Finanzwirtin im mittleren Dienst der Finanzverwaltung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
elfenbibu
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 21:37

Finanzwirtin im mittleren Dienst der Finanzverwaltung

Beitrag von elfenbibu » 07.09.2011, 12:05

Hallo,

bin gerade dabei meine Bewerbung für das Finanzamt fertig zu machen und komme irgendwie nicht weiter...

Ich habe das Gefühl irgendetwas fehlt da... ;(

Da dies mein TraumBeruf und meine TraumFirma ist und ich absolut da rein kommen möchte und diesen Beruf erlernen möchte - will ich natürlich nichts falsch machen und ein perfektes Anschreiben abschicken.

Habe mich dort Online beworben und nun gestern ne Mail bekommen dass ich meine schriftlichen Berwerbungsunterlagen bitte einsenden möchte.
- Muss ich darauf jetzt im Anschreiben bezug nehmen "siehe unten" oder soll ich es anders formulieren?

Und irgendwie möchte ich noch meine schulischen guten Leistungen einbringen da ich eine 1 in BWL habe und nen Gesamtdurchschnitt von 1.75 - was meint ihr soll ich das weglassen oder irgendwie einbringen?

Wäre über schnelle Hilfe dankbar da ich heute noch die Unterlagen einschmeissen möchte damit dass alles zügig weiter geht.

Danke schonmal

Liebe Grüße
elfenbibu
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Finanzwirtin im mittleren Dienst der Finanzverwaltung zum 01.09.2012


Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom XXX. Gerne sende ich Ihnen hiermit meine vollständigen Bewerbungsunterlagen zu.

Ich bin 26 Jahre alt und besuche zurzeit die 2-jährige Berufsfachschule, Fachrichtung Wirtschaft beim IB Bildungszentrum XXX, welche ich im Sommer 2012 erfolgreich mit der Fachschulreife beenden werde.

Das Erkennen und Analysieren von wirtschaftlichen Zusammenhängen, die Arbeit mit Zahlen, die Kombination aus Kenntnissen im Steuerrecht und Grundlagen des Zivil- und Handelsrechts, zudem die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, machen diesen Beruf für mich interessant. Ich arbeite gerne und effizient im Team, gehe neue Aufgaben zuverlässig, interessiert und eigenverantwortlich an und bin überzeugt, dass die Ausbildung zur Finanzwirtin im mittleren Dienst der Steuerverwaltung meinen Fähigkeiten entspricht.

Weiterhin besitze ich eine schnelle Auffassungsgabe, sowie sehr gute Deutschkenntnisse. Während meiner schulischen Ausbildung habe ich mir Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen sowie der Textverarbeitung angeeignet, welche mir sehr viel Freude machen und im Laufe der Ausbildung zur Finanzwirtin im mittleren Dienst der Finanzverwaltung sehr von Nutzen sein werden.

Gerne bin ich bereit, im Rahmen eines Praktikums für einige Tage meine Fähigkeiten in Ihrem Haus unter Beweis zu stellen. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, in dem ich Sie von meinen Stärken überzeugen kann, freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von elfenbibu am 08.09.2011, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 07.09.2011, 12:50

Hallo elfenbibu,

ich kann Dir nur zustimmen, da fehlt etwas ganz Wichtiges.

Was dürfte für einen Ausbildungsbetrieb wohl mit das wichtigste Kriterium für eine Einladung sein: Die Noten? Oder die Motivation des Bewerbers?

Welche Rückschlüsse kann ich aus den Noten auf die Einsatzbereitschaft eines Bewerbers ziehen? Welche aus seiner Motivation? Kann ich von einem 1er Schüler auch erwarten, dass er sich mit mehr als 100 % für seine Ausbildung einsetzen wird? Jemand, der eine Ausbildung macht, weil es sein Traumberuf ist, bei dem weiss ich, dass er immer mindestens 100 % Einsatzbereitschaft bringen wird. Weil er hat ja Lust auf diesen Beruf.

Und wenn es einmal nicht so gut in der Ausbildung läuft, der letztere wird sich durchbeißen, weil er ja diesen beruf unbedingt erlernen will. Ob das auch auf einen 1er Schüler zutrifft?

Also was mir fehlt, was ich in dem Text weder lese noch spüre: dass das Dein Traumberuf ist. Mir fehlt die Aussage: ICH WILL DIESE AUSBILDUNG.

Viele liebe Grüße aus Duisburg

elfenbibu
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 21:37

Beitrag von elfenbibu » 07.09.2011, 13:17

und genau dass fällt mir grad wahnsinnig schwer zu schreiben....

Habe im Moment absolut eine Schreibblockade normalerweise habe ich keinerlei Probleme mit solchen Sachen aber im Moment echt schlimm...

Ich weiss nicht wie ich das herauskristallisieren soll... ;(

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 07.09.2011, 13:43

Okay, elfenbibu,

dann teile einmal Fünf gründe mit, warum Du unbedingt diese Ausbildung machen möchtest? was macht Dir dabei Spaß?

