Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fachkraft im Fahrbetrieb Bewerbung für Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
BWL Studium abbrechen - Bewerbung duales Studium/ Ausbildung << Zurück :: Weiter >> Kaufmann im Einzelhandel Bewerbung gelungen?  
Autor Nachricht
Anastasios



Anmeldungsdatum: 23.04.2014
Beiträge: 2
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 23.04.2014, 20:38    Titel: Fachkraft im Fahrbetrieb Bewerbung für Ausbildung

Hallo liebe Community,
hier ist meine Bewerbung zum Fachkraft im Fahrbetrieb. Wäre nett wenn sich einer die Zeit gibt das durchzulesen und Verbesserungsvorschläge bietet. Am besten wäre es, wenn sich das einer durchliest der selber den Beruf erlernt oder erlernt hat. Vielen Dank im Vorraus! Sehr glücklich


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachkraft im Fahrbetrieb


Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr gerne möchte ich mich bei Ihnen als Fachkraft im Fahrbetrieb bewerben.

Mit großer Aufmerksamkeit habe ich die Ausbildungsbeschreibung auf Ihrer Internetpräsenz gelesen. Auf dem Jobshuttle Berufsinfo-Event konnte ich mich schon vor einiger Zeit zusätzlich informieren.

Schon lange dreht sich mein Interesse um alles was sich bewegen lässt, besonders von den Fahrzeugen der SSB. Mein Wunsch ist es, die Fahrzeuge zu fahren, zu warten und fahrbereit zu halten. Was ein Bus alles drauf hat muss ich einfach wissen. Mit dem Bus hat man einfach auch mehr Macht über die Straße. Aber nicht nur das Fahren begeistert mich, sondern auch den Umgang mit Menschen. Täglich neue Menschen zu sehen erfeut mich sehr. In Sachen Qualität und Service hat es bei mir eine besondere Priorität. Schon immer wollte ich mal vor den Tresen des Kundencenters stehen und Menschen beraten und weiterhelfen, aber auch im Bereich für die Störungen im Verkehrsnetz würde ich sehr gerne den Platz nehmen. Zu meinen Stärken zählen Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten und Flexibilität. Außerdem bin ich bereit Verantwortung zu übernehmen. Nach der Ausbildung hätte ich mir auch vorgestellt, erst eine Weile ganz üblich zu arbeiten und dann den Kombifahrer zu erlernen, damit ich auch die Stadtbahnen fahren kann.
Deshalb möchte ich sehr gerne als Fachkraft im Fahrbetrieb bewerben.

Zurzeit besuche ich die neunte Klasse der Schickhardt-Realschule in Stuttgart.
Im Juli 2015 werde ich Voraussichtlich meinen Realschulabschluss machen.

Ich würde mich auf freuen, wenn Sie mich zu einen Vorstellungsgespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12163

BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 08:51    Titel: Re: Fachkraft im Fahrbetrieb Bewerbung für Ausbildung

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Am besten wäre es, wenn sich das einer durchliest der selber den Beruf erlernt oder erlernt hat.


Ich fürchte ja fast, dass das schwierig werden könnte. Das Korrigieren von anderer Leute Bewerbungen ist nicht gerade ein typisches Busfahrerhobby, soweit ich weiss... Winken

Du scheinst mir aber schon auf einem guten Weg zu sein... auch wenn gerade der Anfang schwach ist:

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
sehr gerne möchte ich mich bei Ihnen als Fachkraft im Fahrbetrieb bewerben.


Das ist eine einfach Wiederholung der Betreff-Zeile. Hilft keinem.

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Mit großer Aufmerksamkeit habe ich die Ausbildungsbeschreibung auf Ihrer Internetpräsenz gelesen. Auf dem Jobshuttle Berufsinfo-Event konnte ich mich schon vor einiger Zeit zusätzlich informieren.


Auch das hilft keinem... zumindest nicht in dieser Form. Wenn Du auf diesem Event allerdings etwas ebenso Konkretes wie Interessantes erfahren haben solltest, kannst Du das nennen... aber nur dann! Wenn da nichts wirklich Spannendes passiert sein sollte: Fang einfach mit dem nun folgenden Satz an:

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Schon lange dreht sich mein Interesse um alles was sich bewegen lässt, besonders von den Fahrzeugen der SSB.


Den finde ich richtig klasse.

