Formulierungen Anschreiben: Erfahrungen aus Praktikum

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
Luna203
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2018, 21:42

Formulierungen Anschreiben: Erfahrungen aus Praktikum

Beitrag von Luna203 » 05.05.2018, 22:07

Grüß euch,

ich würde mich gerne in einer Demeter- Käserei (Herstellung) bewerben. Demeter ist übrigens ein biologischer Anbauverband.

Im Betrieb arbeitet man zudem auch mit behinderten Menschen zusammen. In meiner Vergangenheit habe ich ein Jahrespraktikum in einer Schule für physisch und psychisch beeinträchtige Kinder/Jugendliche absolviert, die Arbeit hat mir viel Freude bereitet.

Ich finde biologische Produkte gut und mich würde es sehr interessieren Käse selbst herzustellen.

Nun frage ich mich wie ich das alles gut in das Anschreiben reinpacken kann und es am besten formuliere...

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11585
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 05.05.2018, 22:37

Es gibt hier häufig Leute, die - angeblich - einen Sinn darin sehen, profitorientierte Unternehmen, ohne weltanschauliche Besonderheiten zu unterstützen. Dieses Problem hast du doch gerade nicht, deshalb fällt es mir etwas schwer, dein Problem nachzuvollziehen. Sicher, es gibt Leute die sind asozial und finden "öko" lächerlich. Aber ganz ehrlich, du schreibst doch an Leute, die genau auf deiner Wellenlänge sind. Schreib denen doch einfach, weswegen du mit Behinderten in der Käserei arbeiten möchtest und was du an Motivation, Fertigkeiten und Vorkenntnissen sowie positiven Charaktereigenschaften mitbringst.

Antworten