Fluglotse Ausbildung - Bewerbungsmuster kritisieren

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Maxz
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2012, 18:08

Fluglotse Ausbildung - Bewerbungsmuster kritisieren

Beitrag von Maxz » 19.03.2012, 18:23

Hey.
Ich habe hier nun einige Bewerbungsmuster gelesen und fand eure konstruktive Kritik echt gut. Daher hoffe ich, ihr könnt mir auch helfen.
Ich habe nun mein Bewerbungsschreiben geschrieben und würde gerne eure Kritik und Verbesserungsvorschläge hören.



Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 13. Klasse des XXX und werde mein Abitur voraussichtlich im Juni 2012 abschließen.

Durch eine detaillierte Recherche, unter anderem auf der Homepage der Deutschen Flugsicherung, und Gesprächen mit Personen, welche in der Luftfahrtbranche tätig sind, habe ich ein großes Interesse am Beruf des Fluglotsen entwickelt.

Mich reizt vor allem die verantwortungsvolle Arbeit im Team in einem technisch modernen und internationalen Umfeld sowie die Herausforderungen in Form von täglich neuen Situationen, welche durch Fähigkeiten wie eine hohe Konzentrationsfähigkeit und Stressresistenz gelöst werden können.

Diese Fähigkeiten habe ich unter anderem durch meine Arbeit in einer Seniorenresidenz und meiner Tätigkeit als Mannschaftsführer einer Tennismannschaft gefördert, ebenso wie meine Englischkenntnisse durch den Englisch Leistungskurs in der Schule und durch die Beschäftigung mit der englischen Sprache in meiner Freizeit durch geeignete Lektüre und Filme.

Aufgrund der oben genannten Aspekte in Kombination mit meinem ausgeprägten Interesse für die Luftfahrt und für die Tätigkeiten als Fluglotse, denke ich, dass ich für diesen Beruf geeignet bin und möchte diesen ausüben.

Daher bewerbe ich mich hiermit für eine Ausbildung zum Fluglotsen, welche ich am 1.07.2012 beginnen könnte.

Ich freue mich über die Zusendung des biografischen Fragebogens und eine anschließende Einladung zu den Auswahltagen, um Sie von meinen Fähigkeiten persönlich zu überzeugen.

Ich danke Ihnen vorab für Ihre Bemühungen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

XXXX

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 20.03.2012, 12:14

Hallo Maxz,

vom Ansatz her gehst du schon gut auf Deine Motivation ein. Was llerdings noch fehlt, ist die Verkn+üpfung mit der Luftfahrt und speziell dem Beruf des Fluglotsen. Denn etwa die herausforderung in Form von täglich neuen situationen gibt es in vielen anderen berufen, etwa dem des Bewerbungscoaches. Deshalb solltest du noch einbauen, warum gerade "Fluglotse".

Bei den kompetenzen solltest du auch noch ein wenig nachlegen. Durch Angaben von drei, vier weiteren, gegebenenfalls allgemeineren Kompetenzen rundest du das Bild von Dir besser ab.

Was Du willst ("Daher bewerbe ich ...") solltst du direkt an den Anfang stellen, damit man sofort weiss, was du willst. Allerdings bitte eine andere Formulierung. Denn deine formulierung ist eine 08/15 standardformulierung aus dem letzten Jahrtausend, die deshalb bei den bewerbern als Signal für eine mangelnde Motivation des Bewerbers gilt.

Viele Grüße aus Duisburg

Maxz
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2012, 18:08

Beitrag von Maxz » 20.03.2012, 14:35

Danke für die Verbesserungsvorschläge. Ich habe das Bewerbungsmuster jetzt noch einmal überarbeitet und ich hoffe, dass es so gut ist. Gibt es weitere Verbesseurngsvorschläge?
Und wie sieht das mit der Länge aus? Ist das zu viel oder passt das so?



Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 13. Klasse des XXX und werde mein Abitur voraussichtlich im Juni 2012 abschließen.

...........

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 20.03.2012, 14:47

Nun dein Anschreiben ist so lang, weil du unnötige Formulierungen einbaust. Teilweise wirkt das als ob der Leser blöd sei.
Maxz hat geschrieben:Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 13. Klasse des XXX und werde mein Abitur voraussichtlich im Juni 2012 abschließen. (Hier reicht zb. dass du dein Abitur im Juni 2012 abschließst)

Durch eine detaillierte Recherche, unter anderem auf der Homepage der Deutschen Flugsicherung, und Gesprächen mit geeigneten Personen habe ich ein großes Interesse am Beruf des Fluglotsen entwickelt und bewerbe mich mit diesem Schreiben und beiliegenden Unterlagen (hier scheint der Leser für blöd gehalten zu werden) bei Ihnen für eine Ausbildung in diesem Beruf, welche ich ab dem 1.07.2012 beginnen könnte (für diese Info reicht der Betreff).

Mich reizt vor allem die verantwortungsvolle Arbeit im Team in einem technisch modernen und internationalen Umfeld sowie die Herausforderungen in Form von täglich neuen Situationen mit Bezug zur Luftfahrt. Diese Herausforderungen, wie das sichere Koordinieren von Flugzeugen aus der ganzen Welt und der Aufrechterhaltung eines sehr wichtigen Teils der Verkehrsinfrakstruktur, können mit Fähigkeiten wie Stressresistenz, Konzentrationsfähigkeit und auch Kreativität gelöst werden. (Warum erklärst du den Leuten ihren Job? Es geht darum, was du kannst und willst, nicht zu wiederholen, was die erwarten.)

Diese Fähigkeiten habe ich unter anderem durch meine Arbeit in einer Seniorenresidenz und meiner Tätigkeit als Mannschaftsführer einer Tennismannschaft weiter gefördert, ebenso wie meine Englischkenntnisse durch den Englisch Leistungskurs in der Schule und durch die Beschäftigung mit der englischen Sprache in meiner Freizeit durch geeignete Lektüre und Filme.
Ich bin an einem Beruf interessiert, der neben oben genannten Aspekten auch das Treffen schneller Entscheidungen erfordert. Diese Fähigkeit habe ich unter anderem in einem Praktikum in der Anästhesie in einer Klinik weiterentwickelt, da in diesem Berufsfeld ebenfalls schnelle Entscheidungen notwendig sind.

Als Fluglotse kann ich meine persönlichen Fähigkeiten mit meinem großen Interesse an der Luftfahrt und der internationalen Arbeit in täglichen anspruchsvollen Herausforderungen und Tätigkeiten vereinen. (Gefällt mir)

Ich freue mich daher über die Zusendung des biografischen Fragebogens und über eine anschließende Einladung zu den Auswahltagen, (mehr als unnötig) um Sie von meinen Fähigkeiten persönlich zu überzeugen.

Ich danke Ihnen vorab für Ihre Bemühungen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 20.03.2012, 16:08

Hallo Maxz,

das größte Problem sind Deine Formulierungen. Denn in dem du die Tätigkeiten erklärst, bleibt deine Motuivation weiter im Unklaren.

"Mich reizt vor allem die verantwortungsvolle Arbeit im Team in einem technisch modernen und internationalen Umfeld sowie die Herausforderungen in Form von täglich neuen Situationen mit Bezug zur Luftfahrt. Ich finde es spannend, den Überblick am Himmel nicht zu verlieren und zur sicheren Koordination der Flugzeuge aus der ganzen Welt beitragen zu können, damit die Flugkunden sicher ihr Ziel erreichen."

Viele Grüße aus Duisburg

Maxz
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2012, 18:08

Beitrag von Maxz » 20.03.2012, 16:20

Mich reizt vor allem die verantwortungsvolle Arbeit im Team in einem technisch modernen und internationalen Umfeld sowie die Herausforderungen in Form von täglich neuen Situationen mit Bezug zur Luftfahrt. Diese Herausforderungen, wie das sichere Koordinieren von Flugzeugen aus der ganzen Welt und der Aufrechterhaltung eines sehr wichtigen Teils der Verkehrsinfrakstruktur, können mit Fähigkeiten wie Stressresistenz, Konzentrationsfähigkeit und auch Kreativität gelöst werden. (Warum erklärst du den Leuten ihren Job? Es geht darum, was du kannst und willst, nicht zu wiederholen, was die erwarten.)
Hiermit will ich den Leuten nicht ihren Job erklären, sondern zum einen die Verknüpfung zur Luftfahrt herstellen (was ich an dieser Interessant finde), aber vor allem eine Überleitung zu meinen Fähigkeiten herstellen, welche dann im folgenden Abschnitt erläutert und belegt werden.

Ich probiere es mal etwas umzuschreiben zur Verdeutlichung:

Mir gefällt vor allem die verantwortungsvolle Arbeit im Team in einem technisch modernen und internationalen Umfeld sowie die Anforderung in Form von täglich neuen Situationen mit Bezug zur Luftfahrt sehr.
Die sichere Koordination von Flugzeugen aus der ganzen Welt, die Aufrechterhaltung eines sehr wichtigen Teils der Verkehrsinfrakstruktur und die Möglichkeit, diese Herausforderungen mit Hilfe meiner Fähigkeiten wie Stressresistenz, Konzentrationsfähigkeit und auch Kreativität zu lösen, finde ich spannend.

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 20.03.2012, 21:37

Oder beim 2. Satz so:

"Mit meiner Stressresistenz, Konzentrationsfähigkeit und auch Kreativität kann ich bei diesen Herausforderungen, wie das sichere Koordinieren von Flugzeugen aus der ganzen Welt und der Aufrechterhaltung eines sehr wichtigen Teils der Verkehrsinfrakstruktur, zur Lösung beitragen."

Maxz
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2012, 18:08

Beitrag von Maxz » 21.03.2012, 16:29

Okay, dankeschön für die Hilfe (:

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 21.03.2012, 17:38

Deine Absicht kam natürlich falsch rüber, weil du erstmal nur aufgezählt hast, was dich erwartet. Es wirkt halt doch besser wenn du sagst, dass weil du so und so bist oder das und das kannst, findest du dies und das so interessant. Wie Knightley so schön geschrieben hat.

Maxz
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2012, 18:08

Beitrag von Maxz » 22.03.2012, 07:17

Ja, das hab ich auch gemerkt dann dank euch. Ich werd mal hoffen, dass es jetzt klappt (:.

Antworten