Familienstand im Lebenslauf, heutzutage noch relevant?

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Antworten
daniel_escobar_1234
Beiträge: 9
Registriert: 02.06.2016, 20:54

Familienstand im Lebenslauf, heutzutage noch relevant?

Beitrag von daniel_escobar_1234 » 25.01.2019, 18:38

Hallo, die Frage steht bereits im Titel.

Erwarten die Personaler heutzutage noch die klassische Angabe des Familienstands im Lebenslauf? Ich würde mir das ansonsten gerne sparen.

Ich weiß, dass es nicht verpflichtend ist, aber möchte auch nicht unnötig die Chancen eingeladen zu werden mindern.

Zerschmetterling
Bewerbungshelfer
Beiträge: 353
Registriert: 14.01.2015, 13:40

Beitrag von Zerschmetterling » 26.01.2019, 18:33

Hallo, ich lasse den mittlerweile weg. Beim Lesen fällt sicher mein geänderter Nachname auf. Da kann man dann Eins und Eins zusammenzählen. Den Personaler geht das erst mal nix an. Zumal z. B. "Ledig" ja auch nicht heißt, dass man keine/n Partner/in hat (gleiches gilt für "geschieden und "verwitwet"). Ausnahme wäre für mich vielleicht ein Job bei der Kirche oder so...

Viele Grüße

Controller123
Beiträge: 12
Registriert: 27.01.2019, 13:52

Beitrag von Controller123 » 27.01.2019, 13:59

Ich würde diese Angabe auch weglassen - geht deinen Arbeitgeber nichts an und hat nichts mit deinen Fähigkeiten und Erfahrungen zu tun.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 27.01.2019, 21:41

Über die Steuerklasse kann sich der AG eh seinen Reim machen.

Antworten