Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fachinformatiker Bewerbung Studienabbruch Informatik-Studium

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung Studentischer Mitarbeiter im Bereich BWL IPRI << Zurück :: Weiter >> Chemielaborant Bewerbung um einen Ausbildungsplatz  
Autor Nachricht
bewerber12331



Anmeldungsdatum: 28.03.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28.03.2017, 21:19    Titel: Fachinformatiker Bewerbung Studienabbruch Informatik-Studium

Hallöchen Smilie
Bin auf dieses Forum gestoßen und habe durch diverse Threads schon viel Hilfe bekommen. Ein Feedback zum Schluss wäre aber noch ganz nett Verlegen
Vielen Dank für eure Zeit Smilie
____________________________________________

Sehr geehrter Herr _______ ,

über die Website der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden, welche mich sehr angesprochen hat. Deswegen bewerbe ich mich bei Ihnen für die Ausbildung zum Fachinformatiker.

Mir war schon immer klar, dass ich meine IT-Affinität auch beruflich ausleben möchte, weswegen ich nach dem Abitur ein Studium der Fachrichtung Informatik an der Technischen Universität in Kaiserslautern begonnen habe. Leider musste ich nach dem dritten Semester einsehen, dass das Studium, meinen Erwartungen nicht gerecht wird und mir die Nähe zur Praxis fehlt.

Dennoch gehe ich nicht mit leeren Händen aus dem Studium und hoffe das Gelernte bei Ihnen einbringen zu dürfen. Mich reizen vor allem die Nähe zur Softwareentwicklung, worin ich auch meine Stärken sehe und die Möglichkeit der Weiterbildung. Außerdem zeichne ich mich durch hohe Teamfähigkeit und eine gewissenhafte Arbeitsweise aus, die ich mir im Laufe verschiedener Nebentätigkeiten angeeignet habe.

Gerne würde ich Sie in einem direkten Gespräch von meiner Motivation und Eignung für diesen Beruf überzeugen und meine Ausbildung bei Ihnen beginnen.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10235

BeitragVerfasst am: 28.03.2017, 22:26    Titel: Re: Fachinformatiker Bewerbung Studienabbruch Informatik-Stu

bewerber12331 hat Folgendes geschrieben:
über die Website der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden, welche mich sehr angesprochen hat. Deswegen bewerbe ich mich bei Ihnen für die Ausbildung zum Fachinformatiker.

Streichen! Dass du dich bewirbst, steht im Betreff, dahin kannst du auch den Fundort übernehmen. Zudem bewirbst du dich sicher nicht, weil du die Stellenanzeige gefunden hast, sondern weil du diese Beruf ausüben möchtest und deshalb gezielt nach entsprechenden Stellen gesucht hast. Das musst du aber niemandem verraten, die wissen alle, wie das läuft.
Zitat:

Mir war schon immer klar,

Was heißt das?

Zitat:
weswegen ich nach dem Abitur ein Studium der Fachrichtung Informatik an der Technischen Universität in Kaiserslautern begonnen habe. Leider musste ich nach dem dritten Semester einsehen, dass das Studium, meinen Erwartungen nicht gerecht wird und mir die Nähe zur Praxis fehlt.

Leider ist das Fehlen der Praxis die Standardausrede von Studienabbrechern. Damit holst du niemanden mehr hinter Ofen hervor, eigentlich ist das der Code für "ich bin jetzt zu oft durch die Prüfungen gerasselt, um noch weiter studieren zu dürfen".

Zitat:
Dennoch gehe ich nicht mit leeren Händen aus dem Studium und hoffe das Gelernte bei Ihnen einbringen zu dürfen.

Lasse Negationen (nicht) und Negativa (mit leeren Händen)!
Modalverben lass weg. Dürfen ist ein Verb für kleine Kinder und Haustiere.

Zitat:
Mich reizen vor allem die Nähe zur Softwareentwicklung, worin ich auch meine Stärken sehe und die Möglichkeit der Weiterbildung.

Du markierst hier Subjektivität.
Nach oben
bewerber12331



Anmeldungsdatum: 28.03.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 13:09    Titel:

Vielen Dank für deine Kritik : )
Macht Sinn, ich werde die Punkte ändern
Nach oben
bewerber12331



Anmeldungsdatum: 28.03.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 15:37    Titel:

Bewerbung als Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung
Anzeige auf ….


Sehr geehrter Herr _______ ,

die von Ihnen ausgeschriebene Ausbildungsstelle beschreibt genau das, wonach ich suche und worin meine Fähigkeiten liegen.

Da ich schon in jungen Jahren eine IT-Affinität entwickelte, war mir klar, dass ich diese auch beruflich ausleben möchte, weswegen ich nach dem Abitur ein Studium der Fachrichtung Informatik an der Technischen Universität in Kaiserslautern begonnen habe. Leider musste ich nach dem dritten Semester einsehen, dass die fehlende Praxis und der Schwerpunkt des Studiums nicht meinen Erwartungen entsprachen.

Dennoch nehme ich einiges aus dem Studium mit wovon ich weiß, dass ich es in Zukunft anwenden kann. Mich reizen vor allem die Nähe zur Softwareentwicklung, worin auch, neben weiteren EDV-Fähigkeiten, eine meiner Stärken liegt und die Möglichkeit der Weiterbildung in Ihrem Unternehmen. Außerdem zeichne ich mich durch hohe Teamfähigkeit und eine gewissenhafte Arbeitsweise aus, die ich mir im Laufe verschiedener Nebentätigkeiten angeeignet habe.

Gerne würde ich Sie in einem direkten Gespräch von meiner Motivation und Eignung für diesen Beruf überzeugen und meine Ausbildung bei Ihnen beginnen.

Mit freundlichen Grüßen


Neuer Versuch. Die veränderten Sätze sind fett.
Besser?

Danke : )
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10235

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 20:21    Titel:

bewerber12331 hat Folgendes geschrieben:
die von Ihnen ausgeschriebene Ausbildungsstelle beschreibt genau das, wonach ich suche und worin meine Fähigkeiten liegen.

Warum sonst würdest du dich darauf bewerben?

Zitat:

Da ich schon in jungen Jahren eine IT-Affinität entwickelte,

Das ist nicht präziser als "schon immer". Verbinde damit ein konkretes Ereignis, nenne einen konkreten Anlass.

Zitat:
weswegen ich nach dem Abitur ein Studium der Fachrichtung Informatik an der Technischen Universität in Kaiserslautern begonnen habe. Leider musste ich nach dem dritten Semester einsehen, dass die fehlende Praxis und der Schwerpunkt des Studiums nicht meinen Erwartungen entsprachen.

Nein!!!!! Das ist und bleibt eine negative Bewerbungsmotivation. Vergiss dein Studium doch mal!!! Du kannst es nachher aufgreifen, wenn es um deine Komptenzen und Stärken geht. Bei deiner Motivation hat es nichts zu suchen, das ist vergangsneheitsorientiert. Die Motivation muss aber zukunftsorientiert sein.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum