Haare stylen für Bewerbungsfoto sinnvoll?

Hier wird über die Größe, die Farbe, die Anzahl, die ausgewählte Kleidung, die Mimik, die Befestigung und die richtige Platzwahl für Bewerbungsfotos und Passbilder bei einer Bewerbung diskutiert.
theblade
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2008, 17:49

Haare stylen für Bewerbungsfoto sinnvoll?

Beitrag von theblade » 08.06.2009, 00:27

mal ne Frage bezüglich Haare stylen:

Kann man das auf Bewerbungsfotos machen oder gehört das nur in die Freizeit?

erklärung: habe schwarz gefärbte haare mit nem kleinen blonden querstreifen oben. ohne styling (mit gel nach oben) sieht es zugegebenermaßen bescheiden aus.

Ist halt ne reine stylingfrisur.

was meint ihr?

ublindert
Bewerbungshelfer
Beiträge: 316
Registriert: 26.09.2006, 09:09

Beitrag von ublindert » 08.06.2009, 08:57

Hallo theblade,

auf was für Stellen bewirbst du dich?

theblade
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2008, 17:49

Beitrag von theblade » 08.06.2009, 10:06

hey,

also eigentlich im kaufmännischen Bereich.

Bin jetzt aber auch auf der Suche nach nem 400eur-Job zu meinem richtigen Job. Da meine Hauptbeschäftigung leider nur Teilzeitarbeit ist. (5h pro tag)

Ob und ws für ein 400eur Job ich finde weis ich noch nicht. Denke mal als Servicekraft oder iwo einräumen, im Lager oder oder oder

ublindert
Bewerbungshelfer
Beiträge: 316
Registriert: 26.09.2006, 09:09

Beitrag von ublindert » 08.06.2009, 10:28

Hallo Theblade,

dann style es doch "ordentlich", so dass es absolut gepflegt rüberkommt. Ich wollte vor allem wissen, ob du in einer Bank oder Versicherung anheuern willst... :wink:

Viele Grüße

theblade
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2008, 17:49

Beitrag von theblade » 08.06.2009, 10:34

nee nee ..bank nicht ;)

wenn dann nur im büro (vollzeit) oder als Servicekraft / Hilfskraft iwo im Einzelhandel.

Und zum stylen: geht leider nur nach oben zu stylen ..mehr kann man(n) aus der firsur nicht rausholen ! ^^

Frage auch deshalb, weil ich ja nich extra jeden Tag style. Also sprich die Woche über selten. Also auch auf den Bewerbungsbildern weglassen?

ublindert
Bewerbungshelfer
Beiträge: 316
Registriert: 26.09.2006, 09:09

Beitrag von ublindert » 08.06.2009, 10:40

Hallo,

geh doch ganz subjektiv vor. Wie siehst du am besten und ordentlichsten aus? Wenn gestylt, dann Styling, wenn nicht, dann eben lieber so, wie du meistens rumläufst. Du wirst ja in der woche auch nicht als "schlecht aussehend" rumlaufen, oder?

theblade
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2008, 17:49

Beitrag von theblade » 08.06.2009, 11:17

hehe nein das nicht ... denke ich zumindest ^^

Nagut ...werd mir das noch überlegen ob mit oder ohne ;)

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 11.06.2009, 15:29

Noch zwei Tips: Erstens kann man Bilder hier auch einstellen - was eine UNENDLICH viel bessere Beurteilung ermöglicht. Zweitens gibt es ja nicht nur die Alternativen, die vorhandene Frisur zu "stylen" oder nicht (was auch immer das heissen mag). Man könnte auch noch einmal zu Friseur gehen... ;-)

Davi85
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2009, 14:14

Beitrag von Davi85 » 19.07.2009, 12:04

Es gibt auch genug Bankkaufleute die die Haare gestyled haben... man sollte es nicht übertreiben aber wenn es ordentlich aussieht wieso nicht.

HP-2300
Beiträge: 13
Registriert: 17.03.2010, 16:48

Bewerbungsbild - Haare mit Gel oder Wachs Stylen

Beitrag von HP-2300 » 27.06.2010, 23:16

liebe leute vom Bewerbungsforum,

ist es angebracht die Haare mit Gel oder Wachs zu Stylen?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 28.06.2010, 12:24

Angebracht wären jeweils ein Foto mit und ohne "Styling"... und detailliertere Infos zur jetzigen beruflichen Situation und der Zielstelle... falls Du überhaupt davon redest... ;-)

HP-2300
Beiträge: 13
Registriert: 17.03.2010, 16:48

Beitrag von HP-2300 » 28.06.2010, 13:25

brauche das Bild für meine Bewerbung für eine Ausbildung im Technischen Bereich

Benutzeravatar
Lucky Luke
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 22.11.2009, 12:29

Beitrag von Lucky Luke » 28.06.2010, 15:55

Im technischen Bereich muss man wirklich nicht so seriös und beinahe bieder herüberkommen wie bei der Bewerbung um einen kaufmännischen Ausbildungsplatz. Ich habe mich als Fachinformatiker beworben und bin bei Assessment Centern einigen Mitbewerbern mit wirklich originellen Frisuren begegnet, z. b. eine Seite kurz geschoren, eine Seite schulterlang. Und die hatten ja offensichtlich auch mit ihren Fotos übezeugen können, sonst hätte man sie nicht eingeladen.
Sie waren aber auch sympathisch und darauf kommt es letztlich an.
Ich selber hatte mir vorher aber auch so viele Gedanken gemacht und zwei verschiedene Fotos anfertigen lassen. Eines mit legerem Sakko und Kapuzenpulli und eines mit Business-Sakko. Dann habe ich die seriöseren Fotos an die Firmen verschickt, die Bankensoftware herstellen und legeren an die anderen. Aber ich denke, da habe ich zu viel Aufwand betrieben. Ich wurde mit jedem Foto eingeladen.
Heute, mit dem Ausbildunsgplatz meiner Lieblingsfirma in der Tasche, wage ich zu behaupten, im technischem Bereich ist das Outfit nebensächlich! Da kommt es auf andere Dinge an...

HP-2300
Beiträge: 13
Registriert: 17.03.2010, 16:48

Beitrag von HP-2300 » 01.07.2010, 00:39

Vielen dank für eure hilfreichen Tipps.

:D

robbor
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2011, 17:20

Lange Haare für Männer

Beitrag von robbor » 15.05.2011, 17:26

Tach Zusammen,

ich stehe unmittelbar vor den Bewerbungen zum Berufseinstieg als Dipl-Ing. Maschinenbau.

Aus meinem näheren Umfeld wird mir immer wieder nahe gelegt, dass ich mir die Haare schneiden soll :D Ich selbst bin mir da eher unschlüssig.

Ich habe schulterlanges Haar - trage es meist zum Zopf. Gepflegt sehe ich aus und ich denke auch, dass das das wichtigste ist, aber ich möchte auf keinen Fall, dass mein Berufseinstieg dadurch gefährdet ist, dass ich einen Zopf trage. Ich habe halt irgendwie noch nie einen Dipl-Ing MB mit langen Haaren gesehen...

Was meint ihr dazu?

Gruß

Benutzeravatar
AngelikaLandskron
Beiträge: 119
Registriert: 28.12.2009, 17:55

Beitrag von AngelikaLandskron » 17.05.2011, 21:40

Hm, auch wenn Dir das nicht weiterhilft, aber das ist leider Geschmackssache. Wenn Haare, inkl Träger natürlich, wie Du schon schreibst gepflegt und Deine Pracht zum Zopf gebunden ist okay, habe nichts DAGEGEN, allerdings kann ich mir vorstellen, das manch ein konservativer Personaler das anders sieht.

Jedoch; wenn Du Dir mit kurzen Haaren verkleidet vorkommst würde ich sie auch nicht abschneiden lassen.

Ein Foto wäre hilfreich, um noch mehr sagen zu können :D

Benutzeravatar
Assistentin
Beiträge: 133
Registriert: 15.05.2011, 21:20

Beitrag von Assistentin » 21.05.2011, 11:27

In einer Entwicklungsabteilung wird man da wohl etwas toleranter sein, aber ich schätze, dass du im Vertrieb bzw. im Kundenkontakt mit langen Haaren Schwierigkeiten haben könntest - zumindest in einem klassisch konservativen Unternehmen.

Wenn der Personalreferent bereits konservativ klassisch eingestellt ist, dann dringst du gar nicht in die Fachabteilung vor.

In welchem Umfeld möchtest du dich denn bewerben?

Trotz meiner Anmerkungen möchte ich natürlich meiner Vorposterin beipflichten, dass du dir nicht die Haare schneiden lassen solltest, wenn du dir damit verkleidet vorkommst.

Constanze
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2013, 10:05

Pferdeschwanz zu mädchenhaft ?

Beitrag von Constanze » 26.03.2013, 09:41

Hallo,

eure Meinung ist mir wichtig. Meine Schwester ist 51 Jahre, schlank, sportlich und jugendlich im positiven Sinne. Da sie sich noch einmal völlig verändern möchte, ist das Thema Bewerbung auch für sie aktuell. Nun hatten wir gestern eine heftige Diskussion wegen ihres Bewerbungsfotos.

Sie möchte ihre Haare gerne mit einer breiten Spange zu einem Pferdeschwanz zusammenfassen. Ich finde diese Frisur für eine 51 jährige Frau, die sich auf eine Führungsposition bewirbt, zu mädchenhaft.
Ich meine, sie sollte eher Kompetenz und Sachlichkeit ausstrahlen.

Wie seht ihr das ?

LG Constanze

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 26.03.2013, 13:48

Das kommt dann natürlich auf den (Gesichts-)Typ an, aber so würde ich eher dir Recht geben.

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 26.03.2013, 22:02

Was wäre denn für Dich eine angemessene Frisur?

Constanze
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2013, 10:05

Beitrag von Constanze » 27.03.2013, 09:13

Hallo,

Hmm....nicht ganz leicht zu beantworten.

Ein Unternehmen knüpft an die Stellenausschreibung bestimmte Erwartungen an den Bewerber und das Foto gibt den ersten Hinweis, ob der Kandidat in das Firmenkonzept passen könnte.

Meine Schwester kann den Pferdeschwanz tragen-keine Frage. Aber-und das ist für mich der Punkt- er passt nicht zur angestrebten Position. Wir reden nicht über einen Job in einem kreativen Bereich, sondern über eine knallharte Führungsposition. Da hat ein "girliehafter" Beigeschmack nichts zu suchen.

Mein Vorschlag : Nach Rücksprache mit dem Fotografen eine ( zu ihrem Typ und Profil ) passende Hochsteckfrisur oder ein schicker Ballerinaknoten. Da sie beides auch gelegentlich im täglichen Leben trägt, besteht nicht die Gefahr, dass sie sich " selbstentfremdet " fühlt.

Ich freue mich auf weitere Meinungen

Gruß Constanze

sunlightgirlsusi
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2013, 14:36

Beitrag von sunlightgirlsusi » 27.03.2013, 10:37

Ein Pferdeschwanz kann durchaus auch streng wirken, dass kommt wirklich auf das Gesamtbild an und auch auf das was sie trägt. Das beste ist es wirklich einen Fotografen zu fragen und vielleicht zwei-drei Sachen auszuprobieren. Der macht einfach ein paar Schnappschüsse und dann kann man sich das meist auf dem PC mal anschauen was besser wirkt. Es gibt durchaus Fotografen die sich auf das Thema "Bewerbungsfoto" spezialisiert haben. Die sind auch nicht teurer als "normale" Fotografen.

Constanze
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2013, 10:05

Beitrag von Constanze » 27.03.2013, 11:36

sunlightgirlsusi hat geschrieben:Ein Pferdeschwanz kann durchaus auch streng wirken, dass kommt wirklich auf das Gesamtbild an und auch auf das was sie trägt.
Hallo sunlightgirlsusi,

klar kann ein Pferdeschwanz auch streng wirken. Es gibt diese tollen Pferdeschwanzfrisuren ohne Pony, die auch im Geschäftsleben zu jeder Position passen.
Leider habe ich vergessen zu schreiben, dass meine Schwester einen Pony trägt ( ohne Pony ist für sie wenig vorteilhaft , daher bleibt der Pony auf jeden Fall ).
Wir reden also über einen Pferdeschwanz mit Pony. Ehrlich, ich habe ein riesiges Problem damit mir jemanden mit einer solchen Frisur kompetent vozustellen-und zwar unabhängig von der Kleidung . Pferdeschwanz mit Pony gehört für mich in die Kategorie Freizeit oder Schultüte.....

Es kann aber auch sein, dass ich die Sachlage falsch beurteile. Deshalb ist mir ja eure Meinung so wichtig.

Danke Constanze

sunlightgirlsusi
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2013, 14:36

Beitrag von sunlightgirlsusi » 27.03.2013, 11:56

ich hatte eine Vorgesetzte die kenn ich nur mit Pferdeschwanz und soweit ich mich noch erinnern kann hatte sie auch einen Ponny. Sie wirkte auf mich alles andere als mädchenhaft. Das liegt halt immer im Auge des Betrachters.
Wie gesagt ich würde deiner Schwester zu einem professionellen Fotografen raten und auch den Mut dazu verschiedene Frisuren auzuprobieren!!! Ein Personaler ist ja auch nur ein Mensch und dem einen gefällt es, dem anderen wieder nicht. Es gibt da keine Garantie ;-)

Geh mit ihr zu einem Fotografen, so kannst du dir die Bilder auch anschauen und vielleicht sieht es ja auf dem Bild sehr gut aus und überzeugt dich?! Und wenn nicht dann kannst du sie ja dann von einer anderen Frisur überzeugen!!

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 27.03.2013, 14:20

Wichtig ist doch, dass sich ein Bewerber so wohl fühlt, wie er ist.

Es nützt einem Bewerber nichts, wenn er sich verbiegt, nur um einem potentiellen arbeitgeber vermeintlich zu gefallen. Zumal niemand weiss, wie er eine Frau mit Pferdeschwanz einschätzt.

Nur weil man selber ein bestimmtes Erscheinungsbild vielleicht als unpassend empfindet, muss dies für eine andere Person ja nicht auch zutreffen.

Viele Grüße aus duisburg

Antworten