erfreute sich groesster Beliebtheit oder kontaktfreudig

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 232
Registriert: 25.03.2017, 11:25

erfreute sich groesster Beliebtheit oder kontaktfreudig

Beitrag von PlanB » 30.08.2018, 13:00

Hallo nach langer Zeit,

mittlerweile habe ich mein Arbeitszeugnis erhalten und würde gerne wissen, wie ihr es einordnet. Einige Passagen wurmen mich, wie "erfreute sich größter Beliebtheit oder kontaktfreudig". Man kann das ja so oder so verstehen und ich hoffe, dass hinter manchen Formulierungen, die ganz nett klingen, nichts Böses versteckt ist.
"...verfügt über ein sehr fundiertes, gutes Fachwissen, welches er in unserem Unternehmen stets in gewinnbringender Weise zur Verfügung stellte. Durch sein ausgeprägtes konzeptionelles, kreatives und logisches Denken fand er für alle auftretenden Probleme jederzeit gute Lösungen.

Er war ein überaus belastbarer, hochmotivierter und äußerst verantwortungsbewusster Mitarbeiter. Auf seine sehr zuverlässige, umsichtige und gewissenhafte Arbeitsweise war auch in schwierigen Situationen jederzeit Verlass.

Seine Arbeitsweise war sowohl hinsichtlich der Kunden- als auch Zielorientierung immer in höchstem Maße dienstleistungsorientiert und in jeder Hinsicht vorbildlich.

Vertrauenswürdigkeit und absolute Zuverlässigkeit zeichneten seinen Arbeitsstil jederzeit aus.

Hervorzuheben waren seine jederzeit guten Arbeitsergebnisse. Zusammenfassend waren wir mit seinen Leistungen in jeder Hinsicht voll zufrieden.

Wegen seinem stets sehr freundlichen, kontaktfreudigen und ausgeglichenen Wesens wurde er in hohem Maße geschätzt und erfreute sich größter Beliebtheit.

Er forderte durchgehend aktiv die gute Zusammenarbeit und Teamatmosphäre.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets und in jeder Hinsicht vorbildlich.

Wir danken für die äußerst angenehme Zusammenarbeit, für die stets guten Leistungen. Sein Ausscheiden bedauern wir sehr. Für die Zukunft wünschen wir beruflich und persönlich alles erdenklich Gute sowie weiterhin viel Erfolg."

Vielen Dank.

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 232
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Beitrag von PlanB » 02.09.2018, 11:51

Keiner? :(

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 02.09.2018, 13:48

Ich nehme an, dass der Autor nicht unbedingt mit allen Codes vertraut ist. Das wird auch ein professioneller Zeugnisleser so sehen.

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 232
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Beitrag von PlanB » 02.09.2018, 14:51

TheGuide hat geschrieben:Ich nehme an, dass der Autor nicht unbedingt mit allen Codes vertraut ist. Das wird auch ein professioneller Zeugnisleser so sehen.
Wie meinst du das @TheGuide?

Ist mein Arbeitszeugnis so zweideutig?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 02.09.2018, 18:50

Warum nimmst du denn schon wieder das Schlimmste an?
Problematisch ist das kontaktfreudig, welches du schon selber detektiert hattest: = Tratschtante. Da das aber nicht mit dem restlichen Zeugnis übereinstimmt, gehe ich davon aus, dass der Verfasser dir hier ein Ei gelegt hat, was er dir nicht hat legen wollen. Und ich denke, dass auch Personaler das so sehen werden. Die wissen doch auch, dass nicht jeder Arbeitgeber ein professioneller Personaler ist, der alle Zeugniscodes deuten kann.

Antworten