Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fluggeraetmechaniker Triebwerkstechnik Bewerbung Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Chemielaborant Bewerbung um einen Ausbildungsplatz << Zurück :: Weiter >> HEBAMME Bewerbungsschreiben um Ausbildungsplatz  
Autor Nachricht
drwkes



Anmeldungsdatum: 29.03.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 05:22    Titel: Fluggeraetmechaniker Triebwerkstechnik Bewerbung Ausbildung

Hallo liebe Forengemeinde,

leider hat es sich ergeben, dass ich mein Studium im Bereich Maschinenbau nicht beenden kann. Finanzielle Probleme spielten eine Rolle, aber auch nach vielen jähren die späte Einsicht, dass ein handwerklicher Job besser für mich geeignet ist. Meine Vorraussetzungen für eine Ausbildung sind jedoch denkbar schlecht, so ist mein Abiturzeugnis von 2010 mit 3,3 keine Offenbarung und mit einer Menge unentschuldigten Fehlstunden wohl eine Katastrophe.

Das Zeugnis ist aber überhaupt nicht mehr repräsentativ, da ich nach dem Abitur ein naturwissenschaftliches Studium im Ausland begonnen habe, es aber im 3. Jahr aus finanziellen Gründen abgebrochen habe. Meine Englisch- und Mathekenntnisse sind jedoch heute sehr gut.
Zurück in Deutschland habe ich mich dann für ein Maschinenbaustudium entschieden mit der Absicht im Master Luft- und Raumfahrttechnik zu studieren, bin jedoch im 5. Semester am dritten Fehlversuch gescheitert.
Nun stehe ich hier mit leeren Händen. Auch an belegbarer praktischer Erfahrung mangelt es mir. Dennoch halte ich mich für qualifiziert. Davon möchte ich nun auch Personaler überzeugen. Hier möchte ich mich vor allem auf meine Stärken konzentrieren und selbstbewusst auftreten, trotz der turbulenten Vergangenheit. Ich bin mir all den Schwächen bewusst.
Mein Ziel ist es zumindest bis ins Vorstellungsgespräch zu schaffen, wo ich dann Rede und Antwort stehen kann.

Hier mein Anschreiben. Ich befürchte, dass einige Satzkonstruktionen zu verschachtelt und der Ton nicht optimal. Bin über jede noch so kleine Hilfe dankbar.

Bewerbung für eine Ausbildung zum Fluggerätmechaniker (Triebwerkstechnik)
Ihre Anzeige auf ...


Sehr geehrte...,

die Konfrontation mit verschiedensten technischen Problemstellungen, die handwerkliches Geschick und präzises Arbeiten mit Sorgfalt und Verantwortung erfordern, ist Hauptgrund für mein Interesse an einer Lehre zum Fluggerätmechaniker in Ihrem Betrieb.
Arbeit mit Metall und Verbundwerkstoffen, technische Zusammenhänge im Allgemeinen und besonders Antriebsysteme für Fluggeräte üben eine große Faszination auf mich aus.
Eine Ausbildung zum Fluggerätmechaniker in der Fachrichtung Triebwerkstechnik entspricht daher optimal meinen Stärken und Interessen.

Während meiner Studienzeit, davon drei Jahre in ..., habe ich mir nicht nur erweiterte Fremdsprachenkenntnisse und wichtiges Fachwissen im Maschinenbau aneignen, sondern auch frühere Defizite in Mathematik und Physik aufarbeiten können.
Jedoch wurde mir mit der Zeit wurde klar, dass mir die direkte praktische Anwendung eher liegt. Kurzum: Ich möchte meine Hände dreckig machen.
Meine hohe Lernbereitschaft und Auffassungsgabe ermöglicht es mir mich neuen und komplizierten Herausforderungen mit Tatkraft zu stellen. Der Umgang mit englischsprachigen Dokumenten von wissenschaftlicher und technischer Natur fällt mir durch mehrjährige Erfahrung sehr leicht. Zudem halte ich mich durch regelmäßige sportliche Betätigung fit.

Sie können sich darauf verlassen mit mir einen höchstmotivierten, zielstrebigen und gewissenhaften Lehrling mit Disziplin auszubilden. In einem Vorstellungsgespräch können Sie sich davon überzeugen. Selbstverständlich absolviere ich auch gerne ein vorausgehendes Praktikum. Ich freue mich auf unser persönliches Kennenlernen.


Mit freundlichen Grüßen
...
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 09:45    Titel:

drwkes hat Folgendes geschrieben:
die Konfrontation mit verschiedensten technischen Problemstellungen, die handwerkliches Geschick und präzises Arbeiten mit Sorgfalt und Verantwortung erfordern, ist Hauptgrund für mein Interesse an einer Lehre zum Fluggerätmechaniker in Ihrem Betrieb.