Mit diesen Gründen sollte man dann das schreiben besser optimieren können.

elfenbibu
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 21:37

Beitrag von elfenbibu » 07.09.2011, 18:06

5 Gründe warum ich diese Ausbidung unbedingt machen möchte

1. Fanatiker von Betriebswirtschaftlichen Themen
also Finanz- und Rechnungswesen, Buchhaltung etc. (macht mir unheimlich Spass damit zu arbeiten)
2. Spass im Umgang mit Zahlen
3. Interesse am Steuerrecht und der allgemeinen Rechtslage/kunde
4. Kontakt zu Kunden, Kollegen und Vorgesetzten
5. Interesse an wirtschaftlichen Abläufen und der Verwaltungsorganisation

Hoffe damit kann man was anfangen...

Und ich danke dir recht herzlich für deine Hilfe...

Elfenbibu

elfenbibu
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 21:37

Beitrag von elfenbibu » 08.09.2011, 10:07

Soo ich hab das ganze mal heute bearbeitet...

Ist es so nun besser?
Bitte um Antworten ;) Denn heute möchte und muss ich es endgültig fertig machen und einschmeissen :)
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Finanzwirtin im mittleren Dienst der Finanzverwaltung


Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre freundliche E-Mail vom XXX. Ich freue mich sehr, dass das Finanzamt XXX noch freie Ausbildungsplätze in der Finanzverwaltung hat, und bewerbe mich hiermit um meinen Traum-Ausbildungsplatz als Finanzwirtin im mittleren Dienst der Finanzverwaltung zum 01.09.2012.

Ich habe mich intensiv mit Ihren Anforderungen auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass sich Ihre Erwartungen an zukünftige Auszubildende Finanzwirte mit meinen Erfahrungen und Stärken decken.

Das Erkennen und Analysieren von wirtschaftlichen Zusammenhängen, die Arbeit mit Zahlen, die Kombination aus Kenntnissen im Steuerrecht und Grundlagen des Zivil- und Handelsrechts sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen diesen Beruf für mich interessant. Ich arbeite gerne und effizient im Team, gehe neue Aufgaben zuverlässig, interessiert und eigenverantwortlich an und bin überzeugt, dass die Ausbildung zur Finanzwirtin meinen Fähigkeiten entspricht.

Zurzeit besuche ich die 2-jährige Berufsfachschule, Fachrichtung Wirtschaft beim XXXXXX, welche ich im Sommer 2012 erfolgreich mit der Fachschulreife beenden werde.

Weiterhin besitze ich eine schnelle Auffassungsgabe sowie sehr gute Deutschkenntnisse. Während meiner schulischen Laufbahn habe ich mir Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen sowie der Textverarbeitung angeeignet, welche mir viel Freude bereiten. Dies, bin ich der Meinung wird mir im Laufe der Ausbildung zur Finanzwirtin sehr von Nutzen sein.

Gerne bin ich bereit, im Rahmen eines Praktikums für einige Tage meine Fähigkeiten in Ihrem Haus unter Beweis zu stellen. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, in dem ich Sie von meinen Stärken überzeugen kann, freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen

Danke schonmal

elfenbibu
Zuletzt geändert von elfenbibu am 08.09.2011, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 08.09.2011, 13:06

Was hälst du von dem folgenden Vorschlag?

"vielen Dank für Ihre freundliche E-Mail vom 06.09.2011. Ich freue mich sehr, dass das Finanzamt Heilbronn noch freie Ausbildungsplätze in der Finanzverwaltung hat. Gerne bin ich die neue motivierte Auzubielde, die mit großer Lerneberitschaft sich ihren beruflichen Traum erfüllen möchte.

In der Berufsfachschule, Fachrichtung Wirtschaft beim IB Bildungszentrum XXX, welche ich im Sommer 2012 erfolgreich mit der Fachschulreife beenden werde, begeistern mich die betriebswirtschaftlichen Themen am meisten. Finanz- und Rechnungswesen, Buchhaltung, das finde ich einfach spannend. Zahlen, Steuerrecht, allgemeine Rechtskunde, für mich das pure Leben. Deshalb kann es für mich nichts schöneres geben, als Finanzwirtin zu werden.

Mit mir gewinnen sie eine engagierte Auszubildende, die gerne und effizient im Teamarbeitet, neue Aufgaben zuverlässig, interessiert und eigenverantwortlich angeht. Weiterhin besitze ich eine schnelle Auffassungsgabe sowie sehr gute Deutschkenntnisse.

Gerne bin ich bereit, Sie im Rahmen eines Praktikums mit meinen Taten zu überzeugen. Über Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich ganz besonders.


Mit freundlichen Grüßen"

elfenbibu
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 21:37

Beitrag von elfenbibu » 08.09.2011, 21:27

Ich danke dir recht herzlich ;)

Schlussendlich nehme ich deinen Vorschlag weil er am besten zu mir passt ich bin dir so dankbar für deine Hilfe genau so etwas habe ich gesucht ;)
Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke :D

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 09.09.2011, 12:05

Hallo elfenbibu,

ich möchte Deine Euphorie natürlich nicht ausbremsen. Denk aber bitte daran, dass es auch die gesamte Form der Präsentation ankommt. Dazu gehört auch das äussere Erscheinungsbild (Schriftart, Farbe, Deckblattgestaltung, Einheitlichkeit der Gesamtbewerbung, ....).

Auf jeden Fall drücke ich Dir die Daumen und freue mich über jede Weiterempfehlung.

Viel Erfolg aus Duisburg

elfenbibu
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 21:37

Beitrag von elfenbibu » 09.09.2011, 15:08

Hallo Andreas,

danke für deine Tipps...

Habe die Bewerbung heute Nacht noch einmal neu aufgesetzt mit dem obigen Text und habe auch Deckblatt, Lebenslauf und alles nun einheitlich gestaltet...

Schriftart ist überall auch gleich und das Design passt nun auch zusammen ;)

Danke nochmal



























































Admin: Einschub dient der Forenadministration

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1225.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1250.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1275.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1300.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1325.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1350.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1375.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s1400.html

mavi91
Beiträge: 1
Registriert: 22.05.2019, 19:31

Bewerbung Finanzwirt mittlerer Dienst Ausbildung

Beitrag von mavi91 » 22.05.2019, 20:04

Hallo,

ich möchte mich als Finanzwirt im mittleren Dienst bewerben, könntet ihr bitte einmal mein Anschreiben lesen und wenn möglich korrigieren🙏🏽

Vielen Dank!



Bewerbung um eine Ausbildung zur Finanzwirtin im mittleren Dienst ab den xxxxx


Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach Recherche Ihrer Homepage wurde ich auf die Stelle zur Finanzwirtin aufmerksam. Da die Stellenausschreibung mich sehr angesprochen hat, bewerbe ich mich für den Ausbildungsplatz.

Mein Interesse an einer Ausbildung im Finanzamt war schon immer sehr groß. Aus diesem Grund suche ich nach einer Herausforderung und habe mich im Internet näher zu den Ausbildungsinhalten eines Finanzwirts informiert. Die Aufgaben, insbesondere das Erkennen und Analysieren von wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie die Arbeit mit Zahlen sprechen mich sehr an. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass mir eine qualifizierte Ausbildung angeboten wird und ein Berufslaufbahn mit interessanten Weiterbildungsmöglichkeiten.

Meine mittlere Reife und meine Fachhochschulreife habe ich in XXXX absolviert. Vor einem Jahr habe ich mein Zahnmedizin Studium im Ausland abgebrochen und möchte mich nun neu Orientieren und bin von mir aus überzeugt, dass ich die Voraussetzungen für diese Ausbildung mitbringe. Weiterhin runden Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und die Freude am Umgang mit Menschen mein Profil ab.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Xxxx

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Bewerbung Finanzwirt mittlerer Dienst Ausbildung

Beitrag von Romanum » 22.05.2019, 22:10

Nach Recherche Ihrer Homepage wurde ich auf die Stelle zur Finanzwirtin aufmerksam. Da die Stellenausschreibung mich sehr angesprochen hat, bewerbe ich mich für den Ausbildungsplatz.

Du brauchst im Anschreiben nicht noch einmal schreiben, dass du nach Stellen recherchiert hast und dich diese Ausbildung anspricht. Das sind Nullaussagen und sie ergeben sich schon aus der Bewerbung an sich.

Die Aufgaben, insbesondere das Erkennen und Analysieren von wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie die Arbeit mit Zahlen sprechen mich sehr an.

Du müsstest viel mehr darüber schreiben, was du selbst kannst und was du für die Ausbildung als Finanzwirt mitbringst. Nur Interesse an bestimmten Themengebieten reicht nicht aus; es wird gar nicht deutlich, wie genau du dich damit beschäftigt hast.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11493
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Finanzwirt mittlerer Dienst Ausbildung

Beitrag von TheGuide » 23.05.2019, 00:37

Ich sehe das ähnlich wie Romanum, würde einiges sogar noch radikaler als Romanum formulieren. Ich weiß nicht, warum du Finanzwirtin werden möchtest, das ergibt sich aus deinem Anschreiben nicht. Lebenslaufnacherzählung ist unnötig. Und: Groß- und Kleinschreibung sowie das Erkennen von Komposita ist ein Problem.

Was heißt "schon immer"? Hast du dich bereits für die Ausbildung interessiert, als du im Kreißsaal den Klapps auf den Po bekommen hast? Woher rührt deine Überzeugung, dass du die Voraussetzungen für die Ausbildung mitbringst?

Antworten