Fotomedienlaborantin Bewerbung nach Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
nini13
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2013, 18:28

Fotomedienlaborantin Bewerbung nach Ausbildung

Beitrag von nini13 » 07.02.2013, 18:40

halli hallo :)

ich beende im sommer meine ausbildung als gestaltungstechnische assistentin und brauche dringend hilfe bei meiner bewerbung, bzw beim anschreiben...

bis jetzt habe ich das hier geschrieben:

Bewerbung um eine Festanstellung als Fotomedienlaborantin


Sehr geehrter Herr xxx,

im Juli diesen Jahres, werde meine Ausbildung zur Gestaltungsstechnischen Assistentin abschließen und bin nun auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung.

Da ich bereits in einem Fotostudio gearbeitet habe, kenne ich mich im Bereich des Minilabs, z.B. wechseln des Papiers oder nachfüllen der Chemie, sowie dem Bedrucken verschiedener Produkte, wie Tassen oder Textil bereits aus.
Unterstützt und erweitert wurden diese Kenntnisse, durch zwei Praktika in einer Werbeagentur mit eigenem Druckhaus.

Diese Arbeit macht mir besonders viel Spaß, da ich die Fotografie liebe und es immer wieder spannend finde, aus einfachen Fotos etwas besonderes zu machen.

Ich bin eine fleißige und hilfsbereite Person, die eigenständig und gewissenhaft arbeitet. Des weiteren lege ich großen Wert auf Freundlichkeit und Fairness im Umgang mit den Kollegen, für ein angenehmes Arbeitsklima.

Konnte ich Ihr Interesse wecken? Dann freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Vielen Dank im Voraus.


Mit freundlichen Grüßen

xxxxx



Vielleicht habt ihr einige anregungen oder tipps wie ich das anschreiben verbessern kann? ich bin mit der einleitung und dem hauptteil irgendwie unzufrieden, weiß aber nicht mehr weiter, was ich ändern könnte oder ob es so ok ist :?

vielen lieben dank schonmal :D

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8913
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 07.02.2013, 20:03

im Juli diesen Jahres werde ich meine Ausbildung zur Gestaltungsstechnischen Assistentin abschließen und bin nun auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung.

Die Einleitung ist aber langweilig.

Versuche doch z.B. eine Verbindung zwischen Gestaltungstechnischer Assistentin und Fotomedienlaborantin herzustellen, inwieweit du während deiner Ausbildung Kenntnisse und Erfahrungen gewonnen hast, die dir im Job helfen werden.
Unterstützt und erweitert wurden diese Kenntnisse, durch zwei Praktika in einer Werbeagentur mit eigenem Druckhaus.

Vom Audruck solltest du das besser schreiben.

Gucke auch noch hier: http://www.bewerbung-forum.de/forum/fot ... 12308.html

Antworten