Das ist ein wenig sperrig formuliert. Außerdem ist das Komma falsch.

Zitat:
Arbeit mit Metall und Verbundwerkstoffen, technische Zusammenhänge im Allgemeinen und besonders Antriebsysteme für Fluggeräte üben eine große Faszination auf mich aus.
Eine Ausbildung zum Fluggerätmechaniker in der Fachrichtung Triebwerkstechnik entspricht daher optimal meinen Stärken und Interessen.

Auf mich üben Trapetzkünstler eine große Faszination aus. Über meine akrobatische Eignung besagt das nichts. Du verstehst worauf ich hinaus will?

Zitat:
Während meiner Studienzeit, davon drei Jahre in ..., habe ich mir nicht nur erweiterte Fremdsprachenkenntnisse und wichtiges Fachwissen im Maschinenbau aneignen, sondern auch frühere Defizite in Mathematik und Physik aufarbeiten können.

Ich sehe ein, dass du in einem Dilemma steckst und ich weiß da auch keinen wirklichen Rat. Aber es ist alles andere als geschickt, auf die Defizite hinzuweisen. Natürlich ist mir klar, dass du mit miserablen Zeugnisnoten in diesen Fächern kaum eine Chance auf den Ausbildungsplatz hast.
Nach oben
drwkes



Anmeldungsdatum: 29.03.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 16:56    Titel:

Zitat:
Aber es ist alles andere als geschickt, auf die Defizite hinzuweisen. Natürlich ist mir klar, dass du mit miserablen Zeugnisnoten in diesen Fächern kaum eine Chance auf den Ausbildungsplatz hast.


Das Ding ist, dass für die Stelle nur ein qual. Hauptschulabschluss oder mittlere Reife vorausgesetzt ist.
Ich habe das Abitur seit 7 Jahren. Meine Noten zum Zeitpunkt der mittleren Reife dazu waren noch ordentlich.
Kann aber doch nicht sein, dass ich nach den Noten meines Abiturs bewertet werde mit 4en und 5en in Mathe und Englisch, während ich danach mehrere Jahre im Ausland war und inzwischen nicht nur flüssig Englisch und eine weitere Sprache spreche, sondern auch über Jahre lang Klausuren im 2er und 3er Bereich in Hochschulphysik und Mathe geschrieben habe. Ich gebe inzwischen Abiturschülern Nachhilfe in ebendiesen Fächern.

Zitat:
Auf mich üben Trapetzkünstler eine große Faszination aus. Über meine akrobatische Eignung besagt das nichts. Du verstehst worauf ich hinaus will?


Guter Punkt. Meine praktische Erfahrung hält sich nur leider in Grenzen. Ich habe keine Werkstatt oder ein Auto an dem ich mal hätte schrauben können. Möchte da aber nicht auf die typische Studenten"ausrede" zurückfallen und mich quasi beschweren, dass es mir halt an Praxis mangelt.

Zitat:
Das ist ein wenig sperrig formuliert. Außerdem ist das Komma falsch


Stimme zu, das geht prägnanter und weniger verschachtelt. Überleg mir da was. Ich sehe den Kommafehler jedoch nicht. Sollte doch richtig sein für einen eingeschobenen Nebensatz?
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 17:30    Titel:

drwkes hat Folgendes geschrieben:
Kann aber doch nicht sein, dass ich nach den Noten meines Abiturs bewertet werde mit 4en und 5en in Mathe und Englisch, während ich danach mehrere Jahre im Ausland war und inzwischen nicht nur flüssig Englisch und eine weitere Sprache spreche, sondern auch über Jahre lang Klausuren im 2er und 3er Bereich in Hochschulphysik und Mathe geschrieben habe. Ich gebe inzwischen Abiturschülern Nachhilfe in ebendiesen Fächern.

Dann brauchst du aber trotzdem nicht von Defiziten schreiben. Nicht bewerten, sondern beschreiben. Wenn du von deinem Können schreibst, dann wird ein verständiger Leser schon eins und eins zusammenzählen können.

Gucke dir auch noch andere Bewerbungen an:

http://www.bewerbung-forum.de/forum/fluggeraetmechaniker-triebwerkstechnik-bewerbung-ausbildung-t10432.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/fluggeraetemechaniker-bewerbung-2-ausbildung-t57250.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/fluggeraetmechaniker-instandhaltungstechnik-ausbildung-t63176.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/fluggeraetmechaniker-triebwerkstechnik-bewerbung-ausbildung-t37081.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/fluggeraetmechaniker-triebwerkstechnik-bewerbungsschreiben-t15710.html


Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 29.03.2017, 21:26    Titel: Re: Studienabbruch mit 28, Bewerbung tech. Ausbildung

drwkes hat Folgendes geschrieben:
Ich sehe den Kommafehler jedoch nicht.

Ich auch nicht mehr.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum