Grundwehrdienst -> Verpasse Ausbildungsperiode

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
Fave
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009, 22:38

Grundwehrdienst -> Verpasse Ausbildungsperiode

Beitrag von Fave » 15.02.2009, 22:50

Hallo,

ich habe leider folgendes Problem, ich werde erst im Oktober 2009 fertig mit meinem Grundwehrdienst. Sprich ich bin ca. 2 Monate zu spät für die Ausbildungssaision dieses Jahr. Nun hätte ich ja noch zirka 20 Tage Urlaub die ich ans ende anhängen könnte. Also wären es noch zirka 1 Monat und 10 Tage. Gibt es jetzt noch eine Möglichkeit diese Ausbildungssaison zu starten ?

Es handelt sich um Sport und Fitnesskaufmann. Weiß jetzt nicht so genau ob es was bringt, wenn ich mich bewerbe.


Danke im voraus für eure Hilfe.

Dural
Beiträge: 124
Registriert: 18.01.2009, 10:47

Beitrag von Dural » 16.02.2009, 12:00

Ich kann es nicht 100% sagen, aber die 4 Wochen sind sicherlich keine unüberwindliche Hürde. Ich habe schon öfter gesehen, dass Ausbildungspätze auch noch nach dem offiziellen Beginn der Berufschule angeboten werden.

Ich würde das in der Bewerbung aber nicht erwähnen. Ich würde das mit dem Ausbildungsbetrieb erst klären, wenn dir ein Vertrag angeboten wird.

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 16.02.2009, 14:02

Bei der Bundeswehr lassen sie auch mit sich reden. Nach der Grundausbildung solltest du das Gespräch mit dem Kompaniechef suchen. Der ist für solche Angelegenheiten der erste Ansprechpartner, ob es spezielle Regelungen gibt oder Ausnahmen gemacht werden können.

Fave
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009, 22:38

Beitrag von Fave » 16.02.2009, 18:49

Danke euch erstmal,

habe mir schon sowas ähnliches gedacht. Nur jetzt weiß ich ehrlich nicht, ob ich mich bewerben soll..

und verschweigen kann ich das nun auch nicht. denn im Lebenslauf muss ich ja angeben was ich z.Z. mache.

Also meint ihr ich soll mich einfach mal hier und da bewerben und dann nach den 1. 3 Monaten zum Hauptmann/Kompaniechef?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 16.02.2009, 18:54

Es gibt auch noch andere Methode: sich von einem Arzt unfähig schreiben lassen, einen Anwalt die Sache regeln lassen oder auch mit dem Betrieb reden, denn in der Berufsschule verpasst man eigentlich nicht so viel (man findet unter Umständen dann nur schlechter Anschluss).

Fave
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009, 22:38

Beitrag von Fave » 17.02.2009, 21:32

@ Knightley


danke sehr für deine Hilfe. Finde die Idee leider nicht so toll.

wäre schön wenn noch jemand die Frage in meinem 2. Post beantworten könne.

Dural
Beiträge: 124
Registriert: 18.01.2009, 10:47

Beitrag von Dural » 18.02.2009, 11:50

Warum rufst du nicht einen Ausbildungsbetrieb in einer ganz anderen Region deines Bundeslands an? Oder du rufst die Berufsschule an oder die zuständige Kammer in deinem Bundesland. Die können dir bestimmt sagen, wie spät man die Ausbildung noch antreten kann.

Fave
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009, 22:38

Beitrag von Fave » 19.02.2009, 19:46

wäre doch ein wenig eigenartig, wenn ich einen Betrieb anrufe, um zu fragen. obwohl ich mich nicht einmal beworben habe.

Außerdem steht doch immer bei wann die Ausbildung anfängt... bei den meisten ist es halt der August.

Dural
Beiträge: 124
Registriert: 18.01.2009, 10:47

Beitrag von Dural » 19.02.2009, 21:57

Ich finde es überhaupt nicht komisch, wenn man hier nachfragt. Es kann ja sein, dass du dich tatsächlich bei dem Betrieb bewerben möchtest. Mit Fragen bezüglich der von ihnen angebotenen Ausbildung müssen die rechnen. Auch das Sekreteriat des Berufsschulzentrums könnte dir bestimmt Auskunft geben. Die haben jedes Jahr solche Fälle. Da kannst du auch direkt hingehen.

Fave
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009, 22:38

Beitrag von Fave » 20.02.2009, 17:14

aha... wenn da steht wir bilden zum 1. August aus soll ich hingehen und fragen ob die mich auch für 10. september nehmen würden... :lol:

Dural
Beiträge: 124
Registriert: 18.01.2009, 10:47

Beitrag von Dural » 20.02.2009, 18:35

Ja! Mein Gott stellst du dich an. Der Beginn 1.8. rührt daher, dass in deinem (vermutlich nördlichen Bundesland) am 10.8 oder so die Sommerferien vorbei sind und das neue Berufsschuljahr losgeht. Das ist ein rein schulorganisatorischer Termin. Im Normalfall fängt natürlich der praktische und schulische Teil der Ausbildung parallel an (meistens findet die erste Woche voll im Betrieb statt und ab der zweiten Woche geht die Berufsschule los), aber im Grunde dürfte es dem Betrieb egal sein, wenn es einmal nicht ganz deckungslgeich ist.

Antworten