Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fragen zum Entwurf Arbeitsvertrag

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Sonstiges
Herr oder Herrn im Anschreiben: Adresse und Anrede? << Zurück :: Weiter >> E-Mail-Bewerbung: Eine Datei oder mehrere? E-Mail-Text  
Autor Nachricht
Chelsey



Anmeldungsdatum: 15.03.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21.09.2016, 19:13    Titel: Fragen zum Entwurf Arbeitsvertrag

Habe heute den Entwurf eines Arbeitsvertrages erhalten der Fragen aufwirft.

- Die Vorschrift des § 616 BGB wird abgedungen.
Es erfolgt keine bezahlte Freistellung im Fall vorübergehender Verhinderung des Arbeitnehmers an der Erbringung seiner Arbeitsleistung (?)

- mit dem vereinbarten Bruttogehalt sind bis zu 15 Überstunden abgegolten ?
und, und, und.

Habe mir zwar den § 616 BGB durchgelesen, kann aber nichts damit anfangen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 26.09.2016, 09:59    Titel:

Zitat:
- Die Vorschrift des § 616 BGB wird abgedungen.
Es erfolgt keine bezahlte Freistellung im Fall vorübergehender Verhinderung des Arbeitnehmers an der Erbringung seiner Arbeitsleistung (?)

Es geht bspw. um Geburt von der Ehefrau bzw. um Hochzeiten und Todesfälle im engsten Familienkreis. Weiteres siehe hier: https://www.ulm.ihk24.de/recht_und_fair_play/arbeitsrecht/Entgeltfortzahlung_bei_Krankheit_des_Arbeitnehmers/Freistellung_und_Verguetungspflicht_bei_voruebergehender_Arbeit/1618286

- mit dem vereinbarten Bruttogehalt sind bis zu 15 Überstunden abgegolten ?

15 Überstunden pro Monat? Wenn es im Arbeitsvertrag bzgl. Überstundenvergütung so eindeutig steht, welche Fragen werden dann noch aufgeworfen? Du musst dich nur entscheiden, ob du damit einverstanden bist oder nicht.
Nach oben
Chelsey



Anmeldungsdatum: 15.03.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04.10.2016, 11:52    Titel:

Kommt mir zum ersten mal unter das im Gehalt Überstunden mit angerechnet sind.

Hat sich eh erledigt.
Arbeitsvertrag entsprach in keinster weise dem was mündlich von Seiten der Firma versprochen wurde.
Gehalt und Urlaub war um ein vielfaches weniger. Das zugesagte Gehalt könne man ja nach der Probezeit durch Boni erreichen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum