Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fachinformatiker Systemintegration Anschreiben Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung als Mechatroniker vorher Freiberufler << Zurück :: Weiter >> Ferienjob zwischen Abitur und Studium Bewerbung bei Daimler  
Autor Nachricht
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 16.04.2017, 14:18    Titel: Fachinformatiker Systemintegration Anschreiben Ausbildung

Hallo Leute,

anbei mein aktuelles Anschreiben für die Ausbildung des Fachinformatikers Systemintegration.

Hintergrundinfo:

    29 Jahre alt
    chaotischer Lebenslauf
    kein Studium abgeschlossen (zuletzt Informatik)
    neben dem Studium als ehrenamtlicher Netzwerkadministrator tätig gewesen (4 Jahre), Tätigkeitsnachweis vorhanden


Ich bin in meiner Tätigkeit mit der Zeit so aufgegangen, dass ich letztendlich das Studium abbrach, um nicht NOCH länger herumzueiern. Fachlich schätze ich mich so ein, dass ich den Beruf des Fachinformatikers durchaus ausführen kann. Es mangelt hier und da noch an betrieblichem IT-Wissen, aber das ist erlernbar. Da ich keinen Berufsabschluss besitze, muss ich dies jetzt nachholen.
Seht ihr grobe Verfehlungen oder ungeschickte Formulierungen? Sollte ich evtl. die Reihenfolge der Sätze ändern (letzter Absatz nach vorne)?

Zitat:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration
Ihr Inserat in der Jobbörse der Arbeitsagentur (xxxxx-xxxxxxxx-x)


Sehr geehrte Frau X,

wenn Sie einen wissbegierigen Auszubildenden mit Leidenschaft zur IT suchen, müssen Sie nicht weitersuchen.

Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit als Internet-Tutor bringe ich bereits technisches Wissen mit, sodass ich einen leichteren Einstieg in die Ausbildung haben werde. Als Tutor war es meine Aufgabe, zwischen den Mietern eines internationalen studentischen Wohnheims, der studentischen Selbstverwaltung und dem Studentenwerk zu vermitteln. Fachlich war ich für den Betrieb sowie die Wartung des lokalen Netzwerks verantwortlich. Hierbei löste ich Probleme sowohl im Team als auch eigenständig. Dabei lernte ich, strukturiert vorzugehen und das Ziel nie aus den Augen zu verlieren, was bei gewachsenen Netzwerken gar nicht so einfach ist. Während der regelmäßig stattfindenden Support-Sprechstunden entwickelte ich besonderes Interesse am Auffinden und Beseitigen von Schadsoftware. Daher verfasste ich einen kleinen zweisprachigen Ratgeber für die Mieter, um so auch Laien über die Gefahren und Lösungsmöglichkeiten aufzuklären.

Ich bewerbe mich bei Ihnen, da mir Werte wie Kompetenz und Aufrichtigkeit wichtig sind. Fachinformatiker zu werden bedeutet für mich, IT lebendig und nach Möglichkeit transparent zu gestalten. Dabei möchte ich Kunden und Kollegen als offener Ansprechpartner zur Verfügung stehen.



Auf eine positive Rückmeldung Ihrerseits freue ich mich.
Für weitere Informationen und ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bobbelchen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 8885

BeitragVerfasst am: 16.04.2017, 16:08    Titel: Re: Fachinformatiker Systemintegration Anschreiben Ausbildun

Bobbelchen hat Folgendes geschrieben:
wenn Sie einen wissbegierigen Auszubildenden mit Leidenschaft zur IT suchen, müssen Sie nicht weitersuchen.

Mal abgesehen von der Wiederholung: Ich würde nicht mit einem Bedingungssatz einsteigen.

Zitat:
Durch AUFGRUND meineR ehrenamtlicheN Tätigkeit als Internet-Tutor bringe ich bereits technisches Wissen mit, sodass ich einen leichteren Einstieg in die Ausbildung haben werde. Als Tutor war es meine Aufgabe, zwischen den Mietern eines internationalen studentischen Wohnheims, der studentischen Selbstverwaltung und dem Studentenwerk zu vermitteln.


Zitat:
Dabei lernte ich, strukturiert vorzugehen und das Ziel nie aus den Augen zu verlieren, was bei gewachsenen Netzwerken gar nicht so einfach ist.

Könntest du das mal positiv formulieren?

Zitat:
Daher verfasste ich einen kleinen zweisprachigen Ratgeber für die Mieter, um so auch Laien über die Gefahren und Lösungsmöglichkeiten aufzuklären.

Wieder Negativismen und ein Kleinmacher.

Zitat:
Ich bewerbe mich bei Ihnen, da mir Werte wie Kompetenz und Aufrichtigkeit wichtig sind.

Hä?
Nach oben
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 16.04.2017, 16:41    Titel:

Zweiter Versuch:
Zitat:

Sehr geehrte Frau X,

Ihre Suche nach einem wissbegierigen und leidenschaftlichen Auszubildenden hat nun ein Ende.

Aufgrund meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Internet-Tutor bringe ich bereits technisches Wissen mit, sodass ich einen leichteren Einstieg in die Ausbildung haben werde. Es war meine Aufgabe, zwischen den Mietern eines internationalen Wohnheims, der Selbstverwaltung und dem Studentenwerk zu vermitteln. Fachlich war ich für den Betrieb sowie die Wartung des lokalen Netzwerks verantwortlich. Hierbei löste ich Probleme sowohl im Team als auch eigenständig. Dabei lernte ich, strukturiert vorzugehen und zielorientiert zu handeln, was bei gewachsenen Netzwerken herausfordernd ist. Während der regelmäßig stattfindenden Support-Sprechstunden entwickelte ich besonderes Interesse am Auffinden und Beseitigen von Schadsoftware. Zur Aufklärung verfasste ich einen zweisprachigen Ratgeber für die Mieter, der zur Selbsthilfe anregte.

Fachinformatiker zu werden bedeutet für mich, IT lebendig und nach Möglichkeit transparent zu gestalten. Dabei möchte ich Kunden und Kollegen als offener Ansprechpartner zur Verfügung stehen.



Auf eine positive Rückmeldung Ihrerseits freue ich mich.
Für weitere Informationen und ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Bobbelchen


Zitat:
Zitat:
Ich bewerbe mich bei Ihnen, da mir Werte wie Kompetenz und Aufrichtigkeit wichtig sind.

Hä?


Mir sind diese Werte bei der Ausübung der Tätigkeit sehr wichtig. Das Unternehmen wirbt unter Anderem damit. Ich wollte nicht schreiben "Ich teile diese Werte mit Ihnen".
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 8885

BeitragVerfasst am: 16.04.2017, 19:20    Titel:

Bobbelchen hat Folgendes geschrieben:
Ihre Suche nach einem wissbegierigen und leidenschaftlichen Auszubildenden hat nun ein Ende.

Ich bin kein Freund solcher Einleitungen.
Fang doch mal an mit einer Kombination deiner Motivation, deines besten Arguments für deine Einstellung und - sofern gegeben - dem Grund, warum du dich bei dieser Firma bewirbst. Letzteres, der Bezug zur Firma ist ein Nice-to-have, aber kein Must-have, woran man sich sklavisch halten muss. Das denken nämlich viele Bewerber und ergehen sich dann in Phrasen, Floskeln, Lippenkenntnissen und Schleimereien.

Zitat:
was bei gewachsenen Netzwerken herausfordernd ist.

Insgesamt sind deine Veränderungen schon ganz gut, herausfordernd ist ein wenig tricky, weil etwas, was herausfordernd ist, auch überfordernd bedeuten kann. Nix gut!
Nach oben
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17.04.2017, 11:26    Titel:

Ich habe den Text jetzt umgestellt.

Zitat:

Sehr geehrte Frau X,

Fachinformatiker zu werden bedeutet für mich, IT lebendig und nach Möglichkeit transparent zu gestalten. Dabei möchte ich Kunden und Kollegen als offener und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Aufgrund meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Internet-Tutor bringe ich bereits technisches Wissen mit, sodass ich einen leichteren Einstieg in die Ausbildung haben werde. Ich möchte noch schreiben, dass ich eigenmotiviert am Ball bleibe. Ich "lebe" praktisch die Tätigkeit und halte mich selbst auf dem aktuellen Stand.

Es war meine Aufgabe, zwischen den Mietern eines internationalen Wohnheims, der Selbstverwaltung und dem Studentenwerk zu vermitteln. Fachlich war ich für den Betrieb sowie die Wartung des lokalen Netzwerks verantwortlich. Hierbei löste ich Probleme sowohl im Team als auch eigenständig. Dabei lernte ich, strukturiert vorzugehen und zielorientiert zu handeln, was bei gewachsenen Netzwerken anspruchsvoll kann man das so schreiben? ist. Während der regelmäßig stattfindenden Support-Sprechstunden entwickelte ich besonderes Interesse am Auffinden und Beseitigen von Schadsoftware. Zur Aufklärung verfasste ich einen zweisprachigen Ratgeber für die Mieter, der zur Selbsthilfe anregte.

Derzeit befasse ich mich mit gängigen IT-spezifischen Themen aus dem betrieblichen Umfeld, um mein Wissen zu erweitern und aktuell zu halten.



Auf eine positive Rückmeldung Ihrerseits freue ich mich.
Für weitere Informationen und ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Bobbelchen
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1741

BeitragVerfasst am: 21.04.2017, 12:29    Titel:

Das mit dem 'sich-selbst-auf-dem-neuesten-Stand-halten' finde ich ein bisschen schwierig. Man könnte Dich so verstehen, dass Du eigentlich keinen Ausbilder brauchst...
Nach oben
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.04.2017, 08:39    Titel:

Ich hatte es weggelassen, als ich die Bewerbung abgeschickt hatte. Im Grunde will ich aussagen, dass ich intern motiviert bin und nicht extern.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1741

BeitragVerfasst am: 22.04.2017, 11:26    Titel:

Ich Druck Dir die Daumen, dass es zu einer Einladung kommt. Das Anschreiben wirkt auf mich authentisch, ich nehm Dir alles ab, was Du da Schreiber und das macht Dich für mich sympathisch - ich würde Dich einladen. Sehr glücklich

Edit: Endgeräte mit Autokorrektur sind manchmal blöd.


Zuletzt bearbeitet von katerfreitag am 23.04.2017, 10:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 22.04.2017, 11:45    Titel:

Das klingt doch gut Sehr glücklich. Ich bewerbe mich schon seit etwa 4 Monaten und wurde auch eingeladen. Leider kam es bisher zu keinem Vertrag. Bewerben ist nicht einfach. Und ich bin keine 20 mehr Winken.
Nach oben
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 27.04.2017, 12:06    Titel:

Kleines Update: Die Absagen trudeln gerade alle ein. Allerdings war ich Montag bei einem AC und wurde genommen. Man bot mir sogar bis Ausbildungsbeginn ein bezahltes Praktikum an.
Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1741

BeitragVerfasst am: 27.04.2017, 20:20    Titel:

Das klingt doch gut! Gefällt Dir das Unternehmen?
Nach oben
Bobbelchen



Anmeldungsdatum: 16.04.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28.04.2017, 11:41    Titel:

Der Eindruck den ich bisher habe ist gut. Bin gespannt. Muss jetzt nur den Papierkram mit dem Amt klären. Geschockt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum