Helft mir! Studienabbruch - Anschreiben für Ausbildung

Besondere Informationen, Tipps und Tricks für Bewerber, aber auch für Stelleninhaber.
Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 25.02.2006, 22:50

Wie läuft es denn nun so bei dir?

anadolu
Beiträge: 31
Registriert: 12.12.2005, 01:02

Beitrag von anadolu » 26.02.2006, 15:19

Hallo Caroline,

ich habe inzwischen ein Vorstellungsgespräch in einem Reisebüro gehabt. Eventuell werde ich dort vorher ein Praktikum machen müssen. Das wird sich noch ergeben denke ich. Das Gespräch war im großen und ganzen gut bis sehr gut meiner Meinung nach. Es gibt noch Konkurrentinnen, die mir im Wege stehen :D Wenn ich soweit bin, die Stelle zu bekommen, werde ich euch nochmal über den Stand der Dinge informieren.

Vielen Dank nochmal für die Nachfrage!

Bis bald...

PS: Ich würde mal gerne wissen, wieviel man als ausgelernte Reiseverkehrskauffrau später verdient?

anadolu
Beiträge: 31
Registriert: 12.12.2005, 01:02

SOS!!!

Beitrag von anadolu » 14.03.2006, 17:31

Da bin ich wieder!

Kann mir mal bitte jemand bei diesem Satz helfen. Irgendwie gefällt mir der nicht so ganz.


"Während meines WI – Studiums habe ich sehr viel mit dem PC gearbeitet und Präsentationen vorbereitet, sodass mir der Umgang mit Text - und Grafikdarstellungen sehr vertraut ist"

Ist das grammatisch richtig? Bitte um schnelle Antwort gaaaaaanz dringend!!!!

PS: Das mit dem Reisebüro hat nicht geklappt, da mich der Arbeitgeber nur an der Nase rumgeführt hat. Auf gut Deutsch gesagt: Ich wurde verars....t! Ich versteh die Welt nicht mehr? Dabei war ich fest davon überzeugt, das es diesmal klappen würde. :-((( Der hat meine Anrufe ignoriert. Habe mich oft genug gemeldet, damit er mein Interesse an diesem Job sieht. Naja mehr gibts später. Muss jetzt weg. Bis dann![/b]

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 14.03.2006, 19:46

So schlecht klingt der Satz doch nicht, wobei du auf die Trenn- bzw. Bindestriche achten musst und "vertraut" nicht sehr stark klingt - du kennst es halt, mehr aber auch nicht.

Mein Vorschlag:

"Bei der Vorbereitung von Seminar-Präsentationen während des Studiums habe ich meine Computerkenntnisse umfassend trainiert, so dass ich über sehr gute und sichere Kenntnisse im Umgang mit Text- und Grafikdarstellungen verfüge."

Das mit dem Reisebüro ist ja nicht so schön.

anadolu
Beiträge: 31
Registriert: 12.12.2005, 01:02

hi...

Beitrag von anadolu » 15.03.2006, 00:00

Vielen Dank für die rasche Antwort Caroline. Der Satz hat mir deshalb nicht gefallen, weil das " ist " am Ende meiner Meinung nach nicht gepasst hat. :D Deine Variante hat mir besser gefallen. :wink: Den bau ich ma direkt in meine Bewerbung ein vielen vielen Dank!!!

anadolu
Beiträge: 31
Registriert: 12.12.2005, 01:02

Halli hallo

Beitrag von anadolu » 13.06.2006, 12:56

Hallo mal wieder nach soooo langer Zeit. :D

Nach fast 80 Bewerbungen und mehr als einem halben Jahr hat es endlich geklappt. Ich hab eine Lehrstelle juhuuu!!! Konnte es selbst nicht glauben bis ich am 1. Juni angefangen habe. Kann euch nur raten, dass man die Hoffnung nie aufgeben soll :wink:

Allerdings grübelt noch eine Textaufgabe in meinem Kopf, die ich bei einem Einstellungstest lösen musste. Ich würde zu gerne wissen, wie die richtige Lösung dazu lautet. Manch einer wird vielleicht darüber lachen :lol:

An den ganauen Text kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Werde es trotzdem versuchen verständlich wiederzugeben.

Allllsoooo die Aufgabe lautete ungefähr so---->

Ein Mann fährt mit seinem Boot in ein Bootshaus um eine zu trinken. Für die 2 km Hinfahrt, die er fahren muss, braucht er 2 min. wenn Strom fließt. Wenn kein Strom fließt braucht er für die gleiche Strecke Hinfahrt 4 min. Wieviel Zeit braucht er für die Rückfahrt?

Hoffe ihr versteht die Aufgabe, so wie sie da steht. Ich kann mir schon denken, dass die Lösung "kinderleicht" sein könnte.

Bitte bitte helft mir, sonst wird diese Aufgabe noch zu einem Alptraum :lol:

Vielen Dank im voraus!

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 22.06.2006, 13:19

Glückwunsch! Viel Spaß bei der Ausbildung.

Bei der Textaufgabe kann ich dir nicht großartig weiterhelfen, verstehe sie nicht. Vielleicht weil er alkoholisiert kein Boot mehr fahren kann/sollte :?:

anadolu
Beiträge: 31
Registriert: 12.12.2005, 01:02

Beitrag von anadolu » 27.06.2006, 10:45

Vielen Dank Caroline. Nach ca. 80 Bewerbungen wurde es auch bald Zeit
:lol: allerdings hätt ich da noch eine Frage. Kann man während der Ausbildung Fahrtkosten beim Arbeitsamt beantragen, wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt? Es ist ganz schön teuer, wenn man jeden Tag hin und zurück fast 30 km fahren muss. :(

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Berufsausbildungsbeihilfe

Beitrag von Caroline » 28.06.2006, 15:50

Hier gab es schon einmal ähnliche Fragen: Fahrtkosten Ausbildung und Fahrtkosten Praktikum.

Außerdem gibt es noch die Berufsausbildungsbeihilfe: http://www.jugend.igmetall.de/content.m ... index.html

Bo3
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2006, 17:52

Beitrag von Bo3 » 28.06.2006, 17:46

hey Glückwunsch anadolu.
Wenn kein strom fließt, braucht er für die Rückfahrt (gleiche strecke) ebenfalls 4 min.
Wenn strom fließen sollte, braucht er 6 min, da er auf der hinfahrt ( mit strom) 2 min brauchte. also padelte er mit dem strom und auf der rückfahrt gegen den strom. :wink:

Antworten