Give Aways in Assessmentcentern

Fragen zum Assessment Center: Wie viele Teilnehmer beteiligen sich an einem Assessment Center? Läuft ein Assessment Center mehrere Tage ab? Welche Aufgaben werden verlangt?
Antworten
DickeBallerina
Bewerbungshelfer
Beiträge: 231
Registriert: 14.03.2011, 19:40

Give Aways in Assessmentcentern

Beitrag von DickeBallerina » 11.03.2014, 16:32

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal Fragen, welche Erfahrungen ihr mit Give Aways im Rahmen eurer Bewerbungsprozesse sammeln konntet.
  • Was für Give Aways gibt es bei welchen Unternehmen?
    Wann bekommt ihr diese? Bei Messen und/oder Assessmentcentern?
    Welche Give Aways haltet ihr für besonders nützlich oder innovativ?
    Was ist absolut unnötig?
Ich freue mich über eure Erfahrungen!

Dankeschön :)

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 14.03.2014, 18:52

hää ???

kannst du da mal näher drauf eingehen ? oder ist das eine verarsche ?

DickeBallerina
Bewerbungshelfer
Beiträge: 231
Registriert: 14.03.2011, 19:40

Beitrag von DickeBallerina » 17.03.2014, 12:17

Hallo :shock:
Nein, das ist keine "Verarsche" ;)

Ich bin in unserem Unternehmen für Assessmentcenter zuständig. Dabei gibt es i. d. R. kleine "Geschenke" für Bewerber.
Da unsere momentan nicht mehr so gut bei den Bewerbern ankommen, wollte ich einfach fragen, welche Erfahrungen ihr so bezüglich dieser "Firmen-Geschenke" machen konntet oder ob ihr tolle Ideen habt.

Liebe Grüße

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 17.03.2014, 12:33

o.k.
danke für die erklärung :wink:

noch nie gehört das bewerber "kleine geschenke" erhalten.
aber man lernt im leben schließlich nie aus.
(so ganz sicher bin ich immer noch nicht das du mich verarschst)

sollte ich das an anderer stelle nochmals bestätigt bekommen, bin ich restlos überzeugt und entschuldige mich jetzt schon mal für mein misstrauen.

DickeBallerina
Bewerbungshelfer
Beiträge: 231
Registriert: 14.03.2011, 19:40

Beitrag von DickeBallerina » 17.03.2014, 21:44

Also man bekommt "Give aways" beispielsweise auch auf Firmenmessen oder wenn die Firmen sich an Schulen vorstellen. Das können auch simple Kugelschreiber oder Blöcke mit Firmenlogo sein. Wir haben auch USB-Sticks, aber in einer Zeit, in der jeder mindestens 5 davon zu Hause rumliegen hat, ist die Wirkung bei den Bewerbern einfach nicht mehr so toll :?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 17.03.2014, 21:47

DickeBallerina hat geschrieben:wollte ich einfach fragen, welche Erfahrungen ihr so bezüglich dieser "Firmen-Geschenke" machen konntet oder ob ihr tolle Ideen habt.
Was im Einzelfall eine "tolle Idee" ist, dürfte wohl ganz stark vom Teilnehmerkreis dieser Center, den Produkten der Firma und der Unternehmensphilosophie abhängen. Wenn Du hier ein paar Hinweise geben würdest, könnte man zielgerichteter nachdenken, DickeBallerina!

Ich selbst habe bislang nur eine Kategorie von Bewerbergeschenken bekommen - und mich immer sehr darüber gefreut... obwohl die von der Idee her eigentlich überhaupt nicht originell waren. Das waren kleine Bücher/Broschüren, in denen konkrete Unternehmensthemen detaillierter dargestellt waren, als es der Homepage und "außenstehenden" Medienberichten zu entnehmen war. Wenn so etwas gut gemacht ist, kann es m. E. sehr hilfreich sein, um seine potentiellen Mitstreiter schon vor der ersten Arbeitssekunde auf eine gemeinsame Linie beim Denken, Arbeiten etc. einzuschwören. Identitikation durch Information... klingt unendlich banal... und ist doch so selten...

DickeBallerina
Bewerbungshelfer
Beiträge: 231
Registriert: 14.03.2011, 19:40

Beitrag von DickeBallerina » 19.03.2014, 13:46

Hallo FRAGEN,

schön von Dir zu lesen :) Wir hatten ja vor einiger Zeit öfters das Vergnügen im Anschreiben-Trhead :lol:

Also wir sind ne ziemlich große Bank in Schwaben angesiedelt. Mir geht es in erster Linie um Präsente für potenzielle Trainees. Also Zielgruppe zwischen 22 und 30.
Flyer, die Infos über das jeweilige Traineeprogramm enthalten, geben wir raus. Und dann eben USB-Sticks, Kulis und kleine Blöcke mit Firmenlogo. Das sind leider echte Ladenhüter und müssen den Bewerbern regelrecht aufgezwungen werden, damit diese nicht liegen bleiben...
Überlege jetzt schon eine ganze Weile. Fände auch was traditionelles "Schwäbisches" gar nicht schlecht. Nur sollte es dann im Rahmen bleiben, weil wir ja immer noch "spießiger" Finanzinstitut sind.

Ja... also gar nicht so einfach :/

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 20.03.2014, 22:41

DickeBallerina hat geschrieben:Wir hatten ja vor einiger Zeit öfters das Vergnügen im Anschreiben-Trhead :lol:
Ich erinnere mich... und freue mich zu hören, dass Du jetzt einen Job hast, der Dich (im positiven Sinne!) so beschäftigt!
DickeBallerina hat geschrieben:Also wir sind ne ziemlich große Bank in Schwaben angesiedelt. Mir geht es in erster Linie um Präsente für potenzielle Trainees.
Hmmmmm... Trainees bei einer grossen Bank... die sogenannten "High Potentials", die in kurzer Zeit Top-Gehälter anpeilen. Dass man DIE nicht mit Kleinkram begeistert, kann ich mir vorstellen. Wenn man denen mit einem Kugelschreiber käme, müsste es schon ein Montblanc sein... ;-)

Ganz ehrlich: Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass kleine Werbegeschenke bei dieser Zielgruppe einen guten Eindruck machen... eher im Gegenteil. Selbst wenn Du Dir da noch so viele Gedanken machst: Die Wirkung auf Leute mit einem derart ausgeprägten Elite-Bewusstsein kann m. E. nur "billig" sein. Ich glaube, ich würde meinen "Give-Away"-Etat anders verbraten... weniger in Richtung "Geschenk", als in Richtung "Atmosphäre"... mir irgendetwas überlegen, was das Center selbst zu einem irgendwie gefühlt "standesgemässen" Erlebnis macht. Eine Möglichkeit könnte sein, in eine entsprechende Umgebung zu investieren... und die ganze Angelegenheit z. B. in einem angesagten Restaurant, einer hippen Lounge o. ä. stattfinden zu lassen...

Anderer Gedanke: Das sind doch ziemlich wettbewerbsorientierte Leute. Vielleicht könnte man statt einem kleinen Geschenk für Jeden ein grosses Geschenk für Einen erstehen... als Preis für irgendeine besondere Einzelleistung im AC. Der mit der interessantesten Idee zu irgendeiner Fachfrage bekommt ein Wochenende in London oder so... ;-)

Ganz generell immer von der Mentalität der Zielgruppe ausgehen...

Antworten