Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fluglotse Bewerbungsschreiben Muster für 2. Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
3D-Artist Bewerbungsschreiben Multimedia und Kommunikation << Zurück :: Weiter >> Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen check  
Autor Nachricht
Stryver



Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16.11.2013, 13:22    Titel: Fluglotse Bewerbungsschreiben Muster für 2. Ausbildung

Hallo Leute,
ich würde mich wirklich mega freuen, wenn ihr mal über mein Bewerbungsschreiben gucken könntet. Ich zerbreche mir schon seit Tagen den Kopf darüber was ich in das Bewerbungsschreiben schreiben soll und wie... Allerdings gefällt mir diese Version auch nicht besonders... Was kann ich besser machen?
Danke im voraus


Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zum Fluglotsen ab 08/2014



Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich mich im Internet ausführlich über diesen Beruf informiert habe, habe ich die Überzeugung gewonnen, dass meine Fähigkeiten dem Anforderungsprofil entsprechen und der Beruf mir gleichzeitig viel Freude bereiten würde.

Zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten an der TÜV Rheinland Akademie-Köln. Im Juli 2014 werde ich meine Ausbildung abgeschlossen und gleichzeitig die Fachhochschulreife erlangt haben.
In meiner derzeitigen Ausbildung merke ich immer wieder, dass mir die Arbeiten im Team spaß machen, denn dort gilt es innerhalb kurzer Zeiten gemeinsam Projekte zu planen und diese umzusetzen.

Ich fühle ich mich sowohl den sprachlichen als auch den körperlichen Anforderungen, die dieser Beruf stellt, gewachsen.

Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 16.11.2013, 14:03    Titel: Re: Fluglotse Bewerbungsschreiben Muster für 2. Ausbildung

Dein Bewerbungsschreiben verrät nichts über deine Motivation außer, dass du dich selbst als geeignet empfindest. Das ist etwas dünn. Wie sieht es denn mit deinem Englisch aus, welche Abschlussnoten hast du in der Sprache und wie häufig konntest du sie schon praktisch anwenden?
Wie sieht es mit deinem technischen Vermögen aus?
Wie mit deinem räumlichen Denken?
Wie stressresistent bist du?
Wie schnell denkst du?
Stell dir vor, zwei mit Schulklassen oder Hundebabys besetzte Jumbojets rasen über einer Großstadt aufeinander zu - was machst du?!
Nach oben
Stryver



Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 20.11.2013, 21:17    Titel:

Erstmal danke für die Antwort. Also das Problem ist ja auch bei mir, dass ich nicht besonders mit Erfahrungen glänzen kann sowie andere Bewerber... Damit meine ich z.B., dass ich irgendwo im Ausland gearbeitet habe oder dergleichen.
In Englisch hatte ich auf dem Zeugnis bis jetzt immer eine zwei. Ansonsten habe ich im Alltag mit der Sprache nur in der Form von Filmen und Videos zutun. Einmal habe ich auch einen Englisch-Krimi gelesen und werde mir die Tage weitere Englisch Bücher anschaffen auf jeden Fall (ich weiß ein bisschen spät...).
Inwiefern braucht man technisches Vermögen beim Fluglotsen, welche Situationen im Genauen sind damit gemeint? weißt du das?

Hobbymäßig zeichne ich gerne (Personen also Anatomie, Fahrzeuge, Roboter etc.), von daher kann ich sagen, dass ein gewisses überdurchschnittliches räumliches Vorstellungsvermögen vorhanden ist, ich hatte schon daran gedacht etwas reinzupacken wie: "In meiner Freizeit zeichne ich sehr gerne, so konnte ich mein Räumliches Vorstellungsvermögen gut ausprägen und verbessere dieses stetig." So in etwa? Kann man das schreiben?

Wie stressresistent ich bin, das kann ich leider nicht genau sagen, da das bei mir selten der Fall ist... Aber generell kann ich schon sagen, dass ich dann versuche den Überblick zu behalten und Ruhe zu bewahren. Aber wie gesagt so oft habe ich keine Stresssituationen, da ich auch ein gemütlicher Mensch bin. Winken

Zu der Sache mit den Jets: Dem einen Jet würde ich sagen er soll rasch sinken und zum anderen er soll steigen, so können sie übereinander vorbeifliegen. Wäre die einfachste Methode in meinen Augen. Right?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 21.11.2013, 14:59    Titel:

Die Fragen waren nicht dazu gedacht, dass du sie coram publico beantwortest, sondern als Anregung für eine Verbesserung deines Anschreibens.
Nach oben
Stryver



Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 21.11.2013, 18:40    Titel:

Achso dann sorry, hab das falsch verstanden, dachte es wäre so ne Art Fun Frage Winken

Ok Kollege kannst du dann bitte nochmal über mein überarbeitetes Anschreiben gucken? Ich hoffe ich hab nicht zu sehr übertrieben Winken



Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich mich im Internet ausführlich über diesen Beruf informiert habe, habe ich die Überzeugung gewonnen, dass meine Fähigkeiten dem Anforderungsprofil entsprechen und der Beruf mir gleichzeitig viel Freude bereiten würde.

Zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten an der TÜV Rheinland Akademie-Köln. Im Juli 2014 werde ich meine Ausbildung abgeschlossen und gleichzeitig die Fachhochschulreife erlangt haben.

In meiner derzeitigen Ausbildung merke ich immer wieder, dass mir die Arbeiten im Team spaß machen, denn dort gilt es innerhalb kurzer Zeiten gemeinsam Projekte zu planen und diese umzusetzen. Mit kurzen Abgabeterminen komme ich gut klar und kann auch unter hohem Zeitdruck einen kühlen Kopf bewahren und mich auf das Wesentliche konzentrieren: meine Aufgaben.

Durch mein privates Interesse am zeichnen und malen, habe ich ein überdurchschnittlich gutes räumliches Vorstellungsvermögen entwickelt.
Ich verfüge über gute Englischkenntnisse, bin konversationsfähig und baue meine Fertigkeiten selbstverständlich stetig weiter aus. Demnach fühle ich mich sowohl den sprachlichen als auch den körperlichen Anforderungen, die dieser Beruf stellt, gewachsen.

Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte, würde ich mich über die Zusendung des biografischen Fragebogens sehr freuen.
Nach oben
Stryver



Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 23.11.2013, 21:38    Titel:

Gibt es nichts zu bemängeln? Geschockt
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 24.11.2013, 12:31    Titel:

Stryver hat Folgendes geschrieben:
Gibt es nichts zu bemängeln? Geschockt


Doch.

Zitat:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich mich im Internet ausführlich über diesen Beruf informiert habe...

Du hast zwar im Betreff schon stehen, um welchen Beruf es sich handelt, aber hier solltest du dann doch lieber klassisch anfangen und "über den Beruf des Fluglotsen" schreiben.

Zitat:
...habe ich die Überzeugung gewonnen, dass meine Fähigkeiten dem Anforderungsprofil entsprechen und der Beruf mir gleichzeitig viel Freude bereiten würde.

Das ist sehr subjektiv. Worauf gründet sich die Überzeugung? Welche notwendigen Kenntnisse bringst du bereits mit? Jemand mit ADHS z.B. kann sehr intelligent sein, bringt aber nicht die notwendige Konzentration auf, diesen Beruf zu meistern. Bist du jemand, der sich sehr sehr gut konzentrieren kann? Denk an die beiden Jumbojets mit den Welpen und den Schulklassen über der Millionenstadt.


Zitat:
In meiner derzeitigen Ausbildung merke ich immer wieder, dass mir die Arbeiten im Team spaß machen, denn dort gilt es innerhalb kurzer Zeiten gemeinsam Projekte zu planen und diese umzusetzen. Mit kurzen Abgabeterminen komme ich gut klar und kann auch unter hohem Zeitdruck einen kühlen Kopf bewahren und mich auf das Wesentliche konzentrieren: meine Aufgaben.

Vor allem der Schluss dieses Absatzes ist gut. Er sollte allerdings für mein Empfinden im Anschreiben viel weiter nach oben Rücken. Konzentration ist eine der wichtigsten Sachen im Beruf des Fluglotsen.

Zitat:
Zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten an der TÜV Rheinland Akademie-Köln. Im Juli 2014 werde ich meine Ausbildung abgeschlossen und gleichzeitig die Fachhochschulreife erlangt haben.

Diesen Absatz solltest du kürzen und allenfalls als Nebensatz in den obigen Absatz einbauen.

Zitat:
Durch mein privates Interesse am zeichnen und malen, habe ich ein überdurchschnittlich gutes räumliches Vorstellungsvermögen entwickelt.
Ich verfüge über gute Englischkenntnisse, bin konversationsfähig und baue meine Fertigkeiten selbstverständlich stetig weiter aus. Demnach fühle ich mich sowohl den sprachlichen als auch den körperlichen Anforderungen, die dieser Beruf stellt, gewachsen.

Welche körperlichen Anforderungen stellt der Beruf denn und wie begegnest du ihnen?
Nach oben
Stryver



Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 22:01    Titel:

Danke dir erstmal für die Verbesserungen!
Jetzt nimmt das Ganze doch schon Form an. Winken

Zitat:
...habe ich die Überzeugung gewonnen, dass meine Fähigkeiten dem Anforderungsprofil entsprechen und der Beruf mir gleichzeitig viel Freude bereiten würde.

Zitat:
Das ist sehr subjektiv. Worauf gründet sich die Überzeugung? Welche notwendigen Kenntnisse bringst du bereits mit? Jemand mit ADHS z.B. kann sehr intelligent sein, bringt aber nicht die notwendige Konzentration auf, diesen Beruf zu meistern. Bist du jemand, der sich sehr sehr gut konzentrieren kann? Denk an die beiden Jumbojets mit den Welpen und den Schulklassen über der Millionenstadt.


Ja klar, ich finde auch die Formulierung hört sich nen Tick zu selbstsicher an... Aber was anderes fällt mir da einfach nicht ein, meinen Hauptbeweggrund, und zwar, dass ich mich seit meiner Kindheit für Flugzeuge und die Arbeit am Flughafen interessiere, halte ich für ein wenig überholt, das schreibt doch mittlerweile sicher jeder 2. Bewerber "... denn seit meiner Kindheit..." etc. ... weißt was ich mein.


Zitat:
In meiner derzeitigen Ausbildung merke ich immer wieder, dass mir die Arbeiten im Team spaß machen, denn dort gilt es innerhalb kurzer Zeiten gemeinsam Projekte zu planen und diese umzusetzen. Mit kurzen Abgabeterminen komme ich gut klar und kann auch unter hohem Zeitdruck einen kühlen Kopf bewahren und mich auf das Wesentliche konzentrieren: meine Aufgaben.

Zitat:
Vor allem der Schluss dieses Absatzes ist gut. Er sollte allerdings für mein Empfinden im Anschreiben viel weiter nach oben Rücken. Konzentration ist eine der wichtigsten Sachen im Beruf des Fluglotsen.


Ok, hab diesen Absatz dann einfach vor den Absatz mit der Schule geschoben, meintest du es so?

In meiner derzeitigen Ausbildung merke ich immer wieder, dass mir die Arbeiten im Team spaß machen, denn dort gilt es innerhalb kurzer Zeiten gemeinsam Projekte zu planen und diese umzusetzen. Mit kurzen Abgabeterminen komme ich gut klar und kann auch unter hohem Zeitdruck einen kühlen Kopf bewahren und mich auf das Wesentliche konzentrieren: meine Aufgaben.
Zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten an der TÜV Rheinland Akademie-Köln, die ich im Mai 2014 mit der Fachhochschulreife und der abgeschlossenen Ausbildung verlassen werde.


Zitat:
Durch mein privates Interesse am zeichnen und malen, habe ich ein überdurchschnittlich gutes räumliches Vorstellungsvermögen entwickelt.
Ich verfüge über gute Englischkenntnisse, bin konversationsfähig und baue meine Fertigkeiten selbstverständlich stetig weiter aus. Demnach fühle ich mich sowohl den sprachlichen als auch den körperlichen Anforderungen, die dieser Beruf stellt, gewachsen.

Zitat:
Welche körperlichen Anforderungen stellt der Beruf denn und wie begegnest du ihnen?


Also mit "den körperlichen Anforderungen" wollte ich nur ausdrücken das ich körperlich Fit bin und keinerlei Krankheiten/Probleme/Beschwerden oder sonstige habe. Klar, der Beruf des Fluglotsen stellt keine großen körperlichen Anforderungen, es gibt auch keine wirklichen physischen Belastungen, denn man sitzt ja größtenteils, aber man muss eben trotzdem gesund und fit sein. Meinst du ich soll das dann rauslassen? Wirkt bisschen fehl am Platz, wo du das jetzt erwähnst. Hauptsächlich geht es ja doch um die mentale Fitness.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 02:50    Titel:

Stryver hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Zitat:
...habe ich die Überzeugung gewonnen, dass meine Fähigkeiten dem Anforderungsprofil entsprechen und der Beruf mir gleichzeitig viel Freude bereiten würde.
Das ist sehr subjektiv. Worauf gründet sich die Überzeugung? Welche notwendigen Kenntnisse bringst du bereits mit? Jemand mit ADHS z.B. kann sehr intelligent sein, bringt aber nicht die notwendige Konzentration auf, diesen Beruf zu meistern. Bist du jemand, der sich sehr sehr gut konzentrieren kann? Denk an die beiden Jumbojets mit den Welpen und den Schulklassen über der Millionenstadt.


Ja klar, ich finde auch die Formulierung hört sich nen Tick zu selbstsicher an...

Ich will dich nicht verunsichern, sondern deine Argumentation wasserdichter machen. Das ist die Funktion, welche die Fragen haben. Wenn ich der Auffassung wäre, dass etwas zu selbstsicher sei, dann würde ich das auch schreiben, wenn ich aber schreibe, dass etwas subjektiv ist, dann meine ich genau das, dass es zu subjektiv ist. Also zu sehr von deinen Überzeugungen gedacht als von einer allgemeingültigeren, eben objektiveren Ebene.


Zitat:
Aber was anderes fällt mir da einfach nicht ein, meinen Hauptbeweggrund, und zwar, dass ich mich seit meiner Kindheit für Flugzeuge und die Arbeit am Flughafen interessiere, halte ich für ein wenig überholt, das schreibt doch mittlerweile sicher jeder 2. Bewerber "... denn seit meiner Kindheit..." etc. ... weißt was ich mein.

Du sollst schreiben, was a) wahr ist, sich b) positiv anfühlt, c) dich deinem Berufswunsch näher bringt und d) nicht negativ verstanden werden kann. Wenn dein Interesse tatsächlich schon seit Kindertagen besteht und du das besser kleiden kannst, als nur in eine Phrase sondern mit einem Erlebnis aus deinem Leben verbinden kannst, dann ist das eine durchaus legitime Aussage.


Zitat:
Ok, hab diesen Absatz dann einfach vor den Absatz mit der Schule geschoben, meintest du es so?

In meiner derzeitigen Ausbildung merke ich immer wieder, dass mir die Arbeiten im Team spaß machen, denn dort gilt es innerhalb kurzer Zeiten gemeinsam Projekte zu planen und diese umzusetzen. Mit kurzen Abgabeterminen komme ich gut klar und kann auch unter hohem Zeitdruck einen kühlen Kopf bewahren und mich auf das Wesentliche konzentrieren: meine Aufgaben.
Zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten an der TÜV Rheinland Akademie-Köln, die ich im Mai 2014 mit der Fachhochschulreife und der abgeschlossenen Ausbildung verlassen werde.


- Spaß muss groß.
- der Aufbau ist nicht logisch: "In meiner derzeitigen Ausbildung [...] Zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung..."
Ergo: Mit einer einfacher Verschiebung der Absätze ist es nicht getan.

Zitat:
Klar, der Beruf des Fluglotsen stellt keine großen körperlichen Anforderungen, es gibt auch keine wirklichen physischen Belastungen, denn man sitzt ja größtenteils, aber man muss eben trotzdem gesund und fit sein. Meinst du ich soll das dann rauslassen? Wirkt bisschen fehl am Platz, wo du das jetzt erwähnst. Hauptsächlich geht es ja doch um die mentale Fitness.

Hier das gleiche wie oben: Meine Fragen sollen dich nicht verunsichern, sondern dir helfen, präziser und adressatenorientierter zu formulieren.
Weg von der Phrase, hin zur konkreten Aussage, mit der der Adressat etwas anfangen kann.
Nach oben
Stryver



Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 28.11.2013, 22:39    Titel:

Ok alles klar vielen Dank für alle Verbesserungen, werde mir das alles nochmal zu Herzen nehmen.
An der bisherigen Version hat mich am meisten die Einleitung gestört, und wie du schon sagtest war sie ja etwas subjektiv... Deswegen hab ich die mal grundlegend verändert. Wie findest du die neue Version? Smilie Kann man das so machen/formulieren?

Sehr geehrte Damen und Herren,

während meiner Internet-Recherche wurde für mich immer deutlicher, dass der Beruf des Fluglotsen, genau dem entspricht, was ich mir für meine berufliche Zukunft vorstelle und somit habe ich mich dazu entschieden, mich bei der DFS zu bewerben. An dem Beruf des Fluglotsen reizt mich vor allem, die hohe benötigte Verantwortungsbereitschaft sowie das Selbständige treffen von Entscheidungen. Dieses Anforderungsprofil ist nicht alltäglich und stellt somit einen um so größeren Reiz für mich dar.


Allerdings habe ich heute festgestellt, dass die DFS zurzeit gar keine Bewerbungen mehr annimmt... Erst Ende 2014 wieder. Hab mich echt geärgert, dass ich mich nicht vorher beworben habe... Naja shit happens, dann bleibt mir nur noch die Austro Control.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10746

BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 12:39    Titel:

Stryver hat Folgendes geschrieben:
Wie findest du die neue Version? Smilie Kann man das so machen/formulieren?


Um ehrlich zu sein: Eine echte Verbesserung sehe ich hierin nicht. Außerdem jede Menge Kommafehler und Wiederholungen (reizt mich.... Reiz) und Mängel in der Groß- und Kleinschreibung. Ob das Nichtalltägliche wirklich ein guter Grund ist, sich in eine so verantwortungsvolle Position, wie die des Fluglotsen zu bewerben, halte ich persönlich auch für zweifelhaft. Wäre ich ein Personaler, der das läse, würde man an dieser Stelle vermutlich sehen, wie ich zweifelnd meine Augenbrauen in die Höhe hebe.

Was ich ebenfalls für nicht zielführend halte ist die Behauptung, dass du dich aufgrund der Internetrecherche für diesen Beruf entschieden hast. Eine Berufswahl will wohlüberlegt sein und natürlich ist heute das Internet das Recherchemedium erster Wahl, keine Frage. Aber die Behauptung liest sich so, als hättest du dich spontan, nach einer eher oberflächlichen Recherche für diesen Beruf entschieden. Spontan aber ist das Gegenteil von wohlüberlegt. (Wobei im Beruf des Fluglotsen selber durchaus Schnelligkeit zählt. Wobei Schnelligkeit und Spontanität nicht ident sind.)
Nach oben
schallend



Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02.12.2013, 15:30    Titel: Konkreter

Zitat:
während meiner Internet-Recherche wurde für mich immer deutlicher, dass der Beruf des Fluglotsen, genau dem entspricht, was ich mir für meine berufliche Zukunft vorstelle und somit habe ich mich dazu entschieden, mich bei der DFS zu bewerben. An dem Beruf des Fluglotsen reizt mich vor allem, die hohe benötigte Verantwortungsbereitschaft sowie das Selbständige treffen von Entscheidungen. Dieses Anforderungsprofil ist nicht alltäglich und stellt somit einen um so größeren Reiz für mich dar.


Also ich finde diese Formulierung schon weit besser als die erste. Mal abgesehen von der fatalen Rechtschreibung. Und mein Vorkommentator hat Recht. Ein bischen Internetrecherche, reicht das? Noch überzeugender wäre es, wenn Du die Lektüre von Büchern, das Schauen von Filmen über Fluglotsen, evt. den Besuch von Fachmessen (im Nachhinein recherchieren und angeben) angeben würdest. Vor allem aber sollte Dein Talent für den Beruf deutlich werden. Die Entscheidung von Person X, sich für den Beruf Y zu entscheiden, sagt der Firma überhaupt nichts, sondern die Frage, ob die Talente des Kandidaten dafür ausreichen. Du solltest Du also ein paar Anforderungen konkret heraus schreiben und in Bezug auf Deine eigenen Talente bringen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum