Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erzieher Bewerbung schreiben, Erzieher Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Mathematiker Bewerbung Praktikum in Unternehmensberatung << Zurück :: Weiter >> Initiativbewerbung freiwilliges studentisches Praktikum  
Autor Nachricht
Sebastijaaa



Anmeldungsdatum: 12.04.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12.04.2014, 17:46    Titel: Erzieher Bewerbung schreiben, Erzieher Ausbildung

Ist jemand so liebe und gibt mir ein Feedback zu meinem Anschreiben für eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher?

Sehr geehrte Damen und Herren,
während meiner Recherche auf einen Ausbildungsplatz als staatlich anerkannter Erzieher hat sich Ihre Schule mit seinem Ausbildungskonzept besonders positiv für mich hervor getan.

Mit meinen 28 Jahren habe ich die Einsicht gewonnen das mein derzeitiger Beruf am Schreibtisch mich mit seinem Anforderungsprofil und Abwechslungsreichtum nicht ausfüllt. Meine Charaktereigenschaften und Fähigkeiten standen bei der Suche nach einem neuem Berufsweg diesmal absolut im Vordergrund. So das ich hoffe nicht nur einen Beruf zu erlernen sonder auch meine persönliche Berufung gefunden zu haben.

Der Beruf des Erziehers ist sicher einer der schönsten aber auch verantwortungsvollsten Berufe in unserer Gesellschaft.
Das Stützwerk um diese Verantwortung zu tragen setzt sich bei mir aus Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und verantwortungsvollem Denken und Handeln zusammen.

Neben meinen Persönlichen Stärken bringe ich für den Erzieher Beruf auch eine ordentliche Portion Kreativität eine Prise Schauspielerisches Talent, eine Ladung Humor und die Fähigkeit Begeisterungsstürme zu entfachen mit.

Mein Naturell ist freundlich, hilfsbereit dazu besitze ich einen Geduldsfaden von der Beschaffenheit eine Bungeeseils. Es würde mir große Freude bereiten tagtäglich Kinder bei Ihrer Entwicklung zu unterstützen, anzuspornen und zu fördern.

-Millionär zu werden wird nicht einfach, mein Ziel ist es aber so viele Kinderlachen wie nur möglich in die Gesichter zu zaubern-

Ich freue mich sehr, wenn Sie meinem Wunsch entsprechen und mir den Weg zum staatlich anerkannten Erzieher ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen


Kai Kindergarten
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Miss_Reid



Anmeldungsdatum: 26.12.2013
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 12.04.2014, 18:50    Titel:

xxx

Zuletzt bearbeitet von Miss_Reid am 18.05.2014, 13:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 13.04.2014, 10:37    Titel:

Miss_Reid hat Folgendes geschrieben:
So ganz allgemein: Ich finde das alles wahnsinnig dick aufgetragen


Das ist für meine Begriffe noch nicht das Schlimmste: Viel unangenehmer finde ich persönlich, dass Du beinahe von Satz zu Satz die Zielrichtung des armdicken Auftrags änderst. Es klingt fast so, als hätten sich bei diesem Text mindestens drei Personen (ein Pathetiker, ein Witzbold und ein ganz "Normaler", der im Büro am Besten aufgehoben wäre) reihum abgewechselt. Einen wirklich zusammenhängenden Charakter namens "Sebastijaaa" bekommt man beim Lesen nicht zu fassen.

Sebastijaaa hat Folgendes geschrieben:
-Millionär zu werden wird nicht einfach, mein Ziel ist es aber so viele Kinderlachen wie nur möglich in die Gesichter zu zaubern-


Unabhängig von Miss_Reids stilistischem Unbehagen stört mich persönlich auch hier wieder das menschlich Unzusammenhängende an diesem Zitat(?). Hier prallen der Pathetiker und der Witzbold sogar in einem Satz aufeinander... mal ganz unabhängig von der Frage, ob es in dieser Situation klug sein kann, die objektive Tatsache der massiven Unterbezahlung der sozialen Berufe derart frontal anzusprechen. Ganz egal, wie weit Du Dich in der konkreten Formulierung von dem "Millionärsziel" distanzierst - allein die Erwähnung des Wortes weckt den Eindruck, als wäre ein (zumindest für Deinen potentiellen Arbeitgeber) unveränderlicher Nachteil des Jobs schon ein Thema für Dich.

Du kannst auch gerne mal von Deinem bisherigen Werdegang und der aktuellen Situation im "Büro" erzählen... damit man hier eine etwas klarere Vorstellung von dem Akteur des Geschehens bekommt...
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 13.04.2014, 11:35    Titel:

Zu der Kritik meiner beiden Vorredner habe ich nur eines hinzuzufügen: Du machst sehr allgemeine Aussagen, denen man vielleicht zustimmen mag, stellst aber keinen Bezug zwischen diesen allgemeinen Aussagen und dir her.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum