit ist vielseitig, jedoch bietet mir mein derzeitiger Arbeitgeber wenig Raum für berufliche Entfaltung.
Negative Motivation (vom Altarbeitgeber weg). Stattdessen argumentiere bitte positiv (zum Neuarbeitgeber hin)!
Mit großem Interesse habe ich mich auf Ihrer Internetseite über die Karrieremöglichkeiten in Ihrem Unternehmen informiert und würde gerne meine erworbenen Qualifikationen in Ihrem Unternehmen einbringen.
Ein schlechter Einleitungssatz wird nicht besser, wenn man ihn zum Ende der Bewerbung einsetzt, sondern nur noch schlechter.

Antworten