Haben Sie sich noch wo anders beworben? Vorstellungsgespräch

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 14.04.2015, 21:38

Die erste Frage ist fies. Jeder weiß, dass man mehr als eine Bewerbung schreibt, alles andere wäre naiv. Also kein Problem, das zuzugeben. Mehr als eine Einladung zum VG machen auch attraktiv, also wäre es durchaus sinnvoll durchscheinen zu lassen, dass man mehrere VGs hat. Die Frage zielt wohl in zwei Richtungen:
1.) Konkurrenz abchecken.
2.) Wo stehe ich als Arbeitgeber im Ranking beim Bewerber. Hier wäre die Kunst, das so darzustellen, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben, aber diese bestimmte Tochter/Arbeitsstelle zu den engeren Favoriten gehört.

Gehaltsvorstellungen werden ja eigentlich immer auf Verhandlungsbasis angegeben. Insofern lautet eine einfache Antwort: "Ja." Eine freche Antwort könnte lauten: "Wollen Sie mir etwa mehr zahlen, als ich mir vorgestellt habe?" Ob das gut ankommt, kommt auf das Gegenüber an. Sinnvoll wäre also ein "Ja, aber..." "Ja, aber ich möchte natürlich mehr verdienen, als bei meinem jetzigen Arbeitgeber", "Ja, aber es sollte sich in dem genannten Rahmen bewegen", "Was sind Sie denn bereit zu zahlen"...

nordlaender
Bewerbungshelfer
Beiträge: 293
Registriert: 04.12.2008, 22:16

Re: Haben Sie noch weitere Bewerbungsverfahren am Laufen?

Beitrag von nordlaender » 15.04.2015, 07:39

Nostradamus hat geschrieben: 1.) Haben Sie noch andere Bewerbungen geschrieben; haben Sie weitere Vorstellungsgespräche gehabt oder werden bald welche haben?
Es spricht nichts dagegen diese Frage korrekt zu beantworten. Näher eingehen sollte man aber nicht. Weder auf di Anzahl der Bewerbungen noch den aktuellen Status. Ebenso sollte man die Fragen nach Firmennamen nett aber bestimmt blocken.
Blocken geht eigendlich immer ganz gut mit Gegenfragen in denen man nach dem Sinn der Frage oder nach dem Stellenbezug der Frage fragt.
Nostradamus hat geschrieben:2.) Ist die Gehaltsvorstellung, die Sie uns genannt haben, noch verhandelbar?
Ich würde hier keine direkte Antwort geben. Ich würde Gesprächbereitschaft signalisieren und anführen, dass, für dich, das Gesamtpaket aus Aufgabe, sonstigen Randbedingungen und Gehalt wichtig ist und das Gehalt nicht das einzige Kriterium ist.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8944
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 15.04.2015, 17:44

(Wenn das zutrifft - sollte man es dann erwähnen? Was spricht dafür, was spricht dagegen? Sollte man die Arbeitgeber namentlich nennen, bei denen man Gespräche hatte/haben wird oder dies auf keinen Fall tun?)

Ein AG lädt ja auch nicht nur einen Bewerber ein. Die Stellensuche sollte möglichst zielgerichtet rüberkommen. Wenn sich ein Bewerber auf x-beliebige Jobs massenweise bewirbt, kommt das bei einem AG mit einer höher qualifizierten Stelle nicht gut an. Konkrete AG musst du nicht nennen. Gehe kurz auf deine Bewerbungsbemühungen ein. Wenn du "begehrt" bist, darf das durchaus durchscheinen. Finde aber auch eine Überleitung, warum du gerne bei diesem AG, bei dem du das Gespräch hast, arbeiten möchtest.

Nostradamus
Beiträge: 51
Registriert: 14.04.2015, 17:59

Beitrag von Nostradamus » 16.04.2015, 00:22

Vielen Dank für die Antworten! Das hilft mir schon mal weiter!

Ich glaube auch, dass die Frage nach weiteren Bewerbungen/Vorstellungsgesprächen in die Richtung abzielt, dass man abchecken will, ob der Kandidat schon genau weiß, in welche Richtung er gehen will. Wenn er das weiß und sich auf ganz ähnliche Stellen beworben hat, kommt das sicher besser an, als wenn er sich einfach auf vollkommen unterschiedliche Stellen beworben hat... - falls das so ist, würde ich so etwas also am besten gar nicht erwähnen.

Dass man nicht nennen soll, wo genau man sich noch beworben hat, oder wo man noch Vorstellungsgespräche hat, habe ich schon häufiger gehört, aber warum soll man das eigentlich nicht? Man könnte sagen, es geht die anderen nichts an - aber wenn sie fragen, weiß ich auch nicht, warum ich es unbedingt verheimlichen sollte. Ich komme aus der Chemie und falls ich z. B. ein Vorstellungsgespräch bei der BASF hätte - warum sollte ich bloß nicht diesen Namen erwähnen?

Jetzt ist mir noch eine Frage eingefallen, wozu ich schon unterschiedliche Meinungen gehört habe: Sollte man bei der Gehaltsvorstellung besser eine konkrete Zahl oder einen Bereich angeben? Was mich bisher eher zu einer konkreten Zahl bewegt hat: Bei einem Bereich wird sich die andere Seite an der unteren Zahl des genannten Bereiches orientieren, nicht an der oberen, und davon ausgehend die Verhandlungen beginnen. Deshalb habe ich eine konkrete Zahl aus dem eher oberen Bereich (einer realistischen Summe) gewählt.

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 254
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Haben Sie sich auch woanders beworben ?

Beitrag von theodor111 » 22.08.2019, 22:17

Hallo,

würde gerne Eure Meinungen lesen:
Wenn in einem VG gefragt wird, ob man sich auch woanders beworben hat, sollte man dann sagen wo ? Wenn ich auf die Frage antworte "Ja, bei der Firma X und auch bei Y", zeugt das dann von Ehrlichkeit oder von Naivität ?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Haben Sie sich auch woanders beworben ?

Beitrag von TheGuide » 23.08.2019, 00:53

Die Frage ist ein Trick, es geht weniger darum, was du antwortest, sondern wie spontan. Jeder vernünftige Mensch bewirbt sich auf mehr als eine Stelle (es sei denn, er hat bereits eine Arbeit und ist nicht dringend auf eine Stelle angewiesen). Also kann die Antwort in der Mehrheit der Fälle nur lauten: "Ja, natürlich"; welche Stellen das konkret sind, musst du nicht sagen, das wird auch meistens nicht interessieren. Du musst auch nicht schleimen: "aber Ihre Stelle ist mir die liebste", sinnvoll könnte eine Antwort sein, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Stellen abwägt, weobei du deutlich machst, dass du weißt wo du bist und warum du dort richtig bist. Wie das im einzelnen aussieht, hängt natürlich von dir und den Stellen ab.

Antworten