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Mein Wunsch ist es, die Fahrzeuge zu fahren, zu warten und fahrbereit zu halten.


Auch klasse.

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Was ein Bus alles drauf hat muss ich einfach wissen.


Das ist sehr umgangssprachlich. Das muss zwar nicht immer schlecht sein... aber in Verbindung mit Ungenauigkeit eigentlich schon. Mindestens eins von beiden (das "Draufhaben" oder das "Wissen") müsstest Du klarer beschreiben... am besten alle beide.

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Mit dem Bus hat man einfach auch mehr Macht über die Straße.


Gefällt mir persönlich zwar irgendwie auch (weil so echt aus der Seele kommend)... ist aber missverständlich. Man könnte das so verstehen, als würdest Du "normalen" Autofahrern mit halsbrecherischen Manövern zeigen wollen, wo der Hammer hängt. Das wäre nicht die Art von Persönlichkeit, der man gern anderer Leute Leben anvertrauen würde... Winken

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Aber nicht nur das Fahren begeistert mich, sondern auch den Umgang mit Menschen. Täglich neue Menschen zu sehen erfeut mich sehr.


Auch ein gutes Thema... aber: Ist tatsächlich schon das reine Sehen "neuer Menschen" so "erfreulich"? Das klingt mir so gar nicht nach dem sehr zupackenden Typen, den man aus den bisherigen Sätzen herausliest...

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
In Sachen Qualität und Service hat es bei mir eine besondere Priorität.


Hmmmm. Zunächst einmal ist der Satz grammatisch falsch. Viel schlimmer finde ich allerdings, dass er so gar nicht zum Rest der Bewerbung passt.

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Schon immer wollte ich mal vor den Tresen des Kundencenters stehen und Menschen beraten und weiterhelfen


Das wäre dann aber HINTER dem Tresen, oder? Davor stehen ja die Kunden mit ihren Fragen... Winken

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
aber auch im Bereich für die Störungen im Verkehrsnetz würde ich sehr gerne den Platz nehmen.


Was genau willst Du damit sagen?

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Zu meinen Stärken zählen Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten und Flexibilität.


Das schreibt so jeder Blödmann für jeden Job. Damit ziehst Du eine grundsätzlich sehr persönliche Bewerbung ohne Not in den Durchschnitt herunter.

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Außerdem bin ich bereit Verantwortung zu übernehmen.


Nicht verkehrt... aber auch hier wäre Genauigkeit Trumpf: Verantwortung wofür? Und in welcher Form?

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Nach der Ausbildung hätte ich mir auch vorgestellt, erst eine Weile ganz üblich zu arbeiten und dann den Kombifahrer zu erlernen, damit ich auch die Stadtbahnen fahren kann.


Dieser sehr konkrete Ausblick in die Zukunft gefällt mir ganz besonders... wobei ich nicht weiss, ob man das so sagen würde: Heisst das so bei den Jungs vom Fach? "Den Kombifahrer erlernen"?

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Deshalb möchte ich sehr gerne als Fachkraft im Fahrbetrieb bewerben.


Der Satz steht da etwas zusammenhanglos... und eigentlich auch überflüssig. Dein echtes persönliches Interesse am Fahrbetrieb ist auch so sehr deutlich. Das ist die grosse Stärke dieser Bewerbung... trotz aller bisherigen Ungenauigkeiten im Detail...

Anastasios hat Folgendes geschrieben:
Im Juli 2015 werde ich Voraussichtlich meinen Realschulabschluss machen.


Stimmt das Datum? Bewirbt man sich da über ein Jahr im Voraus? Den Satz davor mit dem Namen der Schule würde ich weglassen.
Nach oben
Anastasios



Anmeldungsdatum: 23.04.2014
Beiträge: 2
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 11:01    Titel:

Erstmals vielen Dank das Sie sich die Mühe gegeben haben es durchzulesen. Sehr glücklich Aber welche Sätze könnte ich am besten ganz weg lassen oder umformulieren?
Das mit Verantwortung, damit meine ich die Verantwortung über den Bus und den dutzenden Menschen im Bus.
Und Ja man nennt es Kombifahrer, den ich habe dort selbst bei der Firma gefragt wie man das nennt wenn man beide Verkehrsmittel bedient.
Ja das Datum am Ende stimmt, und nochmal Ja man sollte sich ein Jahr davor bewerben. Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum